Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Einstiegs-Anlage für wenig Geld?

+A -A
Autor
Beitrag
JonasZ
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 26. Dez 2008, 19:46
Hallo,

ich hab mich mittlerweile hier ein bisschen eingelesen und hab jetzt noch einige Fragen:

Also erstmal: Ich bin von der Idee mit dem Surround-Sound abgekommen (hauptsächlich wegen dem Preis) und hab beschlossen erstmal bei stereo anzufangen ;-)

Ich hab den Thread "Viel Gegenwert für´s Geld? Kleines Budget? KEIN PROBLEM!" gelesen, aber da stellt sich für mich die entscheidende Frage: wie weiß ich was gut ist und was nicht?
Mein Ziel wäre es eine Anlage mit der man gut Musik (aus CD-Player und aus dem Laptop) hören kann für 200-300 Euro. Da sollte doch was zu finden sein. Das ganze soll ein Stereo-Receiver für etwa 120 Euro sein und Lautsprecher für etwa das gleiche. gibt es 2.1-Sound? also 2 Lautsprecher und einen Subwoofer? das wäre vielleicht nett, weil Bässe sind schon auch wichtig ;-)

Nach dem oben genannten Thread sollte das kein Problem sein, aber ich (ich kenn mich nicht aus) hab keine Ahnung, wie ich Weizen von Spreu trennen soll. Wie finde ich die guten (von mir aus auch alten) Geräte? Gibt es für den Preisbereich irgendwelche Vorschläge?


und noch eine Frage zum Preis: Gibt es einen qualitativen Unterschied zwischen 25 Euro CD/DVD-Player und 250 Euro CD Player?

Danke erstmal
Jonas
Andi_93
Stammgast
#2 erstellt: 26. Dez 2008, 21:08
Also den qualitativen unterschiedzwischen dem CD player von 25 euro und 250euro ist natürlich da, aber der preis macht sich vor allem bei den Lautsprechern bemerkbar jedopch sollte der verstärker auch gut sein ich hab damals das gleiche gemacht wie du einfach zeug gekauft und war froh aber ich geb dir jetzt meinen tipp spar bis du 700euro hast und stell dir dann gute kompaktboxen rein mit nem vernünftigen verstärker da brauchst dann auch kein sub mehr weil die kompakt LS bringen die Bude zum beben ;).

Gruß

Andreas
Gelscht
Gelöscht
#3 erstellt: 27. Dez 2008, 03:05

@ JonasZ = Mein Ziel wäre es eine Anlage mit der man gut Musik (aus CD-Player und aus dem Laptop) hören kann für 200-300 Euro.


Eine gute USB - Soundkarte wäre der erste Schritt . Idealer weise mit einem D/A Eingang / Ausgang .

http://www.amazon.de...id=1230343137&sr=8-6

Dazu ein paar Lautsprecher .

http://www.thomann.d...hfeldmonitore&oa=pra

Und haben fertig .
JonasZ
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 27. Dez 2008, 18:06
und ab welchem Preis lohnt es sich einen Verstärker und richtige Boxen aufzustellen?
wirklich erst ab 700 Euro?
Was für Kompaktboxen im unteren Preisbereich sind denn zu empfehlen?

Danke schonmal
Jonas
Gelscht
Gelöscht
#5 erstellt: 27. Dez 2008, 22:04

JonasZ schrieb:
und ab welchem Preis lohnt es sich einen Verstärker und richtige Boxen aufzustellen?
wirklich erst ab 700 Euro?
Was für Kompaktboxen im unteren Preisbereich sind denn zu empfehlen?

Danke schonmal
Jonas


Das gehr schon für weniger Geld =

Denon , Onkyo , Yamaha bieten Receiver ab 200 ,- € an .

Zu den LS mehr , wenn du uns mitteilst was für Musik du hörst und wie groß der Raum ist .
JonasZ
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 28. Dez 2008, 02:29
Der Raum ist nicht so groß, also etwa 4 auf 3,5 Meter. Es werden wohl einige Möbel drinstehen und er ist zu Hälfte mit Holz verkleidet.

