Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Einsteiger 2.0 Set

+A -A
Autor
Beitrag
vector777
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 10. Sep 2014, 11:46
Servus erstmal :),
ich hab jetzt die letzten 3-4 Tage mal einiges gelesen und würde hier meinen Segen dafür holen :D.

Erstmal was habe ich vor?
Ich habe mir Anfang des Jahres einen neuen TV gegönnt (Samsung ue55f6640) und nach dem ersten Film darauf eigentlich schon direkt gesagt, eine Anlage muss her. Ich finde einfach der TV gibt die Filme vom Klang her nicht so rüber wie ich möchte. Immer zu leise finde ich.

Ich brauche kein High End mit unzähligen Lautsprechern und so, meine Idee wäre für den Start erstmal ein 2.0 System da ich zur Miete mit mehreren Parteien im Haus wohne.
Es soll einfach satter / runder klingen als die TV Lautsprecher.

Darum dacht ich zum Einstieg erstmal an den Denon av-r x2000 oder Pioneer VSX-828-K mit den Denn SC-F109 Lautsprecher.

Erstmal würde ich das System als 2.0 betreiben, da ich aber auch nicht ewig vorhabe in der Wohnung zu bleiben würde ich den AV Receiver gerne mit Luft nach oben holen . Ist erstmal der Grund warum ich zum x2000 greife und nicht zum x1000. Lasse mich aber gerne des besseren belehren.

Bei den Lautsprechern habe ich eigentlich mehr oder weniger gar keine Ahnung, ich hab zwar mal nach Paar gegoogelt aber bin mir da nicht wirklich einig geworden. Da Jamo auch recht gute hat.

Als Preislimit hätte ich erstmal so an 500-600€ gedacht.

Weitere Fragen :
HDMI 2.0 und HDCP 2.2 benötige ich ja nur wenn ich einen 4k TV habe oder vorhabe mir einen zu kaufen oder?
Haben die AV-Reciever auch eine Art Media Player eingebaut um AVI , MKV und co abspielen zu können ?

Ich glaube momentan habe ich erstmal keine Fragen mehr.

Danke schonmal für eure Hilfe !

Gruß
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Sep 2014, 11:51
500-600,- für receiver und boxen oder nur boxen?

sind dir die sachen bewusst?
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html


[Beitrag von Soulbasta am 10. Sep 2014, 11:51 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 10. Sep 2014, 11:59

Ich brauche kein High End mit unzähligen Lautsprechern


High End funktioniert nur im Stereodreieck mit zwei Lautsprechern. Einem für den linken Tonkanal und einem für den rechten Tonkanal.
vector777
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 10. Sep 2014, 12:52
500-600€ als Gesamt Budget erstmal.

Den Link werde ich gleich mal studieren
danke erstmal
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 10. Sep 2014, 14:22
der denon kostet fast 400,- bleibt nicht viel für die boxen.

http://www.ebay.de/i...handel-/321505487357
http://www.csmusiksy...ond10mt_wb/index.htm
ando-x88
Stammgast
#6 erstellt: 10. Sep 2014, 14:36
Was hälst du von Aktivlautsprechern? Diese haben jeweils eine Endstufe eingebaut und können an einen regelbaren Audioausgang (oder zur Not an einen Kopfhörerausgang) angeschlossen werden.
Der Vorteil ist, dass selbst kleine Aktivboxen tiefen und kräftigen Bass schaffen (im Vergleich zu gleich großen passiven Boxen) und du kein extra Gerät (Verstärker) brauchst.
Ein Beispiel für 500€/Paar wäre die Abacus C-Box, oder halt etwas gebrauchtes und dafür größeres.

Wenn es dir nur darum geht, den Stereo-Ton lauter bzw. qualitativ hochwertiger wiederzugeben, bist du mit Aktiven sicherlich gut bedient - zumindest geht es mir so


[Beitrag von ando-x88 am 10. Sep 2014, 14:39 bearbeitet]
vector777
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 10. Sep 2014, 15:39
Also 500€ für Lautsprecher sind mir momentan zuviel , 250€ wäre noch ok.
Die JBL sind noch im Preisrahmen.

Aktiv Lautsprecher müssen auch mit dem AVR betrieben werden nehme ich an ?
ando-x88
Stammgast
#8 erstellt: 10. Sep 2014, 15:42
Nein, diese haben ja bereits schon einen Verstärker eingebaut. Du brauchst halt nur eine regelbare Quelle, sprich variable Audioausgänge am TV. Bei manchen Fernsehern kann man die analogen Ausgängen auf variabel schalten, sodass die eingebauten LS abgeschaltet werden. Ansonsten halt über den Kopfhörerausgang.

Wie weit sitzt du denn vom Fernseher weg bzw. wie groß ist dein Raum?


