Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher Verstärker zu Tannoy Precision?

+A -A
Autor
Beitrag
Wolf-HH
Neuling
#1 erstellt: 17. Sep 2015, 11:25
Hallo zusammen,

ich bräuchte mal Eure Hilfe.
Mein derzeitiger Verstärker hat leiden den Geist aufgegeben und ist irreparabel. Ich suche nun einen neuen.

Meine Lautsprecher sind die Tannoy Precision 6.4

Was denkt Ihr, von Eurer Erfahrung her, welcher Vollverstärker passt von der karakteristik gut zu den genannten Lautsprechern.

Klar höre ich mir das dann erst einmal an, ich benötige aber erst einmal ein paar Tipps um einen Überblick zu bekommen.

Ich bin für jede Idee/ Tipp dankbar

Lieben Gruß

Wolf
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 17. Sep 2015, 14:56
Hallo Wolf,

was soll denn alles an den Verstärker angeschlossen werden und was darf er kosten ?

LG
ATC
Inventar
#3 erstellt: 17. Sep 2015, 17:20
Moin,

schau doch mal ob dir ein Marantz PM 8005 über den Weg läuft
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 17. Sep 2015, 17:27
Laufen die einfach so rum, wo denn ?

LG
ATC
Inventar
#5 erstellt: 17. Sep 2015, 17:29
Bei diversen Hifi Händlern, welche ihre Teile nicht in Kartons weggesperrt lassen...
Wolf-HH
Neuling
#6 erstellt: 17. Sep 2015, 17:43
Hallo,
Wichtig ist nur der Anschluß von CD (nicht XLR)
Kosten darf der Verstärker bis max. 2300€
Musik höre ich alle Richtungen.
Sehr gerne mag ich schöne Stimmen und eine sehr räumliche Abbildung mit breiter "Bühne"

Viele Dank schon mal für die ersten Tipps

Gruß Wolf
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 17. Sep 2015, 17:53

Wolf-HH (Beitrag #6) schrieb:
Sehr gerne mag ich schöne Stimmen und eine sehr räumliche Abbildung mit breiter "Bühne"

Mein Tipp:

AMC 3150 MK2

DSPeaker Anti-Mode 2.0 Dual Core

LG
ATC
Inventar
#8 erstellt: 17. Sep 2015, 18:09
Moin,

bei dem Budget kann ich dir eigentlich nur empfehlen diverse AVM Fachhändler anzuquatschen zwecks Vorführer/Aussteller von em AVM Evolution A 3.2
http://www.avm-audio...e/evolution-a32.html
Janine01_
Inventar
#9 erstellt: 17. Sep 2015, 18:10
@Fanta
Wenn er das AM DC nutzt braucht er ja noch eine Endstufe.
Fanta4ever
Inventar
#10 erstellt: 18. Sep 2015, 06:53
Ich steh gerade auf dem Schlauch, der AMC 3150 MKll ist doch auftrennbar

LG
baerchen.aus.hl
Inventar
#11 erstellt: 18. Sep 2015, 09:34
Ja, der AMC 3150 und sein Nachfolger AMC XIA 150 sind auftrennbar.

Zum klassischen Coaxtreiber von Tannoy, wie er z.B. in der Tannoy Stirling verbaut ist, gehört normal eine anständige Röhre. Da die Precision 6.4 aber eine neuere Variante verbaut hat und in der Impedanz auf unter 3 Ohm, fällt ist ein 2 Ohm stabiler Verstärker gefragt...... der AMC XIA 150 oder sein Vorgänger 3150 MKII sind da eine gute Wahl


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 18. Sep 2015, 09:35 bearbeitet]
nadeto
Stammgast
#12 erstellt: 26. Sep 2015, 16:12

baerchen.aus.hl (Beitrag #11) schrieb:
Ja, der AMC 3150 und sein Nachfolger AMC XIA 150 sind auftrennbar.

Zum klassischen Coaxtreiber von Tannoy, wie er z.B. in der Tannoy Stirling verbaut ist, gehört normal eine anständige Röhre. Da die Precision 6.4 aber eine neuere Variante verbaut hat und in der Impedanz auf unter 3 Ohm, fällt ist ein 2 Ohm stabiler Verstärker gefragt...... der AMC XIA 150 oder sein Vorgänger 3150 MKII sind da eine gute Wahl

Amc kräftig und sieht interessant aus aber habe ich nirgends gelesen wie klang ist ?
Tywin
Inventar
#13 erstellt: 26. Sep 2015, 16:18
Hallo,

wenn ein genügend kräftiger Verstärker - ohne dafür gedachte Einstellmöglichkeiten des Verstärkers zu verwenden - den Klang des Eingangssignals verändert und nicht nur verstärkt, dann ist der Verstärker defekt oder eine Fehlkonstruktion. Im besten und normalen Fall findet in einem "Verstärker" keine Klangveränderung statt.

