Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton Vento 870 vs Teufel Theatre 500 MK2

+A -A
Autor
Beitrag
S.Klette
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Jul 2015, 17:14
Hallo liebe Gemeinde,

ich werde morgen meine bestehenden Frontboxen (Teufel T500 MK2) gegen die Canton Vento 870 eintauschen, weil ich mir klanglich noch mehr verspreche, allerdings bin ich schon ganz glücklich mit dem Sound aber auch gespannt auf noch mehr Qualität und die Vento Serie hat es mir optisch angetan. Leider habe ich nicht das nötige Kleingeld für die Reference 7...

Der Verkäufer hat noch einen Karat AS 750 SC Subwoofer zu verkaufen, lohnt sich der Umstieg von dem bisherigen Teufel T2300???
Mein bisheriger Subwoofer geht bis 28 Hz runter, der Karat bis 20 Hz und hat noch bisschen technischen Schnickschnack.
Hört man das überhaupt.

Betreiben tu ich die Boxen an einem Yamaha RX-A810.
Mein Wohnzimmer hat nur ca. 18m², mit 2 Dachschrägen.
Und zu meiner Schande höre ich tagsüber mit "extra Bass" (habe aber den Sub nach dem Einmessen noch etwas runtergedreht).
Asgard2014
Stammgast
#2 erstellt: 02. Jul 2015, 07:27
Ein kurzer Hörbericht über die Unterschiede zwischen den LS wäre interessant
Den Sub Karat kenne ich nicht.
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 02. Jul 2015, 12:57
Hallo,

ob sich der Umstieg für dich lohnt kannst du nur entscheiden wenn du beide Subwoofer bei dir zu Hause hörst.

LG
S.Klette
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Jul 2015, 06:46
Der Hörbericht nach 5 Tagen:

Die Canton Vento 870 klingen in den ersten Minuten kühler als die Teufel T500 MK2.
Sie klingen auch klarer und differenzierter, besonders der Hochtöner hat mich beeindruckt.
Bass habe ich jetzt weniger, aber dafür deutlicheren, was vorher ohne Subwoofer unterging höre ich jetzt.
Auch eine angenehme Lautstärke ist bei leiserer Lautstärke zu vernehmen. Vlt. weil Sie deutlicher klingen oder weniger Watt haben bzw. der Wirkungsgrad vlt. höher ist.
Mit den Teufel und Sub klirrten manchmal die Gläser in meiner Vitrine, das hab ich seitdem nicht mehr vernommen, auch wenn ich aufdrehe.

Nach den ersten paar Tracks am ersten Tag schaltete ich den Sub dazu, er klang plötzlich wumpsig.... Also sofort wieder ausgemacht und eine Granitplatte besorgt und vorerst Türstopper drunter geklebt, der Bass ist jetzt viel Sauberer, so dass ich jetzt wieder mit extra Bass höre aber den Subwooferpegel nach dem Einmessen um 7 dB runtergedreht habe und die Phase um 180° verschoben habe.

Ein Freund der meine Teufel mitgenommen hat, fragte mich was an den neuen Vento kühl klingen würde... jetzt kann ich es auch nicht mehr sagen, ich habe mich wohl dran gewöhnt. Sie klingen besser als alles was ich vorher kannte, ich kenne aber auch nicht viel.

Die Canton Vento sind meines erachtens die klanglichen wie auch optischen Gewinner, ist aber auch nicht schwer, da Sie auch viel mehr kosten als die Teufel T500 MK2.
Die Teufel sind mehrfach ausgezeichnete Preis-Leistungssieger, Sie klangen gut und ich würde Sie mir vlt. nochmal kaufen, aber erstmal muss ich die bei meinem Kumpel noch bisschen im Vergleich hören.

