Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


NAD 355 Bee

+A -A
Autor
Beitrag
dash_5
Neuling
#1 erstellt: 06. Dez 2011, 21:35
Hallo,
brauche mal Eure Hilfe.

Ich habe mir den NAD BEE 355 Digtal gekauft zu meinen vorhandenen Lautsprechern JVC S90.
Hört sich an wie ein Kofferradio.Nur bei sehr lauter Einstellung kommt etwas Klang zu stande.
Der Händler nimmt das Gerät zurück.Nun meine Frage : Welchen Verstärker soll ich nehmen um in Zimmerlautstärke einen guten , satten Klang zu bekommen.Kostenpunkt um 750 Euro.Danke für Eure Hilfe
holli214
Stammgast
#2 erstellt: 07. Dez 2011, 11:46
Also hab die JVC nicht gefunden. Wenn es sich aber um Solide Standboxen handelt, ist hier der Yamaha AS 700 nicht schlecht, besser noch der AS 1000 (falls ein Angebot vorliegt). die kommen besser mit herkömmlichen LS klar.

An deiner Stelle würd ich den NAD aber mal bei deinem Händler an ein paar KEF iq 50 oder IQ 70, bzw. B&W oder Focal (falls das dein Budget nicht sprengt) anschließen und probehören.

Ein LS Tausch ist hier meiner Meinung nach eher von nöten, da es sich hierbei um die "wichtigste" Komponente bei einer HIFI-Anlage handelt.
waldwicht
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 07. Dez 2011, 11:58
an dem NAD wird es eher nicht liegen außer er ist defekt.

paar infos zu den JVC dingern wären mal gut, google gibt keine infos. ich habe den verdacht das das problem eher dort zu finden ist.

JVC ist seid einigen jahrzehnten nicht mehr dafür berühmt gute geräte zu bauen, schreib ma was zu deinen LS.

gruß andreas
dash_5
Neuling
#4 erstellt: 07. Dez 2011, 21:16
Hallo, habe mal die Daten kopiert.


•Technische Daten und Features der JBL ES 90:◦Frequenzbereich: 45 Hz - 40 kHz

◦Maximale empfohlene Verstärkerleistung: 225 Watt

◦Belastbarkeit (Dauer/Spitze): 110/440 Watt

◦Übergangsfrequenzen: ■500 Hz, 3000 Hz

■24dB/Oktave;

■12.000 Hz - 18dB/Oktave

◦Wirkungsgrad: 91 dB

◦Nennimpendanz: 8 Ohm

◦Bass-Chassis: 2 x 200mm PolyPlas-Membran, magnetisch abgeschirmt

◦Mittelton-Chassis: 100 mm PolyPlas-Membran, magnetisch abgeschirmt

◦Hochton-Chassis: 19mm Hochtinkalotte aus Titan-Verbundmaterial; magnetisch abgeschirmt;

◦EOS-Schallführung

◦Super-Hochtöner: 19mm Polyester-beschichtete Membran hinter einer ringförmigen Abstrahlöffnung; magnetisch abgeschirmt; EOS-Schallführung

◦Maße: 1084 x 260 x 384 mm

◦Gewicht 24,2 kg
Farbe: kirsch


Reicht das aus.
Was mich nur wundert ist das ich heute noch einmal meinen alten Yamaha Verstärker, ca 12 Jahre alt ,angeschlossen habe und dieser einen besseren Klang hat als der Nad.
holli214
Stammgast
#5 erstellt: 07. Dez 2011, 21:34
Das kann gut sein. Ich hatte an meinen KEF iq50 vorher einige neuere Verstärker (Yamaha, Marantz, Luxman etc.) dran.
Klang alles eher Blutleer.

Der jetzige Rotel ist 20 Jahre alt, der passt mit den LS, wie Deckel auf Eimer.

Bass, Räumlichkeit, Detailreichtum... mit der richtigen Aufnahme wie im Konzertsaal-
johngunz625
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 10. Jun 2012, 05:08
Bei meinen Nad 355 bee habe ich Kein Problem damit diesen an meinen Jbl control 1 Pro anzuschließen.
Denn dieses Pärchen hat ein sehr guten Klang und Passt zum Nad. Im Geschäft hatte ich mal verglichen mit Elac (alle,zwei Wege System) Kef, und Canton. Von klang her ist die Conrtol 1 Pro nicht schlechter , ihr fehlt nur etwas Bass, was aber in Mietwohnungen wieder von Vorteil ist.Man kann den Verstärker gut aufdrehen und hat ein hervorragenden Klang ,wo es fast niemanden beschwert . Weil ein wenig Tiefenbass fehlt. Aber der Sound stimmt sehr gut!!!! an der Nad 355 Bee.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Preisempfehlung NAD C320 BEE
kleinesohren am 17.07.2007  –  Letzte Antwort am 18.07.2007  –  5 Beiträge
Lautsprecher zu NAD C 720 BEE
rolv4u am 01.11.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  5 Beiträge
Alternative zu NAD C521 BEE ?
RicardoL am 03.05.2009  –  Letzte Antwort am 04.05.2009  –  3 Beiträge
NAD C 326 BEE vs. Marantz PM 7003
*JMF* am 04.09.2012  –  Letzte Antwort am 18.09.2012  –  11 Beiträge
NAD C320 BEE bei geringer Lautstärke. Alternativen?
baldu am 05.12.2004  –  Letzte Antwort am 05.12.2004  –  3 Beiträge
NAD BEE + KEF iQ3
DMS am 29.01.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2008  –  57 Beiträge
Entscheidungshilfe NAD 355 oder 375
cbmobil am 12.04.2010  –  Letzte Antwort am 13.04.2010  –  4 Beiträge
NAD C320 BEE aus D für CH
dreale am 28.07.2005  –  Letzte Antwort am 29.07.2005  –  6 Beiträge
Welcher NAD Verstärker?
zg... am 13.06.2008  –  Letzte Antwort am 13.06.2008  –  7 Beiträge
Dynaudio Audience 42 + Nad 320 Bee
lucaffeman am 28.03.2006  –  Letzte Antwort am 31.03.2006  –  18 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • KEF
  • Cambridge Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedstephnane
  • Gesamtzahl an Themen1.344.821
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.489