Ansonsten ist eine ungewollte Klangveränderung ein Grund zur Reklamation oder Wandelung des Kaufes und aus meiner Sicht sehr peinlich für den Hersteller.

AMC ist nach meinen Erfahrungen ein solider/kundiger Hersteller von Verstärkern und bekommt das hin.

Für gewünschte/beabsichtigte Klangveränderungen gibt es inzwischen auch günstig leistungsfähige geeignete und gedachte Geräte.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 26. Sep 2015, 16:25 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#14 erstellt: 26. Sep 2015, 16:32

nadeto (Beitrag #12) schrieb:
Amc kräftig und sieht interessant aus aber habe ich nirgends gelesen wie klang ist ?

Schreibst du das jetzt in jedem Thread wo AMC erwähnt wird ?

LG
nadeto
Stammgast
#15 erstellt: 26. Sep 2015, 16:36

Fanta4ever (Beitrag #14) schrieb:

nadeto (Beitrag #12) schrieb:
Amc kräftig und sieht interessant aus aber habe ich nirgends gelesen wie klang ist ?

Schreibst du das jetzt in jedem Thread wo AMC erwähnt wird ?

LG

Ja ! Hier ist eine offene Forum, jeder kann schreiben wo und was sie wollen.


[Beitrag von nadeto am 26. Sep 2015, 16:40 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#16 erstellt: 27. Sep 2015, 07:41

nadeto (Beitrag #12) schrieb:
Amc kräftig und sieht interessant aus aber habe ich nirgends gelesen wie klang ist ?

Mannomann, Nadeto, du bist jetzt schon soo lange in diesem Forum und es wurde dir schon x-mal erklärt, dass ein ausreichend kräftiger Verstärker keinen "Klang" hat. Wieso stellst du diese Fragen immer noch?
ATC
Inventar
#17 erstellt: 27. Sep 2015, 07:46
Mannoman,

ihr schreibt aber auch immer das Falsche,
der AMC klingt so warm ,der besänftigt die Focal Tröten genau so wie du es haben möchtest nadeto

Komm ja nicht auf den Gedanken die Lautsprecher auszutauschen, du könntest ja plötzlich zufrieden sein
nadeto
Stammgast
#18 erstellt: 27. Sep 2015, 08:09

Dadof3 (Beitrag #16) schrieb:

nadeto (Beitrag #12) schrieb:
Amc kräftig und sieht interessant aus aber habe ich nirgends gelesen wie klang ist ?

Mannomann, Nadeto, du bist jetzt schon soo lange in diesem Forum und es wurde dir schon x-mal erklärt, dass ein ausreichend kräftiger Verstärker keinen "Klang" hat. Wieso stellst du diese Fragen immer noch? :?
Ja! niemand zwingt dich unbedingt meine frage Antworten muss, wenn dich stört, lass so sein. Ich brauche auch nicht von dir unbedingt Empfehlung.
nadeto
Stammgast
#19 erstellt: 27. Sep 2015, 08:10

meridianfan01 (Beitrag #17) schrieb:
Mannoman,

ihr schreibt aber auch immer das Falsche,
der AMC klingt so warm ,der besänftigt die Focal Tröten genau so wie du es haben möchtest nadeto

Komm ja nicht auf den Gedanken die Lautsprecher auszutauschen, du könntest ja plötzlich zufrieden sein :L

Danke Meridianfan01
Tywin
Inventar
#20 erstellt: 27. Sep 2015, 08:17
Hallo nadeto,

wenn Du mal einige unterschiedliche Lautsprecher gehört hast, dann müsstest Du doch festgestellt haben, dass es da "tatsächlich gravierende" Klangunterschiede gibt.

Was ja nicht verwunderlich ist, da die Technik Strom in Schall zu wandeln noch lange nicht perfekt ist und die Hersteller von Lautsprechern auch unterschiedliche Geschmäcker und akustische Rahmenbedingungen berücksichtigen wollen/müssen.

Außerdem wollen Hersteller Ihre Produkte von Produkten anderer Hersteller unterscheidbar machen und möglichst Alleinstellungsmerkmale als Kaufargumente propagieren können.

An "Verstärkern", die einfach nur das vom Quellgerät eingehende Signal verstärken und auf gar keinen Fall sonst irgendwie beeinflussen sollen, gibt es "in dieser Hinsicht" nicht mehr viel zu verbessern.

