Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


extr4em detailreicher lebendiger hell abgestimmter LS gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
dermanta
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 01. Jan 2015, 14:52
Hallo zusammen,

zunächst wünsche ich Euch allen ein Frohes Neues Jahr.

Ich bin gemächlich auf der Suceh nach einem neuen Lautsprecher. Die letzten 20 Jahre habe ich mit der in meinem Profil genannten Anlage verbracht. Nun denke ich, ist es an der Zeit, sich mal nach etwas neuem umzuschauen. Um da nicht komplett unvorbereitet loszulaufen und eine grobe Vorauswahl schon treffen zu können, habe ich den Fragebogen mal aus gefüllt. Ich freue mich auf Tipps von Euch und ggf. auch eine netten Lautsprechertalk .. (was ist eigentlich hier das richtige Pendant zum "Benzingespräch" .. ?!?!)

Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
zwischen 800und ca. 8000 €

-Wie groß ist der Raum?
42 qm. Teppich, normal möbliert, aber mit offenem Durchgang zum Essbereich, insges. kapp 80 qm. Es hat sich gezeigt, daß entgegen der ersten Vermutung in diesem Umfeld eine Box eher dunkel klingt .. warum auch immer

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
freie Aufstellung an einer 6 m breiten Wand , an der ein Schrank und ein sidebord stehen. Mit genügend abstand zur Rückwand und zu den Seiten.

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
keine grundsätzlichen Präferenzen. Aber getreu dem Motto 'Keep it simpel' keine Mebranorgien. Max. 3 Wege und max. 3 Töner. ggf. 2 im Bass, wenn diese seitlich angeordnet sind, wie bei meiner alten Audio physic Virgo 1. Bin eigentlich einer Zweiwegelösung auch als Kompaktbox nicht abgeneigt. Bitte aber dann den Fuß als zugehörig betrachten und mit diskutieren.

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
habe schon Platz, aber ein gewisser WAF Faktor sollte bedacht werden. Als Anhalt meine alte Audio physic Virgo . Wenn notwendig etwas größer. Aber wie gesagt, ein schöner ZweiwegeLS auf Ständern ist auch schön.

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
nein

-Welcher Verstärker wird verwendet?
siehe Profil: Z.Zt. eine alte audiolabor flink Vor - End kombi

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
grundsätzlich POP - Rock, audiophiles , weniger Klassik,

-Wie laut soll es werden?
Ich bin eher im Alltag Leisehörer. Der LS muß bei Lautstärken unterhalb Zimmerlautstärke meine Ansprüche schon erfüllen. Sollte aber auch etwas darüber nicht kpl. zusammenbrechen.

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
keine definitve Meinung. Aber: Bin offenbar kein Tiefbassfetischist. Bislang habe ich die Erfahrung gemacht, daß bei LS mit sehr schönem Bass der Hochtonbereich verdeckt wird. Dann lieber Verzicht auf Baßfundament. Sagen wir also mal, ich lege auf eine eher helle Abstimmung und extremen lebendigen Detailreichtum wert. Hinweis: Ich höre auf einer Zweitanlage mit einer alten Audio physic Spark 1. Und das ist auch sehr schön ....

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
schauen wir mal, was ich in den nächsten Punkten beschreibe. Ich möchte grundsätzlich etwas, was mir persönlich extrem gut gefällt. Bisherige Erfahrung. Senken im Frequenzgang gefallen nicht,

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Ich beschreibe hier mal, was ich als Suchanfrage definieren kann:
- extremer Detailreichtum gefordert. Ich möchte jedes Pling und Plong, jeden Beckenanschlag, jede Triangel jedes Ausschwingen von Saiten etc hören, ohne danach im Klangbild suchen zu müssen. Extrem gute Auflösung auch komplexer Musik gefordert.

- Dreidimensionalität und extrem gute Ortbarkeit. Bin es von den Audio physic gewohnt, ein als holografisch bezeichnetes Klangbild zu haben. Es macht Spaß zwischen den Instrumenten 'durchschauen zu können.

- Klangbild eher hell abgestimmt.

- Lebendiges dynamisches spaßmachendes Klangbild "Fußwippfaktor" muß vorhanden sein.

- ein als funkelnde Höhen zu bezeichnendes Klangbild gefordert. Es muß Schmelz und Druck in den Stimmen und Instrumenten sein. (bsp. das macht meine alte Audio physic spark extrem gut )

- präsentes großes Klangbild gefordert. Bühne muß sich groß und direkt vor einem aufbauen. Und in einer richtigen Höhe. Bei vielen LS die ich bislang gehört habe, hängt das Klanbild tief unten, man muß sozusagen nach unter nschauen um drunter zu gucken. Nach einer Minute hängt der Kopf nach unten. Ich möchte es oben direkt und dreidimensional vor mir haben,

- kein sweetspot / kein ausgeprägtes Richtverhalten

Zusammengefasst: Habe die letzten 20 Jahre Audio physic virgo1 und spark 1 gehört, und möchte schauen, ob sich da in den letzten Jahren etwas getan hat und diese Teile zu toppen. Noch bessere Raumdarstellung, noch bessere Durchhörbarkeit / Präsenz von Details ggf. mit etwas mehr Baßfundament, welches zugegebenermaßen bei den beiden Boxen nicht ausgeprägt ist, aber ohne den Hochtonbereich zurückzudrängen.