Eine Alternative wäre noch die NuPro von Nubert , die haben auch gleich eine Vorstufe und einen D/A-Wandler eingebaut. Du kannst dort mehrere Geräte anschließen und die Boxen dann mit deren Fernbedienung regeln.


[Beitrag von ando-x88 am 10. Sep 2014, 15:45 bearbeitet]
vector777
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 10. Sep 2014, 15:52
Ich sitz ca 3,5Meter vom TV weg.
An diese Möglichkeit habe ich nicht gedacht, ohne AVR.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 10. Sep 2014, 16:32
wenn du den avr nicht wirklich brauchst sind aktive wirklich besser und man bekommt mehr klang fürs geld.

ein mediaplayer musst doch in deinem tv intergreirt sein, oder?

die z. b. 500,- das paar und manche standboxen können sich verstecken.
http://www.thomann.de/de/m_audio_m3_6.htm

preiswert und auch ziemlich gut
http://www.thomann.de/de/jbl_lsr_305.htm

falls du irgendwann unbedingt ein 5.1 system willst, kannst du die aktive im schalfzimmer oder am komputer nutzen.


[Beitrag von Soulbasta am 10. Sep 2014, 16:34 bearbeitet]
vector777
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 10. Sep 2014, 17:21
Muss ich mir mal durch den Kopf gehen lassen, ich hab halt auch mehrere Geräte (TV, Xbox, Laptop , Rpi..) die ich auch gern über die Anlage steuern würde.

Ja der TV hat einen Media Player aber ich brauche leider einen externen um mein Ambilight nutzen zu können.
Da der TV nur das TV Signal durch den Scart Anschluss rauslässt ,bei Filmen die ich schaue leider nicht.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 10. Sep 2014, 17:28
wenn du mehrere geräte hast dann ist natürich ein receiver sinvoller.
ich würde einen günstigeren nehmen und mehr für boxen ausgeben, die machen den klang nicht der receiver.
vector777
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 10. Sep 2014, 17:40
Ja momentan würde auch der denon avr x1000 langen , da ich aber nicht vor habe laufend neue Reciever zu kaufen würde ich gerne einen besseren kaufen .

Ich hab ja schon bisschen was gelesen und darum eine Wahl zwischen dem denon x2000 oder dem pioneer vsx 828 getroffen .
Lasse mich aber gerne wie gesagt auf andere Modelle ein wenn diese gut sind .
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 10. Sep 2014, 18:15
in paar jahren ist der x2000 auch alt und es gibt neue funktionen die man gerne haben möchte.
wie sieht es mit gebrauchten boxen aus? wie ist deine PLZ um bei kleinazeigen nachzuschauen?
vector777
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 10. Sep 2014, 18:29
64283 wäre die PLZ .

Ja man kann nicht immer das neuste und beste haben . Aber ich hab erstmal nicht vor einen neuen Fernseher zu kaufen . Eher neue Lautsprecher also weitere .
Möchte erstmal mit 2 anfangen und schauen wie ich vom Klang und der Beschallung hinkomme .
Von der Größe sollten es kleinere Lautsprecher sein (25-30 cm hoch).

Gruß
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 10. Sep 2014, 19:06
du hast bestimmt nicht die möglichkeit sie frei aufzustellen? mind. 50 cm von allen wänden weg.
wenn es so ist dann probiere vielleicht erstmal die jbl studio 220.
vector777
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 10. Sep 2014, 19:40
Eher weniger als 50 cm von der Wand weg . 20 cm maximal
Tywin
Inventar
#18 erstellt: 10. Sep 2014, 19:43
Dann könntest Du die - bereits von Soulbasta genannten - JBL Studio 220 ausprobieren, die für solch geringe Wandabstände geeignet sind.


[Beitrag von Tywin am 10. Sep 2014, 19:44 bearbeitet]
vector777
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 10. Sep 2014, 19:51
Ok, und was ist mit dem AVR ?

Ist der x2000 eine gute Wahl oder lieber den Pioneer?
Tywin
Inventar
#20 erstellt: 10. Sep 2014, 19:54
Für deinen Zweck reicht nach meiner Meinung der X-1000 oder was kann der X-2000 nach deiner Meinung mehr, dass Du Dich dafür interessierst?
vector777
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 11. Sep 2014, 06:07
Muss ich nochmal genauer vergleichen, von der Leistung und den Ascnhlüssen sollte der X1000 jetzt momentan langen .
Da ich mich aber kenne , werde ich recht bald das ganze erweitern. (Auch wenn ich momentan sage 2.0 langt - sollte langen)

Kann ich die Lautsprecher dann im Falle , wenn ich das System erweitern sollte auch weiter nutzen ? Also kann man auf den JBL Studio 220 ein weiteres System aufbauen ?

