Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anfänger sucht Einstiegs-Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
Approximat
Neuling
#1 erstellt: 02. Aug 2015, 22:08
Kurz was zu mir: Ich bin ein 21 jähriger Student, hab einen ziemlich bunten Musikgeschmack und möchte mir jetzt nachdem meine alten Logitech Boxen endlich den Geist aufgegeben haben, mal was ordentliches anschaffen.
Mir ist ein vernünftiger "Raumklang" wichtig, da ich nicht immer an meinem Schreibtisch sitze, erst Recht nicht, wenn wir eine Feier bei uns haben. Einen übermäßigen Bass brauche ich nicht, ein wenig ist natürlich immer nett, aber der steht bei meiner Suche auf keinem Fall im Fordergrund.
Da ich Bereich "HiFi" ein absoluter Neuling bin, wollte ich mal bei euch Experten nachfragen, was so alles in meinem Budget steckt

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
~400€ +-100

-Wie groß ist der Raum?
~25m² (5x5)

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Um meine PC-Monitore herum.

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Keine Präferenz vorhanden. Aktive Lautsprecher wären allerdings nach meiner Recherche hier genau das Richtige?

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
spielt keine Rolle

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Nein.

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Keiner, da komplette Neuanschaffung.

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Von Hard Rock über Elektro bis hin zu hin und wieder Klassik.

-Wie laut soll es werden?
Mein Mitbewohner darf ruhig was mitbekommen, genaue Werte habe ich aber nicht im Kopf.

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Nein.

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Bose Companion 5 -> waren "ok". Haben sich gut bei Elektro Songs angehört, bei Klassik aber m.E.n. nichts anständiges hingelegt.

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Nein. Es soll leidglich "Anfängerfreundlich" an PC wie Smartphone anschließbar sein.

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
Essen + 100km.


Sollten Rückfragen auftreten, versuche ich diese so schnell wie möglich zu beantworten und freue mich auf etwaige Vorschläge.


[Beitrag von Approximat am 02. Aug 2015, 22:40 bearbeitet]
.JC.
Inventar
#2 erstellt: 02. Aug 2015, 22:14
Hi,


Approximat (Beitrag #1) schrieb:

Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden?
Um meinen PC-Monitor herum.


aha...

vielleicht liest Du dich zum Thema mal ein bisschen ein.
So als Tipp.
Approximat
Neuling
#3 erstellt: 02. Aug 2015, 22:37
Hi,

also ich glaub ich hab mich da ein wenig falsch ausgedrückt und augenscheinlich ein "e" bei Monitore vergessen.
Hier mal eine ungefähre Raumskizze, der Schreibtisch inkl. Monitore sind größer, als auf der Skizze, eine bessere habe ich aber so auf die schnelle nicht hinbekommen.
Die Lautsprecher würden ca. 2-3 Meter auseinander stehen.

Skizze

Hoffe das bringt Licht ins dunkle.
.JC.
Inventar
#4 erstellt: 03. Aug 2015, 06:04
Moin,


Approximat (Beitrag #1) schrieb:
Mir ist ein vernünftiger "Raumklang" wichtig, da ich ...


bei dem Grundriss deines Zimmers ... schwierig !
also Nahfeld wäre entschieden einfacher.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 03. Aug 2015, 07:27
wenn du den schreibtisch nicht ganz an die wand stellst (30-50 cm können »wunder« bewirken) würde ich die monitore testen.
http://www.thomann.de/de/jbl_lsr_305.htm
so was drunter stellen
http://www.musicstor...s/art-REC0008474-000

freie aufstellung auf ständern wäre jedoch besser.

ein teppich zwischen dem schreibtisch und bett wäre von vorteil.

hier ein bisschen theorie
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html
ATC
Inventar
#6 erstellt: 03. Aug 2015, 09:08
Moin,

im ganzen Raum Musik hören,
vllt gebrauchte Rundumstrahler:
http://www.ebay.de/i...?hash=item463e96cebc
gebrauchter Amp für 50€ dazu ...
Approximat
Neuling
#7 erstellt: 03. Aug 2015, 16:47

.JC. (Beitrag #4) schrieb:
Moin,


Approximat (Beitrag #1) schrieb:
Mir ist ein vernünftiger "Raumklang" wichtig, da ich ...


bei dem Grundriss deines Zimmers ... schwierig !
also Nahfeld wäre entschieden einfacher.



ok und in diesem Fall würdest du mir was vorschlagen?
Nach ein wenig lesen und dem verwerfen der Idee des "Raumklangs" bin ich auf die Nubert NuPro A-20 gestoßen.
Komplett falsch oder für "normale" Ansprücuhe vollkommen ok?


