Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Aktivlautsprecher: Fernbediente Lautstärkereglung mit Eingangsumschaltung

+A -A
Autor
Beitrag
rerx
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 11. Sep 2014, 09:37
Ich höre über ein Paar Behringer Truth B2031A Aktivlautsprecher. Das sind zwar nominell Studiomonitore, aber ich nutze sie als Ersatz für eine Stereoanlage. Sie waren ziemlich preiswert und der Klang gefällt mir sehr gut, deswegen möchte ich daran eigentlich nichts ändern.

Was den Boxen natürlich erstmal fehlt, ist die Möglichkeit mehrere Klangquellen anzuschliessen und bequem die Lautstärke zu regeln.

Derzeit verwende ich als günstige kompakte Lösung dafür einen Behringer Mon 800 Minimon Matrix-Mixer. Der kann mehr Ein- und Ausgänge miteinander verschieden kombinieren als ich überhaupt brauche, hat aber einige Nachteile:

  • keine Ferbedienung
  • Kleine Drehregler mit zu wenig Gefühl, meistens sind sie fast ganz am unteren Anschlag
  • nach etwas längerem Gebrauch treten zu Weilem Störgeräusche auf einem Kanal auf (kann natürlich an meinem Exemplar liegen)

Kurzum, etwas bequemeres soll her.

Probiert habe ich eine gebrauchte Teufel Decoderstation 3 (60 Euro gebraucht). Die sagt mir von der Bedienbarkeit sehr zu und hat praktischerweise auch ein paar digitale Eingänge. Dies ist aber ein auf Surround ausgelegtes Gerät und offenbar für den reinen Stereo-Betrieb ohne Subwoofer ungeeignet. Wenn ich die Behringer Truth als Front-Lautsprecher anschliesse, ist der Ton sehr dünn und leise, mindestens die tiefen Frequenzen sind abgeschnitten. Ich habe auch keine Möglichkeit gefunden, hier irgendwas einzustellen.

Wisst ihr eine bessere Alternative, gerne gebraucht, aber wenn möglich für unter 100 Euro?

Must haves:

  • Fernbedienung
  • Lautstärke geregelter Stereo-Pre-Out
  • mehrere Stereo-Eingänge, mindestens einer analog

Nice to have:

  • Digitaleingang
  • Kopfhörerausgang
  • sehr niedrige Priorirtät: Möglichkeit über WLAN Audio einzustreamen, aber dafür würde ich auch etwas separates nehmen

Unnötig:

  • Unterstützung für mehr als 2 Kanäle
  • Vollverstärker


Ich finde es echt überraschend, wie wenig Geräte es für mein Anforderungsprofil überhaupt gibt. Wäre meine beste Wahl wirklich ein günstiger grosser AV-Receiver mit Pre-Out?
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 11. Sep 2014, 10:23
Hallo,

ich hätte zur Teufel ControlStation geraten. Hast Du die Bypass Funktion probiert?


Bypass
Durch Betätigen dieser Taste wird das anliegende
Signal per Downmix nur noch über die beiden
Frontkanäle ausgegeben. Der Bypass kann durch
Wahl eines anderen Modus wieder deaktiviert
werden.


Ansonsten bei Teufel nachfragen ob die Frontausgänge grundsätzlich nur mit ausgefilterten tiefen Tönen funktionieren. Das kann ich mir aber derzeit noch nicht vorstellen.

Viele HiFi-Vorverstärker bieten die gewünschten Funktionen, leider sind die zumeist sehr teuer. Versuchen kannst Du auch einen auftrennbaren Vollverstärker, der ggf. günstiger als ein Vorverstärker ist.

Der Sherwood RX-772 ist ein günstiges Exemplar dieser Art. Nur der Service von Hersteller und Importeur erscheinen nicht prickelnd. Leider laufen beim Vollverstärker dann auch Trafo und Endstufen immer mit und verbrauchen unnötig Strom.

Auch ein alter AVR mit Vorverstärkerausgängen kann eine günstige Möglichkeit sein, wie Du schon bemerkt hast.

VG Tywin
rerx
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 11. Sep 2014, 11:00

ich hätte zur Teufel ControlStation geraten. Hast Du die Bypass Funktion probiert?
Ich meine, damit keinen Unterschied gehabt zu haben, probiere die heute Abend aber noch einmal aus.

