Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher Stand LS zum NAD C325 BEE?

+A -A
Autor
Beitrag
NADuser
Neuling
#1 erstellt: 21. Sep 2015, 07:55
Hallo allerseits

Ich besitze einen NAD C325 BEE und betreibe damit über 25jährige Canton-Kompaktlautsprecher. Die Canton sollen nun durch eine Standbox ersetzt werden. Nach einigen Recherchen im Netz bin ich an den folgenden Standlautsprechern hängen geblieben:

. Magnat Quantum 705
. B&W 684

Weiss jemand, welcher der beiden Kandidaten zum Verstärker passen könnte? Ich höre vorwiegend Rock/Metal, Jazz, Elektro - hin und wieder auch mal Klassik.

Preisvorgabe: 1'000 - 1'500 Euronen.
Hörabstand ca. 2.5 - 3m
CDs und Vinyl (Dual CS 750)

Danke und Gruss
NADuser
Dadof3
Inventar
#2 erstellt: 21. Sep 2015, 08:26
Mit den Angaben kann man dir leider nicht viel helfen.

Lautsprecher müssen nicht (oder nur nachrangig) zum Verstärker passen, sondern zum Raum, zu den Aufstellungsmöglichkeiten und den persönlichen Vorlieben.

Und man findet den passenden Lautsprecher auch nicht durch Lesen (http://av-wiki.de/testberichte), sondern durch Probehören: http://av-wiki.de/ls-auswahl.

Vielleicht gehst du mal zu einem Händler, hörst dir ein bisschen was an, und dann füllst du hier den Fragebogen aus. Dann können wir dir sicher viel besser und gezielter Tipps geben.


[Beitrag von Dadof3 am 21. Sep 2015, 08:27 bearbeitet]
NADuser
Neuling
#3 erstellt: 21. Sep 2015, 08:42
-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
1000-1500 Euros

-Wie groß ist der Raum?
Ca. 4x7m

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Müssen an die Wand; Abstand von ca. 10cm möglich

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Standlautsprecher

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Höhe nicht über 1.30m

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
nein

-Welcher Verstärker wird verwendet?
NAD C325 BEE

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Rock/Metal, Jazz, Elektro, Klassik

-Wie laut soll es werden?
Moderat, zwischenzeitlich laut

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
???

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Ja, aber bei Bedarf ist Bass gefragt!

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
--

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
--

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
--

Was mich vor allem interessiert ist, ob die Leistung des NAD für die genanten Modelle ausreichend ist. Da hier in der Umgebung die HiFi-Läden Mangelware sind, kann ich nicht auf diverse Hörtests rückschliessen.
yahoohu
Inventar
#4 erstellt: 21. Sep 2015, 09:22
Moin,

wenn man Deine bisherigen Kompakten mit berücksichtigt reden wir hier
von 3 völlig verschiedenen Klangbildern:

Canton - Magnat - B+W

was für Dich passt (im übrigen gibt es in dieser Preisklasse noch einige andere hervorragende Lautsprecher)
können wir Dir adHoc nicht sagen.

Vielleicht wäre es möglich, Deinen Standort anzugeben. Ggf. steht in Deiner Nähe etwas rum,
was hörenswert ist. So bekommst Du wenigstens einen minimalen Anhaltspunkt was alles geht.

Im groben von meiner Warte aus folgende Empfehlungen (nach Raumgröße, Wandabstand, Musikgeschmack):

Gebrauchtkauf. Im Audiomarkt findest Du z.B. eine B+W 804, eine Revel Performa F30, Dynavox (Dynamikks) Opal, einige Focal, etc.

Edit: Zum Verstärker. Der NAD ist ein kleiner, aber laststabiler Verstärker. Je höher der Wirkungsgrad der Lautsprecher, desto leichter geht auch mal "richtig laut".
Im Prinzip treibt er jeden Lautsprecher an, der nicht gerade 80 db Wirkungsgrad oder Impedanzminimum von 2 Ohm hat

Gruß Yahoohu


[Beitrag von yahoohu am 21. Sep 2015, 10:28 bearbeitet]
uterallindenbaum
Stammgast
#5 erstellt: 21. Sep 2015, 09:55
Viele gescheihte Ratschläge die ich nur zustimmen kann. Wir können nicht für dich entscheiden. Jeder der LS die du hier aufgeführt hast haben unterschiedliche "arten und weisen" den Klang wiederzugeben. Was du bevorzugst können wir nicht mal erahnen.