Ich bin "Einstiegshififan" deshalb bitte nicht zuviel auf diesen Beitrag geben!
Asgard2014
Stammgast
#5 erstellt: 08. Jul 2015, 08:19
Wenn du einen abgestuften und sauberen Bass möchtest, darfst du die ExtraBass Funktion nicht verwenden, da sonst eine parallele Ausgabe durch die Front und den Sub erfolgt und das gibt meist nur einen Bassbrei und dröhnen.
Daher die Trennfrequenz auf 60 oder 80 Herz stellen und die LS auf Small.
Die Phaseneinstellung am Sub sollte vor der Messung auf 0 stehen.
Die genaue Phase passt der Sub dann selbsttätig durch die Einmessung an.
Also danach nichts mehr verstellen.
S.Klette
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 08. Jul 2015, 11:04
Danke für den Tipp, das probiert ich heute noch aus. Ich dachte erst extra bass wäre besser, weil meine frontboxen tiefer runter gehen als mein sub.
Asgard2014
Stammgast
#7 erstellt: 08. Jul 2015, 11:11
Meinst du damit deine jetzigen Canton?
Und die spielen tiefer als dein Subwoofer und das Pegelfest?
Gehst du dabei vom Datenblatt aus oder hast du, dass mal per Basssweep getestet?!
Asgard2014
Stammgast
#8 erstellt: 08. Jul 2015, 11:18
Stimmt...
Laut Datenblatt gehen die bis 23 Hz runter.
Kann mir aber nicht vorstellen, dass hier noch viel kommt wenn es soweit runter geht.
Mein XTZ 12.16 spielt ja nur bis 20 Hz runter.
Asgard2014
Stammgast
#9 erstellt: 08. Jul 2015, 11:25
Stehen deine Canton genauso wie die T500 auf deinen Bildern?
Also meine T500 stehen mind. 50- 60 cm von jeder Wand weg.
Und das benötigen sie auch, weil es sonst zu dröhnen anfängt.
S.Klette
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 08. Jul 2015, 11:28
Ich habe die Werte aus dem Datenblatt. Ich weiß auch nicht was Basssweep ist.
Meinst du die Anschaffung des Canton Karat Sind würde sich für mich lohnen? Der geht laut Datenblatt auch bis 20 Hz runter und hat hier im Forum einen guten Ruf. Mein jetziger Sub ist halt Mittelklasse. An den Karat würde ich halt ziemlich günstig rankommen aber auch nur wenn ich meinen jetzigen verkauft kriege. Sonst bekomme ich nicht genug Geld zusammen. Das Angebot gibt es leider nur noch 10 Tage.
S.Klette
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 08. Jul 2015, 11:39
Ja, stehen leider noch so wie auf den alten Bildern. Ich hab aber mittlerweile immerhin Granitplatten unter die Boxen und den Sub gestellt. Ich hab gelesen, das beim downfire Prinzip nicht soviel Abstand zu den Wänden und Möbeln eingehalten werden muss.
Ich kann da leider nur noch Zentimeter rausholen.
Wegen der schlechten Aufstellung ist es mir auch bewusst, dass in einem besseren Raum klanglich noch viel mehr rauszuholen ist. Darauf muss ich leider noch warten.
Ich mache heute Abend nochmal Fotos von meiner Aufstellung.
Asgard2014
Stammgast
#12 erstellt: 08. Jul 2015, 12:09
Auf YouTube findest du z.b Videos mit Basssweeps.
Wenn du deine LS testen willst, musst die diese aber auf Large umstellen, damit nicht die unteren Frequenzen auf den Sub umgeleitet werden.
Wie schon gesagt ich kenne den Sub nicht und auch nicht deinen Raumklang.
Ich selber hatte mit dem Umstieg von meinem T1300 auf den XTZ untenherum eine deutliche Verbesserung.
Das kannst du aber nur durch probieren herausfinden.
In deinem Fall wären Regallautsprecher auf Ständern besser gewesen, anstatt Stand LS...


[Beitrag von Asgard2014 am 08. Jul 2015, 12:10 bearbeitet]
S.Klette
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 08. Jul 2015, 18:22
Asgard, danke das du mir das mit dem Einmessen nochmal richtig erklärt hast. Die tiefen Frequenzen sind jetzt sauber, hab die Trennfrequenz auf 80 Hz gelassen, da mein Center bis 60 Hz laut Datenblatt runtergeht. Da wollte ich nicht bis an das Maximum gehen.

Das ist meine Aufstellung:01

02

03

Nicht Optimal, da hab ich mir schon von einigen Forenkollegen einiges angehört , aber als ich einzog hatte ich auch noch die Magnat Interior 5001A (5 Satellieten mit einem kleinen Sub zu einem Kampfpreis von 200 Euro) und mein ganzer Sound wurde von meinem Gefrierschrank tiefgekühlt. Bei der nächsten Wohnung weiß ich in etwa worauf ich zu achten habe.

