Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anfänger sucht Receiver !

+A -A
Autor
Beitrag
mefju
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 13. Aug 2009, 20:29
Hallo,


Ich bin noch ziemlich neu im HiFi Bereich, möchte mir nun aber endlich mal einen "professionelleren" sound für mein Zimmer gönnen, da ich sehr gerne Musik höre und auch des öfteren mal einen Film schau...

So, da ich wie gesagt noch Anfänger bin, stellt sich für mich erstmal die Frage, ob AV oder Stereo Receiver. Ich habe schon mit ein paar Leuten darüber gesprochen, die mir da erstmal grob gesagt haben, was da der Unterschied ist...

AV: Mehrkanal, sourroundsysteme usw !?
Stereo: guter "alter" zweikanal ?!

was möchte ich hören:

also ich möchte damit hauptsächlich musik hören. musikrichtungen höre ich eigentlich fast alles querbeet. ich schau auch filme, hier wäre es natürlich auch toll, den sound dann über den receiver/boxen ausgeben zu können... muss jetzt aber nicht perfekt sein. also die musik steht im vordergrund...



man sagte mir, dass wenn ich hauptsächlich musik in guter qualität hören möchte, ich mir lieber einen stereo receiver kaufen solle.... ist das so korrekt ?

mit wieviel geld muss ich rechnen ? ich möchte einfach mal ein gutes einsteiger gerät.. so 250 - 300 euro ? hab mir auch schon überlegt, mir erstmal einen gebrauchten anzuschaffen... weis aber nicht, wieviel billiger man solche geräte bekommt.

mir ist der Harman Kardon HK 3490 ins Auge gefallen. Dürfte neu so um die 400 kosten, vllt. dass man den dann um die 300 bekommen könnte ?!?


Also nochmal zusammengefasst:

- Stereo Receiver ? oder doch lieber av receiver ?

- habt ihr mir vllt. ein paar Geräte tipps ? können auch ältere/teurere sein, die ich dann eventl. gebraucht nun in der preisspanne bekommen könnte...


ich hoffe ich geh euch mit anfänger fragen nicht auf die nerven... und ihr könnt mir ein wenig hilfe geben, für meinen ersten receiver kauf.

gruß mefju
Chrisnino
Stammgast
#2 erstellt: 13. Aug 2009, 21:18
Hallo

da Musik anscheinend wichtiger ist würde ich Dir eher zu einem Stereo Receiver raten.

sowas z.B. vielleicht

http://cgi.ebay.de/S..._trksid=p3286.c0.m14

Leider ist der Receiver wohl in letzter Zeit deutlich teurer geworden.

Hier im Forum hat jemand diesen Receiver auch angeboten, soweit ich das beurteilen kann zu einem fairen Kurs.
Vielleicht hat er ihn noch


[Beitrag von Chrisnino am 13. Aug 2009, 21:19 bearbeitet]
Chrisnino
Stammgast
#3 erstellt: 13. Aug 2009, 21:23

Chrisnino schrieb:


Hier im Forum hat jemand diesen Receiver auch angeboten, soweit ich das beurteilen kann zu einem fairen Kurs.
Vielleicht hat er ihn noch
:prost



Ich habe nachgeschaut - leider schon verkauft
Luke66
Stammgast
#4 erstellt: 14. Aug 2009, 05:51
Morning,
ja, habe das Teil leider schon verkauft.
Es war mal wieder so wie immer, nachdem sich ewig lange keiner für das Teil interessiert hat, war der Andrang plötzlich groß

Das Teil ist aber wirklich klasse, meiner Meinung nach der beste Stereo-Receiver seiner und der nächst höheren Klasse.

Ich hatte selbst bei vielen Herstellern getestet und Probe gehört und bin letzten Endes beim Sherwood gelandet.

