Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


suche sehr kleine HIFI Stereo Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
kurtimwald
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Feb 2015, 09:56
Guten Tag,

meine Frau möchte neu möbilieren und hofft inständig, keinen Platz für die in Ihren Augen "häßliche Lautsprecher" freihalten zu müssen-
Ich suche deshalb Empfehlungen für Stereo-HIFI-Lutsprecher die fast "unsichtbar" sind.

Mein Receiver ist ein releativ neuer Onkyo TX8050. Ich möchte keine Filme / DVD's vertont haben, sonder reine Musik hören. Ich höre eigentlich viele Genre, POP, Jazz, aber auch sehr viel Klassik.

Und auf klassische Musik kommt es mir an: ich suche gute Systeme bis ca. 1.500€, die keinen eigenen Sound haben sondern einfach nur gut klingen und den Klang eines Orchester oder Sängers so originalgetreu wie möglich wieder geben.

Gibt es Tipps von Mitgliedern hier - hat jemand seiner Frau die "häßliche Ungetüme" entfernt und dennoch eine annehmbare Lösung gefunden?

Vielen Dank im voraus für die guten Ratschläge. Ich werde sicher täglich einmal hier reinschauen.

vom kurtimwald
std67
Inventar
#2 erstellt: 14. Feb 2015, 10:49
na dann torpediere deine Frau mal wenn sie ihre häßliche Vitrine aussucht, sie mit häßlichen Leonardo-Gläsern füllen will*, etc
Keine Ahnung warum viele Frauen Lautsprecher nicht als Einnrichtungsgegenstände ansehen und sie sinnvoll in die Einrichtiung integrieren können
Gibt ja nicht nur häßliche Kästen. Eine KEF Blade z.B. ist ja schon fast ein Kunstwerk
Einfach mal etwas auf dem Lautsprechermarkt umsehen und die in Frage kommenden Modelle dann anhoeren



*hier beliebige Dekorationsartikel einsetzen









+
basti__1990
Inventar
#3 erstellt: 14. Feb 2015, 10:53
Hi Kurt, willkommen im Forum

schade dass du auch Probleme mit dem WAF hast. Es gibt eingie Lösungen für dein Problem:
1. Du findest Lautsprecher die deiner Frau gefallen
2. Du hörst deine Musik per (Funk)-Kopfhörer
3. Du weichst in einen anderen Raum aus.
4. Du gehst mit deiner Frau einen Kompromiss ein und findest Boxen die eine notwendige Größe haben, aber deiner Frau auch gefallen.

Eine Box muss mindestens einen 12cm Tief-Mitteltöner haben, Boxen die kleiner sind, haben große Defizite in den Mitten und natürlich auch im Bass. Klang braucht ein gewisses Volumen. Getreu dem Motto "Hubraum ist nur durch noch mehr Hubraum zu ersetzen"
Jetzt ist natürlich die Frage, ist eine Box mit den Ausmaßen 20cm Breite und 40cm Höhe schon zu groß oder noch ok?

Achja, wenn die notwendige Größe unterschritten ist, dann ist es auch egal ob das 300, 500 oder 1500€ kosten und ob da Samsung, Bose oder sonst was drauf steht. Die Teile werden dann immer schlechter klingen als 200€ Boxen, die eine notwendige Größe besitzen.


[Beitrag von basti__1990 am 14. Feb 2015, 10:53 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 14. Feb 2015, 10:55
unsichtbar und gut klingen passt nicht zusammen.
es wäre zwar machbar aber da reicht das geld nicht, es gibt ansätze mit einbau in den wänden, geht auch wenn man ein haus hat oder baut.

ich kann den argument mir frauen auch nicht nachvollziehen, wenn die so eingeschränkt denken kann man nicht sinnvoll helfen.


