Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha R-N602+CD-S300+Soavo-2 oder Yamaha MCR-N870D

+A -A
Autor
Beitrag
tbausa
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Aug 2015, 21:02
Hallo,

ich hatte mir vor einem Jahr eine sehr teure, wertige Yamaha-Stereo-Anlage gekauft (u.a. A-S2100 und CD-S2100) und diese einfach zu selten genutzt. Deshalb habe ich sie letzte Woche wieder verkauft.

Nun möchte ich mir eine günstigere Yamaha-Anlage zulegen.

2 Favoriten habe ich mir ausgesucht:

Möglichkeit 1: Kombination von Yamaha R-N602 + CD-S300 + Soavo-2 Lautsprecher
oder
Möglichkeit 2: Komplettanlage Grand Pianocraft Yamaha MCR-N870D

Bei der Kombination 1 hätte ich noch die Soavo-2-Lautsprecher hier. Bei der MCR-N870D wären ja passende Lautsprecher im Paket dabei.

Nun zu meiner eigentlichen Frage:
Welche der beiden Möglichkeiten wäre aus Eurer Sicht die Bessere? Ich weiß, dass weder der R-N602 noch die Anlage MCR-N870D bisher getestet wurden, da sie noch nicht ausgeliefert sind.
Trotzdem würde mich anhand der technischen Daten und Funktionen der beiden Geräte Eure Meinung sehr interessieren.
Wie würdet Ihr Euch bei Auswahl dieser beiden Möglichkeiten entscheiden? Welche Kombi würdet Ihr bevorzugen?

Gruß, Tommes


[Beitrag von tbausa am 01. Sep 2015, 09:08 bearbeitet]
tbausa
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 02. Sep 2015, 17:10
Hallo,

darf ich nochmal fragen?
Für welche der beiden Kombinationen würdet Ihr Euch entscheiden?

Freue mich über jede Antwort.

Grüße
Tommes
Mine1003
Stammgast
#3 erstellt: 04. Sep 2015, 15:39
Da keiner antwortet, versuch ich dir mal zu helfen. Bei Yamaha geräten kann man meiner Meinung nach nie was falsch machen udn wenn dir die Lautsprecher gefallen, kannst du diese nehmen. Die Pianocraft gefallen mir persönlich nicht besonders gut.

Lg
basti__1990
Inventar
#4 erstellt: 04. Sep 2015, 16:04
Die Soavo-2 Lautsprecher hast du ja bei dir, wenn Sie dir gefallen würde ich sie einfach behalten.

Der R-N602 ist ja noch neu und kostet daher den UVP, etwas günstiger wäre die Kombi Yamaha CD-N301 + Yamaha Verstärker (zb Yamaha A-S501) oder Yamaha Receiver (zb Yamaha R-S201)
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 04. Sep 2015, 16:10
Hallo,

um was geht es Dir bei so einer Anlage? Jemand der gut Musik hören möchte, würde erst mal nach Lautsprechern suchen die sich zu Hause - unter den individuellen akustischen Rahmenbedingungen - mit der eigenen Musik und in den eigenen Ohren gut anhören.

Der Rest spielt kaum eine Rolle hinsichtlich guten Klangs und wird seinen Job schon erledigen, wenn der Verstärker hinsichtlich der Anforderungen leistungsfähig genug ist und nicht ein Plattenspieler ins Spiel kommt.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 04. Sep 2015, 18:20 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 04. Sep 2015, 17:45
der CD-N 301 kann im netzwerk kein gapless, falls das benutzt wird würde ich den nicht kaufen.
tbausa
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 04. Sep 2015, 18:03
Erst mal danke für die ersten Antworten.
Ich hatte heute sogar schon einen Admin angeschrieben, weil ich mich wunderte, warum niemand reagiert.
Ob es an meinem Schreibstil liegt, oder ob ich die falsche Kategorie wählte. Aber er bestätigte mir, das alles ok wäre.

