Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche DAC mit Lautstärkereglung

+A -A
Autor
Beitrag
fain50
Neuling
#1 erstellt: 29. Dez 2009, 11:53
Ich bin momentan dabei meine Anlage abzugraden. Da ich kein analog höre dachte ich daran, den Vorverstärker durch einen DAC mit Pegelregelung zu ersetzten. Kennt da jemand ein gutes Gerät bis ca. 1000€?.
Alternativ wäre die möglichkeit einen DAC mit festem Pegel zu kaufen, dann müsste die Lautstärke allerdings digital geregelt werden. Daher meine Frage, ist digitale Lautstärkeregelung mit einem Auflösungsverlust behaftet - also generell nicht empfehlenswert?
kaki@kassel
Stammgast
#2 erstellt: 29. Dez 2009, 12:12
Hallo fain50,

ich würde an Deiner Stelle mal nach einem Benchmark DAC I Pre Ausschau halten. Der ist DAC und Vorverstärke rin einem und hat notfalls noch analoge Eingänge.

Ich hatte mal einem Berkeley Alpha DAC bei mir zu Hause. Der kostet unglaublich viel und trotzdem fand ich im Vergleich die Lautstärkereglung über meine Audionet Vorstufe besser gelungen. Eigentlich hatte ich ja erwartet, daß der (wegen weniger Bauteile im Signalweg) Berkeley direkt an Bryston 4B SST besser klingen sollte. - Aber der Unterschied waren jetzt nicht Welten - so daß, wenn man keine Vorstufe hat, auch später mal diese nachrüsten kann.

Generell empfindet und bewertet jeder die Klangunterschiede ja anders.

Lieben Gruß
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 29. Dez 2009, 12:36
Hi

Für Dein Budget dürfte das etwas schwer werden, allerdings, was spricht gegen einen Vorverstärker mit DAC?
Du bleibst flexibler, wenn Du zukünftlich doch noch mal eine analoge Quelle anschliessen möchtest.

Passend zu Deinem Budget gibt es z.B. folgende Vorstufe:

http://www.hifi-regl...oogle%20Base&gbase=1

Saludos
Glenn
Erik030474
Inventar
#4 erstellt: 29. Dez 2009, 13:02
Grundsätzlich ist der Benchmark PRE eine gute Wahl, leider zu teuer bzw. über dem Budget. Eine sehr gute Preis-Leistungs-Alternative ist der BERESFORD CAIMAN, derzeit für ungefähr 250 € inkl. Versand zu haben.

Vielleicht hilft dir das hier ja weiter:

http://www.hifi-foru...m_id=100&thread=1487

Gibt auch noch einen schönen Artikel von ... (Link kommt noch) bzw. einfach mal nach den CAIMAN-Erfahrungsberichten gogeln.

Einziger Wermuthstropfen beim Caiman ist, dass er im Gegensatz zum Benchmark (noch) keinen analogen Line-In besitzt ... aber das kommt wohl noch.

Edith ergänzt den Link des schönen Berichts von fujak: http://www.hifi-foru...m_id=100&thread=1506


[Beitrag von Erik030474 am 29. Dez 2009, 13:05 bearbeitet]
pure_sound
Inventar
#5 erstellt: 29. Dez 2009, 13:11
... den Caiman wollte ich auch grade empfehlen. Zu dem Beitrag von Erik kann ich also nichts mehr hinzufügen, ausser dass ich das auch so sehe.
fain50
Neuling
#6 erstellt: 29. Dez 2009, 14:19
Vielen Dank für die vielen Antworten
Der Caiman scheint tatsächlich ein sehr interessantes Produkt zu sein. Ich glaube ich werden ihn mal bestellen, bei dem Preis kann man ja nicht so viel falsch machen. Außerdem macht die Firma noch so einen kleinen, sympathischen Eindruck.
pure_sound
Inventar
#7 erstellt: 29. Dez 2009, 14:24

fain50 schrieb:
Vielen Dank für die vielen Antworten
Der Caiman scheint tatsächlich ein sehr interessantes Produkt zu sein. Ich glaube ich werden ihn mal bestellen, bei dem Preis kann man ja nicht so viel falsch machen. Außerdem macht die Firma noch so einen kleinen, sympathischen Eindruck.

stimmt - da mailt man noch direkt mit dem Chef, dem Entwickler und dem Vertrieb in einer Person. Und sowohl Kontakt als auch Lieferung waren bei mir sehr schnell und freundlich. Bei dem Preis machst Du wirklich nix falsch ...
Cortana
Inventar
#8 erstellt: 29. Dez 2009, 16:08
So nebenbei...was könnt ihr so für externe DACs um 200-300 Euro rum empfehlen?

