Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Upgrade Elac AM 150

+A -A
Autor
Beitrag
Cjay9
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Dez 2014, 13:54
Hi zusammen,

ich überlege wegen einem Upgrade für meine Elac AM 150.

Budget um die 1000 Euro, wenn es nen wirklichen Gamechanger gibt würd ich mir aber noch etwas warten und das Budget zu verdoppeln... Ich möchte eigentlich bei Aktivboxen bleiben.

Was mir bei meinen Elacs mittlerweile nicht mehr so gefällt ist, dass sie teilweise etwas überfordert sind wenn instrumental richtig viel los ist. Mir kommt vor dass die Instrumente dann etwas verschwimmen. Ausserdem hätte ich gerne eine etwas breitere Bühne und einen etwas größeren Sweet Spot. Ein bisschen ne Erweiterung beim Bass wäre schon auch sehr cool, möchte es vermeiden mir noch extra nen Subwoofer reinstellen zu müssen. Wobei ich sagen muss dass ich den Elacs was den Bass betrifft nicht so schlecht finde. Natürlich sind sie durch ihre Größe eingeschränkt, aber eigentlich sind die in dem Bereich schon ziemlich gut. Denke dass da aber in ner höheren Preisklasse schon moch einiges geht. Ah, genau ... eine Sache die mich auch noch leicht stört ist das Grundrauschen wenn keine Musik an ist. Weiss schon, das is normal, aber vielleicht geht das in höheren Preisklassen ja noch leiser.

Habe mal ein Bild von meiner Raumsituation angehängt. Ist leider nicht ganz ideal, muss aber sagen mit den Elacs hat das bis jetzt ganz gut geklappt. Abstand zu den Boxen ist ca 2,3m. Hab mir übrigens schon mal überlegt die Boxen oben auf die Kästen zu stellen und dann nach unten zu neigen. Hätte den Vorteil dass ich sie auseinanderstellen könnte, da sie im Moment schon eher nahe zusammen stehen - hilft der Bühne auch nicht unbedingt ;-) Hat sowas schonmal jemand von euch ausprobiert?
Raumplan

Einsatzgebiet ist primär Musik und für den TV. Höre alles bunt gemischt, von Klassik über Rock bis hin zu Indie Pop… am meisten hör ich Sachen wie Led Zepplin, Emiliana Torrini, Janis Jolpin, Bob Marley, Bon Iver, The Shins… ändert sich aber auch öfters ;-D
Quelle ist der PC mit Flacs über einen externen DAC.

Bin mal ein bisschen am schauen gewesen und hab ein paar Kandidaten die ganz gut klingen. Komme aus Tirol und hab leider bis jetzt keine Möglichkeit gefunden irgendwo die Monitore probezuhören :-/

Adam A7X - habe allerdings etwas die Befürchtung dass sie auf Dauer sehr ermüdend sind
Focal CMS65 - sollen scheinbar etwas "freundlicher" mit nicht so guten Quellen umgehen, allerding hab ich etwas Angst dass die zu viel schönfärben. Mag das korrekte der Monitorboxen eigentlich sehr gern und finde es normal auch nicht allzu ermüdend (zumindest bei den Elacs ;-) )
Adam S1X bzw S2X

Die S1X sind eigentlich meine Favoriten im Moment. Bin mir noch im Unklaren ob ich die Größeren brauche oder ob mir die Kleinen reichen. Mich würden auch die größten Unterschiede zum A7X intressieren falls die schon mal jemand beide gehört hat. Fraglich ist, wie brutal das ganze wird wenn die Quelle nicht so der Wahnsinn ist. Schaue manchmal gern Streams übers Netz und da is die SQ erfahrungengemäß oft eher schlecht. Muss jetzt nix schönfärben, aber mir sollten halt nicht die Ohren dabei bluten anfangen ;-) Einzige Befürchtung bei den S1X - sie sind nicht abgeschirmt... Is jetz die Frage wie sich das auf meine Laptop/Flatscreen auswirkt. Weiss da jemand mehr?