Musik ist hauptsächlich Rock, Alternative, Ska...die Richtung halt. Und Für Filme ist das ganze geplant.

Gibt es auch 5.1 Verstärker in dem Preisbereich? Bin von Stereo jetzt doch nicht mehr so ganz überzeugt. Was wäre denn jeweils für Stereo/5.1 Surround eine gute Lautsprecher/Receiver Kombi in dem Preisbereich?

Vielen Dank
jonas

PS: Muss auch wirklich nicht das neuste Modell sein, dass es grad gibt.
Gelscht
Gelöscht
#7 erstellt: 28. Dez 2008, 02:58

@ JonasZ = Gibt es auch 5.1 Verstärker in dem Preisbereich? Bin von Stereo jetzt doch nicht mehr so ganz überzeugt. Was wäre denn jeweils für Stereo/5.1 Surround eine gute Lautsprecher/Receiver Kombi in dem Preisbereich?


Da mußt du schon merklich mehr Holz auf's Feuer legen damit ein * wohnlich wärmerer Klang * vorhanden ist .

700 ,- € als guten Stereo Einstieg . Und dann nach+nach aufrüsten .
JonasZ
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 28. Dez 2008, 11:23
...ich will aber keine 700 Euro ausgeben...wie oft denn noch?

Das Problem ist halt, dass man von stereo nicht auf surround aufrüsten kann, weil ein Receiver halt nicht dazulernt, d.h. wenn ich aufrüsten will muss der Stereo-Receiver raus und ein neuer rein...

was haltet ihr denn z.B. von http://shop.strato.d...bProducts/12423-0001

Dass das nicht den Sound einer 1000 Euro anlage bringt ist klar, aber High-End ist nicht mein ziel! Ich will eine Klangqualität, bei der es Spaß macht Musik zu hören.

mfg
Jonas
maatlock
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 28. Dez 2008, 12:21
Der Schluessel zu deinem Problem lautet Gebrauchtwarenmarkt!
Allerdings gebe ich dir Recht, dass es dort schwierig ist ohne Hilfe die Spreu vom Weizen zu trennen. Ich wuerde dir Raten bei der Bucht nach nem 2 Kanal Receiver von einer der groesseren Marken zu suchen, da kannn man eigentlich net viel falsch machen und da die Zeit der grossen Schnaeppchen bei ebay eh vorbei ist, bekommt man dort meist nen vernuenftigen Gegenwert. Beispiele sind:
Hier, hier, hier, hier...
Prinzipiell kann ich dir auch den Lokalanzeigenmarkt (z.b. kijiji) ans Herz legen, da gibts noch echte Schnaeppchen. vernueftige Standlautsprecher unter 150euro werden aber auch da mit viel Geduld verbunden sein. WEnn da die Ansprueche an die Optik nicht allzu hoch sind bekommt man aber auch in der Bucht aeltere und sehr gute Lautsprecher, da bin ich aber kein Fachmann fuer. Ich hoffe da kann dir wer anders ein paar Tips geben.
Gruesse
maatlock
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 28. Dez 2008, 12:27
ups, das war ein wenig fix, nummer 2 und 3 sind ja defekt... Naja, also ich hoffe das prinzip is klar. such einfach fuer um die 100 Tacken einen gebrauchten (3-15Jahre alt) von NAD, Onkyo, Pioneer, Yamaha, Denon... und dann haste schonmal was ordentliches zum befeuern der noch nicht vorhandenen Lautsprecher
KBcity
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 28. Dez 2008, 13:25
Auch wenn ich neuling bin, hier mal meine "Erfahrung".
Ich hab vor nem Monat auch angefangen, mir ne "neue" Anlage zuzulegen. Sie muss können: Musik,Film und auch Platte.

Ich hab für 50 euro nen Denon PMA360 Verstärker geholt, der aus meinen alten billig-Kompaktanlagen-LS schon ne menge rausholt.
Jetzt kommen noch boxen+CD Player. Alles also für ca 300 Euro.