Die Aussicht, dass bei einem grossen Verstaerker die Endstufen immer mitlaufen muessen, misfaellt mir ziemlich. Das will ich echt vermeiden.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 11. Sep 2014, 11:45

rerx (Beitrag #3) schrieb:


Die Aussicht, dass bei einem grossen Verstaerker die Endstufen immer mitlaufen muessen, misfaellt mir ziemlich. Das will ich echt vermeiden.


dann baust du sie aus
für 100,- kannst du nur nach einem gebrauchten gerät suchen.
reine preamps mit fernbedieneung kosten leider mehr als vollverstärker da sie nicht in großen stückzahlen verkauft werden.


[Beitrag von Soulbasta am 11. Sep 2014, 11:46 bearbeitet]
rerx
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 16. Sep 2014, 13:43
Mit der Decoderstation 3 habe ich kein Glueck.


Ansonsten bei Teufel nachfragen ob die Frontausgänge grundsätzlich nur mit ausgefilterten tiefen Tönen funktionieren. Das kann ich mir aber derzeit noch nicht vorstellen.


Ich habe nachgefragt, sie ist wirklich nur in Verbindung mit einem Subwoofer zu gebrauchen. Hier die Antwort von Teufel auf meine Anfrage:

vielen Dank für Ihre E-Mail an Lautsprecher Teufel, auf die ich gern antworte. Die Decoderstation ist nur für 5.1 Systeme geeignet. Sie verwendet getrennte Frequenzbereiche für Lautsprecher und Subwoofer. Wenn Sie also Lautsprecher daran anschließen die ein volles Frequenzspektrum spielen, schmälern Sie nur den Klang dieser.

Ohne Subwoofer fehlen also die restlichen Frequenzen. Bei der Decoderstation 5 Mk 2 können Sie, ganz im Gegenzug zur Decoderstation 3 die Trennfrequenzen manuell einrichten. Wenn Sie also keine Standlautsprecher betreiben die Frequenzen unter 80Hz spielen, könnte die Decoderstation 5 Mk 2 eine Verbesserung darstellen.


Die Decoderstation 5 (Mk 2) waere also eine bessere Wahl, da kann man immer hin die Trennfrequenz herunter stellen (von, ich meine, 130 Hz auf 80 Hz). Perfekt waere das aber auch nicht, denn die Behringer Truth geben durchaus auch unter 80 Hz ein Signal. Auf meine Nachfrage bezueglich der Controlstation ist er nicht eingegangen, vermutlich ist sie nicht flexibler.


Schade, eine bessere Alternative als Schaltzentrale steht noch aus.
Passat
Moderator
#6 erstellt: 16. Sep 2014, 14:01
Ich würde einen gebrauchten Vorverstärker kaufen.

Beispielsweise:
Denon DAP-2500, DAP-2500A, PRA-1500
Onkyo P-3890
Technics SU-C1000, SU-C2000
Yamaha CX-630, CX-830, CX-1000, CX-1, CX-2.

Grüße
Roman
rerx
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 16. Sep 2014, 15:23
Unter 100 Euro wird es so wahrscheinlich nichts, OK.

Jetzt habe ich von Pro-Ject die Pre Box SE gefunden. Das waere doch ein ansehliches, kompaktes Geraet. Die Ebay-Gebrauchtpreise scheinen ja immerhin eher unter 200 Euro zu liegen.

Damit wuerde ich mich wohler fuehlen als mit gebrauchter High-End-Elektronik aus den 80ern oder 90ern... Was sagt ihr dazu?


[Beitrag von rerx am 16. Sep 2014, 15:24 bearbeitet]
Passat
Moderator
#8 erstellt: 16. Sep 2014, 15:59
Die Pro-Ject kann man kaufen, wenn einem die 4 Eingänge reichen.

Grüße
Roman
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 16. Sep 2014, 16:05
Es ist nicht zu glauben aber so ein ähnliches Ding wie diese Controllerstation 2 von Teufel ohne Low-Cut / für einfaches Stereo ist nirgends zu finden. So ein Gerät muss doch mit FB für unter 100 Euro problemlos angeboten werden können.
schraddeler
Inventar
#10 erstellt: 16. Sep 2014, 16:24
Ich höre in diesem Moment über ein solches http://www.ebay.de/i...&hash=item2ed6c0617b
Gerät. Gibt es auch in schwarz, sieht edel aus und funktioniert schon seit Jahren einwandfrei. Für die paar Kröten vielleicht eine Überlegung wert.
EDIT/ Das Gerät ist auch relativ schmal, 28cm.

gruß schraddeler


[Beitrag von schraddeler am 16. Sep 2014, 16:28 bearbeitet]
rerx
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 16. Sep 2014, 17:21

schraddeler (Beitrag #10) schrieb:
Ich höre in diesem Moment über ein solches http://www.ebay.de/i...&hash=item2ed6c0617b
Wie ist denn da so der Stromverbrauch, die Hitzeentwicklung, wenn man die verbleibenden Endstufen gar nicht benutzen moechte? Preislich waere das schon sehr attraktiv.