[Beitrag von Soulbasta am 14. Feb 2015, 12:09 bearbeitet]
std67
Inventar
#5 erstellt: 14. Feb 2015, 11:12
und wie ich in letzter Zeit schon öfter schrieb. Eine Frau die meine Wünsche und Hobbys nicht akzeptiert hätte ich ziemlich schnell in den Wind geschossen
Verstehe nicht wiie man sich so unterbuttern lassen kann
Meine Frau unterstützt mich soar. oft wenn ich zweifele ob ich jetzt wieder Geld für diieses oder jenes ausgeben soll animiert sie mich.
So wie letztes Jahr, als sie mich ermutigte nach 7 Jahren Pause wieder mit dem Motorrad fahren anzufangen
Mwf
Inventar
#6 erstellt: 14. Feb 2015, 12:05
Hi,
basti__1990 (Beitrag #3) schrieb:
...Achja, wenn die notwendige Größe unterschritten ist, dann ist es auch egal ob das 300, 500 oder 1500€ kosten und ob da Samsung, Bose oder sonst was drauf steht. Die Teile werden dann immer schlechter klingen als 200€ Boxen, die eine notwendige Größe besitzen.

Entschiedener Einspruch
Ich bringe hier nur mal die Elac BS 312 ins Spiel,
und weise darauf hin, dass Größe im Wesentlichen den Maximalpegel begrenzt.
Wer sich halbstarke Pegelorgien verkneift, also nur etwas leiser hört, kann mit wesentlich unauffälligeren LS glücklich werden.

Und wenn Tiefstbass wichtig ist, oder der Raum Bassprobleme bereitet, sind kleine Aktiv-Subwoofer das Mittel der Wahl.

lG,
Michael
std67
Inventar
#7 erstellt: 14. Feb 2015, 12:09
Schönheit liegt ja im Auge des Betrachters
Die ELAC find ich alles andere als ¨Schön¨, eher ¨Technisch Steril¨, ich denke das dürfte optisch eher durchfallen. Obwohl ich schon glaube das die nicht schlecht sind
ATC
Inventar
#8 erstellt: 14. Feb 2015, 12:43
Moin,

bei Elac grätsche ich mal rein,

fast nicht sichtbar wäre das Elac Micro Magic Set,
welches zudem besser klingt als die Größe es erstmal vermuten lässt.
dejavu1712
Inventar
#9 erstellt: 14. Feb 2015, 14:06
Ein Orchester klingt sehr komplex, eine annähernd original getreue Wiedergabe schaffen nur wenige LS, die
sind dann aber weder unsichtbar/klein noch für dein angepeiltes Budget realisierbar, obwohl mit den angepeilten
1.500€ einiges möglich ist, Du wirst also, egal welcher LS es letztendlich wird, Kompromisse eingehen müssen.

An Hand der wenig definierten Beschreibung habe ich im Moment keine Vorstellung welche Art/Design von LS
für deine Frau noch akzeptabel sind bzw. wie Du die LS überhaupt stellen kannst/darfst, also ohne detaillierte
Angaben oder Fotos kann man nur raten, was ich allerdings für absolut sinnlos erachte und Dir wenig bringen wird.

Ach ja, die beiden Elac sind in der Tat ein guter Kompromiss, ähnliches bieten auch noch andere Hersteller, aber
selbst diese LS muss man ordentlich aufstellen, ansonsten kann man sich die nicht unerhebliche Investition sparen.
Benares
Inventar
#10 erstellt: 14. Feb 2015, 14:22
Wenn es um neutralen Klang aus möglichst kleinen LS geht, fallen mir v.a. drei Optionen ein. Entweder eines der kleinen "Eier" von Genelec, wie z.B. das, der Leema Xen Micro Monitor oder die KSDigital C5.


[Beitrag von Benares am 14. Feb 2015, 14:24 bearbeitet]
kurtimwald
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 14. Feb 2015, 14:43
Danke für die große Anteilnahme.

Etwas unpräzise war ich schon. Das Problem bei normalen Boxen ist ja weil diese hörgerecht im richtigen Abstand und Winkel
aufgestellt müssen.

Eher Richtung Kompromis gehen kleine Boxen für Hoch- und Mitteltöner, die dann unauffälig platziert werden könnten. Und wenn es stimmt das der Bass irgendwo im Raum stehen kann (nicht ortbar vom Ohr), dann bringe ich schon noch eine Bassbox "genehmigungsfähig" unter.

Bose war da früher mal eine Alternative, aber mittlerweile hat sich Bose den Kinoanforderungen gebeugt und bringt zu viel eigene Färbung (künstlichen Raumklang, Bassverstärkumg usw.) und verfälscht die Musik.

Falls diese Stellmöglichkeite weitere Alternativen bietet, bin ich für Tipps aus der Praxis dankbar.

