Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Sonos ZP90 + Dac? + Naim Nait XS + KEF LS50

+A -A
Autor
Beitrag
holli214
Stammgast
#1 erstellt: 20. Mai 2014, 20:28
Hallo, hab die obige Kombi und suche noch den perfekten DAC (am Liebsten mit Filtern, da ich verschiedene Genres aus verschiedenen Jahrzehnten höre).

Was macht hier Sinn?

Preislich setze ich mal bis 1000 € neu oder gebraucht an.
dktr_faust
Inventar
#2 erstellt: 21. Mai 2014, 06:14
Was bringt Dich denn zu der Meinung, dass Du einen DAC brauchst?

Grüße
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 21. Mai 2014, 06:45
Die Antwort kennst Du doch?

Wer bereit ist bei 1000€ Lsp. mehr als das doppelte in die Elektronik zu investieren verfolgt ganz
klar eine immer wiederkehrende Linie die sich wie ein rotes Band durch das Hobby Hifi zieht.

Ich nutze den Connect sogar als Vorstufe, als Zuspieler fungiert eine NAS und der BDP, einen klanglichen
Unterschied zu meiner Classe Vorstufe war nicht erkennbar, die ist inzwischen auch schon längst verkauft,
weil ich auf den Komfort und die Flexibilität der Sonos Connect nicht mehr verzichten möchte.

Glenn
dktr_faust
Inventar
#4 erstellt: 21. Mai 2014, 08:19
Ich vermute schon, dass ich die Antwort kenne...aber ich glaube immer noch, dass Menschen bei dem was sie tun was denken. Evtl. Ist er ja nur falsch informiert und wäre mit einem DSP o.ä. besser bedient?

Grüße
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 21. Mai 2014, 08:28

dktr_faust (Beitrag #4) schrieb:

...aber ich glaube immer noch, dass Menschen bei dem was sie tun was denken.


Ich zweifele inzwischen daran, Beispiel: http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=60271


dktr_faust (Beitrag #4) schrieb:

Evtl. Ist er ja nur falsch informiert und wäre mit einem DSP o.ä. besser bedient?


Die ja oft sogar noch einen DAC bzw. eine Vorstufe integriert haben, vor allem in der angedachten Preisregion, Beispiel:

http://www.ak-soundservices.de/am2dualcore.html

Leider bietet der Naid eine Pre-Out/Main-In Schleife nur über die fragwürdigen DIN Stecker an, man braucht also noch Adapter.

Glenn
holli214
Stammgast
#6 erstellt: 21. Mai 2014, 16:28
Klar möchte ich auf gleichem Niveau bleiben, den Naim habe ich für gut die Hälfte als Ausläufer bekommen, hat mir wesentlich besser gefallen an den SL50 vor allem im Bereich Bassddynamik, als der Brio R.

Egal: Ich habe wimp Hifi ausprobiert und möchte das als Standard in meiner Kette über die Sonosbox als Zuspieler integrieren.

Bedienung und Komfort über Tablet ist sehr gut, nur ist mir der Klang im Ganzen einen Tick zu hell abgestimmt, so würde ich hier gerne mit einem Dac (ev.) mit Filtern arbeiten um ein räumlich dynamisches Klangbild zu erreichen, das leicht warm abgestimmt ist (für lange ermüdungsfreie Hörsessions).
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 21. Mai 2014, 16:43
Dann hol Dir das AM Dual Core 2.0, da kannst Du den Klang so einstellen wie es dir am besten gefällt.

Die Unterschiede der einzelnen Filter sind mehr Einbildung als faktisch vorhanden, aber letztendlich ist
es natürlich deine Sache für was Du dein Geld ausgibst, was Du bei Wimp Hifi ausprobiert hast, kannst
Du nicht 1:1 auf dein Setup bzw. deinen Hörraum übertragen, also mal wieder viel heiße Luft um nichts.