Jetzt zu dir (ja, man kann einigen Leuten hier wirklich schwer klar machen, dass man nicht mehr als 300 euro ausgeben will ;-). Aber man muss dafür auch einsehen, dass man für 300 euro kein Surround bekommt, was besser klingt (selbst für filme) als 300 Euro Stereo. Daher wäre mein Tip (hab allerdings noch nicht sooooooo viele Erfahrung):

-Kauf dir jetzt nen Verstärker für 50 euro in der Bucht (Stereo!!. bekannter Hersteller wie Denon,Onkyo,...kann auch 10 Jahre+ aufm Buckel haben).
-Boxen für 100-200 Euro.
-gute Soundkarte solltest du haben.
Damit haste dann schonmal super Sound, auch für Filme, Subwoofer klingen bei Anlagen unter 500 Euro irgendwie aufgesetzt, nicht harmonisch. Gute Stereo LS machen genug wums, glaubs mir.

Wenn dann irgendwann genug Kohle da ist, kaufste dir noch nen Surround-Verstärker und ein paar SR Boxen, für die Fronts nimmste deine alten.
So haste dann quasi nur die 50-60 euro für den Stereo Verst doppelt gezahlt.

Ach ja: solange du MP3s hörst, warcheinlich noch gezogene/hin und her geripptes Zeug, wird dir keine Anlage was bringen...auch wenn meine Kumpels es nie war haben wollen: Die 4MP pro Lied haben ihren Preis...man hört, dass da was fehlt...(meine damit nicht hochwertige MP3s, die man bei gewissen diensten bekommt).
sINmotion
Stammgast
#12 erstellt: 28. Dez 2008, 13:33
Jonasz dann fang mal an damit zu sagen wieviel du bereit bist zu investieren und nicht wieviel du bereit bist nicht zu investieren.

Vl mal ein kleiner hinweis meinerseits.
Spiel mal den schlechten Kunden bei einem Hifi Händler und hör dir etwas wie B&W 683, Monitor Audio RS6 an.
Das ist meilenweit über deinem Budget der tiefere Sinn davon ist festzustellen ob du wirklcih einen Sub brauchst oder obs nur daran liegt das du kleine Satelliten gewohnt bist die einen Sub haben.

Was du dir allgemein anschauen kannst:

Heco Victa 700 (272 Euro) + Denon PMA 500AE (180 Euro)

Aber wie gesagt mir is nicht klar was dein Budget ist.


Ach ja: solange du MP3s hörst, warcheinlich noch gezogene/hin und her geripptes Zeug, wird dir keine Anlage was bringen...auch wenn meine Kumpels es nie war haben wollen: Die 4MP pro Lied haben ihren Preis...man hört, dass da was fehlt...(meine damit nicht hochwertige MP3s, die man bei gewissen diensten bekommt).


Selbst getestet, ich würds aufn Blindtest mit 192kb/s ankommen lassen bei 256kb/s wärst sowieso chancelos

mfg


[Beitrag von sINmotion am 28. Dez 2008, 13:35 bearbeitet]
JonasZ
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 28. Dez 2008, 15:04
Hallo,

danke für die vielen Antworten!
Also wie schon im ersten Beitrag gesagt will ich auf jeden Fall unter 300 Euro bleiben. Weniger ist besser.

also bei aller Liebe habe ich doch zumindest minimale Ansprüche an die Optik! ich will keinen Schrott kaufen! Dann lieber etwas schlechtere Soundqualität als 250 Euro für schrott ausgeben.

mal eine Frage: was heißt aus der Bucht?

danke für die Tipps
Jonas
muaomicha
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 28. Dez 2008, 15:42
Mit "aus der Bucht" meint er das große Online-Auktionshaus mit den bunten Buchstaben (ebay). Also die Tipps hier finde ich wirklich sinnvoll.
Wie gesagt kauf dir einen gebrauchten Verstärker und bei den Boxen solltest du dir unbedingt die Victa Serie von Heco anhören (gibts auch bei Mediamarkt und Saturn).
Mehr Box fürs Geld geht nicht (zumindest in deinem Budget), es sei denn du baust sie dir selbst.
Die Hecos haben auch schon ordentlich Bass und ich wage zu behaupten das selbst die Regallautsprecher (Victa 300) genug Bass für dein Zimmer haben.
Am besten Wärs wenn du fragst ob du sie auch zurückgeben kannst, dann kannst du sie erstmal gefahrlos bei dir zuhause testen und so gucken, welche Variante die beste für das Zimmer ist. Achja, optisch sind sie auch sehr ansprechend ;).

