Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher mit klarer/lebendiger Bühne für Filmmusik

+A -A
Autor
Beitrag
Dengar
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Okt 2015, 12:45
Hallo,

brauche ein wenig Hilfe bei der Lautsprecher-Suche und hoffe Ihr könnt mir da ein paar Anregungen geben.

Es geht mir in allererster Linie um klassische Musik/Filmmusik. Ich höre auch Techno/Rock/Charts etc., aber das ist nicht so wichtig. Was ich mir von den neuen Boxen erhoffe, ist eine absolut feine Bühnendarstellung mit lebendigem Klang. Ich möchte Instrumente einzeln orten können. Kräftige Stimmen wären auch gut.

Gehört werden soll mit 2.1m Abstand. Absorber gibt es an allen Erstreflektionspunkten inkl. Decke. Den Bassbereich hat Audessey laut Carma ganz gut im Griff.

Tiefgang ist relativ egal, ich habe hier zwei Klipsch R-115SW (-3db/18Hz), tiefer als 60Hz müssen die neuen LS also nicht wirklich spielen können.


Folgendes habe ich bereits gehört (Pure Direct Modus/Direct Modus/Audessey XT):

Dynaudio Selbstbaubox (D-28AF - Superhochtöner, D-21AF - Hochtöner, D-52AF - Mitteltöner, 2x Seas H368 CA25FEY - Tieftöner):
Zu dumpf, als hinge ein Vorhang davor. Insgesamt allerdings von allen Boxen der beste Allrounder. Schöne Stimmen. Angenehme Höhen. Nicht fein genug im Klang. Verzerrt auch bei hohen Lautstärken nicht. Kann man lange mit hören.

Canton Vento 890.2: Bühnenabbildung von den bisher gehörten am besten. Insgesamt aber einfach zu hell/dünn im Mittelton. Die Feinheit ist aber z.T. absolut beeindruckend. Flöten/Klaviere klingen toll, ebenso wie ruige Streicher. Nicht für längeres Hören gemacht.

Magnat Quantum 805: Viel zu spitz! Bei klassischer Musik ist das z.T. nicht schlecht, aber wenn man etwas aufdreht, selbes Problem wie bei der Canton, außerdem klingt alles im Rockbereich absolut unerträglich, vor allem Gesang/Schlagzeug. Noch schlimmer wird es dann bei Techno. 2. Platz bei der Bühnendarstellung nach der Canton. Abgesehen davon auch die beste Optik.

Dynavoice Definition DM-6:
Ähnlich der Dynaudio, aber weniger Kraft in den Mitten. Weniger Tiefgang/Pegelfestigkeit.

Dali Zensor 5 habe ich auch gehört ebenso wie Wharfedale Crystal, ist aber schon länger her, hat mir aber auch beides nicht zugesagt.

Insgesamt habe ich aber bei allen LS das Gefühl, die Musik wäre einfach "zu weit weg".

Müsste ich mich für eine entscheiden (gleicher Preis vorausgesetzt) würde es wahrscheinlich am ehesten noch die Dynaudio werden.

Jmd. eine Idee, was für LS mir gefallen könnten? Budget liegt bei 1500E/Paar, gerne auch gebrauchte LS/B-Ware.

LG


[Beitrag von Dengar am 19. Okt 2015, 12:58 bearbeitet]
Asgard2014
Stammgast
#2 erstellt: 19. Okt 2015, 13:00
Höre auch überwiegend in dieser Richtung ergänzt durch Jazz, Smoth, New Klassik, Piano.
Daher mein Tipp die Yamaha NS 777 oder 700
Im Bereich Rock / Pop/ Elektro aber nicht so gut.
Das konnten meine vorherigen T500 z.b. besser .
In dem Preissegment habe ich bis jetzt noch keinen LS gehört, welcher alle Bereiche gleich gut abdeckt.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 19. Okt 2015, 13:43
KEF LS50 würde ich mir anhören, die vorteile des coax passen zu deinen wünschen.
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 19. Okt 2015, 13:53
Hallo,

mein Hörtipp: ASW Genius 410

Direkt bei MD-Sound anrufen und nach dem Preis fragen

LG
ATC
Inventar
#5 erstellt: 19. Okt 2015, 16:17
Moin,

was ist bei dem Hörabstand mit den Neumann KH 120?

Gebraucht, ein Paar Backes&Mueller BM 6,
beim Sprint Service gibt es gerade eine Rabattaktion auf gebrauchte Ware,
vllt schaust du mal rein.

Ansonsten bei Passiv, schau mal ob du gebraucht ein Paar Epos Elan 30 hören kannst.
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 19. Okt 2015, 16:36
Fein auflösender eher warmer voller angenehmer Klang aus einer kompakten Box ... Wharfedale Jade 3 und Vroemen Il Bambino oder La Regina wenn im Budget noch Luft ist.


[Beitrag von Tywin am 19. Okt 2015, 16:36 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#7 erstellt: 19. Okt 2015, 23:11
Mir fällt bei deiner Klangbeschreibung eine Tannoy Precision 6.1 ein. Sowohl tonal als auch wegen des Koax.
Zweck0r
Moderator
#8 erstellt: 20. Okt 2015, 01:18
Nubert Nuvero 60 - oder Studiomonitore wie die schon genannten Neumann, Genelec, MEG etc.

Mehr dazu hier:

http://www.hifi-foru...m_id=30&thread=13717
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ausgewogener, "lebendiger" Lautsprecher gesucht.
am 11.07.2009  –  Letzte Antwort am 12.07.2009  –  23 Beiträge
extr4em detailreicher lebendiger hell abgestimmter LS gesucht
dermanta am 01.01.2015  –  Letzte Antwort am 02.01.2015  –  9 Beiträge
Hilfe für Einsteiger - Überwiegend Klassik/Orchester/Filmmusik
philipsz am 05.07.2016  –  Letzte Antwort am 05.07.2016  –  3 Beiträge
lebendiger CD-Player
vinyl-junkie am 18.12.2005  –  Letzte Antwort am 26.08.2009  –  831 Beiträge
Verstärker - Warmes Klangbild mit breiter Bühne
commafullstop! am 16.11.2015  –  Letzte Antwort am 15.01.2016  –  40 Beiträge
Stereo "Standlautsprecher" genug Bass und klarer Sound
Nexuality am 21.09.2016  –  Letzte Antwort am 23.09.2016  –  13 Beiträge
Suche PC/Fernseher Boxen [klarer sound, nicht störend für Mitbewohner]
Henne94 am 23.10.2015  –  Letzte Antwort am 23.10.2015  –  2 Beiträge
lautsprecher
stu am 23.10.2003  –  Letzte Antwort am 24.10.2003  –  9 Beiträge
2.0 Lautsprecher für alle Musikrichtungen
frizel18 am 01.08.2016  –  Letzte Antwort am 02.08.2016  –  14 Beiträge
Ersatz für Dynaudio Focus 110: LS für großes Zimmer mit "großer Bühne"?
Nitrofunk am 03.09.2008  –  Letzte Antwort am 21.02.2009  –  31 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Magnat
  • KEF
  • Wharfedale
  • Yamaha
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 88 )
  • Neuestes Mitgliedwhitewolfshane
  • Gesamtzahl an Themen1.344.870
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.392