Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Schreibtisch Anlage (2.1 / 2.0) bis 400 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
iUssel
Neuling
#1 erstellt: 14. Feb 2015, 17:31
Hallo zusammen,

nach einigem Stöbern und Suchen in diesem tollen Forum wage ich jetzt auch die Kaufberatung.
Erstmal die Checkliste:
Budget: bis 400€, absolutes Maximum 500€
Größe des Raumes: ca. 11-12 qm Skizze: Raumaufteilung

Wie sollen die Lautsprecher aufgestellt werden?
Momentan habe ich einen Lautsprecher im Plexiglasregal und einen über dem Schreibtisch auf einem Sideboard untergebracht (ich weiß: kein Stereo-Sound )
Mein Haupthörplatz (80%) ist direkt vor dem Schreibtisch, von daher würde es sich anbieten die Lautsprecher links und rechts auf dem Schreibtisch zu platzieren. Alternativ könnte ich sie auch auf das mit TV beschriftete hüfthohe Regal stellen, dann hätte ich zumindest für Filme einen Stereo-Sound. Da ich die meiste Zeit jedoch Musik mit der Anlage hören möchte, ist der Schreibtisch mein favorisierter Platz.
Ein eventueller Subwoofer würde unter dem Schreibtisch Platz finden.
Als Musikquelle kommen iPhone und Laptop über Klinke oder über eine Logitech Bluetooth Box zum Einsatz.

Lautsprecherart:
Da die Lautsprecher auf dem Schreibtisch stehen sollen bietet sich ein 2.1 System mit kleinen Satelliten und einem Subwoofer an. Mir ist bewusst, dass man sich nicht von der Optik leiten lassen soll, der Formfaktor spielt aber insbesondere auf dem Schreibtisch eine gewisse Rolle. Lasse mich da aber gerne anderweitig überzeugen.

Bisher kein Subwoofer und auch kein Verstärker.

Was soll gehört werden?
Wie gesagt Schwerpunkt liegt auf Musik und dabei Jazz, House und Rock als Genre. Gelegentlich gucke ich Filme oder spiele PS4 über meine bisherige Anlage.

Wie laut soll es werden?
Zimmerlautstärke und gelegentlich so laut, dass man alleine auf 12 qm abrocken kann. Soll nicht für Parties verwendet werden.

Wie tief sollen die Lautsprecher kommen? Da bin ich ehrlich gesagt überfragt, da ich da überhaupt keine Referenzwerte habe. Ich denke, ob die Tiefen stimmen oder nicht werde ich erst beim Probehören erfahren. So ein Kribbeln in der Magengegend wäre aber sicherlich wünschenswert, wenn es in die tieferen Lagen geht

Neutralität?
kein besonderer Wert

Bisherige Lautsprecher?
Eine Kompaktanlage von Thomson. Modell CS 606 (Amazon)
Ich besitze diese Anlage sicherlich seit 7-8 Jahren, damals neu gekauft bei Saturn. Besonders störend ist der laute Lüfter in der Anlage, der bei leisem Musikhören unüberhörbar dröhnt. Zudem bin ich auf der Suche nach etwas mehr Klangqualität (sonst wäre ich ja nicht hier )

Standort: 38100 Braunschweig, im Stadtbereich, da ich kein Auto zur Verfügung habe.

Bisher hatte ich die Bose Companion 5 ins Auge gefasst, beim Händler Probe gehört und war nicht abgeneigt. Nachdem ich mich hier im Forum schlau gemacht habe, bin ich dann doch noch einmal ins Grübeln gekommen.
Mehrfach wurden in dieser Preisklasse die JBL LSR 305 und auch die Presonus Eris 5 empfohlen. Beide dann in Kombination mit einem Audiointerface, wenn ich das richtig verstanden habe, um das Signal von der 3.5mm Klinke auf die beiden Lautsprecher zu verteilen.
Das sind beides zwar keine häßlichen Boxen, aber von der Größe her doch eher ungeeignet für meinen Schreibtisch.
Als weitere Alternative wurde noch von Denon die F109C Amazon vorgeschlagen. Das System spricht mich am ehesten an, da ich als Laie sofort loslegen kann.

Habt ihr andere Vorschläge oder Empfehlungen? Ist die geplante Aufstellung meiner Boxen gut so?
basti__1990
Inventar
#2 erstellt: 15. Feb 2015, 12:17
Mit solchen Nahfeld-Monitoren bist du wirklich bestens bedient.
Es muss übrigens nicht der JBL LSR305 sein, es reichen auch die M-Audio BX5 D2 dicke aus.

http://www.thomann.de/de/maudio_bx5_d2.htm

Mein Schreibtisch entspricht etwa deinem und da passen die BX5 gut drauf

Was ÜBERHAUPT NICHT geht ist, dass du ein Boxenpaar für Schreibtisch UND TV benutzt. Was möglich wäre, ein extra Paar BX5 auf Ständern.
http://www.thomann.d...ef=prod_rel_270907_0
falls neben den TV keine Boxen auf Ständern hinpassen, dann könntest du dir auch eine solche Soundbase kaufen.

Dazu noch etwas Zubehör:
2* http://www.thomann.d...ef=prod_rel_322060_2
2* http://www.thomann.de/de/cordial_cfy_30_wpp_long.htm
http://www.amazon.de...id=1423998995&sr=8-4 (für dein Laptop)

und schon sind die 500€ aufgebraucht ABER du kannst hochwertiges Hifi am Schreibung UND am TV genießen.

Alternativ kannst du natürlich auch sowas die LSR305 nehmen, aber dann hast du halt das Problem, dass du etwas guten Sound nur am PC oder nur am TV genießen kannst.


