Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo LS für PC (~150 €); 5.1 später?

+A -A
Autor
Beitrag
R69
Neuling
#1 erstellt: 28. Jun 2015, 11:21
Hallo liebe Community des HiFi-Forums,

wie der Titel des Themas erahnen lässt bin ich auf der Suche nach einem neuen Stereo-Setup für meinen Multimedia-PC. Zu späterem Zeitpunkt soll auf 5.1 aufgerüstet werden. Dementsprechend würde ich nach Möglichkeit gerne Boxen anschaffen, die sich später ins System integrieren lassen.

Um möglichst viel Input bereitstellen zu können habe ich erst einmal den Fragebogen von Giustolisi ausgefüllt:


-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
150 € +/-

-Wie groß ist der Raum?
Etwa 14 m².

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Derzeitig können sie ihren Platz nur direkt vor mir auf dem Schreibtisch finden.

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Vorerst nur Kompaktlautsprecher.

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Kein Limit, da ausreichend Platz auf dem Tisch.

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Nein.

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Keiner.

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Musik (Drum & Bass; Rock/Metal), Spiele (Battlefield, FarCry, The Elder Scrolls, GTA u.Ä.) und Blu-rays vom PC. Ausgegeben wird der Sound über eine Creative Soundblaster X-Fi Titanium.
Bei genügend Input-Schnittstellen könnten sich TV & N64 dazu gesellen, dies ist aber absolut zweitrangig.

-Wie laut soll es werden?
In der Regel bleibt es bei Zimmerlautstärke. Am Wochenende kann's gerne bei Bedarf aber auch mal darüber hinaus gehen.

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
Einen Vergleichswert kann ich auf Grund mangelnden Erfahrung nicht nennen. Da ich wie schon erwähnt viel Drum & Bass höre gehe ich davon aus, dass gute Tiefen sich für mein Empfinden positiv auswirken.

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Jein, so gut dies bei genanntem Budget möglich ist. Der EQ wird im Endeffekt allerdings ein Wenig meinem subjektivem Empfinden angepasst. Als kleinen Vergleich: Meinen Superlux HD 668B habe ich in Foobar mit Hilfe des Graphic-Equalizer-Plugins (31-Band-EQ) grob neutralisiert und minimal verändert. Der Sound gefällt mir so nun ganz gut.

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Viel gehört habe ich bisher nicht. Derzeitig nutze ich das Microlab FC 730 und kann nur an Hand dessen ein Wenig erläutern. Gefallen tut mir der Surround-Sound in Spielen & Filmen. Generell geht der Sound in Ordnung, aber langfristig gesehen möchte ich auf bessere Qualität umsteigen. Mangeln tut es m.E. nach an Druck und Fülle - der Sound kommt etwas dumpf rüber. Meine Kopfhörer klingen im Vergleich einfach deutlich lebendiger.

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Nein.

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
Mittelfranken. Da ich derzeitig nicht mobil bin werde ich nicht besonders weit kommen können.


Bisher habe ich die Magnat Monitor Supreme 200 (74 €; nur heute) in Kombination mit einem kleinen Verstärker à la Dynavox CS-PA1 (48 €) oder Auna AV2-CD508 (80 €) ins Auge gefasst. Sollte ich vielleicht stattdessen auf Nahfeldmonitore wie z.B. die Behringer MS40 (143 €) setzen und später erst Surround-Sound von Grund auf neu in Angriff nehmen?

Für jegliche Vorschläge, Empfehlungen, Hinweise/Tipps o.Ä. bedanke ich mich im Vorfeld.

MfG R69
basti__1990
Inventar
#2 erstellt: 28. Jun 2015, 12:12
Hi und willkommen im Forum

puuhh, 150€ ist für zwei Lautsprecher + Verstärker natürlich sehr wenig.
Daher würde ich dir raten einfach was gebrauchtes zu nehmen.

Die Boxen würden sogar neu möglich sein
http://www.amazon.de...childASIN=B008JCILFM

und dann noch einen Verstärker für 50€
zb http://kleinanzeigen...0/335595406-172-7481
Von gebrauchten Verstärkern habe ich aber nicht soooo viel Ahnung, da hat hier sicher jemand anderes noch einen besseren Vorschlag.


[Beitrag von basti__1990 am 28. Jun 2015, 12:12 bearbeitet]
R69
Neuling
#3 erstellt: 28. Jun 2015, 14:30
Hi basti, danke für deinen Vorschlag. Ob gebraucht oder neu ist mir egal, sofern brauchbarer Klang dabei rumkommt. Preislich sind die 150 € als Orientierung zu sehen, ob's ein bisschen mehr oder wenig wird ist egal.

Was spricht denn eher für die Denons verglichen mit den vorher o.g. Magnat & Behringer LS? Auf die Schnelle konnte ich im Netz, abseits von Amazon, nicht all zu viel über die SC-M39s herausfinden.

Weitere Vorschläge sind willkommen!

MfG R69


[Beitrag von R69 am 28. Jun 2015, 14:56 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 28. Jun 2015, 15:22
Hallo,

die SC-M39/SC-F109 halte ich für gute HiFi Lautsprecher, die auf Ständern freistehend im Stereodreieck und bei üblichen HiFi-Hörentfernungen einen guten Job machen.