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
nein. Wie gesagt Keep it simple. 2 - 3 Wege. max. 1 Töner pro Weg. Ggf. im Bass 2 wenn seitlich angeordnet. Kein subwoofer.

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
zweitrangig, Aber Raum Hannover Bremen Hamburg Osnabrück bevorzugt.


Ich freue mich auf Eure Erfahrungen, Tipps, Diskussionen und weitere Fragen, falls ich oben noch nicht alles definiert haben sollte.

Dankeschön

dermanta


[Beitrag von dermanta am 02. Jan 2015, 17:57 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 01. Jan 2015, 15:22
Hallo,

vielleicht hast Du Lust Dir ein Paar Cabasse Riga anzuhören?

http://www.audio.de/...orin-30-1038613.html

http://www.cabasse-audio.de/cabasse_riga.html

Den Subwoofer brauchst Du nicht teuer bei Cabasse kaufen. Da kannst Du z.B. auch bei XTZ nach einem passenden Gerät schauen.

VG Tywin
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 01. Jan 2015, 15:35
Hallo,

die Spark der ersten Generation hatte ich auch mal.... netter kleiner Spaßmacher.... Musste damals einer Tannoy D700 ihren Platz freimachen. Eine Tannoy sehe ich bei deinen Vorgaben ebenfalls als eine Alternative für dich. Z.B. eine Definition DC8 evtl auch eine Triangle. Kannst Du beide hören bei Hifi-Sound in Münster was evtl auch noch in deiner Schlagdistanz liegt. https://www.hifisoun...sprecher/_/Triangle/ https://www.hifisoun...-DC8T-HOCHGLANZ.html

Gruß
Bärchen
Dadof3
Inventar
#4 erstellt: 02. Jan 2015, 13:48
Bei deinen Präferenzen solltest du dir mal diverse Lautsprecher von Triangle anhören.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 02. Jan 2015, 14:13
Erik030474
Inventar
#6 erstellt: 02. Jan 2015, 15:00
Bitte auch die Lautsprecher von KSD beachten, hatte selbst eine Weile die KSD 2020 zu Hause und musste mich "aus familiären Gründen" davon trennen.
ATC
Inventar
#7 erstellt: 02. Jan 2015, 15:35
Moin,

Aktiv: Silbersand
Passiv: Fischer&Fischer
dermanta
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 02. Jan 2015, 17:56
Guten Abend,

schon einmal vielen Dank an alle, die hier schon Tipps für mich hatten. Da sind schon ein paar interessante Ansätze, die ich bisher nicht auf dem schirm hatte. Z.b. Manger und Triangle.

Flächenstrahler interessieren grundsätzlich auch. Aber war da nicht was mit ausgeprägter Richtwirkung ?

Fischer und Fischer habe ich vor einiger Zeit schon mal gehört (SN450). Gefiel mir sehr gut. Hat aber im Frequenzgang eine Senke im Präsenzbereich, was meiner weiterern Erfahrung eher zu einem Verlust an Details führt und eine Abstimmung auf klassische Musik entspricht, wenngleich ich diese Unterscheidung eigentlich gar nicht mag. Ein LS sollte alles können.

PS, habe meinen Anforderungskatalog gerade etwas editiert, da ich einen wichtigen Eintrag im Lastenheft vergessen hatte: Ich möchte möglichest wenig bis keine Richtwirkung, sweetspot. Das habe ich bei meiner Virgo ausgeprägt gehabt und es ist einer der Gründe für mein Interesse an was Neuem. Ich möchte nicht mehr nur auf einer Sitzposition wirklich genissen können und im Rest des Raumes könnte man alternativ auch mit dem Kofferradio hören .. ;-)

Aber macht bitte weiter :-)

Danke und viele Grüße
christian
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 02. Jan 2015, 18:18
wenn du breiten detailreichen sweetspot haben möchtest wäre die reference serie von KEF auch hörenswert.

http://www.fairaudio...sprecher-test-1.html
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ausgewogener, "lebendiger" Lautsprecher gesucht.
am 11.07.2009  –  Letzte Antwort am 12.07.2009  –  23 Beiträge
LS gesucht!
Sahayn am 15.04.2009  –  Letzte Antwort am 16.04.2009  –  21 Beiträge
LS gesucht
DIN-TEC am 05.04.2010  –  Letzte Antwort am 15.04.2010  –  15 Beiträge
Günstige LS + Verstärker gesucht!
ToS11 am 22.12.2005  –  Letzte Antwort am 23.12.2005  –  3 Beiträge
Größere Regal-LS gesucht
Phil98 am 22.04.2007  –  Letzte Antwort am 23.04.2007  –  8 Beiträge
LS Empfehlung gesucht
pukule am 30.12.2007  –  Letzte Antwort am 31.12.2007  –  6 Beiträge
LS gesucht kompakt
blackwiddow am 19.05.2008  –  Letzte Antwort am 19.05.2008  –  3 Beiträge
Neue LS gesucht!
Chrische! am 29.07.2008  –  Letzte Antwort am 01.08.2008  –  16 Beiträge
LS (und Verstärker) gesucht
justme87 am 25.02.2009  –  Letzte Antwort am 16.03.2009  –  13 Beiträge
LS + Verstärker gesucht
KarlK20 am 15.03.2009  –  Letzte Antwort am 15.03.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Unison Research
  • Manger Audio
  • Tannoy
  • Cabasse

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 54 )
  • Neuestes Mitgliedturri5
  • Gesamtzahl an Themen1.345.862
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.464