Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha C45/M45 ersetzen!

+A -A
Autor
Beitrag
Marco_P.
Stammgast
#1 erstellt: 14. Okt 2014, 19:20
Hallo,

habe eine Yamaha C45/M45 Vor-Endstufen aus dem Jahr 1987 und möchte mir als wieder mal einen neuen Verstärker gönnen.

Habe jetzt folgende Geräte bzw. Hersteller in meiner engeren Auswahl, aber brauche nach wie vor eure Beratung.

Cambridge 851A
Musical Fidelity M3i
Marantz PM8005
Arcam A28/A38
NAD 356/375
Rotel?

Sollte Klanglich gegenüber meiner Yamaha Kombi zumindest kein Abstieg sein – also gleich gut oder besser.
Hoffe auch nicht das mir die Loudness – Taste fehlen wird, da ich meist leise höre und diese derzeit immer eingeschaltet habe.

• Der Cambridge sagt mir eigentlich schon sehr zu!
• Musical Fidelity – keine Klangregler – gibt mir zu denken.
• NAD liest man viel über Kanalgleichlaufprobleme, was bei niedrigen Lautstärken sehr zu tragen kommt.
• Marantz, Arcam werden auch nicht von schlechten Eltern sein.
• Rotel käme eventuell wieder eine Vor-Endstufen Kombi in Frage.

Ist echt nicht leicht meine Yamaha Kombi zu ersetzen.
Bin schon mal auf eure Meinungen gespannt.

Achja, Boxen habe ich Infinity RS5000er und Kef Q5
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 14. Okt 2014, 19:26
Warum soll denn ein neuer Verstärker her?
Die Yamaha Kombi ist doch wirklich nicht übel.

Gruß
Georg
Marco_P.
Stammgast
#3 erstellt: 14. Okt 2014, 19:32
Irgendwann hat mal halt wieder Lust auf was neues und jetzt juckt es mich halt.

Ist mir natürlich schon bewusst, das die Yamaha Kombi ganz passabel ist, daher benötige ich auch eure Hilfe um mich ja nicht zu verschlechtern.
dialektik
Inventar
#4 erstellt: 14. Okt 2014, 20:42
Nur mal so gedacht...
ich mach mir Gedanken über einen neuen Verstärker/Kombi, wenn:
- technische Probleme auftauchen - Rauschen, Kanalausfall, Quellenwahl defekt......
- neue Boxen mit unpassender Impedanz
- neues Design, Umzug - Platzprobleme
- neue Features - soll digitale Dinge.......(welche sind denn eigentlich wichtig :?)

PS: Klangregler - habe ich in den letzten 30 Jahren nicht verwendet und meine Rotel aus den 90er stehen nicht zur Disposition.....

Mit Deinen Vorgaben bekommst Du evtl. vollkommen widersprechende subjektive Einschätzungen mehr auch nicht.....
Marco_P.
Stammgast
#5 erstellt: 15. Okt 2014, 17:14
Natürlich müsste ich meine Kombi nicht ersetzen, aber irgendwann hat man halt wieder Lust auf was neues.

Klanglich will ich wie gesagt keine Abstriche machen und Komfortmäßig mache ich einen kleinen Fortschritt, da die jetzige Gerätegeneration doch durch die Bank Fernbediennbar ist.

Leider habe ich bei uns in Österreich fast keine Möglichkeit ihrgendwelche Geräte Probezuhören.
Daher sind mir eure Berichte und Erfahrungen doch sehr hilfreich.

Gruß
Marco P.
RocknRollCowboy
Inventar
#6 erstellt: 15. Okt 2014, 17:27
Merkst Du was?

Keiner empfiehlt dir etwas.
Woran kann das liegen?
Naja, die Yamaha ist nicht schlecht. Eine Verbesserung ist sehr fragwürdig.

Falls es an der FB liegt:
Nimm was Dir gefällt, Klangunterschiede sind nicht zu erwarten.
Und schick mir die Yamahas.

