Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo-Anlage eure Meinung?

+A -A
Autor
Beitrag
crisse
Neuling
#1 erstellt: 30. Sep 2014, 19:35
Hallo zusammen,

meine Schwester möchte ein Anlage kaufen und ich soll sie beraten/ komplett zusammen stellen ;-).

Leider liegt mein letzter Kauf schon einige Tage (5 Jahre) zurück, daher habe ich eine Anlage zusammen gestellt und würde gerne eure Meinung wissen. Ich habe auch einiges im Forum gelesen und hoffe die richtigen Rückschlüsse gezogen zu haben. Erstmal die Rahmenbedingungen:

Also es sollen zwei Standlautsprecher werden, die ins Wohnzimmer kommen und den Raum nicht erschlagen sollen. Optik ist nicht zuvernachlässigen. Da es sich um eine Mietwohnung in einem Mehrparteinhaus handelt, soll auf starken Bass und Subwoofer verzichtet werden. Es wird Rock/ Pop gehört und Fersehen und DVD wiedergegeben. Lautstärke wird normalerweise Zimmerlautstärke bis gehobene Zimmerlautstärke sein.
Ich selber habe die Nubert 511 und bin zufrieden, werde sie allerdings demnächst um einen Sub erweitern ;-). Maximal soll die Anlage 2000€ kosten, muss aber nicht komplett investiert werden.

So folgende Anlage habe ich mir überlegt habe:

Lautsprecher: Nuber 513 (meine 511 findet sie gut) oder die T+A Pulsar S350 (kann Sie in 50km entfernung hören)
Verstärker: Onkyo TX 8200
CD: Player: Onkyo C 7030
Plattenspieler hätte mein Schwester gerne, allerdings sind neue, gute Plattenspieler teuer und am gebraucht Markt bin ich überfordert. Da sie nur wenige Schlattplatten hat, würde ich es erstmal lassen oder habt ihr einen Tipp?

Was haltet ihr von der Anlage? Meine Schwester kommt überings von einer Anlage mit 5 kleinen Plastikboxen... Also ist der Standard nicht so hoch ;-).
Donsiox
Moderator
#2 erstellt: 30. Sep 2014, 19:51
Der Raum, in dem die Lautsprecher stehen sollte, wäre wichtig.
Wenn du uns eine Skizze geben könntest, wäre das hilfreich.

Den Verstärker finde ich leider nicht; ich vermute einen Tippfehler.
Bei dem CD-Player kann gespart werden.
Man könnte einen Blu-Ray Player anschaffen, welcher beide Aufgaben übernimmt (Blu Ray/ Dvd & CD).

Ich persönlich empfehle auch bei Stereoanwendungen AV Receiver, da jene durch ihr Einmesssystem und ihre vielen Eingänge und Features einen Mehrwert bieten.

Vor allem wenn Film geschaut wird, wäre eine 2.1 Lösung denkbar. (Subwoofer dezent eingesetzt, ohne das Mietshaus einzureißen)

Bei den Lautsprechern wär natürlich probehören angesagt.
Für 2000€ muss man einige Stunden arbeiten. Da lohnt es sich, zwei Stunden zu investieren und über den Tellerrand hinauszuschauen.

Gruß
Jan
ElementaR_
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Okt 2014, 01:52
Deine vorgeschlagenen Lautsprecher kenne ich beide nicht, ich würde dir (bzw. deiner Schwester) aber unbedingt empfehlen, die KEF Q700 oder evtl. auch die Q500 anzuschauen und bei gefallen anzuhören. Ich habe mir gerade ein Paar Q900 gekauft und die sind echt der Hammer - und die weisse Version sieht mMn. auch noch super aus (viele denken aber das Gegenteil).

Den Verstärker finde ich auch nicht und zum CD-Player wurde schon alles gesagt. Ich würde allerdings nur einen AV-Receiver kaufen wenn man das Einmesssystem und die ganzen Sachen auch wirklich benutzt. Ich habe auch einen gekauft und nach bald zwei Jahren noch nie was eingemessen. Höre immer nur im Pure Direct Modus - und dafür kann man auch einen ganz normalen Verstärker nehmen.

Bei kleineren Lautsprechern wie den Q500 würde ich aber auch auf einen kleinen aber feinen Subwoofer setzen, der "im Hintergrund" mitspielt, ansonsten ist es schon ein wenig leer untenrum.

Grüsse
ElementaR_
Dadof3
Inventar
#4 erstellt: 01. Okt 2014, 04:00
Wo wohnt deine Schwester denn?