Würde mich freuen eure Meinungen/Anregungen zu hören :-)


[Beitrag von Cjay9 am 20. Dez 2014, 13:57 bearbeitet]
basti__1990
Inventar
#2 erstellt: 20. Dez 2014, 14:31
Was mir noch einfällt ist die ABACUS A-Box 10
http://www.abacus-electronics.de/110-0-A-Box.html

oder Dynaudio BM5 MKIII
http://www.thomann.de/de/dynaudio_bm5_mkiii.htm

aber auch JBL LSR 305 oder 305
http://www.thomann.de/de/jbl_lsr_308.htm

mir persönlich wäre noch eine Schaumstoff-Unterlage wichtig. Damit kannst du den Abstrahlwinkel zu dir optimieren und entkoppelst die Boxen
http://www.thomann.de/de/the_takustik_isopad.htm
Cjay9
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 21. Dez 2014, 10:21
Hi basti,

werd mir die genannten Boxen mal anschauen. Hast du eine von denen schon mal persönlich gehört? Die Jbl is ja supergünstig. Denkst da hab ich Qualitätsmäßig überhaupt nen Gewinn?

Ich hab meine Monitore einfach mit Spikes an ne Granitplatte angekoppelt und die Platte liegt auf Absorbern ;-) Der Abstrahlwinkel ist eh nicht so schlecht, aber die Boxen stehen halt einfach zu nah zusammen um ein gutes Stereodreieck zu bilden. Muss mir da noch was einfallen lassen. Hab mir schon überlegt die Schränke etwas nach rechts und links zu versetzen und die Boxen dann auf Ständer zu lagern. Mal schaun...
basti__1990
Inventar
#4 erstellt: 21. Dez 2014, 11:11
Die JBL LSR 305 sind richtige Geheimtipps Im Forum hat sie mal jemand gegen Neumann LS getestet und konnte im Blindtest keinen Unterschied finden.

Ich denke, dass bei dir das Problem wirklich das Stereo-Dreieck ist und nicht so sehr die LS. Daher würde ich dir auf alle Fälle mal raten so testen, was du alles mit der Aufstellung testen kannst


...die genannten Boxen mal anschauen. Hast du eine von denen schon mal persönlich gehört?
Nö. Es sind eher die mir bekannten Empfehlungen bis ~1000€ Paarpreis.
ando-x88
Stammgast
#5 erstellt: 21. Dez 2014, 15:21
Die A-10 habe ich seit ca. einem Jahr und kann sie nur empfehlen
Du kannst sie dir auch von Abacus inkl. Vorstufe und allem möglichen Zubehör zur Probe schicken lassen

Die AM 150 hatte ich auch kurzzeitig und finde sie im Direktvergleich mit den A-10 deutlich unterlegen.
Cjay9
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 22. Dez 2014, 09:24
basti: das klingt ja schwer intressant mit den JBL. Vor allem wenn ich denke dass so mein Upgrade quasi zum Nullpreis käme. Plus, die Teile gibts bei Amazon - da hätte ich ja auch einige Zeit probezuhören und sonst retour zu schicken. Also ich denke fast, das ist nen Versuch wert *g*

ando: Ja also die A10 klingen schwer verführerisch. 50€ zum probehören ist auch noch zu verkraften. Was mich etwas besorgt is die Leistung die mit 50/75W angegeben ist. Muss zwar nicht extrem laut hören, aber das klingt schon eher nach unterem Limit. Was sind denn so die größten Unterschiede zwischen den A10 und den Elacs die du so gehört hast?

hifipur: die Bassreflexöffnung vorne ist schon mal gut, da ich relativ Wandnah aufstellen muss. Werd mal n bißchen nachlesen wie die so klangtechnisch rüberkommen.

danke euch allen auf jeden Fall für die großartigen Vorschläge


[Beitrag von Cjay9 am 22. Dez 2014, 09:29 bearbeitet]
basti__1990
Inventar
#8 erstellt: 22. Dez 2014, 09:50
Wie kommst du darauf, dass 75W je Tieftöner nicht reichen würde?
Denk daran, dass es bei diesen LS keine Frequenzweiche gibt, die Leistung schluckt
Erik030474
Inventar
#9 erstellt: 22. Dez 2014, 10:01
Guck dir mal bzw. hör dir mal die EMES Black TV HR an. Mit etwas Verhandlungsgeschick oder als Aussteller solltest du die innerhalb deines Budgets bekommen können.
ando-x88
Stammgast
#10 erstellt: 22. Dez 2014, 11:48
Ich fand die AM 150 irgendwie dumpf; mir hat im Hochtonbereich etwas gefehlt. Sie haben sich irgendwie unnatürlich angehört. Klangeindrücke kann man irgendwie schlecht beschreiben

