Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


wummms fürs schlafzimmer

+A -A
Autor
Beitrag
ohrenmalus
Gesperrt
#1 erstellt: 05. Dez 2014, 20:25
Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
700
-Wie groß ist der Raum?
20qm
-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Stereodreieck von 3metern
-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Standlautsprecher
-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Nicht zu schwer
-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Nein
-Welcher Verstärker wird verwendet?
Yamaha AX 397
-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Querbeet
-Wie laut soll es werden?
100 db
-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
35 hz
-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Warme abstimmung
- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Selbstbau Lautsprecher mit schönen hohen


Hallo ich möchte im Bett Musik hören und Fernsehen gucken da ich viel elektronisches höre sollen die Lautsprecher tief spielen können sowie warm abgestimmt sein

Den Verstärker habe ich geschenkt bekommen. Über meinen Fernseher kann ich spotify abspielen.
Bei den Lautsprechern möchte ich auf Neuware zurückgreifen.
Dadof3
Inventar
#2 erstellt: 05. Dez 2014, 21:13
100 dB im Schlafzimmer
Janine01_
Inventar
#3 erstellt: 05. Dez 2014, 21:21
Bitte klick mich http://www.amazon.de...klipsch+lautsprecher
Warm abgestimmt das versteht jeder anders ein Versuch wäre es.


[Beitrag von Janine01_ am 05. Dez 2014, 21:22 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#4 erstellt: 05. Dez 2014, 21:30
Kannst du Standlautsprecher vernünftig frei aufstellen?

Sonst würde ich ein 2.1-System empfehlen.
Janine01_
Inventar
#5 erstellt: 05. Dez 2014, 21:33

Dadof3 (Beitrag #4) schrieb:
Kannst du Standlautsprecher vernünftig frei aufstellen?

Sonst würde ich ein 2.1-System empfehlen.

Das war die Aussage des TE es sollen Standlautsprecher sein.
Donsiox
Moderator
#6 erstellt: 05. Dez 2014, 21:39

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Nicht zu schwer


werden die Lautsprecher des Öfteren umgestellt oder wie darf man das deuten?


-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
35 hz

Dies wirst du nur mit einem Subwoofer schaffen. Persönlich kenne ich keine Lautsprecher, die 35 Hz (ohne -3dB) spielen können im bezahlbaren Fertigmarkt.


-Wie laut soll es werden?
100 db

Das ist Diskolautstärke. Ist dir das bewusst und so gewollt?


-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Warme abstimmung

Da fällt mir sofort Wharfedale ein Ob das aber mit Elektro so passt..
Janine01_
Inventar
#7 erstellt: 05. Dez 2014, 21:41
Mal sehen ob sich der TE meldet.
ohrenmalus
Gesperrt
#8 erstellt: 05. Dez 2014, 21:54
Klipsch habe ich mal auf einer Party gehört, seitdem habe ich Tinnitus von den in meinen Ohren schrillen höhen.
Wharfedale hat mein Vater und die finde ich eher lasch und nicht so präzise
90 db und 40 Hz würden mir auch reichen

Wenn ich höre werden die ls vernünftig aufgestellt, ansonsten verschwinden sie in den ecken
Donsiox
Moderator
#9 erstellt: 05. Dez 2014, 21:58
Vielleicht suchst du ja gar nicht nach sonderlich warmen Lautsprechern ;)??
Wie wäre es denn, Lautsprecher zu kaufen, die man gleich richtig aufstellen kann und nicht ständig umstellen muss?
Ein 2.1 Set wie das Syrincs 220 zum Beispiel oder die Edifier-Sets, welche auch ausgeprägt tiefen Bass erzeugen?
ohrenmalus
Gesperrt
#10 erstellt: 05. Dez 2014, 22:02
Es sollte halt auch audiophil sein für singer und songwriter und auch kompakte müsste ich bei Nichtgebrauch in die Ecken stellen sonst darf ich nichts im Schlafzimmer haben und dann nehme ich lieber standlautsprecher
Donsiox
Moderator
#11 erstellt: 05. Dez 2014, 22:05
Standlautsprecher sind kein Garant für besseren Klang. Gerade in Wandnähe oder sogar in der Ecke sind Regallautsprecher zu bevorzugen.

Und solche http://www.thomann.de/de/syrincs_m3_220.htm Satelliten dürftest du nicht aufhängen?
ohrenmalus
Gesperrt
#12 erstellt: 05. Dez 2014, 22:11
Ich möchte auch lieber stand Lautsprecher und beim hören werden die ja vernünftig hingestellt, in die Ecken kommen sie nur bei Nichtgebrauch.
Mein Onkel wurde mit seinem 2.1 system nie glücklich und ist jetzt viel zufriedener mit stand Lautsprechern.
Donsiox
Moderator
#13 erstellt: 05. Dez 2014, 22:20
Das ist aber mal eine Verallgemeinerung
Stellen wir mal gegenüber:

Wer wird gewinnen?