Gruß kurtimwald
std67
Inventar
#12 erstellt: 14. Feb 2015, 14:46
Hi

Lautsprecher muss man IMMER ¨hörgerecht¨ aufstellen. Stichwort ¨Stereodreieck¨
Auch das man den Subwoofer ¨rgendwo im Raum¨ aufstellen kann ist ein nicht totzukriegendes Märchen das IMO BOSE aufgebracht hat. Da kannst mal nach ¨Raummoden¨ googeln
Verfärbend waren BOSE schon immer da die kleinen Satelliten keinen Grundton zustande bringen und bei 13kHz auch schon wieder stark abfallen (kenne ich zumindest von früher so) Tiefbass bringen die Bassmodule auch nicht zustande
dejavu1712
Inventar
#13 erstellt: 14. Feb 2015, 14:51

kurtimwald (Beitrag #11) schrieb:

Das Problem bei normalen Boxen ist ja weil diese hörgerecht im richtigen Abstand und Winkel aufgestellt müssen.


Was wären denn "unnormale Boxen" für dich?

Außer ein paar wenige Ausnahmen, die dann aber auch klanglich anders auftreten, muss jeder LS korrekt aufgestellt
werden, wenn man möglichst das volle Potenzial nutzen möchte, ansonsten würde ich eher von Beschallung sprechen.
Benares
Inventar
#14 erstellt: 14. Feb 2015, 14:58
Wenn du noch einen Sub unterbringen kannst, würde ich dir die verlinkten Genelec empfehlen. Habe sie schon selbst hören können, sie sind wirklich neutral und kaum größer als die von dir angesprochenen Bose-Würfelchen (zumindest nicht größer als die Version mit zwei drehbaren Würfeln übereinander).


P.S. Wie der Zufall es will, gibt es auch einen passenden, sehr kompakten Sub von Genelec: http://www.genelec.com/products/f-two/


[Beitrag von Benares am 14. Feb 2015, 15:04 bearbeitet]
kurtimwald
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 14. Feb 2015, 19:03
OK sorry, unpräzise. Normal Boxen http://www.hifi-forum.de/images/smilies/1.gifsind für mich die, in den alle Systeme in einem Gehäuse verbaut sind. Davon sind zwei so aufzustellen, das Stereo, also Raumklang, Tiefe usw. stimmig sind. Dort wo solche Boxen idealerweise stehen sollten, sind bei und andere Möbel im Weg
std67
Inventar
#16 erstellt: 14. Feb 2015, 19:19
Hi

Fotos und bemaßte Skizze des Raumes würden helfen
kurtimwald
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 18. Feb 2015, 23:23
Frage:

kennt oder hat jemand die "ELAC 2.1 MicroMagic" oder "ELAC BS 312" und kann mir dazu etwas sagen?
Vielen Dank
kurtimwald
kurtimwald
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 20. Feb 2015, 23:20
Hallo und sorry,

ich passe nicht hier oder in ein anderes HIFI-Forum rein - mich kümmert Technik leider überhaupt nicht, ich wollte nur den besten Kompromiss um trotz Einschränkungen gute Musik hören zu können.

Mit den mir vorgeschwebtem Budget geht das anscheinend gar nicht, und aktive Kleine können wohl auch keine Wunder vollbringen. Dennoch habe ich augenscheinlich eine Lösung: der Möbellieferant kennt solche Themen zwischen den Geschlechtern und hat Kooperationspartner aus dem HIFI-Herstellersegment. Mit zwei von denen (möchte keine Werbung machen, einer ist Schweizer) hatte ich schon Kontakt und bekomme Besuch. Der verbaut aktive LS mit stabilem ALU-Rahmen in Zusammenarbeit mit den Schreinern des Möbellieferanten nach Kundenwünsche ein. Ist zwar monetär weit über den ursprünglichen Vorstellungen, geht aber auf das Möbel-Budget und läuft nicht unter "Vergnügen".

Ihnen / Euch noch viel Spaß mit dem Hobby - ich habe meins, will eh' nur Musik hören.