Ich habe meine A-10 mal mit Elektro-Zeugs gefüttert und ordentlich aufgedreht, weil ich mal wissen wollte, was sie in meinem 24qm-Wohnzimmer anstellen können: Für eine laute Party mit viel Bass inkl. einer Anzeige wegen Lärmbelästigung reichen sie voll aus. Wenn man den Bassbereich weiter eingrenzt (sie können ja bis 16Hz runter), ist auch deutlich mehr Pegel drinnen. Wenn du also mehr Power brauchen solltest, kannst du einfach einen Subwoofer dazukaufen und die A-10 begrenzen.
Cjay9
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 24. Dez 2014, 11:43
basti: naja, die Idee kommt eher daher, dass die viele Boxen sobald sie auf 2/3 von der max. Lautstärke sind nicht mehr so gut klingen wie wenn sie etwas leiser spielen.

erik: also rein optisch schaut die ja echt übel aus ;-) aber was doch recht intressant klingt ist, dass ich sie scheinbar genauso flach hinlegen kann?! Wie schon gesagt, habe ich ja überlegt die oben auf den Schrank zu legen, und wenn ich die dann nach unten noch zur Hörposition ankippen will, müssen sie schon fast flach liegen. Da mein Raum akustisch nicht so der totale Wahnsinn ist, könnten die Einstellmöglichkeiten auch sehr hilfreich sein. Was ich noch fragen wollte - wie ist denn das mit dem Rauschen wenn kein Ton spielt? Tu mich da bei den Elacs echt schwer, da ich vor allem bei leiseren Passagen das Rauschen oft raushöhre und das nicht so toll finde.

ando: ok, das beruhigt mich dann wieder.Hab nur in irgendeiner Rezension gelesen dass die A5 bei Bomb the Bass - K&D total in die Knie gegangen sind. Ich bin zwar nicht der extreme Basshead aber finde das sollten die Boxen schon drauf haben. Wobei vielleicht machen das die größeren ja auch besser. Was die DSP spielereien angeht weiss ich auch nicht so recht was ich da davon halten soll. Ausprobieren ist wohl as Motto ;-)
Selbe Frage wie bei erik auch noch mal an dich - rauschen die Teile wenn kein Ton spielt?


[Beitrag von Cjay9 am 24. Dez 2014, 11:46 bearbeitet]
ando-x88
Stammgast
#12 erstellt: 25. Dez 2014, 15:27
Meine Rauschen leise, ja. Aber man hört es eigentlich nur, wenn man direkt davor steht. Ich sitze gut 2,5m entfernt und höre nichts.
Cjay9
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 03. Jan 2015, 20:59
Hi Ando,
sorry für die späte Antwort, war die Tage viel unterwegs ;-)
Das Thema hat sich erstmal insofern erledigt dass mein Dad mir seine alten Infinity RS 5000 geschenkt hat und ich am schauen bin was ich mir damit für einen Klang zaubern kann. Bin grad am Sicken erneuern und überleg ob sichs rentiert neue Kondensatoren in die Weiche zu machen da die Teile in der Mitte ziemlich schwach klingen. Nachdem ein anderer Verstärker Besserung in den Mitten gebracht hat bin ich mir grad nicht besonders sicher worans liegt ;-)
ando-x88
Stammgast
#14 erstellt: 03. Jan 2015, 23:54
Falls du die Sicken der Mitteltöner erneuert hast, musst du diese erst einspielen lassen, da diese anfangs sehr unflexibel sind.

Ich habe mal bei über 20 Jahre alten Onkyo SC-901 Boxen die Kondensatoren der Weichen erneuert. Sah danach zwar aus wie eine Autobombe, aber der Klang hatte sich vor allem im Mittel- und Hochtonbereich verändert

P1020473


Ich hatte damals günstige Elkos genommen; hat mich knapp 50€ fürs Paar gekostet. Folienkodensatoren wären zwar kleiner und schöner gewesen, aber hätten gut 200€ gekostet


[Beitrag von ando-x88 am 03. Jan 2015, 23:55 bearbeitet]
Cjay9
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 04. Jan 2015, 10:30
Die neuen Sicken sind noch net da, im Moment wirde noch testweise mit den alten brüchigen gespielt ;-)

deine Weiche schaut ja echt geil aus *lol* hat wirklich Attentat Charakter ;-) und 200 Euronen für Kondensatoren??? Doch nicht ernsthaft oder? So gut sind die Boxen auch wieder nicht *g* kann mir kaum vorstellen dass da klanglich sooooo riesen Unterschiede sind.