Achja wie schaut es bei den AVR mit Media Playern aus , kann ich damit .avi oder .mkv abspielen ?

Denke mal so werde ich zu dem Denon greifen ob X1000 / X2000 muss ich mal schauen. Von denen hab ich bis jetzt nur gutes gelesen. Pioneer und Onkyo öfters mal was negatives
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 11. Sep 2014, 07:08
du kannst hier alles nachlesen und sogar die bedienungsanleitung runter laden.
http://www.denon.de/...s&productid=avrx1000

ein media player für filme ist nicht drin.

natürlich kannst du die lautsprecher zu einem 5.1 ausbauen.
ich würde auch den x1000 nehmen, nutze erst die möglichkeiten aus.
Tywin
Inventar
#23 erstellt: 11. Sep 2014, 07:12
Beschäftige Dich ruhig schon mal mit der BDA. Es gibt genügend Menschen für die ein AVR die falsche Wahl ist, da man sich damit mehr auseinandersetzen muss als mit einem Lichtschalter. Fast alle Menschen in meinem persönlichen Umfeld fallen darunter.


[Beitrag von Tywin am 11. Sep 2014, 07:13 bearbeitet]
vector777
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 12. Sep 2014, 08:49
Ok und mit welchen Kabeln verbinde ich das am besten ? Sind da mittlerweile eine Art Chinch Stecker oder sind das so verzwirbelte Kabel ?
Weil wenn ich bestelle würde ich gern alles mitbestellen

Gruß
Tywin
Inventar
#25 erstellt: 12. Sep 2014, 09:55
Es gibt unzählige Kabel, Adapter und Konverter.

Z.B. mit einem Cinchkabel (RCA) kann man z.B. eine analoge Verbindung zwischen Quellgeräten und Verstärkern herstellen.

Welche Geräte willst Du denn verbinden?
vector777
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 12. Sep 2014, 13:13
Xbox , rpi und Co wird ja mit HDMI verbunden .

Nur die Lautsprecher mit dem av Reciever , gibt es da Besonderheiten auf die ich achten sollte beim Kabel Kauf . Die Lautsprecher werde ich neben meinem Fernseher links und rechts positionieren (habe ich zumindest vor) .

Werde mir die jbl Studio 220 holen und av Reciever entweder den x1000 oder x2000(wenn ich den zu einem guten Preis bekomme) .
Tywin
Inventar
#27 erstellt: 12. Sep 2014, 13:16
Ich nutze das folgende Kabel ganz gerne:

Lautsprecher-Bühnenkabel CORDIAL Highflex CLS225

http://www.pollin.de...Highflex_CLS225.html
vector777
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 12. Sep 2014, 13:19
Ok , fehlt dann noch was auf meiner liste ?
vector777
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 21. Sep 2014, 10:51
Alles angekommen und klingt Top !
Danke für eure Hilfe
Tywin
Inventar
#30 erstellt: 21. Sep 2014, 11:00
Danke für deine Rückmeldung und viel Spaß mit der Musik!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
High-End TV Stereo Speakers
Suchtkrüppel am 24.11.2016  –  Letzte Antwort am 24.11.2016  –  2 Beiträge
Anlage für PC+ TV
PeterSicherlich am 06.10.2008  –  Letzte Antwort am 11.10.2008  –  5 Beiträge
Ich suche meinen ersten DAP-Hilfe erbeten
Quo am 27.03.2016  –  Letzte Antwort am 27.03.2016  –  5 Beiträge
Brauche ich einen neuen verstärker?
chefkoch88 am 13.06.2009  –  Letzte Antwort am 14.06.2009  –  6 Beiträge
2.0 System für TV/Heimkino
Judunur am 31.07.2014  –  Letzte Antwort am 03.08.2014  –  13 Beiträge
ich will zurück zu 2.0 (oder 2.1?)!
radiomir am 24.11.2010  –  Letzte Antwort am 24.11.2010  –  2 Beiträge
Einsteiger Heimkinoset gesucht (2.0)
Svenoo am 07.03.2014  –  Letzte Antwort am 15.03.2014  –  6 Beiträge
kleine Anlage muss her
fuchs2 am 27.06.2013  –  Letzte Antwort am 29.06.2013  –  6 Beiträge
Einsteiger Anlage für Musik und Film
pC* am 02.02.2011  –  Letzte Antwort am 04.02.2011  –  12 Beiträge
Erste Anlage - 2.0? 2.1? Später 5.1? - Was muss ich investieren?
jardinero am 15.05.2012  –  Letzte Antwort am 18.05.2012  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Denon
  • Samsung

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedMetrion
  • Gesamtzahl an Themen1.345.191
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.756