Vorgeschichte:
52 Jahre alt, höre unglaublich viel und gerne Musik. Alles. Alter Rock, aktueller Rap, viele Neuerscheinungen. Bin total offen.
Weil ich Musik liebe und eine beachtliche CD-Sammlung habe (mittlerweile alles digitalisiert, aber nur 320 MBit mp3), leistete ich mir letztes Jahr den Yamaha A-S2100 + CD-S2100 + NP-2000.
Allerdings hatte ich keine richtig große Freude an den Geräten. Grund: ich höre meine Sammlung nur noch per mp3. CD suchen, einlegen, anwählen...
irgendwie umständlicher, als das Abspielen mit einem Netzwerkplayer. Mittlerweile habe ich an meiner Fritz.Box eine große Festplatte hängen und streame. Das funktioniert wunderbar.
Als ich nun die Yamaha-Neuheiten (meine Varianten 1 und 2 aus dem Eingangspost) sah, verkaufte ich kurzerhand meine Mercedes-Yamaha-Komponenten wieder, weil für meinen zweck, diese günstigen Anlagen meinen Ansprüchen genügen. Den Kaufbetrag habe ich fast wieder zurückerhalten. Mir hat diese teure Anlage einfach zuviel Kapital gebunden, Den extrem teuren CD-Player nutzte ich gar nicht. habe das Geld in ein Motorrad gesteckt.

Eines noch: die Soavo-2-Boxen, die ich noch hier habe, finde ich zwar gut, aber nicht überragend. Mir fehlten vor allem Bässe.
Mein Sohn besitzt eine kleinere Pianocraft-Anlage. Dort finde ich den Klang sogar ausgewogenener. Klar, seine Pianocraft hat nicht diese Brillanz, die meine Anlage mit A-S2100 mit den Soavo-2 bot. Aber mir fehlten bei meiner Kombi einfach die Bässe.

Deshalb die Frage, ob für mich die GrandPianocraft vielleicht sogar die bessere Wahl wäre, als der N-R602 mit den vorhandenen Soavo-Lautsprechern?
Zumal mir diese neue Pianocraft-Anlage auch noch besser gefällt.

Grüße
Tommes
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 04. Sep 2015, 18:08
die geräte sind so neu, dass kaum jemand was dazu sagen kann. lautsprecher musst eh selbst hören, vor allem in deinem raum.
Mine1003
Stammgast
#9 erstellt: 04. Sep 2015, 18:14
Und wenn die Bässe fehlen, vielleicht mal über nen Subwoofer nachdenken.
Tywin
Inventar
#10 erstellt: 04. Sep 2015, 18:23
Wie kannst du die Boxen denn aufstellen und in was für einem Raum (Größe/Form/Abmessungen/Akustik) hörst Du in welcher Entfernung?

Kannst Boxen mit genug Freiraum zu allen Seiten frei aufstellen?

Hier Basics zum Thema:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, können die folgenden Infos hilfreich sein:

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83


[Beitrag von Tywin am 04. Sep 2015, 18:25 bearbeitet]
tbausa
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 04. Sep 2015, 18:32
Der Raum ist 4 m tief und 8 m breit. Die Lautsprecher stehen 7 m auseinander (geht nicht anders). Egal ob Soavo-2 oder diese neuen GrandPianocraft-Lautsprecher... Beide würden auf den Yamahaständer SBS-900 stehen.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 04. Sep 2015, 18:33
ich kann mich an dieses desaster erinnern.
http://www.hifi-foru...1852&back=&sort=&z=1
Tywin
Inventar
#13 erstellt: 04. Sep 2015, 18:37
Das was du beschreibst hat mit HiFi und Stereo nichts zu tun und Bass kann es mit so unterirdisch positionierten und kleinen Boxen in einem so großen Raum nicht geben.

Um den akustischen Supergau komplett zu machen handelt es sich doch bestimmt um einen modern eingerichteten/gestalteten halligen Raum?