Ciao kurtimwald
kurtimwald
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 15. Apr 2015, 16:23
danke an Alle die mir guten Rat auf den Weg gegeben haben, und hier das Ergebnis:
den Einbau in die Möbel habe ich noch bei den Vorgesprächen gestoppt, es gab zu viel Uneinigkeit bei beiden Lieferanten.

Nach einigem Probehören und Probesehen (meine Frau mit Maßband und Regalmaßen) habe ich mich dann für die ELAC BS403 entschieden.


Das Ergebnis ist jetzt OK für mich. In den ersten Minuten hatte ich noch ein langes Gesicht, aber jetzt nach 1 Tag Spielzeit und Einspielzeit passen auch die Bässe und Mitten. Laut Auskunft des Händlers braucht das Teil schon eine Woche oder mehr Einarbeitung mit Musik und noch mal viel Musik.

Danke und Ciao
Kurt(imwald)
Dadof3
Inventar
#20 erstellt: 15. Apr 2015, 20:34
Mein Tipp für deine Anforderungen sind die Neumann KH120.

So viel Klang aus so einem kleinen Lautsprecher habe ich noch nicht erlebt.

Vorausgesetzt aber, dass der Hörabstand nicht zu groß ist - und dass sie deiner Frau gefallen. Es gibt sie immerhin auch in weiß.
laminin
Stammgast
#21 erstellt: 15. Apr 2015, 21:29
Schoen, dass euch die ELAC BS403 gefaellt. Scheint mir ein guter Kompromiss von Groesse und Klang zu sein: ich hatte sie auch einmal in die engere Wahl gezogen.

Fuer eure (damit meine ich den TE und seine Frau) Anforderungen sollte die Neumann XYZ (= all Neumaenner) wohl ein no-no sein; ich zumindest finde sie alle pothaesslich, und ich werde - trotz aller lobpreisungen bzgl. Klang hier - keinen Haendler damit belaestigen sie probehoehren zu wollen, da ich sie nicht kaufen wuerde. Laut Image Google sehen sie in weiss ja noch schrecklicher aus als in schwarz.
Dadof3
Inventar
#22 erstellt: 15. Apr 2015, 22:39
Aussehen ist Geschmackssache, darüber solltest du die beiden entscheiden lassen. Hier wurde auch schon von Frauen berichtet, die sie optisch superklasse fanden, und bei potthässlich würden mir zuerst auch noch eine ganze Reihe anderer LS zuerst einfallen.
Benares
Inventar
#23 erstellt: 16. Apr 2015, 11:48
Stimmt, alles eine Frage des Blickwinkels. Für die Anhänger des Apple-Designs z.B. könnte eine weiße KH 120 meines Erachtens genau der LS sein, auf den sie gewartet haben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Kleine jedoch sehr Leistungsstarke Lautsprecher
Herbi_777 am 18.01.2010  –  Letzte Antwort am 23.01.2010  –  9 Beiträge
Suche: Stereo-Lautsprecher max. 600?
Cerdon am 24.11.2015  –  Letzte Antwort am 30.11.2015  –  12 Beiträge
Suche kleine Lautsprecher - Schreibtisch
ctrick am 16.02.2014  –  Letzte Antwort am 22.02.2014  –  3 Beiträge
"kleine" Lautsprecher gesucht
MonoMich am 08.03.2009  –  Letzte Antwort am 09.03.2009  –  4 Beiträge
Suche schmale Stereo-Lautsprecher
hockeycanadian81 am 02.12.2009  –  Letzte Antwort am 03.12.2009  –  10 Beiträge
Suche neue Stereo Lautsprecher
kronus380 am 08.09.2009  –  Letzte Antwort am 09.09.2009  –  3 Beiträge
Suche: Stereo Stand Lautsprecher bis 2000?
Jo$eN am 25.02.2016  –  Letzte Antwort am 29.02.2016  –  8 Beiträge
Suche "stabile" HiFi Lautsprecher
siegertyp am 06.03.2012  –  Letzte Antwort am 08.03.2012  –  10 Beiträge
Lautsprecher gesucht (kleine Auswahl zusammengestellt)
CandleWaltz am 15.08.2008  –  Letzte Antwort am 17.08.2008  –  9 Beiträge
suche kleine Lautsprecher im Rucksackformat
der.alte.Lachs am 06.03.2012  –  Letzte Antwort am 07.03.2012  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • KEF
  • Genelec

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.773