Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecherkabel gesucht ca. 2x 15m Klotz, sommer?

+A -A
Autor
Beitrag
Kossi911
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Dez 2014, 12:35
Hallo,

ich habe ein ziemlich großes Zimmer (35qm) und habe es nun einmal komplett umgestellt. Lange zeit hatte ich meine Anlage (Denon CX3 + Elac 247FS) direkt nebeneinander stehen und mit Oehlbach Refenrez 4qmm Kabel verbunden. Jetzt gefällt mir das leider nicht mehr, ich will die kleine schmucke anlage in meinem Raumtrenner unterbringen.

Ich habe mittels eines Fadens ausgelotet wie lang das Kabel in etwa sein sollte..
Es muss aussenherumgelegt werden und das Längere kommt bei auf ca. 16 Meter das Kürzere auf ca. 14 Meter. Zu diesem Zweck habe ich natürlich schon die Suchfunktion und auch ein Paar shops kontaktiert, dort wurde mir zu günstigen aber gut isolierten und gut verarbeiteten Kabeln von Klotz oder Sommer geraten:

Klotz LY240T (2x4qmm) Produktion in ger, link
Sommer Meridian sp240 (2x4qmm) link
Sommer Meridian sp260 (2x6qmm) link
zuletzt Sommer Orbit 2x4qmm, dies wurde irgendwie zigfach ausgezeichnet... die obigen Kabel sind aber viel aufwändiger isoliert sodass ich mich frage ob die Orbits bei paralleler Verlegegung und Kreuzen von Steckdosen und Netzverteilern problematisch sein könnten?!? link


Diese Kabel sind für diese Längen noch relativ preiswert und würde ungern mehr ausgeben. Hat jemand erfahrungen mit diesen Produkten? Dann raus mit der Sprache

Grüße und Danke
Max


[Beitrag von Kossi911 am 01. Dez 2014, 13:08 bearbeitet]
golf2
Inventar
#2 erstellt: 01. Dez 2014, 12:56
Warum ausgerechnet das Sommer Meridian? Da reicht jedes normale 4qmm Kabel auf der Rolle - siehe Internet. Dann noch beide Längen gleich machen - bei Dir also jeweils 16 Meter.
Kossi911
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Dez 2014, 13:07
laut sufu, wäre es bei solchen längen sinnvoll auf ne gescheite Isolation der Kabel zu achten...
nicht normalen sind ja nicht wirklich geschützt gegen äussere Einflüsse oder?!
Ingo_H.
Inventar
#4 erstellt: 01. Dez 2014, 13:10
Ich würde das auch erstmal mit ganz normalem 4mm² Lautsprecherkabel versuchen (Vollkupfer). Denke das ganze Kabelgedöhns ist eher Geldmacherei und außer der Optik gibt es da dann keinen Unterschied.
Kossi911
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Dez 2014, 13:15
ja da stimmte ich dir zu, aber die klotz kann ich zbsp für 3,50 € den meter bekommen, das ist wirklich zu verkraften.. dann normales kaufen zerschneiden und merken das sieht nicht gut aus oder klingt nicht is vielleicht auch nicht so zielführend oder
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 01. Dez 2014, 13:19

Kossi911 (Beitrag #3) schrieb:

nicht normalen sind ja nicht wirklich geschützt gegen äussere Einflüsse oder?!


was für einflüsse?

hier hast du paar infos und keine zauberei.
http://dj4br.home.t-link.de/lautspr.htm

profis nutzen das, was auch völlig ausreicht.
http://www.thomann.de/de/cordial_cls_240.htm

wenn es schön aussehen sollte, kommt das darüber
http://www.dienadel.de/Kabel/Kabelzubehoer/Geflechtschlauch/
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 01. Dez 2014, 13:21

Kossi911 (Beitrag #5) schrieb:
dann normales kaufen zerschneiden und merken das sieht nicht gut aus oder klingt nicht is vielleicht auch nicht so zielführend oder


doch, du wirst nichts merken, du solltest dein glauben bloß ausschalten.
kabeln, klingen nicht, das tun die boxen.
Kossi911
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Dez 2014, 13:39
Hallo,
danke für deine Antwort!
zu deinem ersten Link: dir wird sicherlich aufgefallen sein dass wir bei einem Meterpreis von 3,90 oÄ nicht von irgendwelchen Voodoo-Kabeln sprechen. Sowas will ich auch nicht. Ich bevorzuge nur Kabel von denen ich weiß das Verarbeitung und Qualität(sicherung) stimmt. Bei den günstigen Rollen aus China fühle ich mich einfach nicht so wohl, zudem sehen sie nicht sehr ansprechend aus finde ich (wenn ich da nen schönen Geflechtschlauch über 30m verteilen will kostet das unterm Strich gleich viel )
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 01. Dez 2014, 13:46
das ist mir alles bewusst aber du sprichst vom – klingen und einflüssen, egal was das kabel kostet, es ist quatsch, mehr wollte ich nicht sagen.
(du warst auch bereit mehr auszugeben)
du kannst dir kaufen was du willst, es ist dein geld und recht. nur klingen sie alle nicht
kupfer ist kupfer, ob aus china oder vom mars.
Kossi911
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 01. Dez 2014, 13:54
ich wollte jetzt auch garnicht so eine Diskussion führen, denn das nimmt eh kein Ende, ich glaube dass verschiedene Kabel den Fluss (Klang) unterschiedlich beeinflussen, sei es durch Isolation, Verdrillung, Durchmesser oder Zusammensetzung... das hört man halt kaum und ist mir auch relativ egal sonst hätte ich ja die ursprüngliche Konfiguration so gelassen.
letztendlich zählt bei mir halt auch irgendwie die Verarbeitung und Optik und da scheidet so ein Kabel eben aus.

