Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gebrauchte "typische" Bowers & Wilkins Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
checksnit
Stammgast
#1 erstellt: 28. Aug 2015, 09:08
Ein Hallo an alle Audioverseuchten

das ist jetzt vielleicht keine übliche Kaufberatung, aber wann ist denn das schon so...

Folgendes Scenario:

Ich habe ein Tonstudio mit tollem Akustikausbau und all dem was so ein Toningeneurherz begehren kann. Damit arbeite ich die meiste Zeit. Da ja inzwischen (oder sogar schon länger) so ein "kleiner" B&W Trend besteht dachte ich mir, okay, besorg dir einmal so gebaruchte/günstige Regallautsprecher, stell sie dir ins Wohnzimmer und hüre deine Mixes/Master über diese Laustprecher an. Da es j inzwischen sogar üblich ist seine Arbeit über Appleohrstöpsel probezuhören dachte ich mir, dass ich das eventuell auch einmal über B&W versuchen kann. Eines vorweg; ich suche weder einen absolut neutralen (linearer Frequnezgang) noch typischen HighEnd Speaker (höchste Impulstreue) sondern einen "typischen" klingenden B&W Regallautsprecher... Vielleicht wäre noch höchstens ein guter Wirkunsgrad von Vorteil, da ich keinen massiven Verstärker als Backup habe. Ich will ganz einfach diesen Trend verstehen lernen und in einer unbehandelten Akustik das ein oder anderemal einen Mix probehören. Sozusagen als Simulation für den Gelegenheitshörer im Wohnzimmer...

Habt ihr eine Idee? Welcher dieser Regallautprecher ist so typisch B&W? Vielleicht muss er ja ganrnicht gebraucht sein (max. 685 S2), allerdings hab ich nicht vor viel Geld für dieses kleine Projekt auszugeben und weiß auch gutes altes Geebrauchtgear zu schätzen...
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 28. Aug 2015, 09:35
ich würde die frage hierher verschieben lassen.
http://www.hifi-foru...um_id=30&thread=8542
ATC
Inventar
#3 erstellt: 28. Aug 2015, 09:52
Moin,

die 805s sind doch ganz ordentlich.
Oder die cdm wenn es günstiger ausgehen soll
oder die PM 1 wenn die Lautsprecher in wandnähe kommen sollten

http://www.audio-markt.de/_markt/
checksnit
Stammgast
#4 erstellt: 28. Aug 2015, 10:35
hi, danke erstmals...

am ehesten noch die CDM1 NT und dann gleich die Hochtöner tauschen lassen.... die anderen sind mir leider zu teuer und meiner Meinung erst dann wieder von Nutzen wenn man einen geeigneteren Hörplatz mit passender Akustik hat. Ich stelle die quasi nur auf ein breiteres Regal am Boden (eventuell neben TV). Zu oft schon hatte ich tolle Lautsprecher (sogar in Studios) ohne passenden Abhörsituationen vorgefunden und mich gefragt, warum so viel Geld in die Lautsprecher wandert aber die akustik, die maßgeblich für den Gesamtklang verantwortlich ist vernachlässigt wurde. Ich habe selbst einige Tonstudios ausgemessen und wenn man dann erstamls sieht wie so ein Frequenzgang in einem unbehandelten Raum aussieht... Kammfilter, Raummoden, Early Reflections usw. Aber das ist ein anderes Thema....

also zurück zu den B&Ws...

CDM1 vs 685 S2 vs 685 S1 oder anders???

Was ich mich eben frage: Ist dieser "bekannte" Nautilus Hochtöner der CDM1 (von 2003???) dem aktuellen der 600 Serie überlegen? wenn man das überhaupt so pauschal sagen kann...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bowers & Wilkins CM1 - Sub ?!
Giorgio# am 19.06.2012  –  Letzte Antwort am 16.07.2012  –  23 Beiträge
Kaufberatung Bowers & Wilkins 601
pesma_ am 25.09.2013  –  Letzte Antwort am 01.10.2013  –  6 Beiträge
Bowers & Wilkins CM10
buzibua am 29.01.2014  –  Letzte Antwort am 22.10.2014  –  19 Beiträge
Bowers Wilkins CM9 und NAD355
cbmobil am 06.11.2010  –  Letzte Antwort am 07.11.2010  –  3 Beiträge
Bowers&Wilkins
Manuel91 am 16.08.2008  –  Letzte Antwort am 20.08.2008  –  10 Beiträge
Bowers & Wilkins 685 oder Dali Zensor 7 ?
Dusis am 17.01.2014  –  Letzte Antwort am 17.01.2014  –  2 Beiträge
Bowers Wilkins A5 oder Sony SRS-X88
anacoma am 01.12.2015  –  Letzte Antwort am 01.12.2015  –  4 Beiträge
B&W Bowers-Wilkins Wharfedale Nubert Heco Teufel Lautsprecher ?
Ibiza2008 am 10.07.2010  –  Letzte Antwort am 15.07.2010  –  13 Beiträge
Monitor Audio oder Bowers & Wilkins?
peter_m16 am 02.08.2007  –  Letzte Antwort am 20.08.2007  –  25 Beiträge
Bowers & Wilkins und Rotel Kombi ?
Eugenzz am 08.03.2008  –  Letzte Antwort am 08.03.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitgliedk4540
  • Gesamtzahl an Themen1.345.846
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.185