HiFi-Anfänger mit schmalem Geldbeutel sucht Anlage!

+A -A
Autor
Beitrag
krampfkeks
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 22. Nov 2010, 19:20
Hallo!

Zunächst möchte ich gesagt haben, dass ich wirklich absolut keinen blassen Schimmer von HiFi hab, bis auf dass mir einige Namen der gängigen Hersteller bekannt sind. Also bitte nicht schlagen wenn ich mal etwas nicht weiß!

Nun, zum eigentlich Thema:
Bin bereits seit einiger Zeit auf der Suche nach einer Stereo-Anlage für mein Zimmer, bin aber mit dem ganzen Zeuch von Sony, Phillips und co. einfach nicht zufrieden, es ist klanglich einfach nicht das was ich möchte. Da ich aber weder audiophil noch reich bin (wie's bei Schülern halt häufig ist^^), will ich aber auch nicht zuviel Geld (300-400€) ausgeben und bin auch nicht darauf aus mir eine perfekt an mein Zimmer angepasste Anlage zu kaufen. Ich hab eine Rumpelkammer mit Winkeln, Ecken und Dachschrägen von 2 Seiten, optimalen Sound wird sie wohl also sowieso nicht entwickeln. Ich möchte einfach nur eine Anlage, die besser klingt als 50€-Geräte von TCM oder Real.

So weit so gut...bin jetzt über eine Anzeige auf Mission 763 Boxen gestoßen, die ganz gut aussehen, allem Anschein nach auch kein Billig-Müll sind und deren Preis mit 160€ relativ günstig sind.

Mein Problem:
1. sind die Boxen akzeptabel in Hinsicht auf Preis/Leistung? Hat vll. jemand Erfahrungen mit diesen oder ähnlichen Boxen?

2. Die Verstärkerfrage...ich würde die Boxen über meinen PC mit Stoff versorgen (ja, ich weiß dass mich manch Hifi-Freak dafür kreuzigen würde, aber ich habe halt nicht viel Geld und nicht soooo hohe Ansprüche). Was bräuchte ich dafür, einen Verstärker oder einen Receiver? Was wäre empfehlenswerter für mich? Partytauglich soll sie nicht sein, kann also ruhig auch ein Amp sein der nicht ganz so viel Dampf macht.

So, das wars erstmal. Jetzt hoffe ich einfach mal darauf dass sich irgendwer erbarmt und mir ein bisschen einleuchtet und Tipps gibt.

Grüße!
Tricoboleros
Inventar
#2 erstellt: 22. Nov 2010, 19:29
Lautsprecher Magnat Quantum 603 ca. 180€-200€ Paar
Verstärker : Denon 500/510, Marantz 5003, Yamaha 397 alle zwishen 150-190€

Biste im Budget und hast ne richtig feine Anlage und das nagelneu!
Highente
Inventar
#3 erstellt: 22. Nov 2010, 19:35

stoffels-freetime schrieb:
Lautsprecher Magnat Quantum 603 ca. 180€-200€ Paar
Verstärker : Denon 500/510, Marantz 5003, Yamaha 397 alle zwishen 150-190€

Biste im Budget und hast ne richtig feine Anlage und das nagelneu!


dem kann ich mich voll und ganz anschließen!!
Ingo_H.
Inventar
#4 erstellt: 22. Nov 2010, 20:11
Habt noch den Onkyo A-9155 in Eurer Auflistung vergessen! Falls Du dich für die Magnat Quantum 603 entscheiden solltest: Ich hätte ein absolut neuwertiges Paar in schwarz ohne die geringsten Mängel und mit Orginalverpackung und Orginalverpackungsmaterial und knapp 4,5 Jahren Restgarantie für 150€ abzugeben, da ich mir vor kurzem die Mordaunt Short Avant 914i Standlautsprecher zugelegt habe!
Tricoboleros
Inventar
#5 erstellt: 22. Nov 2010, 20:18
Stimmt der Onkyo ist auch noch dabei und die 150€ für deine Quantums sind auch in Ordnung.


Wie geil ist das denn, soll ich ihn dir mal streicheln??


Wenn deine Freundin schwanger ist, streicheln alle ihren Bauch und sagen "Glückwunsch!", aber niemand streichelt dein bestes Stück und sagt "Gut gemacht!".


[Beitrag von Tricoboleros am 22. Nov 2010, 20:21 bearbeitet]
krampfkeks
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 23. Nov 2010, 12:21
Wow, danke schonmal für die vielen Antworten!