Es ist ein Qualitätsmerkmal für einen guten Verstärker, dass er in seiner Funktion als Verstärker "gar nichts" am Klang des Eingangssignals verändert.

Verstärker die in ihrer Funktion als Verstärker den Klang irgendwie verändern sind "FEHLKONSTRUKTIONEN" oder defekt!

Mein Wega V3841-2 hatte auch schon im Neuzustand einen etwas "sanfteren/wärmeren/zurückhaltenderen" Klang bewirkt, das bemerkt aber außer mir womöglich niemand auf der Welt und in einem Blind- und/oder Faketest würde ich es vielleicht auch nicht bemerken. So etwas ist nach meinem Dafürhalten nicht erwähnenswert und nur etwas für Goldohren/Unterschiedehörer.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 27. Sep 2015, 09:09 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#21 erstellt: 27. Sep 2015, 09:04
Da kann man sich Tywin nur anschließen

aber wenn man unbelehr ist:


aber habe ich nirgends gelesen wie klang ist ?


in der einschlägigen Schwurbelpresse gibt es genug zu lesen...... https://www.audium.com/downloads/AMC_XIA150___AUDIO_2015-06.pdf

nur wollen wir uns doch mehr um den TE kümmern.

@Wolf HH da Du offensichtlich aus Hamburg kommst gebe ich dir den Tipp mal zu den Bramfeldern zu fahren http://www.hifi-studio-bramfeld.de/ der "Laden" ist zwar recht Voodoolastig, aber sie haben immer ein breites Sortiment quer durch alle Preisklassen in der Vorführung und sind sehr hilfsbereit. Mache einen Termin aus, klemm dir deine Tannoy unter den Arm und gehe Probehören..... Den AMC haben sie jedoch nicht. Den gibt es in HH und Umgebung bei Lichtenfeld, Isenberg, Profi Musik in Lüneburg und bei Hifi am Fleth in Glückstadt

LG aus HL
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 27. Sep 2015, 09:05 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#22 erstellt: 27. Sep 2015, 09:37

nadeto (Beitrag #19) schrieb:
Danke Meridianfan01 :prost

Ich glaube, dein Ironiedetektor ist kaputt ...
raindancer
Inventar
#23 erstellt: 28. Sep 2015, 08:51

baerchen.aus.hl (Beitrag #11) schrieb:
um klassischen Coaxtreiber von Tannoy, wie er z.B. in der Tannoy Stirling verbaut ist, gehört normal eine anständige Röhre. Da die Precision 6.4 aber eine neuere Variante verbaut hat und in der Impedanz auf unter 3 Ohm, fällt ist ein 2 Ohm stabiler Verstärker gefragt.....

Kein Problem für Röhrenamps, siehe Octave, Jadis, Reussenzehn.

aloa raindancer
baerchen.aus.hl
Inventar
#24 erstellt: 28. Sep 2015, 10:26

Kein Problem für Röhrenamps, siehe Octave, Jadis, Reussenzehn.



Auch da gibt es sicherlich welche die das können........ aber weit außerhalb des Budgets .... wobei z.B. eine Octave V70 (UVP 4800 Euro) beim Test bei Fairaudio auch so ihre Probleme bei niedrigen Impedanzen hatte......
raindancer
Inventar
#25 erstellt: 28. Sep 2015, 11:16

baerchen.aus.hl (Beitrag #24) schrieb:
Auch da gibt es sicherlich welche die das können........ aber weit außerhalb des Budgets .....

Reußenzehn tube slave S 2349,-
Jadis Orchestra 2700,-
Octave geht halt nur gebraucht oder als Demogerät.

Mit seinen Lautsprechern testen muß er eh, egal was er kauft.

aloa raindancer
haumti
Stammgast
#26 erstellt: 28. Sep 2015, 13:28
Also die Tannoy haben die Daten:
Empfohlene Verstärkerleistung (Watt RMS): 20 bis 200
Nennbelastbarkeit (Watt RMS): 100
Musikbelastbarkeit (Watt): 400
Empfindlichkeit (2,83 V @ 1m): 90 dB
Nennimpedanz (Ohm): 8

https://www.hifisoun...r-satin-walnuss.html

Sind die Daten falsch ?
Irgendwo hier schrieb jemand die Tannoy würde teilweise unter 3 Ohm fallen ?

Wenn die Daten im Link stimmen würde da nicht auch ein Yamaha AS-701 reichen ?

Gruß
Alex
baerchen.aus.hl
Inventar
#27 erstellt: 28. Sep 2015, 14:05
Das habe ich geschrieben Quelle ein Testbericht https://www.hifisoun...4h%2FjSumw%3D%3D.pdf

Den Text von solchen Testberichten kann man bekanntlich als Werbung in die Tonne treten..... die Messergebnisse stimmen aber meistens.