Standlautsprecher von Magnat

2.1 Set von JBL
ohrenmalus
Gesperrt
#14 erstellt: 05. Dez 2014, 22:27
Ich habe mal in einem auto mit einem magnat Aggressor gesessen weil der bass mir gut gefallen hat und ich stand Lautsprecher möchte gewinnt magnat für mich
Donsiox
Moderator
#15 erstellt: 05. Dez 2014, 22:32
Du scherst jetzt aber echt alles über einen Kamm..
Hör dir mal die Kontrahenten an und urteile dann
ohrenmalus
Gesperrt
#16 erstellt: 05. Dez 2014, 22:35
Das ist ja Apfel und Birnen wenn du 260 gegen mehr als 700 Euro vergleicht, da musst du schon ne höhere Serie von magnat nehmen
Donsiox
Moderator
#17 erstellt: 05. Dez 2014, 22:38
Das war Absicht


Ich möchte auch lieber stand Lautsprecher und beim hören werden die ja vernünftig hingestellt, in die Ecken kommen sie nur bei Nichtgebrauch.
Mein Onkel wurde mit seinem 2.1 system nie glücklich und ist jetzt viel zufriedener mit stand Lautsprechern.


In diesem Vergleich werden die Sets vermutlich auch nicht von gleicher Qualität gewesen sein.
Du möchtest aber -auch wenn es akustisch und vom Handling her vermutlich nicht der richtige Weg ist- unbedingt Standlautsprecher?
Recht neutral und meiner Meinung etwas zurückhaltender im Hochton als viele andere Lautsprecher sind die JBL Studio 270. In 20qm sollten die locker ausreichen.
ohrenmalus
Gesperrt
#18 erstellt: 05. Dez 2014, 22:47
Die finde ich leider äusserst hässlich.
Vielleicht eine alternative parat ?
Donsiox
Moderator
#19 erstellt: 05. Dez 2014, 22:49
Sehen in Natura besser aus.
Versprochen

Hab grad nix im Kopf, was ich selbst hörte.
ohrenmalus
Gesperrt
#20 erstellt: 05. Dez 2014, 23:07
Die finde ich sehr schick

kef
Donsiox
Moderator
#21 erstellt: 05. Dez 2014, 23:11
Wenn sie dir tonal gefallen.
Ich hörte sie noch nicht, was sich aber in den nächsten Tagen ändern wird.

Viele berichteten von unpräzisen Bässen.
Dadof3
Inventar
#22 erstellt: 06. Dez 2014, 03:09
Die KEF hätten auf jeden Fall die von dir gewünschte Wärme und sind auch im Hochton eher zurückhaltend.
Tywin
Inventar
#23 erstellt: 06. Dez 2014, 09:10
Hallo,

zurückhaltend in den höheren Tonlagen, warm abgestimmt und mit einen schönen strammen Tiefton? da fallen mir die Wharfedale Diamond 10.X zu ein. Viel preisgünstiger kommen z.B. die nicht ganz so guten aber ähnlich abgestimmten System Fidelity SF-3050 ins Spiel.


Ich habe mal in einem auto mit einem magnat Aggressor gesessen weil der bass mir gut gefallen hat und ich stand Lautsprecher möchte gewinnt magnat für mich


Geh mal davon aus, das jeder große Lautsprecher-Hersteller in seinem breiten Angebot auch mehr oder weniger gute Lautsprecher zu mehr oder weniger hohen Preisen im Angebot hat. Wie gut ein Lautsprecher im einzelnen klingt, kann man nur durch zu Hause hören herausfinden.

Die Monitor Supreme finde ich z.B. hinsichtlich HiFi gar nicht empfehlenswert.

Dagegen sind für diesen Zweck die Magnat Vector schon recht gute Lautsprecher. Wenn man es gerne ein wenig krachen lassen will, ist man evt. mit den Einsteigerlautsprechern der Magnat Quantum-Baureihe gut bedient. Übrigens stammen die Heco-Lautsprecher auch von Magnat.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 06. Dez 2014, 09:13 bearbeitet]
OSwiss
Administrator
#24 erstellt: 06. Dez 2014, 11:05
Da dem TE eine weitere Teilnahme in unserem Forum ohnehin schon untersagt war,
ist dieses Thema nun hinfällig und wird daher geschlossen.

Vielen Dank.


Gruß OSwiss
Administration HIFI-FORUM
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher und verstärker
fetterteufel am 09.01.2015  –  Letzte Antwort am 10.01.2015  –  48 Beiträge
Party Lautsprecher
Bonfrankie_ am 05.01.2014  –  Letzte Antwort am 05.01.2014  –  3 Beiträge
Standlautsprecher
VaPi am 26.05.2014  –  Letzte Antwort am 11.12.2014  –  50 Beiträge
Stereoanlage mit Verstärker gesucht 700-1000?
Lacotto am 31.08.2016  –  Letzte Antwort am 01.09.2016  –  3 Beiträge
Standlautsprecher für 300?
Magnatisiert am 17.04.2016  –  Letzte Antwort am 17.04.2016  –  3 Beiträge
Suche Standlautsprecher+AV-Receiver
Toolkit am 22.05.2013  –  Letzte Antwort am 30.05.2013  –  17 Beiträge
Ls für XTZ A100 D3 / 20qm
Yojimborg am 04.03.2014  –  Letzte Antwort am 07.03.2014  –  50 Beiträge
kleine kette
ohrenmalus am 03.12.2014  –  Letzte Antwort am 03.12.2014  –  14 Beiträge
Lautsprecher und Verstärker für "Musikzimmer"
hubsi336 am 07.11.2013  –  Letzte Antwort am 08.11.2013  –  15 Beiträge
AVR + Kompakte + Sub 600? ca.
TID89 am 23.05.2013  –  Letzte Antwort am 23.05.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Yamaha
  • Klipsch
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedmanuel77ac
  • Gesamtzahl an Themen1.345.796
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.175