Sach mal, ich bin noch recht unsicher wegen dem Verstärker den ich hab. Ist ein Technics SU7100 mit einer Leistungsaufnahme von 340 Watt, Dauerleistung bei 8 Ohm 35 Watt. Die Infinitys haben 6 Ohm, Power rating ist 20-135 Watt rms.
Ist der Verstärker ausreichend? Habe gehört wenn der Verstärker zu schwach ist, kann ich mir die Hochtöner zerschießen. Bin da echt noch etwas verwirrt auf was ich schauen muss ;-)
Falls meiner nicht ausreichend ist und du nen Tip für nen guten Verstärker so um die 100-150 Euro hast, würd ich mich auch freuen *g*
ando-x88
Stammgast
#16 erstellt: 04. Jan 2015, 14:53
Wenn du nicht gerade vor hast, das Teil auf Partys einzusetzen, sollte der Verstärker ausreichen. Ich würde mir in der Preisklasse bis 150€ kein Neugerät kaufen; ein gutes Gebrauchtgerät für das Geld fällt mir nicht ein... Bin ein Fan der Yamaha AX-1050,-1070,-1090-Serie. Wiegen knapp 40Kg, sind gut verarbeitet und haben Power
DaleWintry
Stammgast
#17 erstellt: 04. Jan 2015, 15:14

basti__1990 (Beitrag #4) schrieb:
Die JBL LSR 305 sind richtige Geheimtipps Im Forum hat sie mal jemand gegen Neumann LS getestet und konnte im Blindtest keinen Unterschied finden.

Gib doch bitte mal einen Link dazu.

Servus


[Beitrag von DaleWintry am 04. Jan 2015, 15:20 bearbeitet]
Cjay9
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 05. Jan 2015, 17:00
ando - hab mir die yamahas mal angeschaut, gefallen mir gut die teile - naja, bis auf den Preis ;-) Hab nen halb defekten für 150 gefunden aber is halt immer so ein pokerspiel was da kaputt ist ... vor allem weil der eingangswahlschalter definitiv hinüber ist ... mal schaun ob ichs riskiere ;-)
ando-x88
Stammgast
#19 erstellt: 06. Jan 2015, 00:11
Lehne dich nicht zu weit aus dem Fenster, nur weil jemand (ich) seinen Favoriten gennant hat
Cjay9
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 08. Jan 2015, 19:50
*g* nene, keine Angst, bin mir noch nicht mal sicher ob ich die Infinitys mag. Mal schauen wie sich das ganze nach der Sicken Reparatur anhört.

Und die Abacaus A10 klingen noch immer extrem verführerisch, wenn da nur nicht der Preis wäre ;-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Elac AM 150 ?
Nuju am 22.07.2010  –  Letzte Antwort am 25.07.2010  –  7 Beiträge
Elac AM 150 - Fragen
tomjons am 07.07.2011  –  Letzte Antwort am 11.07.2011  –  13 Beiträge
ELAC AM 150 Subwoofer
frisco80 am 04.12.2011  –  Letzte Antwort am 14.09.2013  –  3 Beiträge
Subwoofer für ELAC AM-150
SailorVenus am 13.02.2015  –  Letzte Antwort am 14.02.2015  –  5 Beiträge
Verstärker Upgrade?
Pintolus am 08.04.2014  –  Letzte Antwort am 08.04.2014  –  4 Beiträge
Welchen Vorverstärker für Elac Am 150 ?
Nuju am 26.07.2010  –  Letzte Antwort am 26.07.2010  –  9 Beiträge
Upgrade Elac FS 207.A
ede_one am 07.03.2011  –  Letzte Antwort am 11.03.2011  –  4 Beiträge
Aktive LS: Elac AM 150 oder Adam A5x
umaamu am 09.08.2010  –  Letzte Antwort am 11.08.2010  –  2 Beiträge
Frage zu Elac AM 150 und anderen Aktivlautsprechern
nilso am 04.08.2011  –  Letzte Antwort am 07.10.2011  –  24 Beiträge
ELAC AM 150, aktuell bei Ebay von Projekt Akustic, seriös?
georgloesel am 03.02.2013  –  Letzte Antwort am 12.07.2013  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2014
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 92 )
  • Neuestes MitgliedAschulzi
  • Gesamtzahl an Themen1.346.002
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.290