[Beitrag von Tywin am 04. Sep 2015, 18:38 bearbeitet]
tbausa
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 04. Sep 2015, 18:38
Warum Desaster?
basti__1990
Inventar
#15 erstellt: 04. Sep 2015, 18:39
Schon mal an (Funk-)Kopfhörer gedacht?
Tywin
Inventar
#16 erstellt: 04. Sep 2015, 18:41
Bitte lasse doch mal die Basics auf Dich wirken.

Ein geeigneter Raum, gute Raumakustik, gute Lautsprecherpositionierung und gute Hörplatzposition bilden die Basis für gutes Musikhören. Zu diesen Rahmenbedingungen, zum Hörgeschmack und zum Geldbeutel müssen die Boxen passen.

Ich sehe gerade, dass wir alles schon mal durchgekaut haben und Du bislang offensichtlich gar nichts dazu gelernt hast. Vielleicht kommt es bei Dir irgendwann an, dass guter Klang weder was mit einem Preis oder mit einem Label zu tun haben muss.

Ohne geeignetes Gelände/geeignete Straße kann man nicht gut Mopped fahren, selbst wenn Yamaha drauf steht. Das schreibe ich Dir als ehemaliger XS250/XS360/XS400/XS650/XS850/XV750/XJ900/FJR1300 Pilot.


[Beitrag von Tywin am 04. Sep 2015, 18:52 bearbeitet]
tbausa
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 04. Sep 2015, 21:29

und Du bislang offensichtlich gar nichts dazu gelernt hast

Genau.

Ohne geeignetes Gelände/geeignete Straße kann man nicht gut Mopped fahren

Falsch.

als ehemaliger XS250/XS360/XS400/XS650/XS850/XV750/XJ900/FJR1300 Pilot.

Mein Beileid.

Bin jedenfalls raus. Auf solche Beiträge kann ich verzichten. Der Admin kann den Thread gerne schließen.


[Beitrag von tbausa am 04. Sep 2015, 22:06 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 04. Sep 2015, 21:37
sag ich doch desaster.
OSwiss
Administrator
#19 erstellt: 05. Sep 2015, 05:15

Der Admin kann den Thread gerne schließen.

Erledigt.


Gruß OSwiss
Administration HIFI-FORUM
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha R-N602 + CD-S300: Welche Standlautsprecher?
tbausa am 10.09.2015  –  Letzte Antwort am 21.11.2015  –  7 Beiträge
Yamaha R-N602
Wolfgang110 am 28.10.2016  –  Letzte Antwort am 30.10.2016  –  8 Beiträge
Suche nach Lautsprecher für Yamaha MCR-N870D
crispie am 24.05.2016  –  Letzte Antwort am 24.09.2016  –  15 Beiträge
Yamaha CDX 497 oder Yamaha CD-S300
Zeppelin03 am 21.01.2011  –  Letzte Antwort am 03.02.2011  –  15 Beiträge
Neuer CD Player oder Yamaha MCR-550?
Max85 am 15.11.2012  –  Letzte Antwort am 24.11.2012  –  8 Beiträge
Fragen zu Yamaha CD S300 & R S300 und ähnlichem
*Janos* am 17.01.2015  –  Letzte Antwort am 11.05.2015  –  17 Beiträge
Regallautsprecher für Yamaha R-N602
Cuipeua am 22.05.2016  –  Letzte Antwort am 06.06.2016  –  22 Beiträge
Beratung: Yamaha CD-S300 oder CD-S700?
MartinR. am 07.12.2012  –  Letzte Antwort am 08.12.2012  –  18 Beiträge
Vergleich CD-S700 und CD-S300
timson am 31.10.2011  –  Letzte Antwort am 03.11.2011  –  17 Beiträge
Upgrade: ONKYO A-9377 -> Yamaha R-N602
bauks am 10.07.2016  –  Letzte Antwort am 12.07.2016  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 69 )
  • Neuestes MitgliedNBF
  • Gesamtzahl an Themen1.344.803
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.223