Wenn Du ein bisschen risikofreudig bist:
Belves bietet die Kombi aus Receiver, CD-Player und Plattenspieler für 499 € an.
Wenn Du CD-Player und Plattenspieler hier im Forum wieder verkaufst, dürftest Du einen guten Kurs für den Receiver machen.
Außerdem gibt es hier im Forum den ein oder anderen, der gerne den CD-Player oder nur den Plattenspieler hätte.
Eminenz
Inventar
#5 erstellt: 14. Aug 2009, 05:57
Welche Lautsprecher sind denn schon vorhanden? Muss es einen Receiver (Verstärker + Tuner) sein, oder geht auch ein Vollverstärker?
mefju
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 14. Aug 2009, 07:49
guten morgen,

wow, schon mal vielen vielen dank für die vielen antworten !

also boxen sind noch keine vorhanden, ich dachte ich fang mal mit dem receiver an, und kauf mir danach die boxen.

hab nun über den HK 3490 einiges positives gelesen, dann aber auch wieder negatives in sachen verarbeitung, und das der klang doch nicht sooo toll sein soll wie ein yamaha.

jetzt weis ich auch nicht...

wie steht es mit dem yamaha rx 797 ? vllt. bekomm ich den gebraucht in meiner preisklasse...
Eminenz
Inventar
#7 erstellt: 14. Aug 2009, 08:26
Was willst du denn mit nem Receiver ohne Lautsprecher? Und nochmal die Frage: Muss es ein REceiver sein?

Willst du dir Lautsprecher nicht gleich dazukaufen? Wie hoch ist überhaupt dein Gesamtbudget....

More Infos pls!
mefju
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 14. Aug 2009, 09:44
sry, vllt. falsch ausgedrückt. klar will/muss ich mir auch lautsprecher kaufen. ich meine damit nur, dass ich erstmal onformationen über einen receiver einhole und dann nach boxen schaue, und dann das zeugs kaufe...

ich weis dass einigermaßen gute einsteiger boxen locker nochmal den preis des receivers ausmachen, und so ein receiver wahrscheinlich auch erst sinn macht, wenn man gute boxen hat... jedoch wollte ich am anfang vllt. erstmal etwas günstigere einsteigerboxen haben... vllt. habt ihr da auch mal ein paar tips dazu... ich hab da noch kein wirkliches preisgefühl was boxen angeht...

@luke66: dürfte ich mal nachfragen, für wieviel du das teil verkauft hast ? nur als anhaltspunkt, wenn ich mir auch einen gebrauchten kaufen möchte... gerne auch per pm.


[Beitrag von mefju am 14. Aug 2009, 09:50 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#9 erstellt: 14. Aug 2009, 10:10

mefju schrieb:
sry, vllt. falsch ausgedrückt. klar will/muss ich mir auch lautsprecher kaufen. ich meine damit nur, dass ich erstmal onformationen über einen receiver einhole und dann nach boxen schaue, und dann das zeugs kaufe...


Sinnvoll wäre eher, zusammen nach dem Set zu schauen. Du kaufst ja auch das Auto zusammen mit dem Motor


ich weis dass einigermaßen gute einsteiger boxen locker nochmal den preis des receivers ausmachen, und so ein receiver wahrscheinlich auch erst sinn macht, wenn man gute boxen hat... jedoch wollte ich am anfang vllt. erstmal etwas günstigere einsteigerboxen haben... vllt. habt ihr da auch mal ein paar tips dazu... ich hab da noch kein wirkliches preisgefühl was boxen angeht...


1/3 des Budgets sollte für den Verstärker sein und 2/3 für die Lautsprecher.

