Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe bei meiner ersten 2.1 Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
misha76
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Nov 2014, 12:20
Hallo an alle!

Endlich ist die Zeit für unser erstes Hifi System gekommen, angedacht ist ein 2.0 (/ 2.1) System im Wohn/Esszimmer. Der Raum ist, da wir gerade erst eingezogen sind, noch recht leer, einige Möbelstücke werden im Dezember geliefert. Von der Aufstellung her, soll sich aber nicht mehr viel ändern, links neben den Fernseher ist noch ein Bücherregal vorgesehen. Ich hoffe, ein gut klingendes System findet trotzdem noch genügend Platz (zu aller Anfang wollte ich zunächst eine Soundbar oder ähnliches kaufen, bin aber dann beim Lesen im Forum davon abgekommen).

Benötigt werden sowohl Lautsprecher (eher Regal-LS) als ein netzwerkfähiger AV-Receiver/Verstärker (am besten mit WLAN/Bluetooth). Auch für Vorschläge eines passenden Subs wäre ich dankbar.
Kaufstress besteht keiner, als Kaufdeadline habe ungefähr Weihnachten anvisiert (auch gebrauchte Geräte würden in Frage kommen).


Anbei noch Bilder/Skizze und Fragebogen!

WohnzimmerWohnzimmerWohnzimmerWohnzimmerWohnzimmerWohnzimmerWohnzimmer

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
(600-)700€

-Wie groß ist der Raum?
~40m2 (8,5x4,5m)

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Von den Aufstellungsmöglichkeiten bin ich leider eingeschränkt (gegenüber der bestehenden Sitzecke, siehe Zeichnung)

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Es sollten kompakte Lautsprecher werden (Regallautsprecher?)

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Sollten neben den bestehenden 50“ (126cm) Fernseher passen, das zukünftige TV Sideboard ist insgesamt 190 cm breit, bei einer tiefe von 45 cm. An einer wandnahen Aufstellung werde ich wohl nicht herumkommen.

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Noch nicht, würde eventuell dazu gekauft werden.

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Fehlt auch noch, derweil tendiere ich zu einem AV-Receiver wie den Denon X-1000.

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
70% Fernseher (Filme und Serien)
30% Musik (Pop/Rock/Heavy Metal)

-Wie laut soll es werden?
Maximal Zimmerlautstärke!

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
Schwierige Frage für mich Laien.

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Da es mein erstes System wird, wäre aus Sicht meiner Ohren wahrscheinlich jeder LS neutral….

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Leider noch gar keine, bei uns schaut es mit Fachgeschäften aber auch leider nicht gut aus.

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Ich bin für alles offen  (derweil wären die Heca Aleva 200 TC für 99€ pro Stück in Angebot, weiß aber nicht ob die für eine wandnahe Aufstellung geeignet wären…)

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
9020 (Österreich) + 100 km



Danke und lg,
Misha
Mickey_Mouse
Inventar
#2 erstellt: 03. Nov 2014, 12:41
also aus meiner Sicht seid ihr doch bei der Aufstellung nicht wirklich eingeschränkt, das sieht doch ganz gut aus!

Ich würde mir erstmal überlegen, wie das ganze am Ende aussehen soll. Das ist natürlich reine Geschmacksache und da kannst du 5 Leute fragen und bekommst 10 Meinungen.
Ich würde den TV z.B. an die Wand hängen. Erstens weil ich den TV lieber etwas höher habe wenn man sich auf die Couch lümmelt und weil mir das auch optisch besser gefällt.

Da passen noch Stand-LS daneben, Regal-LS auf das Low-Board oder auch an die Wand (Halter oder kleines Regal).

Rein optisch gefällt mir eine Lösung wir z.B. mit KEF T-Serie ganz gut. Klanglich darf man da natürlich keine Wunder erwarten.

Zwei Heco Music Colors oder diverse andere kleine Regal-LS seitlich auf dem Lowboard würden sich auch gut machen. Allerdings dann bitte daran denken: um das Optimum an "Klang" heraus zu holen müssten die vermutlich eher an der vorderen Kante stehen, was viele optisch nicht leiden mögen. Wenn man sie nach hinten an die Wand schiebt, dann lieber gleich auf kleine Regal Brettchen (typisch: das kleine Ikea Lack, passt zum Lowboard ).