Beim Verstärker kannst du wie gesagt bei ebay gucken und dann mal nach Infos darüber googlen und so vielleicht sogar Erfahrungsberichte zum jeweiligen Modell finden. Mein Tipp: Luxman!


[Beitrag von muaomicha am 28. Dez 2008, 15:45 bearbeitet]
sINmotion
Stammgast
#15 erstellt: 28. Dez 2008, 16:29
Realistisch betrachtet.

Bist du der Conzept E Magnum PE Digital Typ.

Du willst 5.1 mit dicken bums für wenig Geld denk damit kommst du am besten ans Ziel
JonasZ
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 29. Dez 2008, 02:05
hmmm jetzt kommen wir der Sache schon näher..

bei diesen Victa Lautsprechern kostet da einer 75 oder ein paar? Wenn es einer ist, dann wären es für 5.1 in etwa 75*5 + kosten für einen sub, was schon wieder zu viel ist.

Teufel Concept Magnum werd ich mir mal etwas genauer anschauen...

Danke für die Hilfe..
Gelscht
Gelöscht
#17 erstellt: 29. Dez 2008, 02:34

JonasZ schrieb:
hmmm jetzt kommen wir der Sache schon näher..

bei diesen Victa Lautsprechern kostet da einer 75 oder ein paar? Wenn es einer ist, dann wären es für 5.1 in etwa 75*5 + kosten für einen sub, was schon wieder zu viel ist.

Teufel Concept Magnum werd ich mir mal etwas genauer anschauen...

Danke für die Hilfe..


Bedenken solltest du das die Anlage nur als ganzes funktioniert !

Mit aufrüsten ist da nichts .

Und 2mal billig gekauft wird immer teurer als 1mal etwas besseres .
muaomicha
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 29. Dez 2008, 13:50

JonasZ schrieb:
hmmm jetzt kommen wir der Sache schon näher..

bei diesen Victa Lautsprechern kostet da einer 75 oder ein paar? Wenn es einer ist, dann wären es für 5.1 in etwa 75*5 + kosten für einen sub, was schon wieder zu viel ist.

Teufel Concept Magnum werd ich mir mal etwas genauer anschauen...

Danke für die Hilfe..



Ja, das ist pro Box. als Set und mit etwas verhandeln kommst du aber noch etwas billger. Und wie gesagt:



2ls4any1 schrieb:


Bedenken solltest du das die Anlage nur als ganzes funktioniert !

Mit aufrüsten ist da nichts .

Und 2mal billig gekauft wird immer teurer als 1mal etwas besseres .
Gelscht
Gelöscht
#19 erstellt: 29. Dez 2008, 16:44
hy schau mal hier bei den gebrauchten macht mehr sinn als was neues wie beim auto anfänger fahn gebrauchtwagen
Andi_93
Stammgast
#20 erstellt: 01. Jan 2009, 19:33
Bedenken solltest du das die Anlage nur als ganzes funktioniert !

Mit aufrüsten ist da nichts .

Und 2mal billig gekauft wird immer teurer als 1mal etwas besseres .[/quote]

Richtig den fehler habe ich auch gemacht und außerdem kann man jede gute anöage auf sourround trimmen da die guten Vollverstärker auftrennbar sind und somit kannst du später immer einen 5.1 vorstufe vor die ganze geschichte hängen. und dann hast sourround außerdem in einem raum dieser größer relativ schwer...

Gruß

Andreas
Jimbo195
Inventar
#21 erstellt: 01. Jan 2009, 19:44
Also ich habe mir jetzt zu Weihnachten auch ne kleine Stereoanlage zugelegt:

Yamaha AX - 470 (120 Euro , wie neu vom eBay-Fachhändler)
Heco Victa 300 (103 Euro)

seit gestern habe ich noch einen Mivoc SW 1100 A-II (129Euro),
aber nur zur Unterstützung beim Heimkinogebrauch.