[Beitrag von rerx am 16. Sep 2014, 17:23 bearbeitet]
schraddeler
Inventar
#12 erstellt: 17. Sep 2014, 10:55
Ich hab jetzt mal nach einer Stunde Betrieb die Hand draufgehalteb, ich würd mal sagen handwarm.

gruß schraddeler
rerx
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 24. Sep 2014, 08:15
Ich habe mich noch fuer keine Loesung entschieden. Von Teufel kam aber noch eine Richtigstellung per E-Mail:


Ich muss meinen Kollegen ein wenig korrigieren. Für den Irrtum möchte ich mich entschuldigen.

Die Decoderstation 5 MK2 erlaubt durchaus den Betrieb von nur zwei Vollbereichs-Lautsprechern. Dazu dient ein vollwertiges Bassmanagement. Zum einen werden die Frontlautsprecher auf "Large" gestellt (Einstellung: LLL), damit sie alle Frequenzen erhalten, gleichzeitig wird der Subwooferkanal ausgeschalten. Weiterhin wird die Ausgabe auf 2.1 Stereo gestellt, da nur ein Paar Lautsprecher angesprochen wird. Verbinden Sie Ihre Aktiv-Lautsprecher bitte mit Front Links/Rechts Out der Decoderstation 5.


Also scheint die Decoderstation 5 MK2 doch durchaus geeignet zu sein.
Donsiox
Moderator
#14 erstellt: 24. Sep 2014, 08:36
Alles andere wär auch irgendwie ein Reinfall gewesen
rerx
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 23. Okt 2014, 21:25
Kurzes erstes Update: Mit einer Teufel Decoderstation 5 funktioniert der Stereo-Betrieb offenbar ordentlich, ohne dass mir auf Anhieb irgendwelche Einbußen auffallen würden. Das Gerät ist angenehm kompakt, die Fernbedienung ist brauchbar und dass man gleich vier digitale Eingänge dabei hat, hat sich dann doch als ziemlich nützlich herausgestellt.

Das Nachfolgermodell von Teufel, die Decoderstation 5 Mk2, könnte eine bessere Wahl sein, wenn zum Boxenpaar noch ein Subwoofer kommen soll. Denn erst bei dieser Version lässt sich die Trennfrequenz manuell festlegen.

Die Decoderstation 3 konnte ich zum Glück ohne Verlust weiterverkaufen. Die Decoderstation 5 kam bei E-Bay aber leider schon über 100 Euro.


[Beitrag von rerx am 23. Okt 2014, 21:30 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche DAC mit Lautstärkereglung
fain50 am 29.12.2009  –  Letzte Antwort am 29.12.2009  –  21 Beiträge
Verstärkerkauf Beratung, 2-Zonen Lautstärkereglung.
Moses169 am 20.08.2009  –  Letzte Antwort am 28.08.2009  –  2 Beiträge
Aktivlautsprecher Badezimmer
BeMiz am 13.09.2012  –  Letzte Antwort am 19.09.2012  –  10 Beiträge
Aktivlautsprecher von Backes&Müller
shika am 14.03.2006  –  Letzte Antwort am 21.03.2006  –  11 Beiträge
Aktivlautsprecher für ca. 25m2
tobidura am 06.10.2014  –  Letzte Antwort am 06.10.2014  –  11 Beiträge
3-Wege Aktivlautsprecher XLR
RandyFisher am 31.10.2015  –  Letzte Antwort am 01.11.2015  –  12 Beiträge
Suche kompakten Aktivlautsprecher, Kaufberatung
vinylluder am 12.11.2016  –  Letzte Antwort am 13.11.2016  –  3 Beiträge
Aktivlautsprecher zur Raumbeschallung
locomotivo am 08.01.2013  –  Letzte Antwort am 11.01.2013  –  6 Beiträge
preisgünstige transportable Aktivlautsprecher
jjss am 05.07.2007  –  Letzte Antwort am 06.07.2007  –  5 Beiträge
Dringend! Kleine Aktivlautsprecher gesucht!
-nepomuk- am 09.12.2008  –  Letzte Antwort am 10.12.2008  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sherwood
  • Onkyo
  • Pro-Ject
  • Yamaha
  • Denon
  • Behringer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedkipkoenig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.193
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.772