Ich habe noch einige Fragen, aber ich kucke lieber erstmal ob ich einen Beitrag finde der "allgemeine Fragen" abdeckt. Was man halt alles noch so wissen muss. Wenn ihr einen Link empfehlen könnt bitte posten.
Lars_1968
Inventar
#14 erstellt: 08. Jul 2015, 18:46
Moin Moin,

da Dir bereits Kollegen mitgeteilt haben, dass Deine Aufstellung eher suboptimal ist, brauche ich darauf nicht einzugehen Damit es trotzdem nicht allzu dröhnt, würde ich Dir empfehlen, die Trennfrequenz - wie Asgard schon schrieb - auf min 60 Hz stellen und eben auf small. Ich halte es übrigens für äußerst charmant, dass die Vento bis 23 Hz runter spielen soll. Da Du aber eh einen Sub benutzt, bzw. eh über einen neuen nachdenkst, ist das aber auch irrelevant.

Wie ist denn der Preis, den Du für den Karat Sub bezahlen sollst?


VG
Lars
S.Klette
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 08. Jul 2015, 19:33
meint Ihr jetzt mit min. 60 Hz? 60 Hz und tiefer oder z.b. 80 bzw. 90 Hz?
Wie gesagt mein Center geht bis maximal 60 Hz runter, da sind die jetzigen 80 Hz doch glaub ich ganz gut, ich kucke ja auch mal hin und wieder (zu 5-10% Filme in 5.1).
Was wäre denn eine bessere Aufstellung? Stereodreieck hab ich, auch wenn ich selten auf der Couch sitze beim Musikhören.
Mehr Platz zu den Wänden bzw. Schränken! Was sollte ich noch beachten?
Vlt. den Sub noch etwas freier stellen, auch wenn es optisch der beste Platz ist (weiter weg von der Couch und Wand in das Zimmer und Richtung rechten Frontlautsprecher)?

Den Canton Karat SC 750 würde ich für 400 Euro kriegen leider nochmal 7Std Autofahren, ist ein Hammerpreis macht er aber glaub ich nur mir so günstig. Ich denke er sieht sich selbst vor einigen Jahren in mir und ich habe seine Canton Vento 870 bekommen, wovon ein Tieftöner eingedrückt war, den habe ich aber bei Canton neu bestellt und ausgewechselt, da war er auch ganz Happy, das seine Schmuckstücke einen guten Platz gefunden haben. Ich habe ihm ausserdem gesagt, dass ich grad nicht so flüssig bin, da meine Firma vor 3 Monaten pleite gemacht hat und ich erst einen neuen Job finden muss. Neuen gebrauchten Diesel vor 8 Monaten für meine Arbeit angeschafft, weil ich jeden Tag über 100 km fuhr.... Kommt halt alles zusammen. Wäre ich im Moment flüssiger würde ich ihm auch mehr für die Boxen und den Sub bezahlen, bzw. hätte mir die Canton Reference 7 geholt.

Wieviel könnte ich wohl für meinen Teufel T2300 nehmen? Ist 1,5 Jahre alt also noch 8,5 oder 10,5 Jahre Garantie, absolut neuwertig weil er nur in der Ecke stand und sich wegen dem Mehrfamilienhaus in dem ich wohne nicht mal anstrengen musste. Das Theater 500 MK2 Set kostet zusammen 1499,- ich hab es für 1101,- als Neuware direkt von Teufel ersteigert. Die beiden Frontboxen (T500 MK2) kosten neu 800,- kann man aber auch ersteigern. Den Center gibt es schon für unter 100,- bei Teufel neu. Bleiben noch 2 Dipole und der Sub.
Bei Ebay und Ebay Kleinanzeigen liegen die T2300 bei ca. 350,- einer ist neu der andere generalüberholt. Aber gehen die dafür über den Ladentisch???
Tywin
Inventar
#16 erstellt: 08. Jul 2015, 19:44
Hallo,


Was wäre denn eine bessere Aufstellung? Stereodreieck hab ich, auch wenn ich selten auf der Couch sitze beim Musikhören.
Mehr Platz zu den Wänden bzw. Schränken!


wenn Du weißt, dass Lautsprecher wie Deine Vento mit etwa einem Meter Freiraum zu allen Seiten schon recht gut bedient sind und 50cm Freiraum zu allen Seiten oft schon ein guter Kompromiss sind .... an welchem Punkt stehst Du dann?