Jetzt nochmal: Brauchst du einen Receiver oder reicht ein Vollverstärker? Sprich: brauchst du einen eigebauten Tuner, oder nutzt du diesen gar nicht?
mefju
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 14. Aug 2009, 10:12
sry, schon wieder vergessen =)...

ja ich hab gelesen, dass es besser ist, tuner und verstärker einzeln zu haben.

da ich aber jetzt nicht der experte bin, dürfte ich so etwas eh nicht raushören, und ich möchte eigentlich schon einen tuner haben. also ja, ich möchte einen receiver...
Luke66
Stammgast
#11 erstellt: 14. Aug 2009, 10:14
Aloa,
also, Preis steht ja im Thread, ist also kein Geheimnis.
Ich habe das Teil für 200 € abgegeben.
Damals wurde er zum LP von 499 € schon als Preisleistungswunder beurteilt, von daher würde ich mal sagen, dass ein neues Gerät schon 250 € - 280 € wert ist.
Auch mal bei kalaydo, markt.de oder quoka geschaut?
Da hat man auch schonmal Glück.
Eminenz
Inventar
#12 erstellt: 14. Aug 2009, 10:46

mefju schrieb:
sry, schon wieder vergessen =)...

ja ich hab gelesen, dass es besser ist, tuner und verstärker einzeln zu haben.

da ich aber jetzt nicht der experte bin, dürfte ich so etwas eh nicht raushören, und ich möchte eigentlich schon einen tuner haben. also ja, ich möchte einen receiver...


Ok, klanglich hättest du von einem Vollverstärker mehr fürs Geld. Soll uns aber jetzt nicht weiter stören.

Was wäre denn dein Gesamtbudget für Receiver und Lautsprecher?
Chrisnino
Stammgast
#13 erstellt: 14. Aug 2009, 12:33
@Eminenz

die Bereitstellung notwendiger Informationen durch den TE entwickelt sich ziemlich zäh oder

@TE

ich würde vorschlagen - fange mit den LS an. Neben der Raumakustik haben die LS den größten Anteil am Klang
(meine Meinung)
Eminenz
Inventar
#14 erstellt: 14. Aug 2009, 13:39

Chrisnino schrieb:
@Eminenz

die Bereitstellung notwendiger Informationen durch den TE entwickelt sich ziemlich zäh oder


Kaugummimäßig
mefju
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 14. Aug 2009, 13:43
entschuldigt... aber ich hab davon noch nicht so die ahnung und ehrlich gesagt wollte ich nicht wirklich mehr als 400 - 500 euro ausgeben, weil ich hier kein monster mega teil brauche...sondern für den anfang erstmal auf den geschmack kommen möchte. ich weis nicht ob man in dieses "hobby" am anfang gleich groß auf fährt =)

ich dachte mir halt, dass ich in den receiver vllt. mal besser investiere, weil man so ein teil vllt. etwas längere zeit hat. und mir dann mal von dem geld was übrig bleibt normale boxen kaufe... so in die richtung magnat monitor supreme 1000

wenn ich einen gebrauchten receiver um die 250 - 300 euro bekomme, und die beiden boxen (neu würde eine um die 140 kosten ) dann vllt gebraucht so um die 250 bekomme, wäre das schon top...

ihr werdet mir jetzt bestimmt sagen, dass das schwachsinn ist und ich lieber sparen soll =)

dachte halt an einen guten einsteiger receiver, an den ich später auch mal bessere boxen hängen kann...


ich hoff ich hab mal alles notwendige rausgerückt

wünsch euch schonmal ein schönen start ins wochenende


[Beitrag von mefju am 14. Aug 2009, 13:46 bearbeitet]
Chrisnino
Stammgast
#16 erstellt: 14. Aug 2009, 13:57
alles gut -

Wie groß ist denn das Zimmer???
oder habe ich das überlesen??