Auch Phonar sollte hier nicht vergessen werden. Eine Veritas P4 next könnte sehr wohl eine gute zuspielerin sein.
Dadof3
Inventar
#6 erstellt: 21. Sep 2015, 10:21
Beide von dir herausgesuchten Lautsprecher kannst du gut an deinem NAD betreiben, und das gilt auch für die meisten anderen Lautsprecher dieser Preisklasse.

Dass die wandnahe Aufstellung nicht optimal ist, scheint dir ja bewusst zu sein, aber du solltest die dadurch entstehenden Probleme nicht auch noch durch bassstarke Lautsprecher verschärfen.

Ansonsten kann dir jetzt natürlich jeder seinen Lieblingslautsprecher nennen, aber auf dieser Basis zu kaufen ist wie andere entscheiden lassen, was du heute zu Abend essen sollst.
NADuser
Neuling
#7 erstellt: 21. Sep 2015, 11:15

Dadof3 (Beitrag #6) schrieb:
Beide von dir herausgesuchten Lautsprecher kannst du gut an deinem NAD betreiben, und das gilt auch für die meisten anderen Lautsprecher dieser Preisklasse.


Danke, das ist gut zu wissen. Ich werde beim lokalen HiFi-Händler mal vorbeihören...
Q500
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 21. Sep 2015, 16:58
Hi!

Schau/hör mal die KEF Q 700 an.

Gruß


[Beitrag von Q500 am 21. Sep 2015, 16:59 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 21. Sep 2015, 17:55
Hallo,

die wären sicher auch mal ein Ohr wert, insbesondere bei dem Preis Magnat Quantum 805

LG
NADuser
Neuling
#10 erstellt: 22. Sep 2015, 14:52
Hallo

Aufgrund zahlreicher positiver Erfahrungsberichte und Tests habe ich mich für die Nubert nuLine 84 mit Tuningmodul entschieden. Ein Grund für den Entscheid sind nebst der wohl guten Verarbeitungsqualität auch die Einstellungsmöglichkeiten der Box, die sich bei einer wandnahen Aufstellung als nützlich erweisen könnten. Mal sehen, ob der Entscheid richtig war...

Danke nochmals für eure Anregungen.
Dadof3
Inventar
#11 erstellt: 22. Sep 2015, 21:01

NADuser (Beitrag #10) schrieb:
Aufgrund zahlreicher positiver Erfahrungsberichte und Tests

Eine denkbar schlechte Entscheidungsgrundlage. Hast du meinen Link oben gelesen?


habe ich mich für die Nubert nuLine 84 mit Tuningmodul entschieden. Ein Grund für den Entscheid sind nebst der wohl guten Verarbeitungsqualität auch die Einstellungsmöglichkeiten der Box, die sich bei einer wandnahen Aufstellung als nützlich erweisen könnten.

Das ist ein grundsätzlich richtiger Gedankengang!


Mal sehen, ob der Entscheid richtig war...

Hast du denn Vergleichsmöglichkeiten? Meiner Meinung nach gründet sich der Erfolg von Nubert zu einem großen Teil darauf, dass sehr viele Käufer die LS nicht gegen die Konkurrenz vergleichen, sondern auf den guten Namen und "Testberichte" vertrauen.
Fanta4ever
Inventar
#12 erstellt: 23. Sep 2015, 06:37

Dadof3 (Beitrag #11) schrieb:
Meiner Meinung nach gründet sich der Erfolg von Nubert zu einem großen Teil darauf, dass sehr viele Käufer die LS nicht gegen die Konkurrenz vergleichen, sondern auf den guten Namen und "Testberichte" vertrauen.

Das sehe ich auch so.