Minimalimpedanz 2,9 Ohm, empfohlen wird ein Amp mittlerer Leistungsklasse mit höherer Stabilität. Tatsächlich muss es nicht gleich der AMC XIA 150 sein. Der kleinere Bruder AMC 100 würde es wohl auch tun. Auch der Yamaha A-S701 würde reichen. Aber wenn sich der TE etwas vom Mainstream absetzen will......
Plankton
Stammgast
#28 erstellt: 28. Sep 2015, 17:21

baerchen.aus.hl (Beitrag #11) schrieb:
Zum klassischen Coaxtreiber von Tannoy, wie er z.B. in der Tannoy Stirling verbaut ist, gehört normal eine anständige Röhre


Was nach wie vor ein hartnäckiges Gerücht ist. Ich kenne keinen Grund, abgesehen von der Optik, warum man Technik von Vorgestern einsetzten sollte.
Alle Tannoys funktionieren auch wunderbar mit aktueller, z.B Class-D Verstärkung.
baerchen.aus.hl
Inventar
#29 erstellt: 28. Sep 2015, 17:59
Schon richtig... aber hast Du schon mal etwas von Stil gehört.....
Dadof3
Inventar
#30 erstellt: 28. Sep 2015, 19:26
Also bei einer Canterbury oder Kensington hast du ja recht mit dem Stil, aber bei einer Precision?

Im Übrigen will ich von meinem Verstärker möglichst nix hören und nix sehen.
ATC
Inventar
#31 erstellt: 28. Sep 2015, 19:31
Suchst du auch?





baerchen.aus.hl
Inventar
#32 erstellt: 28. Sep 2015, 20:11

Also bei einer Canterbury oder Kensington hast du ja recht mit dem Stil, aber bei einer Precision?


Bei der Canterbury einen schönen Unison im Holzgehäuse bei der Precision passt evtl ein Destiny Audio EL34 vom Stil her auch ..
Plankton
Stammgast
#33 erstellt: 29. Sep 2015, 07:27

baerchen.aus.hl (Beitrag #32) schrieb:

Bei der Canterbury einen schönen Unison im Holzgehäuse bei der Precision passt evtl ein Destiny Audio EL34 vom Stil her auch ..


Bitte noch einen schweren Ledersessel und ein kleines Beistelltischchen in Nußbaum mit einem
Glas Single-Malt (braucht nicht zu schmecken, muss aber teuer sein) darauf platzieren und alle Klischees sind erfüllt.


Fanta4ever (Beitrag #7) schrieb:
DSPeaker Anti-Mode 2.0 Dual Core


Das gefällt mir in Verbindung mit einer ICEAmp Endstufe schon viel besser.
baerchen.aus.hl
Inventar
#34 erstellt: 29. Sep 2015, 12:35

Bitte noch einen schweren Ledersessel und ein kleines Beistelltischchen in Nußbaum mit einem
Glas Single-Malt (braucht nicht zu schmecken, muss aber teuer sein) darauf platzieren und alle Klischees sind erfüllt


Fehlt noch der weinrote Hausmantel und die Pfeife.......
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Verstärker zu alten LS (Heco Precision 200 u. Superior 700)?
Rüm_Hart am 06.04.2015  –  Letzte Antwort am 05.05.2016  –  18 Beiträge
Verstärker für Tannoy 601p
KranzDe am 24.02.2015  –  Letzte Antwort am 24.02.2015  –  8 Beiträge
Welcher Verstärker?
PeteSahad am 17.04.2008  –  Letzte Antwort am 17.04.2008  –  5 Beiträge
Verstärker für Tannoy Reveal 601p
HeldVomZelt am 28.04.2013  –  Letzte Antwort am 08.05.2013  –  5 Beiträge
Tannoy Reveal 6, aber welcher Receiver?
Schemmi91 am 23.10.2008  –  Letzte Antwort am 25.10.2008  –  7 Beiträge
welcher verstärker?
karakartal323BG am 11.02.2010  –  Letzte Antwort am 14.02.2010  –  12 Beiträge
Welcher Verstärker?
Daniel41366 am 18.06.2004  –  Letzte Antwort am 22.06.2004  –  25 Beiträge
Welcher Verstärker?
crash64 am 28.07.2014  –  Letzte Antwort am 28.07.2014  –  3 Beiträge
Welcher Verstärker??
Tiehscher am 04.05.2004  –  Letzte Antwort am 12.05.2004  –  13 Beiträge
Welcher Verstärker
reen am 22.05.2004  –  Letzte Antwort am 23.05.2004  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Marantz
  • AMC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedashehalen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.607