Sie sollte unbedingt einmal ein bisschen probehören.

Auch in einer Mietwohnung muss man nicht auf tiefen Bass verzichten, denn was die Nachbarn hören, ist nicht der gesamte Bass, sondern primär die nur auf bestimmten Frequenzen liegenden Raummoden, die man mit einem Antimode recht erfolgreich unterdrücken kann.

Alternativ ein Denon X4000, der allerdings nicht ganz billig ist, dafür kann man auf einen Subwoofer verzichten (unter bestimmten Voraussetzungen auch mit dem Antimode S2 möglich) und man bekommt ein insgesamt sehr gutes Einmesssystem. Die Einrichtung ist allerdings etwas kompliziert, wenn sie dich schon beim Kauf um Beratung bittet, wird deine Hilfe vermutlich unumgänglich sein.
Fanta4ever
Inventar
#5 erstellt: 01. Okt 2014, 07:07
Moin,

beim Receiver hast du einen Zahlendreher, es wird wohl der TX8020 gemeint sein, für die 513 würde ich aber eher den A9050 aus gleichem Hause vorschlagen.

Donsiox (Beitrag #2) schrieb:
Der Raum, in dem die Lautsprecher stehen sollte, wäre wichtig.
Wenn du uns eine Skizze geben könntest, wäre das hilfreich

Da schließe ich mich gerne an, ohne entsprechende Info´s sehe ich in irgendwelchen Vorschlägen wenig Sinn

LG Beyla
DVDMike
Inventar
#6 erstellt: 01. Okt 2014, 07:27
Hi,

es wurde zwar nicht erwähnt, aber ich denke, daß vielleicht auch mal Radio gehört werden will? In dem Fall würde ich auch einen Receiver empfehlen und nicht den A9050 (es sei denn, man plant noch einen extra Tuner ein).

Du sagst, es wird DVD geguckt. Ist ein DVD-Player vorhanden und soll and die Anlage angeschlossen werden? In dem Fall würde - wenn recht oft auch CD gehört wird - schon einen reinen CD-Player empfehlen und kein DVD-Player, der auch CDs spielt. DVD-Player sind bei CDs immer viel langsamer beim Einlesen und Titelspringen und komplizierter in der Bedienung.

Die Nubert-Boxen sind schon gut und ich denke, dass man da ohne Sub problemlos auskommen sollte (wenn man nicht bei DVD wirklich den Tiefbass unbedingt haben will). Ggf kann man ja auch später noch einen Sub erweitern.

Plattenspieler ist schwierig. Neue sind entweder teuer oder für das aufgerufene Geld sehr einfach. In der Bucht kann man sicher für 200 EUR einen brauchbaren gebrauchten fischen (auch Dual oder Thorens), allerdings sollte man sich da schon etwas auskennen, um den Zustand beurteilen zu können. Schließlich sind die wirklich guten Duals schon 30 Jahre alt. Da kann es also schon sein dass man mal was dran machen muß (z.B. Steuerpimpel bei Vollautomat ersetzen oder neu Schmieren). Ich hatte z.B. einen Dual 1246 in gutem Zustand für 80 Euro erstanden. Da bleibt noch Geld für ein System. Für den Anspruch Deiner Schwester würde da sicher auch ein Budget-System wie ein AT95E langen. Da kann man also für knapp über 100 EUR durchaus einen brauchbaren Plattenspieler bekommen.

Grüße,
Michael
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 01. Okt 2014, 08:33

DVDMike (Beitrag #6) schrieb:
es wurde zwar nicht erwähnt, aber ich denke, daß vielleicht auch mal Radio gehört werden will? In dem Fall würde ich auch einen Receiver empfehlen und nicht den A9050 (es sei denn, man plant noch einen extra Tuner ein)

Stimmt, zum Radio hören braucht man einen Tuner, sehr guter Hinweis

LG Beyla
crisse
Neuling
#8 erstellt: 02. Okt 2014, 20:40
Hallo zusammen,

danke schon mal für die vielen Antworten und sorry für die späte Antwort.
Wie bereits richtig vermutet wurde, meinte ich den Onkyo TX8020 und ein Radio wird auch benötigt (habe ich vergessen zu schreiben).
Mein Problem bei Verstärkern ist sie zu vergleichen. Wo ist den der Vorteil vom Onkyo A9050 zum TX-8020?
Ich selbst habe einen Onkyo und hatte gelesen, dass der 8020 ganz gut sei.