Jetzt haben wir lange genug über den anderen Kwatsch geredet, was is denn mit den Kabeln die ich gepostet habe


[Beitrag von Kossi911 am 01. Dez 2014, 13:58 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 01. Dez 2014, 14:03
gegen glauben kann man nichts machen

nimm den der dir am besten gefällt, alles andere spielt keine rolle.
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 01. Dez 2014, 16:33
Hallo,


ich glaube dass verschiedene Kabel den Fluss (Klang) unterschiedlich beeinflussen, sei es durch Isolation, Verdrillung, Durchmesser oder Zusammensetzung...


Wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, können die folgenden Infos hilfreich sein:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

VG Tywin
Kossi911
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 01. Dez 2014, 18:13
danke! die Aufstellung ist optimal (habe genau die Seite die du gepostet hast damals studiert ) , deshalb brauche ich so lange Kabel
und zu der "schonungslosen Wahrheit", dazu ist schon alles gesagt, lies dir ruhig mal thread durch.

bitte keine weiteren Erklärungen zu "kabel-schwindel" oder sowas, alle von mir gezeigten Kabel haben einen günstigen Preis pro Meter und geben nicht vor audiophil zu sein usw... da liegt auch nicht mein Schwerpunkt


[Beitrag von Kossi911 am 01. Dez 2014, 18:21 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#14 erstellt: 01. Dez 2014, 18:24
Dann nimm doch das Kabel, bei dem Du das beste Gefühl hast.
Sind ja alles ordentlich verarbeitete Kabel.
Da es keinen Klangunterschied gibt ist es doch eh egal.

Gruß
Georg


[Beitrag von RocknRollCowboy am 01. Dez 2014, 18:25 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#15 erstellt: 01. Dez 2014, 18:48
die Kabel kommen alle aus China

wie soll man bei einem Kabel denn ein "gutes Gefühl" haben? Da kann man nix verkehrt machen!

Die Isolation von der du sprichst gibt es gar nicht. Das Kabel das du verlinkt hast oder z.B. das Thomann Cordial haben noch einen PVC Mantel und die beiden an sich bereits isolierten Leiter drum herum. Der hat mit Isolation gar nichts zu tun und ist einzig und alleine für den Trittschutz gedacht, wenn man auf der Bühne darauf herum trampelt!
Er macht das Kabel aber auch dicker und unhandlicher, deshalb würde ich mir sowas nie ins Wohnzimmer legen. Mein kleiner Neffe hat für seine Anlage, die er auch öfter mal auf der Terrasse oder verschiedenen Räumen aufbaut so ein Kabel, da ist es auch genau für geeignet.
Rein elektrisch gesehen ist das wenn dann schlechter als ohne diesen Mantel, aber bei der Diskussion driften wir gleich wieder in den Voodoo Bereich ab.

Am Ende bleiben 2*4qmm Kupfer, das ist das einzige was zählt. Ok, evtl. noch das Aussehen, falls das für dich bei der Anlagen Verkabelung wichtig ist. Dazu kann ich nichts sagen.

ICH würde mir immer wieder dieses Kabel von Reichelt kaufen. Selbst wenn man die 10m zuviel als Verlust rechnet, bleibst du bei 77€ für 40 statt 50m noch unter 2€ pro Meter. Meiner Meinung nach sieht dieses Kabel auch wesentlich besser aus als diese Gartenschläuche. Es ist nicht dicker als es sein muss für den Leiterquerschnitt und fällt eben nicht weiter auf.

Und wenn es dir um das gute Gefühl geht, dann kaufst du für knapp über 100€ die 50m 6qmm.
Fanta4ever
Inventar
#16 erstellt: 01. Dez 2014, 19:13
Hallo,

meine Empfehlung Lautsprecherkabel

LG
Kossi911
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 01. Dez 2014, 19:55
ok danke für die Antworten
ich glaube du hast Recht, ich kaufe das Kabel was mir zusagt und nehme einfach das Klotz für 3,50€ den Meter !

Danke
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LautsprecherKabel gesucht
Spitmode am 05.03.2004  –  Letzte Antwort am 05.03.2004  –  4 Beiträge
Lautsprecherkabel
Hifigourmet am 19.04.2014  –  Letzte Antwort am 20.04.2014  –  17 Beiträge
Lautsprecherkabel
Sualk_2 am 05.08.2004  –  Letzte Antwort am 07.08.2004  –  3 Beiträge
Lautsprecherkabel
g00k am 23.03.2009  –  Letzte Antwort am 23.03.2009  –  14 Beiträge
Welche Lautsprecherkabel
user2012 am 30.05.2014  –  Letzte Antwort am 04.06.2014  –  7 Beiträge
suche gutes lautsprecherkabel
Monsterdiscohell am 18.03.2005  –  Letzte Antwort am 22.03.2005  –  23 Beiträge
Flache Lautsprecherkabel
Alexius77 am 24.12.2003  –  Letzte Antwort am 24.12.2003  –  2 Beiträge
Günstige Lautsprecherkabel
elektronaut0815 am 03.03.2010  –  Letzte Antwort am 03.03.2010  –  3 Beiträge
Welches Lautsprecherkabel?
Fuxster am 17.04.2003  –  Letzte Antwort am 17.04.2003  –  7 Beiträge
Stereo Receiver für (eventuell) 2x Dali Zensor 5 LS gesucht
Absolem am 24.10.2016  –  Letzte Antwort am 13.11.2016  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 45 )
  • Neuestes Mitgliedred_horse_man
  • Gesamtzahl an Themen1.345.229
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.594