Gruß
Georg
Hifigourmet
Stammgast
#7 erstellt: 15. Okt 2014, 17:39
Hallo

ich könnte dir den Cambridge 851A empfehlen, habe den auch,
aber für 1800€ würde ich über neue Lautsprecher nachdenken.
Klangverbesserung wirst du mit einem Amp nicht erreichen.

Gruß

Georg
ATC
Inventar
#8 erstellt: 15. Okt 2014, 18:57
Ich kann dir was empfehlen:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-172-9826.html

Hatte sich gegen einen Musical Fidelity M6i durchgesetzt
taube_nuss
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 16. Okt 2014, 23:01
Hallo,

ich kann und will jetzt keine expliziten Vorschläge geben. Ich möchte aber schon sagen, daß du mit neuen Verstärkern besseren Klang bekommen wirst, wenn ...
Ich habe selbst jahrelang eine Yamaha CX/MX-1000 Kombi gehabt. Die habe Stück für Stück ersetzt und bin immer vorwärts gekommen.

Zurück zum Wenn...

Können deine LS "besseren/mehr" Klang rüberbringen?
Ausserdem magst du dein loudness. Da frag ich mich ob du nicht tendenziell die falschen LS für deinen Geschmack hast.
Was sind denn deine klanglichen Vorlieben?
dialektik
Inventar
#10 erstellt: 16. Okt 2014, 23:04

Können deine LS "besseren/mehr" Klang rüberbringen?

Wenn nicht, sollte man diese und nicht den Verstärker wechseln
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 17. Okt 2014, 05:50

RocknRollCowboy (Beitrag #6) schrieb:

Nimm was Dir gefällt, Klangunterschiede sind nicht zu erwarten.


Doch, wenn man einen Verstärker mit integriertem DSP nimmt!

http://hifiakademie....E4NS4xNS4xNTEuMjF8IA
http://www.sitronik-...ius_6K_-_A_-_2U.html

Die Sitronik kann man frei konfigurieren, so dürfte sich für jeden Lsp. die passende Leistung finden lassen, HifiAkademie bietet 2 Leistungsstufen an,
außerdem lassen sich ein DSP und andere Feature auf Wunsch gegen einen moderaten Aufpreis bestücken, beide Varianten sind daher recht flexibel.

Den Preis der Sitronik erfährt man, wenn man sich seinen Wunschverstärker konfiguriert und die Preisanfrage absendet, da es sich um einen OEM
Hersteller handelt der auch direkt an den Endkunden verkauft, sind die Preise sehr moderat, eine unverbindliche Anfrage lohnt sich auf jeden Fall.

Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha M45 und C45 kaufen?
FeuerFritz am 29.02.2012  –  Letzte Antwort am 01.03.2012  –  2 Beiträge
Yamaha Vor-Endstufen Kombi C45/M45 soll ersetzt werden
Marco_P. am 18.03.2015  –  Letzte Antwort am 19.03.2015  –  19 Beiträge
Yamaha RX-300 ersetzen
Kirschjoghurt am 08.09.2008  –  Letzte Antwort am 09.09.2008  –  3 Beiträge
Yamaha AX-570 durch Onkyo A9155 ersetzen?
remmidemmi am 17.01.2008  –  Letzte Antwort am 19.01.2008  –  3 Beiträge
Yamaha RX 797 durch AS 700 ersetzen?
xakafabolous am 31.07.2010  –  Letzte Antwort am 03.08.2010  –  28 Beiträge
Röhrenverstärker ersetzen ja/nein? AMC? NAD? Yamaha?
Nobody81 am 10.12.2014  –  Letzte Antwort am 23.12.2014  –  23 Beiträge
Yamaha AX-570 ersetzen oder reparieren?
gupjek am 09.06.2016  –  Letzte Antwort am 09.06.2016  –  2 Beiträge
Audio Monitor RS6 oder Kef Q5
Marco_P. am 28.07.2005  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  71 Beiträge
Alte Anlage schrittweise ersetzen
-Johnny am 24.06.2011  –  Letzte Antwort am 24.06.2011  –  3 Beiträge
Yamaha A-500 ersetzen für Canton Quinto 530
BruID am 19.06.2011  –  Letzte Antwort am 19.06.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Micro
  • KEF
  • Musical-Fidelity

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.832