Ansonsten absolut zu empfehlen und klanglich ist die Zusammenstellung meiner Meinung nach unschlagbar fürs Geld.

Wenn du das ganze ohne Subwoofer kaufst, liegste bei 223 Euro!
Andi_93
Stammgast
#22 erstellt: 01. Jan 2009, 21:32

Jimbo195 schrieb:
Also ich habe mir jetzt zu Weihnachten auch ne kleine Stereoanlage zugelegt:

Yamaha AX - 470 (120 Euro , wie neu vom eBay-Fachhändler)
Heco Victa 300 (103 Euro)

seit gestern habe ich noch einen Mivoc SW 1100 A-II (129Euro),
aber nur zur Unterstützung beim Heimkinogebrauch.

Ansonsten absolut zu empfehlen und klanglich ist die Zusammenstellung meiner Meinung nach unschlagbar fürs Geld.

Wenn du das ganze ohne Subwoofer kaufst, liegste bei 223 Euro!


ja klar hab nich gesagt das micro anlagen schlecht für ihren preis sind ;(. aber wenns mal richtig krachen lasen willst gehts mit richtig guten Lautsprechern einfach am besten. Wenn sich der nachbar beschwert ists genau richtig^^. Schließlich muss der das ja auch mitkriegen wenn film abend is xD


[Beitrag von Andi_93 am 01. Jan 2009, 22:05 bearbeitet]
Jimbo195
Inventar
#23 erstellt: 02. Jan 2009, 15:05
Ja stimmt,

aber die Victa 300 könnte er zum Beispiel später noch als Rear Speaker nehmen.
Andi_93
Stammgast
#24 erstellt: 02. Jan 2009, 15:21
Ja, schon, als einsteiger setz tuns 2 kompakt LS die ront speaker kann man später immernoch holen weil die sollten schon ne wucht haben^^, denn wenn der boden bebt ( wäre dann ca. 20% meines maximums^^) des hat schon was oder?
Wenn beim film was schreddert das sofa bebt der boden gleich mit dann macht film schauen gleich mehr spaß heut hab ich mir jetzt noch nen plasma geholt 94cm diagonale dann kann ich jetzt noch filmabende gut machen :).

Also wie gesagt vernüftiger verstärker und Lautsprecher kann man später immernoch zum sourround system zusammensetzen.

Gruß

Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einstiegs-Stereoanlage
Bocaj am 14.02.2015  –  Letzte Antwort am 14.02.2015  –  6 Beiträge
Einstiegs Empfehlung
koldi1 am 03.02.2007  –  Letzte Antwort am 19.02.2007  –  14 Beiträge
Anfänger sucht Einstiegs-Anlage
Approximat am 03.08.2015  –  Letzte Antwort am 04.08.2015  –  16 Beiträge
Einsteiger-Anlage für wenig Geld
pyro89 am 24.04.2008  –  Letzte Antwort am 21.05.2008  –  23 Beiträge
Einsteiger-Anlage für wenig Geld
-mace- am 23.02.2009  –  Letzte Antwort am 25.02.2009  –  7 Beiträge
Einstiegs-Receiver für Magnat Vector 201 gesucht
Tak! am 14.01.2014  –  Letzte Antwort am 14.01.2014  –  4 Beiträge
Schlafzimmerboxen für wenig Geld ?
Chili_Palmer am 01.12.2007  –  Letzte Antwort am 01.12.2007  –  5 Beiträge
Kompaktanlage für wenig Geld
T0m93 am 22.02.2013  –  Letzte Antwort am 25.02.2013  –  20 Beiträge
"Schlafzimmer" Kompakt-Anlage für wenig Geld
gebtdemhundkeinekanone am 20.12.2003  –  Letzte Antwort am 22.12.2003  –  4 Beiträge
Anlage für wenig Geld...grundsätzliche Fragen
kimakeza am 14.08.2005  –  Letzte Antwort am 18.08.2005  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2008
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • NAD
  • Denon
  • Mivoc
  • Onkyo
  • Yamaha
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.755 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedCrazyHoover
  • Gesamtzahl an Themen1.353.142
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.799.602