[Beitrag von basti__1990 am 15. Feb 2015, 12:20 bearbeitet]
iUssel
Neuling
#3 erstellt: 15. Feb 2015, 13:45
Danke für die Antwort!

Ich werde mir wohl erstmal die BX5 bestellen und ausprobieren, da die doch ein bisschen kleiner als die JBL sind.
Für meinen TV lege ich keinen Wert auf guten Sound. Wäre es dann auf jeden Fall sinnvoller das Geld in die JBL LSR305 anstatt die BX5 zu stecken oder sind die Unterschiede zwischen den beiden nicht so groß?

Mein Laptop hat eine Realtek Soundkarte, kann man pauschal sagen, dass man mit einer externen Soundkarte eine höhere Klangqualität erreicht?

Mein Mitbewohner hat mich noch auf die Raumfeld Stereo S von Teufel gestoßen. Taugen die was oder sollte man da die Finger von lassen? Mich würde das Streaming über WLAN nämlich reizen.
julben
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 15. Feb 2015, 17:28

basti__1990 (Beitrag #2) schrieb:
2* http://www.thomann.de/de/cordial_cfy_30_wpp_long.htm


Ich klinke mich mal eben in diesen Thread ein (oh je, pun not intended), da ich die JBL bestellt habe und noch nichts für die Verkabelung. Eingänge sind, genau wie bei den BX5, in Form von XLR und 6,35-mm-Klinke vorhanden. Hat die Klinke irgendwelche Vorteile oder spricht etwas anderes gegen den XLR-Adapter http://www.thomann.de/de/pro_snake_tpy_2030_kmm.htm für etwas weniger Geld?


[Beitrag von julben am 15. Feb 2015, 17:29 bearbeitet]
basti__1990
Inventar
#5 erstellt: 15. Feb 2015, 21:47
@julben
Bleib bei klinke, sonst muss eine Wandlung von unsymmetrisch zu symmetrisch im Kabel geschehen.

@Topic
wenn du schon eine soundcard hast, brauchst du keine mehr. Ob extern oder intern ist egal

Ja die Jbl sind besser . dann gönne dir doch diese aber ich warne dich, danach bist du mit dem HiFi Virus infiziert.
die raumfeld bieten weniger HiFi als die BX5
iUssel
Neuling
#6 erstellt: 04. Mrz 2015, 22:25
Moin zusammen,

nach geringfügigen Lieferengpässen bei Thomann, kamen heute meine JBL an und ich möchte euch meinen ersten Eindruck nicht vorenthalten:
Zunächst kann ich sagen Thomann ist in Sachen Service absolut super, Bestellprozess klappte schnell und problemlos.
Die Boxen an sich sehen deutlich schicker aus als erwartet und bleiben deshalb auf dem Schreibtisch, obwohl sie sonst auch gut in ein Regal passen, musste halt unnötiger Kram weichen.
Klanglich muss ich sagen traf mich schon ein bisschen der Schlag Vermutlich auch durch meine vorher suboptimale Aufstellweise der Lautsprecher, durfte ich heute das erste mal erfahren, was es heißt Stereo ohne Kopfhörer zu hören. Von daher an dieser Stelle Daumen hoch!
Die Klangqualität stellt mich mehr als zufrieden, auch ohne Subwoofer stimmen die Bässe. Auch bei leiser Lautstärker ist der Sound ausgeglichen, was gerade in den Abendstunden sehr angenehm ist. Auf höherer Lautstärke tritt dann doch tatsächlich bei einigen Liedern das gewünschte wohlige Gefühl im Bauch ein, wenn der Bass einsetzt. Das ist dann wohl auch davon abhängig, wie die Lieder abgemischt sind.
In den Mitten und Höhen passt meiner Meinung nach auch alles.
Insgesamt für 300 € super zufrieden und danke für die Tipps!!!
Habe die JBL zusammen mit dem Y-Kabel bestellt. Aufbau total unkompliziert: Packung auf, Stecker rein, Strom an, Musik an, genießen.
Die Isopads habe ich zurückgeschickt, weil die optisch nicht schön waren.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2.1 LS bis 400 Euro
masterflo12 am 20.01.2008  –  Letzte Antwort am 23.01.2008  –  5 Beiträge
Stereo-Anlage bis 400 Euro
Moo_94 am 28.06.2010  –  Letzte Antwort am 28.06.2010  –  10 Beiträge
2.1 oder Nahfeldmonitor bis ~400 Euro
daviddude am 03.12.2013  –  Letzte Antwort am 11.11.2014  –  32 Beiträge
Suche 2.1/ 2.0 Anlage für ca. 500 Euro
Maggiman1 am 31.10.2015  –  Letzte Antwort am 01.11.2015  –  3 Beiträge
2.0 bzw. 2.1 anlage für 400?
Laurenz1 am 16.10.2016  –  Letzte Antwort am 19.10.2016  –  110 Beiträge
2.0 Stereosystem bis 400?
Woodkid am 05.01.2015  –  Letzte Antwort am 05.01.2015  –  2 Beiträge
2.0 / 2.1 System für den Schreibtisch
Revedar am 29.06.2015  –  Letzte Antwort am 19.07.2015  –  9 Beiträge
2.0 oder 2.1 für Pc-Schreibtisch
Terr0rSandmann am 08.12.2011  –  Letzte Antwort am 08.12.2011  –  11 Beiträge
2.0 oder 2.1 Soundsystem bis 600 Euro
ramynh am 07.02.2013  –  Letzte Antwort am 12.02.2013  –  7 Beiträge
Kaufberatung 2.1 oder 2.0 Anlage
Slashii am 07.12.2013  –  Letzte Antwort am 25.12.2013  –  23 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • M-Audio
  • Denon
  • Bose
  • Teufel
  • JBL
  • Thomson

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedBogo028
  • Gesamtzahl an Themen1.345.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.859