Am liebsten wärs mir, wenn ich PC über USB oder halt Toslink anschliessen könnte und dann noch die Xbox360 und PS3. Dann noch 2 umschaltbare Ausgänge für Monitore/KH.
Erik030474
Inventar
#9 erstellt: 29. Dez 2009, 16:15
@ Cortana:

Wie schon in diesem Thread (der dir bekannt sein sollte) empfohlen:

http://www.hifi-foru...33396&postID=225#225

Kann den Beresford CAIMAN nur empfehlen.

Und was mich ganz besonders stört ist, dass 4 oder 5 Posts weiter oben das Ding schon genannt wurde. Du solltest dir mal die Mühe machen, Threads wirklich zu lesen!


[Beitrag von Erik030474 am 29. Dez 2009, 16:18 bearbeitet]
Cortana
Inventar
#10 erstellt: 29. Dez 2009, 16:20
Sorry, hab das voll vergessen xD

Das Teil sieht echt verdammt gut aus. Wie schlachte ich zwischen den Ausgängen um?

Wäre ein einzelner KHV nicht besser als dieses Teil?
pure_sound
Inventar
#11 erstellt: 29. Dez 2009, 16:20

Cortana schrieb:
So nebenbei...was könnt ihr so für externe DACs um 200-300 Euro rum empfehlen?

Am liebsten wärs mir, wenn ich PC über USB oder halt Toslink anschliessen könnte und dann noch die Xbox360 und PS3. Dann noch 2 umschaltbare Ausgänge für Monitore/KH.


... naja, der Beresford Caiman würde da genau rein passen. Eine gute Auflistung findest Du z.B. hier: http://www.hifi-foru...m_id=100&thread=1506

Beim Anschluss solltest Du noch beachten, dass die meisten DACs bei USB nur bis maximal 48 KHz verkrafen. Für die zugegebenermaßen noch recht seltenen höheren Auflösungen braucht man dann den coax oder optischen Anschluss...
Erik030474
Inventar
#12 erstellt: 29. Dez 2009, 16:24
Keine Ahnung, ein Kopfhörer ist für mich immer nur eine Notlösung beim Sport oder in der Bahn.

Das Umschalten zwischen den Quellen gestaltet sich äußerst kompliziert, dazu musst du das Beresford-Werk in China bsuchen, anschließend gibt es eine 3-tägige Schulung in London, damit man die kleinen goldenen Knöpfe auf der Vorderseite auch wirklich richtig drückt und es nicht zu Fehlbedienungen kommt ...
Cortana
Inventar
#13 erstellt: 29. Dez 2009, 16:28
Lies doch meinen Post richtig. Das Teil hat 2x Cinch Output. Kann ich da zwischen den Ausgängen umschalten?


If you plan to use the USB connection, try to use a "decent" USB cable, something better than the standard USB cable commonly used with computer systems. We have found that there is dramatic sound quality improvement in doing so.


-> Das spricht nicht wirklich für diesen Hersteller...
pure_sound
Inventar
#14 erstellt: 29. Dez 2009, 16:28
... das mit den umschaltbaren Ausgängen hatte ich doch glatt überlesen. Also der Caiman hat zwar zwei Ausgänge (einen geregelten Vorstufenausgang und einen fixen), aber die sind nicht umschaltbar sondern laufen immer beide mit. Den KHV hat der Caiman auch schon an Bord und ich finde den gar nicht schlecht...
Erik030474
Inventar
#15 erstellt: 29. Dez 2009, 16:34

Cortana schrieb:

If you plan to use the USB connection, try to use a "decent" USB cable, something better than the standard USB cable commonly used with computer systems. We have found that there is dramatic sound quality improvement in doing so.


-> Das spricht nicht wirklich für diesen Hersteller...


Naja, er verkauft auch USB-Kabel, will also Geschäft machen. Da die Übertragung digital erfolgt, ist das USB-Kabel rein physikalisch egal.
Cortana
Inventar
#16 erstellt: 29. Dez 2009, 16:35

pure_sound schrieb:
... das mit den umschaltbaren Ausgängen hatte ich doch glatt überlesen. Also der Caiman hat zwar zwei Ausgänge (einen geregelten Vorstufenausgang und einen fixen), aber die sind nicht umschaltbar sondern laufen immer beide mit. Den KHV hat der Caiman auch schon an Bord und ich finde den gar nicht schlecht...

Hab mal in die Bedienungsanleitung geschaut. Wird echt bei beiden das selbe Signal gleichzeitig rausgegeben.