Falls Du überlegen solltest das Angebot von Belves näher in Augenschein zu nehmen - hätte ich eventuell Interesse an dem CD Player - sofern wir uns natürlich beim Preis einigen sollten -


[Beitrag von Chrisnino am 14. Aug 2009, 14:09 bearbeitet]
mefju
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 14. Aug 2009, 14:04
hätte mal gesagt so 25 - 28 m²


[Beitrag von mefju am 14. Aug 2009, 14:06 bearbeitet]
DirkVie
Stammgast
#18 erstellt: 14. Aug 2009, 14:13
Die Frage ist ja auch, ob es Stand Lautsprecher sein sollen oder eher Kompakte? Die Monitor Surpreme 1000 ist zwar durchaus brauchbar, allerdings würde ich evtl. dann mal nach der Quantum 5er Reihe schauen. Ist ein Auslaufmodell und bei Ebay sehr günstig zu bekommen. Die 507 ist der Monitor Reihe deutlich überlegen, liegt im Preis dort bei ca. 330€ das Paar. Alternativ auch die kleinere 503, die ich mir bestellt habe, Paar Preis 180€. Bei den Preisen würde ich zur deutlich hochwertigeren Alternative greifen. Wichtig ist aber natürlich das Probehören, bevorzugt in den eigenen 4 Wänden, wenn möglich. Nur Du selber kannst für Dich herausfinden, was Dir am besten klanglich gefällt.

Was den Receiver angeht, ich denke, in der Preisklasse um die 300€ nehmen sich die meisten nichts. Ob Denon, Yamaha, Onkyo, HK oder eben auch Sherwood. Falsch kannst Du da meiner Meinung nach nicht wirklich was machen.

Gruß

Dirk
Chrisnino
Stammgast
#19 erstellt: 14. Aug 2009, 14:16
bei 25 - 28qm würde ich schon zu StandLs tendieren
Chrisnino
Stammgast
#20 erstellt: 14. Aug 2009, 14:20
vielleicht wäre ja das etwas

http://www.hifi-foru...m_id=171&thread=4302


Probe hören ist aber oberste Bürgerpflicht
DirkVie
Stammgast
#21 erstellt: 14. Aug 2009, 14:22
Ich wahrscheinlich auch. Bei mir ist es halt so, daß ich seltsamerweise für die AVR Suround Kombination Stand LS bevorzuge, bei Stereo aber lieber Kompakte mag. Allerdings ist der Hörraum bei mir auch nur ca. 18 qm groß. Aber von der Monitor Surpreme würde ich an seiner Stelle die Finger lassen, wenn die Quantum nur unwesentlich teurer ist, aber doch schon eine Liga drüber spielt. Aber klar, natürlich ist das auch wieder subjektiv, was zumindest den Klang angeht. Deswegen ist Probehören auf jeden Fall Pflicht.
Eminenz
Inventar
#22 erstellt: 14. Aug 2009, 14:39
Heco Victa 700 und Yamaha RX 397 wäre für 460.- doch ein super Anfang.

Alternativ für die Victas kann ich auch die KEF iQ3 empfehlen, die hat meine Hochzeit am Wochenende bei mind. 40m² auch mehr als zufriedenstellend beschallt.
Chrisnino
Stammgast
#23 erstellt: 14. Aug 2009, 14:56

Eminenz schrieb:
[

Alternativ für die Victas kann ich auch die KEF iQ3 empfehlen, die hat meine Hochzeit am Wochenende bei mind. 40m² auch mehr als zufriedenstellend beschallt.


Echt?? - cool!!!!!!! hätte ich nicht gedacht.
Bei einem etwas kleineren Raum hätte ich sie auch vorgeschlagen.
Wenn Rock und Heavy Metal zu den bevorzugten Musikrichtungen gehören sollte - könnte man sich auch mal die Klipsch RB 81 anhören
Gebraucht müsste der LS im Budget liegen


