Verstärkersuche: Naim Nait XS, XS2 oder?

+A -A
Autor
Beitrag
JohnFranklin
Neuling
#1 erstellt: 28. Dez 2014, 13:38
Moin, verehrte Hifi-Helfer!

Ich kann leider nicht selbst alle Gebrauchtgeräte hören, die mich derzeit interessieren, daher hoffe ich auf euch! Nach langen Jahren Accuphase e206 mit Linn Ninka, Dual 701 und Yamaha Cdx? möchte ich wieder mehr in Richtung Marantz 2240 Sound (das war mein erster).

Da wird mir Naim empfohlen, Nait 3 und 5 konnte ich schon zuhause hören und war im Prinzip zufrieden. Mir fehlte nur ein wenig Kraft/Strenge, daher schiele ich jetzt mit meinem schmalem Budget von ca. 1000€ auf die großen Verwandten. Auch, weil ich beim 5er die Headline bräuchte, die ich beim XS2 wohl sparen könnte.
Deshalb:

Wie sind eure Eindrücke des Nait XS im Vergleich zum XS2?
Welche Naim Vor- Endstufenkombi ist klanglich ( und preislich) noch interessant? Nac112x und Nap150x?
Ich bin auch Röhrenverstärkern gar nicht abgeneigt, und überhaupt für alle Vorschläge offen..

Musik kommt aus allen Richtungen, allerdings nur von Cd und Platte, Netzwerkgedöns ist also gar nicht so wichtig.

Ich freue mich auf eure Antworten!


[Beitrag von JohnFranklin am 28. Dez 2014, 13:43 bearbeitet]
ATC
Inventar
#2 erstellt: 28. Dez 2014, 14:08
Moin,

hier im Forum gibt es doch einen Naim Liebhaber Thread, da würd ichs an deiner Stelle versuchen.

Hier bekommst du sonst vllt die geballte Wahrheit......
Dadof3
Inventar
#3 erstellt: 28. Dez 2014, 14:40

meridianfan01 (Beitrag #2) schrieb:

Hier bekommst du sonst vllt die geballte Wahrheit...... :D



Aber vielleicht möchte John die Wahrheit ja erfahren...
JohnFranklin
Neuling
#4 erstellt: 28. Dez 2014, 14:49
Ui, ihr kennt die Wahrheit! Sehr gut, natürlich möchte ich sie hören!
Im Naimforum würde ich wahrscheinlich keine Alternativen bekommen, deshalb bin ich erstmal bei euch geblieben.
Dadof3
Inventar
#5 erstellt: 28. Dez 2014, 15:45
Naja, die Wahrheit ist heiß umstritten...

Aber die Meinung der meisten hier, einschließlich meiner, und zudem auch gestützt durch alles, was an wissenschaftlichen Erkenntnissen bekannt ist, ist die, dass hörbare Unterschiede zwischen ausreichend dimensionierten und nicht absichtlich gesoundeten Verstärkern nicht oder fast nicht vorhanden sind. Jedenfalls gelingt es in Blindtests praktisch nie, sie nachzuweisen. Röhrenverstärker sind hierbei explizit ausgenommen.

Das ist nur eine Wahrheit, die Verkäufer, Hersteller, die so genannten Fachzeitschriften und auch viele High-End-Freaks nicht hören mögen.

Naim hat hier zudem nicht allzu viele Freunde, aber dazu kann/will ich mangels persönlicher Erfahrung nichts sagen.
Moonlightshadow
Inventar
#6 erstellt: 28. Dez 2014, 16:38

JohnFranklin (Beitrag #4) schrieb:
Ui, ihr kennt die Wahrheit! Sehr gut, natürlich möchte ich sie hören!
Im Naimforum würde ich wahrscheinlich keine Alternativen bekommen, deshalb bin ich erstmal bei euch geblieben.


Ich habe von Naim eine 82/250 Kombi neben Verstärkern von Yamaha und Technics. Gute Alternativen findest Du in allen möglichen anderen Herstellern.

