Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


LS für NAD C375 BEE

+A -A
Autor
Beitrag
Sevennotes
Stammgast
#1 erstellt: 28. Mai 2011, 15:51
Hey Leutz,

hab ja aktuell die Klipsch RF 82 am NAD laufen, wobei ich meine, das ist sicher nicht alles was möglich ist. Bis in welche (Preis)Kategorie sollte man beim NAD denn denken? Hat jemand von euch ebentuell auch konkrete Empfehlungen? Budget ist zunächst egal. Mich interessiert nur, was mit dem Amp möglich ist.


Danke.
Ralf_Hoffmann
Inventar
#2 erstellt: 28. Mai 2011, 16:07
Moin

Wie kommst du darauf, dass die Suche nach neuen Lautsprechern für deinen NAD im Zusammenhang mit einer Preiskategorie steht.
Der 375 BEE treibt wohl, bis auf wenige exotische Ausnahmen, jeden Lautsprecher des Planeten.

Gruß
Ralf
Highente
Inventar
#3 erstellt: 28. Mai 2011, 16:34
Viel mehr Einfluss als der Verstärker, haben Raum und Aufstellung auf den Klang der Lautsprecher.

Wie groß ist der Raum und wie kannst du die Lautsprecher aufstellen, Frei, Wandnah, Stereodreieck?

Highente
Sevennotes
Stammgast
#4 erstellt: 28. Mai 2011, 16:45
Die RF 82 stehen etwa einen halben Meter von der Wand entfernt. Stereodreieck ist möglich und die Fläche liegt bei 50qm+

Das der Amp stark ist weiß ich ja, aber was wäre mit dem Klangbild, wenn man z.B. (etwas übertrieben) B&W 800er dranhängt. Würden sich die LS freuen oder holt der Amp das nicht raus, was die LS können. Momentan denke ich umgekehrt, der Amp holt so ziemlich alles aus den RF 82 was möglich ist und ist vielleicht eher unterfordert. <--- kann man das so sagen?
Ralf_Hoffmann
Inventar
#5 erstellt: 28. Mai 2011, 17:32

Sevennotes schrieb:
Hey Leutz,

Mich interessiert nur, was mit dem Amp möglich ist.



Alles

Vielleicht gibt es welche, aber mir ist kein Lautsprecher bekannt, der sich nicht über den 375 "freuen" würde.
Wenn du mit dem Klang deiner LS nicht zufrieden bist, liegt
das nur zum allerkleinsten Teil an deinem NAD oder dem Technics.
Was zählt hat Highente (cooler nick) bereits erwähnt. Dazu kommt noch die Qualität der Tonträger, beim Plattenspieler das System, dein Hörvermögen etc.

Kurz: Bist du unzufrieden, probiere andere speaker, und kauf die- führ dich- Passenden.

Gruß
Ralf
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 28. Mai 2011, 18:24

Sevennotes schrieb:
Budget ist zunächst egal. Mich interessiert nur, was mit dem Amp möglich ist.


Hallo,

auf die Spitze getrieben mit deiner Aussage wäre auch das hier möglich:

http://www.backesmueller.de/#/bm50?sprache=de

Sevennotes
Stammgast
#7 erstellt: 28. Mai 2011, 18:33
B&M bietet ja auch das aktive Sortiment an. Aber du meinst, das man damit ein Paar gefunden hätte? Weil der NAD mag zwar gut sein, aber da draußen gibts noch so viel bessere Amps (Accuphase, Luxman, Burmester und und und). Die B&M würden mit Sicherheit alles aus dem Amp holen, was er ermöglicht. Gibts denn weiter unten auch noch LS die das können?

Dank an dich und die anderen!
Ralf_Hoffmann
Inventar
#8 erstellt: 28. Mai 2011, 19:43
Halbzeit

Öhm, die Backes sind Aktive, da würden wir dann über einen Vorverstärker reden.

Geht jetzt die Träumerei los - dann schmeiss ich noch Wilson, Avalon, Martin logan usw in den Ring

Gruß
Ralf
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 28. Mai 2011, 20:58

Ralf_Hoffmann schrieb:
Öhm, die Backes sind Aktive, da würden wir dann über einen Vorverstärker reden.


Ach neee

Beim NAD kann mein zwei Brücken entfernen,
dann kann an ihn als was betreiben????

Richtig!

Gruss
klausjuergen
Stammgast
#10 erstellt: 28. Mai 2011, 21:04
Ich verstehe den ganzen Plan nicht so recht.
Die Vorstellung scheint ja zu sein:
Ist der Verstärker besser als der Lautsprecher, dann kann er nicht alles aus sich herausholen.
Gleichzeitig gilt:
Ist der Lausprecher besser als der Verstärker, dann wird nicht alles aus ihm herausgeholt.
Folglich muss eine Gleichheit der Güte herrschen, damit kein Potential verschenkt wird.
Ganz abgesehen davon, das ich gerne wüßte, was "besser", "Güte" und "Herausholen" bedeuten soll...
Eine etwas verquere Vorstellung, denke ich.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Günstige LS für NAD 320 BEE
dersagsager am 10.06.2007  –  Letzte Antwort am 19.06.2007  –  12 Beiträge
NAD 720 BEE
Franktrom am 14.08.2005  –  Letzte Antwort am 20.08.2005  –  11 Beiträge
Lautsprecher für NAD C320 BEE
xherox am 08.05.2007  –  Letzte Antwort am 09.05.2007  –  9 Beiträge
Welche LS für NAD C 320 BEE + NAD C 525 BEE?
Sitl am 16.11.2006  –  Letzte Antwort am 20.11.2006  –  11 Beiträge
NAD C315 BEE für Kef IQ 70
hannes89 am 08.09.2009  –  Letzte Antwort am 09.09.2009  –  4 Beiträge
Lautsprecher für NAD C320 BEE (600-800?)
Lukas757 am 16.12.2006  –  Letzte Antwort am 17.12.2006  –  4 Beiträge
NAD C320 BEE oder NAD C315 BEE
beenee am 11.04.2010  –  Letzte Antwort am 12.04.2010  –  15 Beiträge
NAD C325 BEE und B&W DM602
JTom am 14.01.2011  –  Letzte Antwort am 24.01.2011  –  15 Beiträge
Nad C356 BEE oder Cambridge 740 A
Inaha am 28.02.2011  –  Letzte Antwort am 22.04.2011  –  57 Beiträge
NAD 320 bee Erfahrungen
lowend05 am 22.03.2006  –  Letzte Antwort am 02.12.2006  –  42 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.436 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedDschens_I
  • Gesamtzahl an Themen1.352.409
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.785.907