[Beitrag von Chrisnino am 14. Aug 2009, 14:57 bearbeitet]
DirkVie
Stammgast
#24 erstellt: 14. Aug 2009, 15:04
Die KEF würde ich aber eindeutig der Victa vorziehen. Hab sie probeweise zu Hause, geht zwar zurück, weil sie nicht so ganz mein Ding ist, ich einfach mehr erwartet hatte, aber allemal besser als die Heco. Hatte sehr viel Gutes von ihr gehört, hatte sie dann vor einigen Monaten dann probegehört, fand sie aber sehr enttäuschend. Recht dumpf, dazu hatte mal immer das Gefühl, es wäre was zwischen LS und Hörer. Die Quantum Reihe würde ich mir aber auf jeden Fall mal ansehen. Viele im Forum haben hier zwar was gegen Magnat, was auch auf die Vergangenheit durchaus zutreffend war, aber seit einigen Jahren gibts von dort teilweise richtig gute LS.
mefju
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 14. Aug 2009, 16:40
super, vielen dank für eure antworten.

dann schau ich mal dass ich den hk 3490 vllt. gebraucht günstig bekomme, wenn nicht schau ich mich mal nach yamaha'S um.


Die KEF iQ3 sind aber keine Standlautsprecher oder ?

Die Heco hab ich mir auch schon angeschaut... wusste jetzt aber nicht wie es da mit der Qualität aussieht, da mir die Marke nicht bekannt war.

Würde mir dann schon eher Standlautsprecher holen. Dann schau ich mal noch nach gebrauchten Quantums...


[Beitrag von mefju am 14. Aug 2009, 16:47 bearbeitet]
DirkVie
Stammgast
#26 erstellt: 14. Aug 2009, 17:01
Also Heco ist bei weitem keine unbekannte Marke. Allerdings wird die Victa sehr hochgejubelt. In nicht nur meinen Augen zu unrecht. Auch Verarbeitungstechnisch hat sie oft Mängel. Würde wirklich mal nach der Quantum schauen, auch wenn ich sie gebraucht bisher kaum gesehen habe. Aber bei dem Neupreis vielleicht auch gar nicht nötig, weil kaum teurer als die Monitor Surpreme.

Die KEF iQ3 ist ein Kompakt Lautsprecher.
Eminenz
Inventar
#27 erstellt: 15. Aug 2009, 06:15

DirkVie schrieb:
Also Heco ist bei weitem keine unbekannte Marke. Allerdings wird die Victa sehr hochgejubelt. In nicht nur meinen Augen zu unrecht. Auch Verarbeitungstechnisch hat sie oft Mängel. Würde wirklich mal nach der Quantum schauen, auch wenn ich sie gebraucht bisher kaum gesehen habe. Aber bei dem Neupreis vielleicht auch gar nicht nötig, weil kaum teurer als die Monitor Surpreme.


Die Victas alleine sind zwar nicht die besten Lautsprecher, aber die Verarbeitung ist preisbezogen gut (gemessen an derzeitigen Preisen) und an der richtigen Elektronik haben die auch Potential. Aber wer hängt schon einen 1000.- Verstärker an die Victas?
DirkVie
Stammgast
#28 erstellt: 15. Aug 2009, 06:22
Ja ok, das macht gar keinen Sinn. Ich würde eh nicht soviel für einen Verstärker ausgeben, lieber deutlich mehr Budget in die LS stecken.

Naja, mir haben die Victas einfach nicht gefallen. Hatte mir da mehr erwartet, vor allem, weil man fast nur gutes las. Aber inzwischen mehren sich ja doch die kritischen Stimmen. Hab mich dann selber für die Magnat Altea 5 entschieden. Klar, natürlich keine Oberklasse, aber von der Wertigkeit und auch klanglich in meinen Augen eine ganze Klasse über der Victa.
Eminenz
Inventar
#29 erstellt: 15. Aug 2009, 06:40

DirkVie schrieb:
Ja ok, das macht gar keinen Sinn. Ich würde eh nicht soviel für einen Verstärker ausgeben, lieber deutlich mehr Budget in die LS stecken.