Und im Naimforum wird nicht nur Naim gehört.
ZimTst3rn
Stammgast
#7 erstellt: 28. Dez 2014, 16:45
Mit deinem Budget könntest du dich auch mal bei Destiny Audio nach Röhrenverstärkern umschauen.
Moonlightshadow
Inventar
#8 erstellt: 28. Dez 2014, 16:53

JohnFranklin (Beitrag #1) schrieb:


Da wird mir Naim empfohlen, Nait 3 und 5 konnte ich schon zuhause hören und war im Prinzip zufrieden. Mir fehlte nur ein wenig Kraft/Strenge, daher schiele ich jetzt mit meinem schmalem Budget von ca. 1000€ auf die großen Verwandten. Auch, weil ich beim 5er die Headline bräuchte, die ich beim XS2 wohl sparen könnte.

Ich freue mich auf eure Antworten!


Ganz ehrlich für knapp 1000,- Euro wirds IMO bei Naim kritisch, wenn Kraft und Kontrolle an einer Linn Ninka gefragt sind. Da würd ich mich bei Linn umsehen und nach ner Kairn/Klout Kombi Ausschau halten. Die dürfte da besser passen als Naim. Gibts aber wahrscheinlich auch nicht für 1000,- Euro. Ansonsten nen grösseren NAD, vielleicht der 372.


[Beitrag von Moonlightshadow am 28. Dez 2014, 16:54 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 28. Dez 2014, 17:04
JohnFranklin
Neuling
#10 erstellt: 28. Dez 2014, 19:44
Zuerst vielen Dank für eure Beteiligung!
Die Glaubensfrage "Verstärkerklang" habe ich ein wenig verfolgt - wenn ein Hersteller seine Geräte nach meinem Geschmack "soundet", solls mir recht sein. Und Naim scheint da ja in meine Richtung zu gehen (oder eher umgekehrt;). Vielleicht schaltet sich wegen des Threadtitels ein Naimianer ein? Oder kann ich meinen Beitrag verschieben?

Das Budget bezieht sich auf Gebrauchtgeräte und ist vielleicht noch um Omas Weihnachtsgeld erweiterbar. Bei Gebrauchthifi hoffe ich immer auf mehr Musik fürs Geld..
Allerdings hatte ich mit den letzten älteren Verstärkern immer wieder mit technischen Problemchen und Werkstätten zu kämpfen, so dass es häufig nicht ums Musik- , sondern ums Fehlerhören ging. Zuletzt wollte dann die Werkstatt über 500€ für die Reperatur des e206.
Die Kairn/Klout Kombi ist für mich daher gefühlt schon wieder zu "unsicher". Da sind die schwarzen Klötze (aus den 90ern?) gemeint? Ich habe mir eine 10Jahresgrenze gedacht. Oder ist das eher Quatsch?

Den NAD 372 und die Links werde ich jetzt mal untersuchen..


[Beitrag von JohnFranklin am 28. Dez 2014, 19:49 bearbeitet]
ATC
Inventar
#11 erstellt: 28. Dez 2014, 20:53
Moin,

wie wäre es denn mit einem Marantz PM 14 MK II .

ein NAD C 372 geht in keinster Weise in Richtung des alten Marantz Sounds (2240),
eventuell wäre gar ein Marantz SR 14 aus älteren Tagen etwas mit dem du klanglich das verändern kannst was du suchst.
Jeremy
Inventar
#12 erstellt: 28. Dez 2014, 21:17

JohnFranklin (Beitrag #1) schrieb:

Ich bin auch Röhrenverstärkern gar nicht abgeneigt, und überhaupt für alle Vorschläge offen..