Für wandnahe Positionierungen, in Regalen, auf Schränken und Tischen oder als Nahfeldmonitore würde ich sie nie empfehlen.

Mein Rat ist es noch ein wenig sparen und die aktiven Tannoy Reveal 402 mit je zwei eingebauten Verstärkern zu probieren.

Die Magnat Monitor Supreme sind weder Schreibtischlautsprecher, noch hat das was aus diesen LS kommt - in meinen Ohren - irgend etwas mit HiFi zu tun.

Von den über zweihundert mir bekannten LS gehören diese Lautsprecher - für meinen Hörgeschmack - zum klanglichen Bodensatz.

Die Behringer MS40 hatte ich vor vielen Jahren kurz zu Hause um Schreibtischlautsprecher zu ersetzen. Ich entschied mich aber für die MS16 ... die heute noch ihren bescheidenen Job verrichten. Mit HiFi hat das aber nichts zu tun, was da raus kommt.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 28. Jun 2015, 15:30 bearbeitet]
basti__1990
Inventar
#5 erstellt: 28. Jun 2015, 17:10

Tywin (Beitrag #4) schrieb:
Mein Rat ist es noch ein wenig sparen und die aktiven Tannoy Reveal 402 mit je zwei eingebauten Verstärkern zu probieren

Das beißt sich eben mit dem späteren 5.1 Einsatz, außer der AVR hat PreOuts, was wiederum recht teuer wird.

Ansonsten könnte er auch hier zugreifen
http://www.thomann.de/de/swissonic_asm5.htm
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 28. Jun 2015, 17:17
Wenn zwei Lautsprecher für einen Schreibtisch gesucht werden, ist das ein vollkommen anderer Einsatzzweck als Heimkino-Mehrkanal. Über Heimkino kann man sich Gedanken machen, wenn die Räumlichkeiten dafür vorhanden sind.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 28. Jun 2015, 17:18
wenn mehr geld möglich ist dann wäre das ein super angebot, kannst du erst die kleinen boxen nutzen.
https://www.cyberpor...--GWCF-825_1181.html
R69
Neuling
#8 erstellt: 28. Jun 2015, 22:00
Vielen Dank an Euch drei für die weiteren Antworten.

Ständer werde ich hinter/neben dem Tisch leider nicht platzieren können. Die LS müssen auf dem Tisch stehen. Ein Umzug steht dieses Jahr noch an - wie die räumlichen Gegebenheiten dann werden sein kann ich aber noch nicht sagen. Deshalb möchte ich wirklich erst einmal nur mit Stereo beginnen.

Was ich über die Tannoy Reveal 402 finden konnte war recht positiv und hat mein Interesse geweckt. Kann man die Dinger später nicht einfach per Adapterkabel an einen AVR anschließen?

Die Swissonic ASM5 machen auch einen guten Eindruck, allerdings findet man kaum was über sie im Netz. Hat wer 'nen guten Test parat oder kann aus Erfahrung sprechen?

MfG R69




Edit: Auf thomann berichtet ein Re­zen­sent, welcher genau die beiden Paare ausprobiert hat, dass die Tannoy ein Grundbrummen/Rauschen haben. Sein Fazit kurzgefasst: ASM5 > Reveal 402

Sofern ich mit den ASM5 Lautsprechern weniger Probleme mit dem einbinden in ein Surround-System habe, wären diese nun vorerst die Wahl.


[Beitrag von R69 am 28. Jun 2015, 22:08 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche (Stand) LS für anfangs Stereo, später 5.1 Ausbau(ca1.000?)
BlackFred am 08.02.2016  –  Letzte Antwort am 11.03.2016  –  11 Beiträge
Stereo LS ca 1000 ?
xMeaningx am 22.12.2011  –  Letzte Antwort am 25.12.2011  –  14 Beiträge
Kaufempfehlung LS für PC
Oneiros am 13.03.2016  –  Letzte Antwort am 22.03.2016  –  25 Beiträge
Stereo Lautsprecher für PC bis 250?
TreeSquared3 am 21.12.2015  –  Letzte Antwort am 22.12.2015  –  5 Beiträge
Standlautsprecher für max 700?/Paar später 5.1
Roaringaston am 18.12.2011  –  Letzte Antwort am 11.04.2012  –  59 Beiträge
Kompakt-LS für PC-Platz
Black_Seraph am 15.03.2010  –  Letzte Antwort am 11.05.2011  –  15 Beiträge
Stereo LS bis max. 150?
Feera am 23.03.2013  –  Letzte Antwort am 24.03.2013  –  13 Beiträge
Kaufempfehlung: Stereolautsprecher, die später zu surround LS aufgerüstet werden können.
niklasb am 01.05.2008  –  Letzte Antwort am 05.05.2008  –  18 Beiträge
PC Stereo
RichardF. am 25.04.2016  –  Letzte Antwort am 27.04.2016  –  11 Beiträge
Kaufberatung: Neue Stereo-Lautsprecher (später als Rear-Lautsprecher für 5.1 nutzbar)
snemies am 15.01.2011  –  Letzte Antwort am 15.01.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Audio Pro
  • Denon
  • Auna

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 62 )
  • Neuestes Mitgliedjuaane
  • Gesamtzahl an Themen1.345.970
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.772