Die Quantums scheinen ganz anständige Teile zu sein und sind auch vom äußeren sehr ansprechend. Und vom Preis her sowieso!

2 Fragen hätte ich noch: 1. Wo müsste ich meinen Rechner denn einstöpseln? Die ganzen Ausgänge an den Verstärkerrückseiten verwirren mich nämlich völlig.

2. Mal angenommen, ich möchte später mal vielleicht auf eine 5.1 Anlage upgraden, um Filme auch mit Surround-Sound zu genießen...könnte ich dann einfach jetzt einen AV-Receiver kaufen und ihn nur mit den beiden Quantums im Stereo-Betrieb nutzen?

@Ingo H.: Das Angebot finde ich total super, ich würde am liebsten gleich zu sagen, aber wie siehts denn mit Rückgabe/Garantiebeanspruchung aus falls sie mir doch nicht zusagen bzw. sie kaputt gehen? Geht das denn, wenn die Rechnung auf deinen Namen ausgestellt sein sollte? Hatte mit sowas noch nie zu tun! :-/

Und nochmal: vielen, vielen Dank für eure Hilfsbereitschaft!


[Beitrag von krampfkeks am 23. Nov 2010, 13:07 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#7 erstellt: 23. Nov 2010, 12:33

wo müsste ich meinen Rechner denn einstöpseln?


Du kannst jeden Hochpegeleingang nehmen z.Bsp. CD, Tuner, AUX, TAPE usw.
NICHT den Phono, der ist nur für Plattenspieler.

Schönen Gruß
Georg
Tricoboleros
Inventar
#8 erstellt: 23. Nov 2010, 13:18
Du kannst mit den Magnats jederzeit erweitern auf 5.1.

Garantie geht auch auf dich über, ein Rückgaberecht gibt es in Deutschland nicht, nur bei Versandhändlern. Und bei 150€ für das Paar, kriegst du auch wieder wenn du sie wieder verkaufen willst.

Und natürlich kannst du jeden AV-Receiver daran hängen. Würde ich auch den kleinen Yamaha für um die 200€ empfehlen. Unterschiede im Stereo sind wahrscheinlich erst bei größeren Pegeln zu erwarten, da die Endstufen beim AV-Amp bestimmt kleiner sind als beim Stereoverstärker
krampfkeks
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 23. Nov 2010, 21:44
Okay, das ist super!

Naja, sagen wirs so...es ist unwahrscheinlich dass ich unzufrieden sein werde und die Teile wieder verkaufen muss. Ich gurke jetzt seit nem halben Jahr mit 10€-Boxen von meinem Bruder rum.

Gibts genaue Modelle, die empfehlenswert wären? Wär natürlich gut wenns dann auch noch unter 200€ bleibt...dann hab ich noch Geld für ein paar ordentliche Kabel!

Grüße
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 23. Nov 2010, 21:53
Hi

Ohne Dich verwirren zu wollen, aber für ein Budget von 400€ ist sogar noch mehr möglich als die Quantum 603...

Kannst Du Standlsp. sinnvoll stellen?

Wenn Du ganz sicher in absehbarer Zeit auf surround aufrüsten willst, kannst du den Vollverstärker direkt durch einen AVR ersetzen.

Saludos
Glenn
Tricoboleros
Inventar
#11 erstellt: 23. Nov 2010, 21:59
krampfkeks
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 23. Nov 2010, 22:19
@Glennfresh: Naja...ich könnte es mir auf jeden Fall vorstellen. Sie müssten nur unter meinen Schreibtisch passen, ansonsten muss ich mein Zimmer komplett "umdekorieren".

@stoffelsfreetime: Danke für die Links, werde die beiden Kollegen mal genauer in Augenschein nehmen!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 23. Nov 2010, 22:25

krampfkeks schrieb:

@Glennfresh: Naja...ich könnte es mir auf jeden Fall vorstellen. Sie müssten nur unter meinen Schreibtisch passen, ansonsten muss ich mein Zimmer komplett "umdekorieren".


Dann bin ich für´s umdekorieren, kein Lsp. sollte unterm Schreibtisch stehen....

Saludos
Glenn
krampfkeks
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 23. Nov 2010, 22:50
Hmm...naja, sagen wir's so: bereit fürs umdekorieren bin ich auf jeden Fall, ich müsste halt wirklich nur irgendwie nen Kompromiss finden wie ich meine Lautsprecher aufstellen kann. Es ist natürlich klar dass mich die Boxen von links und rechts beschallen sollen, wenn ich am PC sitze, d.h. ich könnte ohne neuen Schreibtisch höchstens versuchen die Boxen neben den Schreibtisch zu stellen und ein wenig zu mir zu drehen, da sie ja nicht an mich und nicht meinen Kleiderschrank beschallen sollen.