Ich werde im neuen Jahr gegen Mitte Januar zu Rainer Roeder (http://www.tubeaudiopro.de/angebote.html) nach Bonn fahren und mir dort verschiedene Röhrenamps anhören.
Vielleicht solltest du einen solchen Besuch dort auch in Erwägung ziehen um aussagefähige Höreindrücke zu bekommen (er hat natürlich deutlich viel mehr an Geräten da, wie auf seiner Seite zu sehen - und immer wieder interessante Gebrauchtangebobte, die dann alle professionell überarbeitet sind).
Könnte mir vorstellen, daß dich ein Besuch dort (natürlich mit umfangreicher Hörprobe div. Röhrenamps) weiterbringt - nimm doch vielleicht mal im neuen Jahr telefon. Kontakt mit ihm auf.

Beste Grüße
Bernhard
JohnFranklin
Neuling
#13 erstellt: 01. Jan 2015, 13:20
Meine Frage nach den Unterschieden der Naim Nait-Serie wurde nicht geklärt, aber das macht überhaupt nichts - der Tip von Meridianfan war wohl genau richtig für mich..
Nun sitze ich glücklich vor einem Marantz PM 14 MK II Ki Signature, für knapp über dem Budget quasi um die Ecke erstanden, in tadellosem Zustand - und der Klang ist so, wie ich ihn mir gewünscht habe. Nun wird noch der passende CD-Player gesucht und dann ist hier fertig

Also, danke für eure Hilfe und besonders für den entscheidenden Vorschlag,
frohes neues Jahr!
rosi
Stammgast
#14 erstellt: 01. Jan 2015, 13:58
Glückwunsch zum PM-14

Vielleicht kannst du mal ein Bild von deinem Setup hier reinsetzen

Frohes Neues
ATC
Inventar
#15 erstellt: 01. Jan 2015, 15:26
Moin und ebenfalls ein Frohes Neues.

Glückwunsch zu dem Amp, schon ein tolles Teil,
freut mich das du zufrieden bist

JohnFranklin
Neuling
#16 erstellt: 01. Jan 2015, 19:37
Setup Ninka Pm14
rosi
Stammgast
#17 erstellt: 01. Jan 2015, 23:31
Schön aufgeräumt
und sehr chic!
Da kannst du bestimmt gut Musik genießen

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sonos ZP90 + Dac? + Naim Nait XS + KEF LS50
holli214 am 20.05.2014  –  Letzte Antwort am 21.05.2014  –  11 Beiträge
Naim Nait xs an Nubert Vero 60
holli214 am 09.02.2016  –  Letzte Antwort am 20.02.2016  –  68 Beiträge
Naim Nait XS / XS 2 Overkill für KEF iQ90?
Martin38916 am 26.12.2013  –  Letzte Antwort am 30.12.2013  –  6 Beiträge
Naim Nait 5i oder Vorverstärker NAIM 140
tenorzott am 05.01.2008  –  Letzte Antwort am 28.02.2008  –  2 Beiträge
Verstärkersuche
rusty99990 am 15.06.2011  –  Letzte Antwort am 15.06.2011  –  9 Beiträge
naim nait xs + cd5xs vs audionet sam v2 + art g2
disco_stu1 am 17.08.2010  –  Letzte Antwort am 17.08.2010  –  4 Beiträge
Naim Nait 5si vs. XS-2 / Harbeth PS3ESR-ES?
*Kermet* am 15.01.2016  –  Letzte Antwort am 31.08.2016  –  16 Beiträge
Marantz pm 14s1 oder Naim xs 2?
ranger10 am 22.02.2014  –  Letzte Antwort am 25.02.2014  –  24 Beiträge
Nubert NuLine mit Naim Nait 5i
Marco_1984 am 18.01.2009  –  Letzte Antwort am 11.03.2009  –  33 Beiträge
Suche DIE Lsp für Naim nait 2
Docade am 14.03.2013  –  Letzte Antwort am 10.10.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Naim Audio
  • Rotel
  • Marantz
  • NAD
  • AMC
  • Dual
  • Accuphase
  • Creek

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder818.101 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedjondelectar
  • Gesamtzahl an Themen1.365.498
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.007.396