Ansonsten wie immer: suche dir einen Laden (aus meiner Sicht darf das auch ein MM oder Saturn sein, nur nicht zu sehr beschwatzen lassen) und höre dir soviel wie möglich an. Da gibt es Unmengen.

Ich würde so ca. 250€ für einen AVR einplanen (da hast du viel mehr Anschlussmöglichkeiten als bei einem Stereo-Amp dieser Preisklasse), Ein Subwoofer liegt bei aller mindestens 150€ und es bleiben noch 200-300€ für das Stereo-Paar über. Da muss man in sich gehen, ob man vielleicht doch 350-450€ für zwei größere Stereo LS ausgibt und bei Bedarf den Subwoofer vielleicht später dazu kauft...
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 03. Nov 2014, 13:37
Hallo,

hier mein Vorschlag:

1. JBL Studio 220
2. Atacama Nexus 7i
3. Canton AS 85.2
4. Denon AVR X-1000
5. CORDIAL Highflex CLS225

VG Tywin
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 03. Nov 2014, 13:44
wird neben dem tv-lowboard links und rechts kein platz für ständer sein, die stück nach vorne stehen?
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 03. Nov 2014, 13:45
So wie es ausschaut ist da Platz, daher habe ich Ständer mit aufgeführt.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 03. Nov 2014, 14:04
es soll aber breiter werden und regale sollten hin. es wäre aber eine möglichkeit die man noch einplanen kann, wenn die frau nicht schon die ganze wand verplant hat
Ingo_H.
Inventar
#7 erstellt: 03. Nov 2014, 14:53

Tywin (Beitrag #3) schrieb:
Hallo,

hier mein Vorschlag:

1. JBL Studio 220
2. Atacama Nexus 7i
3. Canton AS 85.2
4. Denon AVR X-1000
5. CORDIAL Highflex CLS225

VG Tywin


Alternativ wären auch noch die Magnat Vector 201 drin, die es bei d-living gerade für 49€/Stück gibt. Dazu noch den passenden Center 211 und Du hättest sogar 3.1 für Filme/TV. Regallautsprecher kämen auch noch die Heco Music Style 200, Heco Aleva 200 TC, Heco Metas 300, Elac Bs 52.2 und andere infrage. Auch die Heco Metas 500 wären eine Überlegung wert (vielleicht dann sogar ohne Sub). Warum aber willst Du die Lautsprecher unbedingt so wandnah plazieren? Kannst die doch locker 40-50cm von der Wand weg aufstellen, denn es ist doch Platz genug!?

Die ELAC BS 52.2 kannst Du sogar an die Wand hängen und von Canton gibt es gerade diverse Wandlautsprecher bei der Hifi-Fabrik als Auslaufmodelle.


[Beitrag von Ingo_H. am 03. Nov 2014, 14:54 bearbeitet]
misha76
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 03. Nov 2014, 22:08
Hi!

Danke für die vielen Antworten!!
Zur Aufstellung, das neue TV-Sideboard wird 50 cm breiter (und insgesamt 45 cm hoch) werden als das jetzige. Seitlich sollte zwar Platz sein, allerdings wäre der Lautsprecher links doch einigermaßen zwischen dem Bücherregal eingezwickt. Die restliche wand wäre eigentlich noch frei (bis auf ein paar Bilder), die genaue Planung muss Frau aber noch genehmigen...
Ich dachte sie eher auf dem Sideboard aufzustellen, wobei sie wahrscheinlich ganz vorne auf der Kante stehen müssten, was optisch sicherlich nicht optimal wäre. Und bei recht tiefen LS (der erwähnte Aleva TC 200 ist ja beispielsweise 27cm tief) wäre der Abstand zur hinteren Wand da nicht zu gering? Wie hoch sollte der Abstand zur Wand bei Kompaktlautsprecher sein?
Die JBL 220 sind ja recht klein und würden aus dieser Sicht besser passen...
Oder mache ich mir wegen der Aufstellung zu viel Gedanken und sollte lieber bestellen und ausprobieren?

Lg, Misha

p.s. die KEF-T Serie schaut interessant aus, ein guter Klang wäre der Optik allerdings vorzuziehen...
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 04. Nov 2014, 00:14

Zur Aufstellung, das neue TV-Sideboard wird 50 cm breiter (und insgesamt 45 cm hoch) werden als das jetzige. Seitlich sollte zwar Platz sein, allerdings wäre der Lautsprecher links doch einigermaßen zwischen dem Bücherregal eingezwickt.