Also ich denke mal dass ich es irgendwie hinkriege...bleibt jetzt bloß noch die Frage, an welche Komponenten du denn so gedacht hast.


[Beitrag von krampfkeks am 23. Nov 2010, 22:51 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 23. Nov 2010, 23:24
Also wenn ich das richtig verstehe sitzt Du beim Musikhören hauptsächlich am Schreibtisch und somit relativ nah an den Boxen?
Deine Quelle ist ausschliesslich der Computer und die Boxen sollen vorzugsweise bei Dir auf dem Schreibtisch zum stehen kommen?

Wenn dem so ist, möchte ich meinen Vorschlag etwas verändern und ich empfehle Dir mal bei aktiven Nahfeldmonitoren rein zu hören.
Da die Verstärker schon integriert sind, kannst Du deinen Computer direkt mit den Lsp. verbinden, sogar eine Raumanpassung ist gegeben.

Hier mal eineige Beispiele:

http://www.thomann.de/de/maudio_bx5a_deluxe.htm
http://www.thomann.de/de/maudio_bx8a_deluxe.htm
http://www.thomann.de/de/prodipe_pro_5_ribbon.htm
http://www.thomann.de/de/samson_rubicon_r5a.htm
http://www.thomann.de/de/krk_rp5_g2_rokit.htm
http://www.thomann.de/de/mackie_mr5.htm
http://www.thomann.de/de/tannoy_reveal_501a.htm
http://www.thomann.de/de/adam_a3x.htm
http://www.thomann.de/de/esi_near_08_classic.htm
http://www.thomann.de/de/mackie_mr8.htm

Wie Du siehst, die Auswahl ist groß im Preisbereich bis 400€ und die Modelle mit 8" Chassis können scho ordentlich (Tief)Bass!

Falls Dich mein Tipp mit den Standlsp. trotzdem noch intressiert:

http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/289454.html
http://www.idealo.de...30-4-wharfedale.html

Passende Verstärker und AVR´s wurden ja schon einige genannt.

Saludos
Glenn
krampfkeks
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 24. Nov 2010, 00:42
Ich glaub ich weiß wie ich es machen werde. Klingt jetzt vll. komisch, aber ich denke ich hole mir nen AV-Receiver + Standboxen, welche ich neben meinen Schreibtisch stelle. Zusätzlich hole ich mir aber noch ein kleines aber feines 2.0-Set für den Schreibtisch, das ich nutze wenn ich mal bei Youtube schnell was anhören will oder so. Die großen Boxen nutz ich dann fürs Filme gucken und Musik hören, wenn ich eh mich eh vom Rechner wegsetze und in meinen Sessel einlulle.

Die Infinity-Boxen sehen da auf jeden Fall sehr interessant ist...ich frage mich nur warum die nur bis 49 Hz runtergehen. Ist für eine Standbox doch eigentlich relativ wenig wenn ich bedenke dass die Quantums ja bis 30 Hz gehen. :-/
Ingo_H.
Inventar
#17 erstellt: 24. Nov 2010, 01:52
Wenn Du aber Standboxen neben den Schreibtisch stellst musst Du aber auch einen ausreichenden Abstand zum Schreibtisch einplanen (und auch zur Rückwand), denn sonst könnte es mehr dröhnen als klingen!
Ingo_H.
Inventar
#18 erstellt: 24. Nov 2010, 01:54

krampfkeks schrieb:
@Ingo H.: Das Angebot finde ich total super, ich würde am liebsten gleich zu sagen, aber wie siehts denn mit Rückgabe/Garantiebeanspruchung aus falls sie mir doch nicht zusagen bzw. sie kaputt gehen? Geht das denn, wenn die Rechnung auf deinen Namen ausgestellt sein sollte? Hatte mit sowas noch nie zu tun! :-/

Wie schon gesagt wurde: Die Garanite würde selbstverständlich auf Dich weiterlaufen, nur gibt es halt bei Privatverkäufen kein Rückgaberecht!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 24. Nov 2010, 01:58
Übrigens eine sehr gute Idee von Dir, wenn Du dafür das Budget der Hauptanlage nicht kürzen musst.


krampfkeks schrieb:

Ist für eine Standbox doch eigentlich relativ wenig wenn ich bedenke dass die Quantums ja bis 30 Hz gehen. :-/


Das schaffen die Magnat auch nur beim Hersteller.....