Hier Basics zur richtigen Lautsprecherpositionierung:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Hier ein Beispielbild aus dem Forum hinsichtlich gut brauchbarer Rahmenbedingungen für guten Klang:

http://www.hifi-forum.de/bild/derzeitige-aufstellung_493213.html

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 08. Jul 2015, 19:51 bearbeitet]
Lars_1968
Inventar
#17 erstellt: 08. Jul 2015, 19:49
Du kennst das im Menue des AVR doch einstellen; da hast Du doch die Wahlmöglichkeit zwischen 40, 60, 60...................Hz, hier würde ich 60 oder 80 Hz wählen.

Hm, € 400 für einen Sub mit einer 200 W Endstufe......Sicher ist der Canton Sub nicht schlecht, bzw. habe ich den noch nicht gehört aber 7h Autofahrt ist auch mal ein Wort zum Sonntag.....da bist Du mit Spritkosten locker bei > € 500. Dafür würdest Du auch z.b. den bekommen: http://shop.xtzsound...-w12-16-matt-schwarz Dazu findest Du hier auch reichlich zum nachlesen.

Den Sub mußt Du auch nicht in Schweden bestellen, das geht ganz bequem über das Forum.
S.Klette
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 09. Jul 2015, 05:03
Guten Morgen!

Danke für die Links Tywin, die muss ich wohl noch paarmal lesen bis ich die behalte.

Lars, danke für den Tip mit dem XTZ. Aber wieso um alles in der Welt soll der Karat neu ca. 1000€ kosten, bzw. der Vento Sub 1500€. Vom Datenblatt sind die nicht besser.
Aber Sprit für die 7h (hin und zurück) liegt bei ca. 40 Euro. Ich hab mir letzes Jahr extra ein sparsames Auto gekauft, weil ich soviel fuhr.

Den AVR hab ich jetzt auf 80Hz Trennfrequenz gestellt und alle Boxen auf klein. Subwoofer hab ich eingemessen wie es mir Asgard empfohlen hat. Hört sich jetzt ganz gut an. Ach ja die Frontboxen habe ich nach Tywins Boxenaufstellungsguide ca. 15cm vorgezogen. Komplett in Raum geht aber nicht bei meinem mickrigen Wohnzimmer.

IMG_20150709_070008
Lars_1968
Inventar
#19 erstellt: 09. Jul 2015, 05:22
Moin Moin,
es ist bei canton schon immer so gewesen, dass die UVP sehr hoch angesetzt wird, zu dem Preis werden sie aber niemals verkauft.

Prima, dass du erstmal zufrieden bist

VG
Lars
Asgard2014
Stammgast
#20 erstellt: 09. Jul 2015, 05:37
Den XTZ vom Link wirst du wahrscheinlich eh nicht mehr bekommen, da in den nächsten Wochen der Nachfolger 99w12.17 kommt.
Aber Anfragen kannst du mal.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Verstärker/Receiver/Endstufe für Canton Vento 870?
S.Klette am 14.03.2016  –  Letzte Antwort am 14.03.2016  –  8 Beiträge
CANTON VENTO 870 oder 890?
Aki2k am 12.01.2009  –  Letzte Antwort am 11.02.2009  –  34 Beiträge
Canton Vento 870/880/890
cbmobil am 25.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.04.2010  –  4 Beiträge
Canto Vento 890 oder Teufel t 500?
cybergoood am 14.06.2011  –  Letzte Antwort am 24.12.2011  –  23 Beiträge
Teufel T500 vs Canton 590
-Soundfreund- am 04.09.2014  –  Letzte Antwort am 04.09.2014  –  13 Beiträge
Teufel Mk2 500 !
Tarrasch am 03.10.2013  –  Letzte Antwort am 05.10.2013  –  4 Beiträge
Heco Metas 500/700 vs. B&W 602.5 vs. Teufel Ultima 40 Mk2
#josh# am 25.12.2013  –  Letzte Antwort am 27.12.2013  –  19 Beiträge
Canton Vento 7.2 vs Vento 890.2
QE.2 am 15.02.2013  –  Letzte Antwort am 07.03.2013  –  17 Beiträge
Canton vento 809 vs. nuvero14
slipstyle am 18.12.2010  –  Letzte Antwort am 19.12.2010  –  14 Beiträge
Canton vento 870 oder Elac fs 247 oder Alternative
Volksempfänger am 08.02.2008  –  Letzte Antwort am 14.02.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teufel
  • Canton
  • Yamaha
  • Burmester
  • Sweex
  • Steel Series

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 88 )
  • Neuestes MitgliedEpidot
  • Gesamtzahl an Themen1.345.892
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.348