Mit den von mir genannten JBL Studio 220 oder den von Ingo genannten Magnat Vector 201 könnte man - auf Ständern - versuchen ein brauchbares Ergebnis zu bekommen. Bei einer Positionierung auf dem Board könnten - mit Entkoppelung vom Untergrund - die JBL vielleicht und die Vector mit ziemlicher Sicherheit funktionieren.


Ich dachte sie eher auf dem Sideboard aufzustellen, wobei sie wahrscheinlich ganz vorne auf der Kante stehen müssten, was optisch sicherlich nicht optimal wäre.


Guter Sound hängt halt auch von guten Positionierungen ab. Du musst wissen was Du haben willst.

Hier eine Info:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html


Und bei recht tiefen LS (der erwähnte Aleva TC 200 ist ja beispielsweise 27cm tief) wäre der Abstand zur hinteren Wand da nicht zu gering?


Die Aleva sind sehr kräftig klingende Kompaktlautsprecher, die - auf Ständern - den gleichen Freiraum brauchen wie Standlautsprecher um gut klingen zu können. Bei geringen Lautstärken spielt das aber alles keine Rolle, egal ob Kompakt- oder Standlautsprecher.


Wie hoch sollte der Abstand zur Wand bei Kompaktlautsprecher sein?


Wenn Du mit einem Mindestabstand von 50cm zu allen Seiten rechnest, hast Du gute Aussichten ein brauchbares Ergebnis bekommen zu können. Es kann aber - je nach akustischen Rahmenbedingungen und Lautsprechern - viel mehr Platz erforderlich sein, um normale HiFi-Lautsprecher (Kompakt- und Standlautsprecher) zu gutem Klang zu bewegen.


Die JBL 220 sind ja recht klein und würden aus dieser Sicht besser passen...


Da hab ich mich schon getäuscht. Das sind zwar vergleichsweise einfach zu positionierende Lautsprecher, sie lassen sich aber nicht in jedem Fall wandnah einsetzen. Unter solchen Bedingungen können Dali Zensor 1 und Magnat Vector 201 die besseren Lautsprecher sein.


Oder mache ich mir wegen der Aufstellung zu viel Gedanken und sollte lieber bestellen und ausprobieren?


Du solltest die akustischen Problematiken auf dem Schirm haben um nicht völlig blödsinnige Versuche anzustellen, wie wir sie hier im Forum fast täglich zu sehen/lesen bekommen.


[Beitrag von Tywin am 04. Nov 2014, 09:15 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Hilfe bei der Planung meiner ersten stereo anlage
Silz123 am 14.06.2016  –  Letzte Antwort am 14.06.2016  –  11 Beiträge
Hilfe zu meiner ersten Anlage
Niclas. am 05.09.2010  –  Letzte Antwort am 05.09.2010  –  7 Beiträge
Hilfe bei 1. Anlage
-RubenX- am 28.05.2012  –  Letzte Antwort am 28.05.2012  –  4 Beiträge
Hilfe bei erster eigener 2.1 Anlage! Totaler Anfänger
MÜSLI. am 23.08.2015  –  Letzte Antwort am 25.08.2015  –  23 Beiträge
Hilfe beim Kauf meiner ERSTEN Anlage
Kräuterpfarrer_ am 18.03.2006  –  Letzte Antwort am 20.03.2006  –  39 Beiträge
Brauche eure Hilfe bei meiner ersten Anlage Wharfedale DIAMOND 9.4+Marantz PM 4001?
talkov85 am 29.03.2008  –  Letzte Antwort am 30.03.2008  –  12 Beiträge
Satelliten für 2.1 Anlage gesucht
chris234 am 12.03.2012  –  Letzte Antwort am 08.04.2012  –  2 Beiträge
Brauche Hilfe bei der ersten eigenen Anlage
funky85 am 09.07.2007  –  Letzte Antwort am 11.07.2007  –  6 Beiträge
Hilfe bei Einsteiger-Anlage
llmaster am 14.11.2004  –  Letzte Antwort am 15.11.2004  –  2 Beiträge
Brauche Hilfe bei meiner 1. Anlage
cvirlou am 16.07.2005  –  Letzte Antwort am 16.07.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • JBL
  • Denon
  • Magnat
  • Heco
  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 143 )
  • Neuestes Mitgliedterrabyte452
  • Gesamtzahl an Themen1.346.059
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.103