Die Infinity Angaben sind da schon erheblich realistischer, insbesondere weil hier ein sehr wichtiger Zusatzwert mit angegeben ist: (+/- 3db)!
Wenn Du noch etwas mehr Tiefgang haben möchtest, könntest Du z.B. auf die etwas größere Primus 360 für ca. 300€ das Paar zurückgreifen.
Beide Boxen können übrigens relativ nah an der Wand stehen, klingen recht neutral und haben keinen ausgeprägten Oberbass, wie viele andere.

Die relativ kompakten Nahfeldmonitore schaffen die recht tiefen Frequenzen im Bass auf Grund ihres Aktivkonzeptes.
Allerdings gilt dies auch nur im nahfeldbereich, sitzt man etwa 3mtr. weg, sieht das schon wieder gänzlich anders aus.

Saludos
Glenn
krampfkeks
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 25. Nov 2010, 21:58
Hmm, also ich denke dass ich dann einfach mal dabei verbleiben werde, mir die Primus 250 zu holen. Wenn sie mir wirklich zu wenig Tiefgang haben sollten, hole ich mir einfach einen passenden Subwoofer.

Danke an dieser Stelle an alle Antworten! Ich denke mal ich werde mich bestimmt nochmal melden wenns ums verkabeln und aufbauen geht! ;-)
krampfkeks
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 02. Jan 2011, 17:25
Hallöchen!

Bevor ich anfange, erstmal allen hier ein frohes neues Jahr! :-)

Also, die momentane Situation hat sich ein klein wenig verändert. Das Budget ist gewachsen, der Plan aber mehr oder weniger gleich geblieben. Fürs Filmegucken und Daddeln wirds wohl ne gebrauchte Teufel Concept E Magnum PE.

Und joar, fürs Musik hören hab ich mir letzte Woche bei unserm Promarkt nen Denon PMA 510 für 99€ abgegriffen ( ). Für Boxen sind nun um die 300€ eingeplant, notfalls auch 400 wenns sein muss. Unter Neugeräten bin ich bislang bis auf Mordaunt Short Carnival 6 und System Fidelity SF-3050 (über welche es aber so gut wie keine Tests/Userberichte gibt) nicht fündig geworden, da ich zur Zeit auch am Zimmer renovieren und neugestalten bin, weswegen auch die Optik ne große Rolle spielt!

So, nun hab ich mich bisschen bei gebrauchten Geräten umgeschaut und über Anzeigen auf mehrere interessante Geräte gestoßen:

KEF IQ 5 - 280€
KEF IQ 7 - 390€ mit Restgarantie
Focal JM Lab Chorus 715 - momentanter Auktionsstand 91€

Die Boxen sollten wenn möglich mehr oder weniger warm aufspielen, ohne in den Höhen zu dominieren. Könnte ich da zu einem der Paare getrost zugreifen oder sollte ich doch lieber erstmal bei neuen bleiben, zwecks Rückgabemöglichkeit?

Vielen Dank im Voraus!


[Beitrag von krampfkeks am 02. Jan 2011, 17:36 bearbeitet]
xXChillerXx
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 03. Jan 2011, 01:49
Sehr zu empfehlen: Yamaha AX 397 + JBL ES 30 ... dürfte knapp über 400 liegen.
Habe diese Kombi auch und bin absolut begeistert!
Chohy
Inventar
#23 erstellt: 03. Jan 2011, 02:00
Hey

zu den Kef iQ 5, die könnten untenrum etwas zu schwachbrüstig sein bzw. sollten von einem Subwoofer unterstützt werden, dann eher die 7er
aber wie hier so oft gepredigt wird: geh probehören, dann kannst du einschätzen welche LS dir von der tonalen Grundauslegung schonmal passen und welche nicht und dann kannst du dich im internet auch mal nach günstigen Angeboten umsehen
wobei wenn du von einem Fachhändler wirklich gut beraten wurdest, könntest du auch bei ihm kaufen, nach etwas verhandeln und internet recherche, sodass du dann 10-20€ für guten service drauflegst

Edit: Hast du die Primus denn mal irgendwo probegehört oder möchtest du aufgrund des gestiegenen Budgets einfach was anderes?

gruß chohy


[Beitrag von Chohy am 03. Jan 2011, 02:25 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#24 erstellt: 03. Jan 2011, 02:12
Hast Du inzwischen denn Dein Problem mit der Austellung gelöst oder sollen die LS immer noch direkt neben dem Schreibtisch stehen?