Viele Grüße!


[Beitrag von Approximat am 03. Aug 2015, 18:29 bearbeitet]
LukasAck
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 04. Aug 2015, 06:29
Da Du in Essen wohnst, empfehle ich Dir mal einen guten Hifi Laden, wenn Du da nicht schon warst.
==> Hifi Pawlak

Meines Wissens nach verkaufen die auch gebrauchte Sachen, sowie Ausstellungsstücke. Da kannst Du dann auch direkt probehören.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 04. Aug 2015, 06:43

Approximat (Beitrag #7) schrieb:
bin ich auf die Nubert NuPro A-20 gestoßen.
Komplett falsch oder für "normale" Ansprücuhe vollkommen ok?


wenn du sie irgendwo hören kannst, sie werden nicht mehr gebaut, falls sie dir gefallen und der preis stimmt, warum nicht.

die könnte man auch testen.
http://www.bax-shop.de/thonet-vander-kugel-bluetooth-monitor-set
oder wenn du sie freier aufstellen kannst
http://www.bax-shop....2-0-lautsprecher-set


[Beitrag von Soulbasta am 04. Aug 2015, 06:52 bearbeitet]
padua-fan
Inventar
#10 erstellt: 04. Aug 2015, 07:19
Wenn du dir LS wie die NuPro anschaust, kommen auch folgende Modelle infrage:
JBL LSR305
ADAM F5
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 04. Aug 2015, 07:30
Hallo,

ich habe ja nur wenig Erfahrungen mit aktiven Boxen, daher würde ich von Dir gerne erfahren wie bei brauchbaren akustischen Rahmenbedingungen die Boxen von Adam im Vergleich mit den in meinen Ohren unaufgeregt unaufdringlich neutral räumlich und angenehm wirkenden JBL klingen.

LG Tywin
Pd-XIII
Stammgast
#12 erstellt: 04. Aug 2015, 07:57
Mal nur so: Ist selber Basteln vielleicht was für dich? dann würde ich dir folgendes empfehlen: SaMo15
Wenn du nicht die Möglichkeiten zum Sägen oder Fräsen hast, gibt es die Gehäuse auch als super Bausatz bei bspw. Peak LSV
Wäre pro Seite 215€ + Farbe. Dazu einen gebrauchten Verstärker vom Flohmarkt oder so ein S.M.S.L.-Ding und fertig ist das Gartenhäuschen. Über Farbe/Lack/Furnier kannst du dir auch erst später Gedanken machen, wenn sich dein Konto wieder etwas erholt hat.
Mit der Scamo bist du dann schon mal im oberen Bereich des HiFi angekommen. Da musst du für eine vergleichbare fertig Lösung schon deutlich mehr in die Hand nehmen.
Ist nur eine Idee.


[Beitrag von Pd-XIII am 04. Aug 2015, 07:59 bearbeitet]
padua-fan
Inventar
#13 erstellt: 04. Aug 2015, 08:40

Tywin (Beitrag #11) schrieb:
Hallo,

ich habe ja nur wenig Erfahrungen mit aktiven Boxen, daher würde ich von Dir gerne erfahren wie bei brauchbaren akustischen Rahmenbedingungen die Boxen von Adam im Vergleich mit den in meinen Ohren unaufgeregt unaufdringlich neutral räumlich und angenehm wirkenden JBL klingen.

LG Tywin


Ich kann mich an sich direkt nur zu A5 äußern, die F5 haben ja ein bisschen weniger Leistung und der kleinere Tweeter löst wohl etwas weniger fein auf.
Direkt verglichen habe ich die JBL und die ADAM bei gleichen akustischen Bedingungen noch nicht, werde ich aber dieses WE nachholen und dann etwas dazu schreiben! Jetzt aus dem Gedächtnis traue ich mir nicht zu, eine zuverlässige Aussage zu treffen. Für mich klingt aber prinzipiell der ART-Tweeter immer etwas "spritziger" und "feinauflösender" als herkömmliche Tweeter .- daher auch meine Vorliebe für ADAM.
Mir ist allerdings vollkommen bewusst, dass es einige Leute gibt, die den ART gar nicht abkönnen. Meine A5 klingen für meine Begriffe allerdings auch äußerst räumlich und fein auflösend. Die LSR hab ich noch nicht so ausführlich getestet, Ich war aber nach meinem ersten Eindruck sehr angetan.
ATC
Inventar
#14 erstellt: 04. Aug 2015, 09:05
Tywin ,

falls du mit dem Gedanken spielst eine aktive Adam zu testen,
lass es sein, der Hochton ist da nicht deins
Approximat
Neuling
#15 erstellt: 04. Aug 2015, 15:08

padua-fan (Beitrag #10) schrieb:
Wenn du dir LS wie die NuPro anschaust, kommen auch folgende Modelle infrage:
JBL LSR305
ADAM F5



