Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Passender Verstärker für B&W 602 S3

+A -A
Autor
Beitrag
simsonganjacom
Neuling
#1 erstellt: 27. Mrz 2011, 08:13
Hallo.

Ich bin auf der Suche nach der richtigen Box für meine B&W 602 S3's

Ich weiß aus Erfahrungsberichten das Sie nach potenten Verstärkern verlangen.
Bis jetzt habe ich einige Verstärker dran verschlissen war aber nie zufrieden. Einen Luxman l-410, einen kleinen Ausrutscher B&O Beomaster 6500 und einen Yamaha (Typenbezeichnung weiß ich leider nicht mehr, aber klanglich der beste), gerade hängt behelfsmässig ein grottenschlechter JVC Verstärker dran.


Die Boxen klingen immer sehr basslastig und hallig. Das sollte allerdings nicht am Raum liegen. Ausserdem vermiss ich vor allem bei niedriger Lautsärke einen satten klang der alle Frequenzen abdeckt. Bei niedriger Lautsärke sind sie sehr Höhenlastig.

Ich bin nun am Überlegen ob es vll. ein Cyrus, Rotel oder Naim Verstärker wird. Favorit ist allerdings gerade die Braun Atelier Serie. ( hat jemand vll. diese Kombi? B&W + Braun? unwahrscheinlich, ich weiß)

Im Gegensatz zu meiner alten Anlage, T+A Criterion 80 plus 90er Jahre Yamaha Verstärker die sehr satt, weich und klar klangen bin ich auch nach 3 Jahren Verstärkersuche maßlos enttäuscht von den B&W's. trotz bester Kritiken.

Schon vielen Dank im Vorraus für eure zahlreichen Antworten
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 27. Mrz 2011, 08:37
Ich könnte mir gut vorstellen:

Yamaha A-S700 oder 1000 (variable Loudness --> gut fürs Leisehören)
Cambridge Azur 650, 740
Mindaudio XTZ Class A100 D3
Destiny Audio DC-222T Hybrid
AMC 306
Creek
simsonganjacom
Neuling
#3 erstellt: 27. Mrz 2011, 09:01
Erstmal vielen dank für die schnelle antwort.

Hab mir die Verstärker mal angeschaut und gemerkt das das alles sehr hochpreisige Varianten sind die mein Budget ein wenig überschreiten. Bis auf den Yahmaha der mich auch sofort anspricht.
Ansonsten dachte ich eher an was gebrauchtes. ...ebay!
Ich hatte vll. an einen rotel 930ax gedacht. aus der low-budget serie von Rotel. (allerdings hat der nicht gerade viel power) Haben sie auch erfahrung mit rotel in kombi mit b&w?

Grüße
Eminenz
Inventar
#4 erstellt: 27. Mrz 2011, 09:10
Achso, ich habe nur Naim und Rotel gelesen

DAS wäre ein äußerst kräftiges Exemplar.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 27. Mrz 2011, 09:11
Hallo,

auch ich empfehle dir fürs Leisehören eine Loudnessfunktion,
ausserdem sollten Klangregler vorhanden sein um die Höhenlastigkeit herausnehmen zu können.

Zu dem AS 700 wäre dieser hier noch zu nennen:
http://www.idealo.de..._-rx-797-yamaha.html

Wenn du mit dem Klangbild insgesamt nicht zufrieden bist würde ich mir ausserdem mal ernsthaft Gedanken über gute Lautsprecher machen.


Gruss
simsonganjacom
Neuling
#6 erstellt: 27. Mrz 2011, 09:14
Laut Test sind die Lautsprecher spitze. Vielleicht hab nur was an den Ohren...
Eminenz
Inventar
#7 erstellt: 27. Mrz 2011, 09:18

simsonganjacom schrieb:
Laut Test sind die Lautsprecher spitze.


Du suggerierst, dass die Tester die gleichen Ohren, den gleichen Raum, den gleichen Geschmack und die gleichen Vorlieben haben wie du. --> der Kardinalfehler
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 27. Mrz 2011, 09:20

simsonganjacom schrieb:
Laut Test sind die Lautsprecher spitze. Vielleicht hab nur was an den Ohren...



Vllt liest du einfach nur zuviel,
oder bist zu leichtgläubig
simsonganjacom
Neuling
#9 erstellt: 27. Mrz 2011, 09:26
wollte mich eben "verkleinern". wollte von großen standlautsprechern auf "kleine" regallautsprecher umsteigen, die aber trotzdem einen flächigen klang hinkriegen. das schaffen sie. nur find ich den frequenzspielraum nicht ausgewogen. ich will das (noch) nicht den Boxen in die schuhe schieben. So schnell gebe ich nicht auf!
Eminenz
Inventar
#10 erstellt: 27. Mrz 2011, 09:59
Da Raum und Lautsprecher mind. 90% des Klangs ausmachen, bist du da imho auf dem Holzweg.
simsonganjacom
Neuling
#11 erstellt: 27. Mrz 2011, 10:22
da ein umzug ansteht werde ich den neuen raum abwarten und dann entweder weiter jammern oder mich wirklich mal nach nem komplett neuen System umschauen

Erstmal danke für die beratung
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo-Vollverstärker für B&W 602 S3
kirbyjoe am 26.09.2007  –  Letzte Antwort am 30.09.2007  –  5 Beiträge
Passender Amp für B&W 603 S3
stef1205 am 12.04.2006  –  Letzte Antwort am 12.04.2006  –  2 Beiträge
Lautsprecher B&W 601/602/685 und passender Verstärker
Lemminguana am 14.06.2010  –  Letzte Antwort am 24.06.2010  –  12 Beiträge
Passender Vollverstärker für B&W 601 S3
-Seehas- am 10.03.2011  –  Letzte Antwort am 13.03.2011  –  13 Beiträge
B&W CDM9NT passender Verstärker
RonaldRheinMain am 04.01.2004  –  Letzte Antwort am 28.01.2004  –  2 Beiträge
Passender Verstärker zu B&W 602,5 s3 Lautsprecher?
PanzerDiktator am 27.02.2006  –  Letzte Antwort am 28.02.2006  –  6 Beiträge
Passender Verstärker zu B&W 602.5 S3 Paar
Moe^ am 26.02.2009  –  Letzte Antwort am 14.03.2009  –  8 Beiträge
passender Verstärker für B&W 683 gesucht
Luximage am 26.09.2007  –  Letzte Antwort am 27.09.2007  –  9 Beiträge
Passender Verstärker für B&W 683
cwek51 am 25.09.2009  –  Letzte Antwort am 26.09.2009  –  2 Beiträge
Passender Verstärker für B&W CM9
surfing_che am 19.07.2010  –  Letzte Antwort am 20.07.2010  –  32 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • XTZ

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 119 )
  • Neuestes MitgliedJspring
  • Gesamtzahl an Themen1.345.158
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.247