Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Größere Regal-LS gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Phil98
Stammgast
#1 erstellt: 22. Apr 2007, 17:48
Hi,

ich suche Regallautsprecher mit denen man problemlos auch ohne Subwoofer Musik hören kann. Sie sollten also mind. bis 50-60hz linear laufen können.
Preislich liegt die Schmerzgrenze bei etwa 350€, es sollten daher Gebrauchte sein.

In meiner Auswahl sind bisher nur die B&W 602 S2 oder S3, allerdings werden die immer ziemlich hoch gehandelt. Meiner Meinung nach muss es doch Alternativen geben, die nicht nur im Bass mit B&W mithalten können sondern zudem noch feiner auflösen oder einfach höherwertiger sind.

Gehört habe ich mal Elac und auch kleinere Phonar (Monitor?) Lautsprecher. Die Elac waren 204.2, sie waren erstaunlich pfundig für ihre Größe - sind jedoch teurer als 350€ wenn ich mich nicht irre. Und die Phonar sind ne Nummer zu klein gewesen.

Also welche Alternativen gibts? Sie sollten nach Möglichkeit schwarz lackiert sein übrigens.

Danke
balou156
Stammgast
#2 erstellt: 22. Apr 2007, 19:15
Alternativen?

u.a. Nubert nuBox 381! Bestellen und 4 Wochen testen!

Gruß
Uwe
klingtgut
Inventar
#3 erstellt: 23. Apr 2007, 10:01

Phil98 schrieb:
Also welche Alternativen gibts? Sie sollten nach Möglichkeit schwarz lackiert sein übrigens.

Danke :prost


Hallo,

http://www.monitoraudio.de/products/bronze/br/br2.htm

Viele Grüsse

Volker
Phil98
Stammgast
#4 erstellt: 23. Apr 2007, 10:42
Ahja, danke sehr! Werde nach denen mal Ausschau halten
klingtgut
Inventar
#5 erstellt: 23. Apr 2007, 10:48

Phil98 schrieb:
Ahja, danke sehr! Werde nach denen mal Ausschau halten :)



falls Du Tests zur BR Serie suchst wirst Du hier fündig

http://www.digital-movie.de/dvd-news/newsinfo.asp?ArtNr=11641

http://www.areadvd.de/lm/AV_Hardware/test_ma_bronze_1.shtml

Viele Grüsse

Volker
zuyvox
Inventar
#6 erstellt: 23. Apr 2007, 14:01
Quadral Argentum 03... Bass zwar eher zurückhaltend, dafür aber tief und die Dinger gehen ziemlich laut.
und recht günstig sind sie zudem auch.
lG zuy
Holzöhrchen
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 23. Apr 2007, 14:06
Die Nubert nuBox 381 kannst Du später noch mit einem ATM-Modul aufrüsten. Damit geht's nochmal ein gutes Stück tiefer in den Basskeller.
weise-eule
Stammgast
#8 erstellt: 23. Apr 2007, 16:23
Die Wharfedale Diamond 9.3 wären auch noch eine Alternative.
In deinem Preisbereich, bassstark(und schön groß ).
Bin Besitzer der 9.2er, die gefallen mir sehr gut, warme Abstimmung u.s.w. und scheinen so ähnlich zu sein, nur kleiner.
Hier ein Testbericht aus dem Forum.
Gruß,
weise-eule
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
suche alternative zu B&W 601 S3 bis 350?
Scheppart am 25.01.2010  –  Letzte Antwort am 02.02.2010  –  11 Beiträge
Stereo-Vollverstärker für B&W 602 S3
kirbyjoe am 26.09.2007  –  Letzte Antwort am 30.09.2007  –  5 Beiträge
Infinity Beta 50 oder B&W DM 603 S3?
S3B am 26.05.2005  –  Letzte Antwort am 30.05.2005  –  14 Beiträge
B&W oder Canton?
OLLE85 am 18.06.2006  –  Letzte Antwort am 27.06.2006  –  50 Beiträge
B&W DM 604 S2 oder S3??
No.1 am 13.07.2004  –  Letzte Antwort am 14.07.2004  –  5 Beiträge
B&W CM8 S2 oder CM9 S2
sworn2112 am 28.09.2015  –  Letzte Antwort am 23.10.2015  –  5 Beiträge
B&W DM602.5 S3 oder B&W DM-309
Sahayn am 24.04.2009  –  Letzte Antwort am 25.04.2009  –  2 Beiträge
Boxenständer B&W DM602 S3
der_mav am 11.12.2006  –  Letzte Antwort am 13.12.2006  –  5 Beiträge
B&W Stand LS Beratung!
BoxenBasti am 24.02.2010  –  Letzte Antwort am 24.03.2010  –  52 Beiträge
Verstärker für B&W 603 S2
Hobst am 20.01.2011  –  Letzte Antwort am 22.01.2011  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Wharfedale
  • Phonar
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.090 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedKingQuestable
  • Gesamtzahl an Themen1.361.870
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.940.320