Soulbasta (Beitrag #9) schrieb:

Approximat (Beitrag #7) schrieb:
bin ich auf die Nubert NuPro A-20 gestoßen.
Komplett falsch oder für "normale" Ansprücuhe vollkommen ok?


wenn du sie irgendwo hören kannst, sie werden nicht mehr gebaut, falls sie dir gefallen und der preis stimmt, warum nicht.

die könnte man auch testen.
http://www.bax-shop.de/thonet-vander-kugel-bluetooth-monitor-set
oder wenn du sie freier aufstellen kannst
http://www.bax-shop....2-0-lautsprecher-set



Werde ich mir jeweils bei Gelegenheit mal anhören.
Habt ihr einen Rat, mit welchen in Anfangen sollte?



Pd-XIII (Beitrag #12) schrieb:
Mal nur so: Ist selber Basteln vielleicht was für dich? dann würde ich dir folgendes empfehlen: SaMo15
Wenn du nicht die Möglichkeiten zum Sägen oder Fräsen hast, gibt es die Gehäuse auch als super Bausatz bei bspw. Peak LSV
Wäre pro Seite 215€ + Farbe. Dazu einen gebrauchten Verstärker vom Flohmarkt oder so ein S.M.S.L.-Ding und fertig ist das Gartenhäuschen. Über Farbe/Lack/Furnier kannst du dir auch erst später Gedanken machen, wenn sich dein Konto wieder etwas erholt hat.
Mit der Scamo bist du dann schon mal im oberen Bereich des HiFi angekommen. Da musst du für eine vergleichbare fertig Lösung schon deutlich mehr in die Hand nehmen.
Ist nur eine Idee.


Da ich handwerklich wie technisch so begabt bin wie ein Toastbrot, sollte ich von so etwas (auch, wenn man dadurch eine wesentlich bessere Qualität letztendlich bekommt) abstand nehmen.
Tywin
Inventar
#16 erstellt: 04. Aug 2015, 17:00
Danke für die Einschätzungen bezüglich der Adam, den Versuch mit den Adam spare ich mir. Scheinbar bestätigen sich hier meine Annahmen.


[Beitrag von Tywin am 04. Aug 2015, 17:01 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Student sucht günstiges System für elektronische Musik
TechnoLover_# am 24.10.2012  –  Letzte Antwort am 29.11.2012  –  16 Beiträge
Einstiegs-Anlage für wenig Geld?
JonasZ am 26.12.2008  –  Letzte Antwort am 02.01.2009  –  24 Beiträge
Anfänger sucht Anlage zum Hören von CDs
nermin am 14.11.2005  –  Letzte Antwort am 15.11.2005  –  4 Beiträge
Anfänger sucht Komplete Anlage
Michael1784 am 18.09.2012  –  Letzte Antwort am 20.09.2012  –  13 Beiträge
Anfänger sucht guten Receiver
MaverikSL am 21.06.2006  –  Letzte Antwort am 23.06.2006  –  6 Beiträge
Anfänger sucht Receiver !
mefju am 13.08.2009  –  Letzte Antwort am 15.08.2009  –  40 Beiträge
HiFi-Anfänger mit schmalem Geldbeutel sucht Anlage!
krampfkeks am 22.11.2010  –  Letzte Antwort am 04.01.2011  –  27 Beiträge
Einsteiger Sucht gute Anlage
cruisemissle92 am 07.08.2011  –  Letzte Antwort am 09.08.2011  –  18 Beiträge
Anfänger sucht CD-Player
Junsas am 12.12.2003  –  Letzte Antwort am 13.12.2003  –  13 Beiträge
Anfänger sucht Receiver + Stereo Lautsprecher Paar
scheichfarbe am 31.05.2015  –  Letzte Antwort am 12.06.2015  –  37 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bose
  • Thonet & Vander
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 58 )
  • Neuestes Mitgliedpetermann28
  • Gesamtzahl an Themen1.345.739
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.125