Naja, mir haben die Victas einfach nicht gefallen. Hatte mir da mehr erwartet, vor allem, weil man fast nur gutes las. Aber inzwischen mehren sich ja doch die kritischen Stimmen. Hab mich dann selber für die Magnat Altea 5 entschieden. Klar, natürlich keine Oberklasse, aber von der Wertigkeit und auch klanglich in meinen Augen eine ganze Klasse über der Victa.


Ich hab mal beim Probehören die Victa 700 an nen Marantz SR 9600 gehangen und danach musst ich mich vergewissern, obs nicht doch die Celan waren, die liefen.
DirkVie
Stammgast
#30 erstellt: 15. Aug 2009, 06:51
Hm, da kommt dann das Thema Verstärkerklang wieder ins Spiel. Hatte ich vor kurzem noch eine Debatte drüber mit jemandem, der rein gar nicht dran glaubt. Ein sehr schwieriges Thema, wie ich finde. Wird wohl sehr subjektiv beurteilt. Ich glaube auch, daß es da Unterschiede gibt. Allerdings dann doch nicht so gravierende, wie manche glauben. Aber das nimmt auch jeder anders auf.
Eminenz
Inventar
#31 erstellt: 15. Aug 2009, 06:55

DirkVie schrieb:
Hm, da kommt dann das Thema Verstärkerklang wieder ins Spiel. Hatte ich vor kurzem noch eine Debatte drüber mit jemandem, der rein gar nicht dran glaubt. Ein sehr schwieriges Thema, wie ich finde. Wird wohl sehr subjektiv beurteilt. Ich glaube auch, daß es da Unterschiede gibt. Allerdings dann doch nicht so gravierende, wie manche glauben. Aber das nimmt auch jeder anders auf.


Absolut, die Diskussion hat einen langen Bart. Mich wundert nur, dass die Leute, die gegen den Verstärkerklang plädieren, keine Conrad-Elektronik daheim haben, wenn eh alles gleich klingt.
DirkVie
Stammgast
#32 erstellt: 15. Aug 2009, 06:57
Das stimmt. Viele widersprechen sich da auch ein wenig. Klar, eigentlich sollte der Verstärker ja wirklich klanglich keinen Unterschied machen. In der Praxis hört man aber doch, bilde ich mir zumindest ein, einige Unterschiede.
Eminenz
Inventar
#33 erstellt: 15. Aug 2009, 06:59

DirkVie schrieb:
Das stimmt. Viele widersprechen sich da auch ein wenig. Klar, eigentlich sollte der Verstärker ja wirklich klanglich keinen Unterschied machen. In der Praxis hört man aber doch, bilde ich mir zumindest ein, einige Unterschiede.


Jupp, ich bilde mir das auch ein
DirkVie
Stammgast
#34 erstellt: 15. Aug 2009, 07:04
Mal jemand, der das auch hört. Ich mache da aber auch niemandem einen Vorwurf, jeder hört anders und nimmt anders auf. So, gerade sind meine Magnat Quantum 503 eingetroffen. Suchte noch eine kleinere Stereo Lösung. Habe hier probeweise auch noch die KEF iQ3 stehen, die mir aber nicht so wirklich zusagt. Hatte die größeren Quantum 505 und 507 schon gehört und die gefielen mir richtig gut. Wollte dafür auch bewusst nur Kompakte.
mroemer1
Inventar
#35 erstellt: 15. Aug 2009, 07:13
Was wäre mit der?

http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/128178.html

DirkVie, du weißt was ich meine!


[Beitrag von mroemer1 am 15. Aug 2009, 07:15 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#36 erstellt: 15. Aug 2009, 07:15

DirkVie schrieb:
Mal jemand, der das auch hört. Ich mache da aber auch niemandem einen Vorwurf, jeder hört anders und nimmt anders auf. So, gerade sind meine Magnat Quantum 503 eingetroffen. Suchte noch eine kleinere Stereo Lösung. Habe hier probeweise auch noch die KEF iQ3 stehen, die mir aber nicht so wirklich zusagt. Hatte die größeren Quantum 505 und 507 schon gehört und die gefielen mir richtig gut. Wollte dafür auch bewusst nur Kompakte.