[Beitrag von Ingo_H. am 03. Jan 2011, 02:13 bearbeitet]
krampfkeks
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 04. Jan 2011, 02:00
@Chiller: Einen Verstärker habe ich ja bereits, das ist also mittlerweile nicht mehr das Problem. Außerdem möchte ich lieber Standboxen haben. ;-)

@Chohy: Also allgemein möchte ich halt vor allem aus optischer Sicht was anderes, da die Primus rein äußerlich mein gesamtes Konzept der Zimmerneueinrichtung kaputt machen würden. Die IQ 7 sind von der Optik mein absoluter Favorit, da sie etwas aus dem Rahmen der gewöhnlichen "kantigen" Boxen rausfällt. Leider habe ich keine Ahnung wo ich die Teile im Raum Berlin probehören könnte, deswegen würde es wohl ein Blindkauf sein.

Wie stehts eigentlich um die Quantum 605? Hab bis jetzt nirgends negatives über die gelesen, scheinen für ihren Preis wirklich erste Sahne zu sein!

@Ingo: das Problem mit der Aufstellung ist behoben. Ich werde die Boxen am andern Ende meines Zimmers aufstellen, sodass sie meine Couchecke beschallen können.
Ingo_H.
Inventar
#26 erstellt: 04. Jan 2011, 02:12
Also ich finde die Magnat 605 klingen ganz hervorragend! Basstark, mit einem warmen aber nicht dumpfen Klang in Mitten und Höhen. Für die 330€ die ma zur Zeit für ein Paar im Internet zahlt kaum zu übertreffen! Ich würde mir die an Deiner Stelle unbedingt mal anhören.

Kennst diesen Test der 600er-Reihe schon

http://www.magnat.de...ukte/1464620_PDF.pdf

PS: Hattest Du denn eigentlich irgendwo geschrieben wie groß Dein Raum ist, denn ich finde da grade keine Angaben zu!
krampfkeks
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 05. Jan 2011, 01:06
Na das klingt ja schonmal wunderbar. Dann werdens vll. sogar die Quantums...der Verkäufer der IQ 7 lässt sich im Preis nämlich nicht mehr beeinflussen. Sind zwar schöne Boxen, aber 390€ sind mir definitiv zu viel Geld. :-/

Naja, aufm Papier sinds 26m², hab aber ein verwinkeltes Zimmer mit Dachschrägen von 2 Seiten. Der Schall kann ca. 15-20m² vom Zimmer erreichen, der Rest ist zugestellt oder so verwinkelt dass aufm direktem Wege keine Schallwelle hinkommt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anfänger sucht HiFi Anlage
lars92 am 06.07.2006  –  Letzte Antwort am 09.07.2006  –  104 Beiträge
Anfänger sucht für ca. 2000 Euro eine hifi Anlage
drunkmike am 27.10.2008  –  Letzte Antwort am 05.11.2008  –  19 Beiträge
Anfänger sucht Kompaktanlage
El_Jiro am 19.07.2008  –  Letzte Antwort am 21.07.2008  –  5 Beiträge
Anfänger sucht Receiver !
mefju am 13.08.2009  –  Letzte Antwort am 15.08.2009  –  40 Beiträge
Anfänger sucht Komplete Anlage
Michael1784 am 18.09.2012  –  Letzte Antwort am 20.09.2012  –  13 Beiträge
Anfänger sucht Einstiegs-Anlage
Approximat am 03.08.2015  –  Letzte Antwort am 04.08.2015  –  16 Beiträge
Blutiger Anfänger sucht Hilfe (Lautsprecher)
WarlordXXL am 03.03.2009  –  Letzte Antwort am 04.03.2009  –  13 Beiträge
Einsteiger sucht neue Hifi-Anlage für 1000 Euro
florian2840 am 27.08.2009  –  Letzte Antwort am 27.08.2009  –  11 Beiträge
Hifi - Anfänger sucht schönen Verstärker
MyDyingBride am 21.02.2006  –  Letzte Antwort am 22.02.2006  –  7 Beiträge
Hifi-Kauf-Sucht
marlene26 am 02.08.2013  –  Letzte Antwort am 24.11.2016  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2010
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Infinity
  • Yamaha
  • Wharfedale
  • Mordaunt Short
  • Focal
  • Magnat
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder820.830 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedISale
  • Gesamtzahl an Themen1.370.888
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.111.290