Eine hell abgestimmte Aufnahme wirst Du nie auf eine warme Wiedergabe trimmen können, am Sonos
liegt es jedenfalls nicht, der Raum und die Aufstellung spielen ebenfalls noch eine große Rolle, letzteres
ist vor allem für die Räumlichkeit verantwortlich, so gesehen spricht also alles für einen DSP und keinen
"Pseudo DAC" mit 3 Filtereinstellungen, aber wie gesagt, des Menschens Wille ist sein Himmelreich.

Glenn
dktr_faust
Inventar
#8 erstellt: 21. Mai 2014, 17:00
Was Du beschreibst klingt eher nach einem Raumproblem. Befolge mal diese Tipps: http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html
Ansonsten sind die KEF ja nicht schlecht, aber auch ganz sicher keine Bassmonster...evtl. Hast Du nicht die richtigen Lautsprecher?

Grüße
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 21. Mai 2014, 17:15
Es gibt eine logische Erklärung warum der Naim im Vergleich zum Brio mehr Bass Dynamik an der LS50 hatte.....

Ich würde meinen Arsch verwetten das kein exakter Pegel Ausgleich stattgefunden hat und so gewinnt der Verstärker der
einen Tick lauter eingestellt ist, so leicht lässt sich das Gehör bzw. Gehirn austricksen, es gibt also für alles eine Erklärung.

Glenn
holli214
Stammgast
#10 erstellt: 21. Mai 2014, 19:05
Das mit dem Raum könnte stimmten und ev. muss ich da nachliefern, hatte das nicht berücksichtigt.
Die Lautsprecher stehen in einem annähernd 4,5 mal 4,5 raum allein für audio-anwendungen fast 1 m zur Rückwand und 60 cm zur Seitenwand.
Problem ist, dass das interreriör noch etwas fehlt (Teppich, Wandbehang etc.) aber passive professionelle Akustikmaßnahmen würde ich gern vermeiden-
dktr_faust
Inventar
#11 erstellt: 21. Mai 2014, 19:31
Ein bisserl Einrichtung sollte da schon Wunder bewirken. Irgendwelche "Baumaßnahmen" kannst Du Dir da wahrscheinlich schenken. Bevor Du da nichts dran gemacht hast würde ich keine Cent in die Anlage investieren.

Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Naim Nait XS / XS 2 Overkill für KEF iQ90?
Martin38916 am 26.12.2013  –  Letzte Antwort am 30.12.2013  –  6 Beiträge
Verstärkersuche: Naim Nait XS, XS2 oder?
JohnFranklin am 28.12.2014  –  Letzte Antwort am 01.01.2015  –  17 Beiträge
Naim Nait xs an Nubert Vero 60
holli214 am 09.02.2016  –  Letzte Antwort am 20.02.2016  –  68 Beiträge
naim nait xs + cd5xs vs audionet sam v2 + art g2
disco_stu1 am 17.08.2010  –  Letzte Antwort am 17.08.2010  –  4 Beiträge
Naim Nait 5si vs. XS-2 / Harbeth PS3ESR-ES?
*Kermet* am 15.01.2016  –  Letzte Antwort am 31.08.2016  –  16 Beiträge
Naim DAC vs Akurate DS
disco_stu1 am 14.07.2011  –  Letzte Antwort am 15.07.2011  –  4 Beiträge
KEF IQ 90 oder KEF IQ9, Naim Nait 5i und CD5i, Alternativen
consumerrevolt am 20.01.2009  –  Letzte Antwort am 03.06.2009  –  22 Beiträge
höhrbare Qualitätsunterschiede Sonos vs LINN vs Naim?
snoopynoise am 04.03.2015  –  Letzte Antwort am 25.02.2016  –  12 Beiträge
Standboxen zum kleinen Naim Nait - welche passen dazu ?
lachs9999 am 28.02.2009  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  2 Beiträge
KEF LS50 welcher Verstärker?
kubi93 am 04.11.2014  –  Letzte Antwort am 06.11.2014  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Naim Audio
  • Sonos
  • Rega

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedwuselwolle
  • Gesamtzahl an Themen1.345.020
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.521