Wat gefällt dir an der iQ3 nicht?
DirkVie
Stammgast
#37 erstellt: 15. Aug 2009, 07:33
Schwer zu beschreiben. Sie klingt mir, zumindest in den eigenen Räumlichkeuten ein wenig belegt. Dazu sehr schwach im Bass. Mir ist schon klar, daß es sich um eine Kompakte handelt. Ich mag auch den etwas schlankeren Klang. Aber es klingt so, als wenn sie alles tiefe nur so hinhaucht. Im Laden klang sie zugegebenermaßen etwas besser. Auch im Hochtonbereich klingt sie etwas verhalten, genau wie die Wharfedale Diamond 9.1, die ich mir auch angehört habe. Die Quantum habe ich als etwas heller im Grundton in Erinnerung, dazu einen kräftigen, knackigen Bass. Deswegen werde ich sie mal testen, käme meinen Hörvorstellungen aber wohl etwas näher. Naja, ist wohl mit jedem LS so. Die einen mögen ihn, für den anderen sind sie wiederum gar nichts. Deswegen ist ja probehören auch so wichtig. Viele wollen hier einfach eine Empfehlung, dabei kann die einem eigentlich niemand wirklich geben.
Eminenz
Inventar
#38 erstellt: 15. Aug 2009, 07:38

DirkVie schrieb:
Schwer zu beschreiben. Sie klingt mir, zumindest in den eigenen Räumlichkeuten ein wenig belegt. Dazu sehr schwach im Bass. Mir ist schon klar, daß es sich um eine Kompakte handelt. Ich mag auch den etwas schlankeren Klang. Aber es klingt so, als wenn sie alles tiefe nur so hinhaucht. Im Laden klang sie zugegebenermaßen etwas besser. Auch im Hochtonbereich klingt sie etwas verhalten, genau wie die Wharfedale Diamond 9.1, die ich mir auch angehört habe. Die Quantum habe ich als etwas heller im Grundton in Erinnerung, dazu einen kräftigen, knackigen Bass. Deswegen werde ich sie mal testen, käme meinen Hörvorstellungen aber wohl etwas näher. Naja, ist wohl mit jedem LS so. Die einen mögen ihn, für den anderen sind sie wiederum gar nichts. Deswegen ist ja probehören auch so wichtig. Viele wollen hier einfach eine Empfehlung, dabei kann die einem eigentlich niemand wirklich geben.


Du bist offensichtlich ein Fan von Lautsprechern mit sog. "Badewannen-Frequenzverläufen", sprich mit eingebauter Loudness. Die KEF sind sehr (!) linear spielende Lautsprecher, die nichts übertreiben. Die Bassperformance finde ich hervorragend (sowohl am AVR 347 im Wohnzimmer, als auch am Rotel im Schlafzimmer).

So wie ich deinen Geschmack einschätze, wäre eine Nubert 311/381 oder eine Focal Chorus genau das richige für dich.

Test von mir KEF vs Nubert


[Beitrag von Eminenz am 15. Aug 2009, 07:56 bearbeitet]
DirkVie
Stammgast
#39 erstellt: 15. Aug 2009, 07:47
Hm, die müßte ich mir dann evtl. auch mal anhören. Kann natürlich schon sein, daß dieses Klangbild mit diesen Frequenz Verläufen mir eher zusagt. Wobei ich die Quantum trotzdem als recht neutral empfunden habe damals. Vielleicht liegts aber auch mehr am Hörraum. Die Geschmäcker sind halt doch sehr verschieden, was aber auch so sein sollte. Sonst würde es ja irgendwann langweilig, weil jeder dieselben LS hätte.