Zum Zimmer:

wohnzimmer

Also die O sind die Lautsprecher. Auf der linken Seite ist es offen und geht richtung Essbereich und Küche.
Meine Schwester wohnt in Osnabrück und ist auch bereit zu fahren zum Probehören. Mein Problem ist, dass ich Nubert Boxen mark, aber es schwer ist die irgendwo zu hören...

Was meint ihr, passt die Anlage?
Eure Boxenvorschläge gucke ich mir gleich nochmal an und probiere Sie im Umkreis zu finden.
Schon mal danke!


[Beitrag von crisse am 02. Okt 2014, 20:44 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 02. Okt 2014, 21:04

crisse (Beitrag #8) schrieb:
Wo ist den der Vorteil vom Onkyo A9050 zum TX-8020?

TX-8020 = Ausgangsleistung 90 W + 90 W (6 Ω, 1 kHz, 1% THD, 1 Kanal ausgesteuert, IEC) 0.03% (20 Hz–20 kHz, halbe Leistung)

Unterm Strich hat der 8020 also 2x45 W an 6 Ohm, das wäre mir an Nubert LS mit eher mäßigem Kennschalldruck zu wenig.

Beim A9050 sieht es da mit einer Ausgangsleistung 75 W/Kanal (8 Ω, 1 kHz, 0.08% THD, 2 Kanäle ausgesteuert, IEC) schon besser aus

Wenn du Boxen mit einem besseren Wirkungsgrad als Nubert möchtest ist das natürlich nicht mehr so wichtig.

Wenn es ein Stereo Receiver sein soll kannst du dir mal den Sherwood Newcastle RX-772 anschauen.

LG Beyla


[Beitrag von Fanta4ever am 02. Okt 2014, 21:09 bearbeitet]
Fridolin_III
Stammgast
#10 erstellt: 03. Okt 2014, 00:26


[Beitrag von Fridolin_III am 03. Okt 2014, 00:28 bearbeitet]
crisse
Neuling
#11 erstellt: 10. Okt 2014, 17:41
okay also das der Onkyo etwas unterdimensioniert ist habe ich kapiert.
Werde dann wohl meiner Schwester zu dem Yamaha set ,wie Fridolin geschrieben hat, raten.
Außerdem soll Sie sich mal alle im Umkreis verfügbaren Boxen anhören.

@ Fridolin: Gibt es einen Grund dafür, das du Kompaktboxen vorgeschlagen hast? Ich dachte immer wenn man den Platz hat wäre Standlautsprecher die bessere Wahl. Außerdem sehe Sie auch cooler aus
Dadof3
Inventar
#12 erstellt: 10. Okt 2014, 17:56
Ob der 8020 als unterdimensioniert betrachtet werden muss, hängt aber von der erwünschten Lautstärke ab. Wenn man regelmäßig nur in gehobener Zimmerlautstärke hören will, spielt das keine Rolle. Wer aber gerne auch mal die Tanzfläche damit beschallen möchte, für den ist das ein relevanter Faktor.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Eure Meinung zu 2.1 Anlage
daniel789 am 29.11.2012  –  Letzte Antwort am 29.11.2012  –  5 Beiträge
Eure Meinung und Vorschläge
rh123 am 25.04.2004  –  Letzte Antwort am 25.04.2004  –  7 Beiträge
Eure Meinung...
Scorpio78 am 07.10.2005  –  Letzte Antwort am 09.10.2005  –  19 Beiträge
Stereo Anlage Beratung (komplett)
Novacaine am 08.07.2005  –  Letzte Antwort am 11.07.2005  –  32 Beiträge
Anlage für kleinere Schwester
dani_3987 am 30.09.2006  –  Letzte Antwort am 01.10.2006  –  9 Beiträge
Stereo System am PC / Eure Meinung zu bisherigen Überlegungen
-Johannes- am 13.03.2009  –  Letzte Antwort am 19.03.2009  –  7 Beiträge
Bitte um eure Meinung
Drehwurm47911 am 02.12.2006  –  Letzte Antwort am 04.12.2006  –  3 Beiträge
Eure Meinung zu CDPs...
front am 02.11.2004  –  Letzte Antwort am 03.11.2004  –  3 Beiträge
kaufberatung stereo anlage
thomas1994- am 16.05.2015  –  Letzte Antwort am 17.05.2015  –  33 Beiträge
Komplett Anlage aus Klassikern zusammen stellen
soziopat am 18.02.2012  –  Letzte Antwort am 28.11.2014  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sherwood
  • KEF
  • Set one

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedSimonsmandy
  • Gesamtzahl an Themen1.345.257
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.998