NADuser (Beitrag #10) schrieb:

Aufgrund zahlreicher positiver Erfahrungsberichte und Tests habe ich mich für die Nubert nuLine 84 mit Tuningmodul entschieden

Da frage ich mich weshalb du einen Thread in "Kaufberatung Stereo" eröffnest

LG
NADuser
Neuling
#13 erstellt: 23. Sep 2015, 13:45
Nun gut... Dass ich nicht die Möglichkeit habe, zahlreiche Lautsprecher probezuhören, hatte ich ja schon erklärt. HiFi-Geschäfte sind bei uns eher dünn gesäht. Dazu kommt, dass ich von Hörraum-Tests eigentlich nicht gerade viel halte. Was bitte ist denn in einem Hörraum gleich wie bei mir zu Hause? Weder die Grösse des Raumes noch die Bodenbeschaffenheit oder Möblierung etc. sind vergleichbar. Meist gibt es in der gefragten Preisklasse dann eben nur das, was der HiFi-Verkäufer eben gerade da hat - Auswahl also bereits beschnitten.
Meine zentrale Frage - und somit der Grund für die Eröffnung des Threads (das als Erklärung für User Fanta4ever) - war, welche der LS ich meinem Verstärker zumuten darf. Diese Frage wurde auch beantwortet.
Dass man nicht nur auf Testberichte vertrauen sollte, weiss auch ich. Als Hilfsmittel bei völliger Ahnungslosigkeit (das darf jetzt gerne wieder zitiert werden), sind sie trotzdem brauchbar. Das ist auch bei anderen Fachbereichen kein Geheimnis. Ergänzend habe ich auch noch zahlreiche Foreneinträge durchgelesen, die mich zum Kauf der Nubert bestärkt haben.
Schlussendlich überzeugte mich die Möglichkeit, die LS an die bei mir zu Hause gegebenen Umstände anzupassen (deshalb auch zusätzlich noch das Tuning-Dings). Die nuLine 84 sollen genug Bass können, was mir ziemilich wichtig ist, gleichzeitig aber eher neutral und unaufdringlich klingen. Zumindest auf dem Papier also das, was ich gesucht habe resp. suche. Wenn mir die LS nicht gefallen, kann ich sie innerhalb von 30 Tagen zurücksenden - so what. Ich bin jedenfalls gespannt, was da kommt. Wenn's nix wird, wird's eben anders.



Edit meint:
Die LS meiner ersten Auswahl waren wie erwartet nicht zur Hörprobe bereit. Und ja Dadof3, den Link hatte ich gelesen.


[Beitrag von NADuser am 23. Sep 2015, 13:56 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Passende LS zu NAD C325 BEE
Ein_Philosoph am 30.04.2011  –  Letzte Antwort am 01.05.2011  –  3 Beiträge
NAD C325 BEE und B&W DM602
JTom am 14.01.2011  –  Letzte Antwort am 24.01.2011  –  15 Beiträge
Welcher Lautsprecher für NAD C 320 BEE
antosa am 11.01.2004  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  5 Beiträge
NAD C325 BEE + Quadral Argentum 07.1
noghx am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 26.03.2007  –  5 Beiträge
CD Player zu NAD C325 Verstärker gesucht
Fagan am 24.05.2013  –  Letzte Antwort am 24.05.2013  –  2 Beiträge
NAD C325, welche Lautsprecher?
Odert am 11.06.2009  –  Letzte Antwort am 11.06.2009  –  3 Beiträge
Welche Boxen zum Nad C 320 BEE?
Blaaaaaa am 11.02.2007  –  Letzte Antwort am 18.04.2007  –  56 Beiträge
NAD C325 ausreichend Leistung für B&W CM1?
NicoNicoNico am 27.09.2010  –  Letzte Antwort am 28.09.2010  –  12 Beiträge
LS für NAD C375 BEE
Sevennotes am 28.05.2011  –  Letzte Antwort am 28.05.2011  –  10 Beiträge
NAD C320 BEE oder NAD C315 BEE
beenee am 11.04.2010  –  Letzte Antwort am 12.04.2010  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • Magnat
  • Nubert
  • Dual

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.801
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.207