Kann also die Monitore am variablen Output anschliessen und den KHV (falls nötig) am fixen Output, damit ich dann mit dem KHV regeln kann.

Echt geiles Teil, ich werds erstmal ohne KHV testen
Erik030474
Inventar
#17 erstellt: 29. Dez 2009, 16:37
Theoretisch ja, aber du brauchst keinen separaten KHV mehr, du hast doch schon einen guten integriert.
Cortana
Inventar
#18 erstellt: 29. Dez 2009, 16:44

Erik030474 schrieb:
Theoretisch ja, aber du brauchst keinen separaten KHV mehr, du hast doch schon einen guten integriert.

Hab btw heute den Sennheiser HD650 getestet und er ist mir IMO zu hell. Denke, dass der Denon AHD2000 die beste Wahl für mich wäre. Aber ich werd demnächst mal alle 3 (HD650, D2000 und den Beyer 880) vergleichen ^^

P.s. Hab einfach überall gelesen, dass ein richtiger KHV besser wäre als sowas. Aber sollte eh reichen, will da nicht unnötig viel Geld verschwenden.

Das Teil inkl. Versand würde mich 350CHF kosten, ziehen die eig die MwSt ab?
pure_sound
Inventar
#19 erstellt: 29. Dez 2009, 16:46
... ohje, ich hoffe ich werde jetzt nicht in die voodo Ecke gesteckt, aber als Informatiker kann ich sagen, dass es auch bei der digitalen Übertragung nicht völlig egal ist, wie gut die Verbindung ist. Die Datenrübertragungsraten sind zum Teil schon recht hoch. Man hört zwar bei Kabelproblemen dann kein Rauschen oden Brummen, wie bei schlechten oder gestörten analogen Kabeln, aber es kann halt schon auch bei der digitalen übertragung zu Fehlern kommen.
Die wirken sich dann aber eher in Timing Problemen wegen erforderlicher Neuübertragung und im schlimmsten Fall in kurzen Aussetzern aus. Das sollte aber eigentlich auch bei Standardkabeln nicht vorkommen, wenn die nicht zu lang und nicht zu stark von aussen gestört sind.
Also eigentlich finde ich, dass ihr recht habt, nur würde ich das nicht ganz so absolut stehen lassen. Z.B. die dünnen einfachen Strippen aus der USB 1.0 Zeit, sind sicherlich schon grenzwertig, weil sie für viel geringeren Datendurchsatz konzipiert waren. Vielleicht meinte Stan Beresford solche Teile. Aber natürlich will er auch seine Kabel verkaufen ...
Erik030474
Inventar
#20 erstellt: 29. Dez 2009, 16:47
Keine Ahnung, habe das Ding bestellt und nicht weiter drum gekümmert ... Investitionen in der Größenordnung werden in 5 Minuten durchentschieden und dann nicht weiter betrachtet ... mit den EMES ist das nicht so leicht.
Das.Froeschle
Inventar
#21 erstellt: 29. Dez 2009, 21:04
der Lavry Black DA-10 könnte auch etwas für Dich sein
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärkerkauf Beratung, 2-Zonen Lautstärkereglung.
Moses169 am 20.08.2009  –  Letzte Antwort am 28.08.2009  –  2 Beiträge
Suche DAC / externe Soundkarte
Arne111 am 12.07.2012  –  Letzte Antwort am 12.07.2012  –  3 Beiträge
Suche CDP oder DAC
supra111 am 04.04.2013  –  Letzte Antwort am 05.04.2013  –  19 Beiträge
suche neutralen DAC
hififranz am 07.01.2015  –  Letzte Antwort am 07.01.2015  –  9 Beiträge
Aktivlautsprecher: Fernbediente Lautstärkereglung mit Eingangsumschaltung
rerx am 11.09.2014  –  Letzte Antwort am 23.10.2014  –  15 Beiträge
Kaufberatung DAC
ChrisR am 03.01.2014  –  Letzte Antwort am 04.01.2014  –  4 Beiträge
dac mit fernbedienbarer lautstärkeregelung
uva am 13.03.2007  –  Letzte Antwort am 13.03.2007  –  3 Beiträge
Suche hochwertige USB DAC mit Tube
Naiden am 23.07.2012  –  Letzte Antwort am 25.07.2012  –  3 Beiträge
Suche MP3 Player mit gutem DAC
CallitMagic am 26.07.2014  –  Letzte Antwort am 29.07.2014  –  22 Beiträge
Suche DAC mit guten Preis Leistungsverhältniss
WitheSide am 07.12.2014  –  Letzte Antwort am 10.12.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 72 )
  • Neuestes MitgliedCeldrig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.578
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.203