Bin gleich erstmal unterwegs. Kann aber heute Abend gerne mal die ersten Höreindrücke schildern und einen direkten Vergleich mit den KEF`s anstellen. Wenn mir die Quantum nicht zusagen sollte, werde ich mir die von Dir genannten aber auch mal genauer ansehen.
Bendias
Stammgast
#40 erstellt: 15. Aug 2009, 08:00

Eminenz schrieb:
Mich wundert nur, dass die Leute, die gegen den Verstärkerklang plädieren, keine Conrad-Elektronik daheim haben, wenn eh alles gleich klingt. :D


Die Antwort fällt leicht: Optik und Haptik sind für mich entscheidend. Da können die Conrad-Teile einfach nicht mithalten.

Hallo Mefju,

die Transitortechnik ist seit Jahren ausgereift - da tut sich nichts mehr und die Geräte sind nahezu gleich in der Klangqualität.
Einfach mal "Kauf von Verstärkern" lesen, dann wird etwas deutlicher, warum Klangunterschiede bei solider Standardware in Verbindung mit LS mit ordentlichem Wirkungsgrad fast immer Einbildung sind.
Da deine Präferenz in Musik hören liegt, würde ich zu einem klassischen Stereo Receiver oder Vollverstärker raten, um möglichst viel vom Budget für Lautsprecher übrig zu haben. Denn die Lautsprecher und die Raumakustik sind entscheident für die Klangqualität in deinem Raum. Der Verstärker steht da weit hinten in der Rangordnung.

hier einige Beispiele:

Receiver
Yamaha RX-450 mit Fernbedienung
HK-3250 mit FB
HK-3450 mit FB
Denon DRA-365 RDS mit FB

Verstärker:
Denon PMA 425R mit FB
passender Tuner:
Denon TU-660 mit FB

Es gibt noch etliche weitere Beispiele für günstige Kombis, die dir genügend Spielraum für ordentliche LS lassen, damit Du in Bezug auf dein Budget die bestmöglichste Klangqualität erreichst. Ab den 90ern haben die meisten Geräte auch Fernbedienung. Schau dich einfach noch ein wenig um, dann findest Du das für dich passende bestimmt bald.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anfänger sucht guten Receiver
MaverikSL am 21.06.2006  –  Letzte Antwort am 23.06.2006  –  6 Beiträge
Anfänger sucht Receiver + Stereo Lautsprecher Paar
scheichfarbe am 31.05.2015  –  Letzte Antwort am 12.06.2015  –  37 Beiträge
Anfänger sucht Verstärker bzw. Hilfe
lelle63 am 14.12.2014  –  Letzte Antwort am 15.12.2014  –  12 Beiträge
Anfänger sucht CD-Player
Junsas am 12.12.2003  –  Letzte Antwort am 13.12.2003  –  13 Beiträge
Anfänger sucht Kompaktlautsprecher
locoFlo am 05.12.2004  –  Letzte Antwort am 07.12.2004  –  19 Beiträge
anfänger sucht boxen+verstärker
Hernzmansch am 08.11.2005  –  Letzte Antwort am 14.11.2005  –  15 Beiträge
Anfänger sucht HiFi Anlage
lars92 am 06.07.2006  –  Letzte Antwort am 09.07.2006  –  104 Beiträge
Anfänger sucht Kompaktanlage
El_Jiro am 19.07.2008  –  Letzte Antwort am 21.07.2008  –  5 Beiträge
Anfänger sucht Stereoverstärker
adnelas am 13.02.2012  –  Letzte Antwort am 18.02.2012  –  22 Beiträge
Anfänger sucht Komplete Anlage
Michael1784 am 18.09.2012  –  Letzte Antwort am 20.09.2012  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Magnat
  • Harman-Kardon
  • Yamaha
  • Sherwood
  • KEF
  • Denon
  • Marantz
  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 67 )
  • Neuestes Mitglieddadaniel86
  • Gesamtzahl an Themen1.345.261
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.060