Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher oder Verstärker schlecht?

+A -A
Autor
Beitrag
bananabob
Neuling
#1 erstellt: 28. Sep 2015, 14:14
nAbend,

ich bin aufjedenfall totaler Neuling in Sachen Hifi Technik usw., höre aber recht viel Musik und bin irgendwie unzufrieden mit dem jetzigen Status.
Besitze eine Sony MHC-3700, das ist so ein stapelbares Ding mit Kassettenmodul und Verstärker (?). Die Boxen sind Sony SS-H3700, schätze mal die gehören von Haus aus zusammen.

Ich höre eigentlich wirklich alles, von Singer/Songwriter, Klassik bis zu Techno. Und der Sound gefällt mir nicht mehr so wirklich. Vorallem die Bässe scheppern. Und richtig gut klingt das andere auch nicht.

Ist dieses gesamt Modul einfach nicht so gut? Oder liegt es an dem Verstärker, und die Boxen sind eigentlich ok?

Abgespielt wird die Musik übern Laptop, sowie manchmal übern Plattenspieler.

Die Boxen stehn bei mir aufm Boden, beziehungsweise auf Büchern. Die Aufteilung ist sicher nicht optimal, wäre es vielleicht schlauer das ganze auf beide Seiten des Regals zu stellen?

Hier mal eine Skizze von meinem Zimmer:
wp_20150928_16_06_23_pro

Falls da nicht mehr rauszuholen ist:

Ich hab jetzt mal ein wenig recherchiert und hätte als Verstärker den Denon PMA-700 und als Boxen die Canton Quinto 510/530, natürlich alles gebraucht vorgeschlagen. Ist das eine brauchbare Kombi? Vor allem auch für die recht bescheidene Größe meines Zimmers?


Danke schonmal für eure Hilfe,
Grüße

Die Fragen spielen natürlich jetzt auch ein bisschen in Kaufberatung rein, aber ich dachte ich halte das hier mal kompakt.


[Beitrag von bananabob am 28. Sep 2015, 14:16 bearbeitet]
Haiopai
Inventar
#2 erstellt: 28. Sep 2015, 14:25
Moin , jo da ist wohl beides fällig , Verstärker und Lautsprecher , die kleine Sony ist nicht unbedingt was dolles , wobei der Schwachpunkt erstmal
die Lautsprecher sind bei solchen alten Komplettanlagen .

Bei dem Denon , um welches Modell gehts da , den PMA 700 gibt es in drei Variationen unterschiedlich alt , PMA 700 Z , V und AE .

Gegen die Canton Quinto ist nix zu sagen , gegenüber dem Jetzt Zustand bei dir definitiv eine Verbesserung .

Was sollen die Sachen kosten ?

Erzähl mal wo du ungefähr wohnst und wie hoch dein Budget ist , dann kann man dir via Ebay Kleinanzeigen auch Alternativen
vorschlagen .
Die Lautsprecher würde ich übrigens zukünftig auf Ständern links und rechts neben das Regal platzieren , besser als so
zusammmengedrängelt wie jetzt .
bananabob
Neuling
#3 erstellt: 28. Sep 2015, 14:39
Danke erstmal für die fixe Antwort.

Bin Student und wohne in Leipzig auf den bescheidenen 14m2.

Hatte jetzt den Denon PMA-700V ins Visier genommen. Aber habe da um ehrlich zu sein keine Ahnung. Vielleicht gibts ja was besseres in der Preisklasse?
Die Canton Quinta gefallen mir halt auch von der Optik ziemlich.

So preislich gesehen wären 300 schon eigentlich mein Maximum, aber das könnte ja mit den Canton Quinta plus dem Verstärker eigentlich drin, soweit die eBay Preise jetzt der Norm entsprechen, oder?
Sprich 200 für die Boxen und 100 für den Verstärker hatte ich mir jetzt überlegt.

Bezüglich Ständern. Müssen das Ständer sein, und tuts auch ein Bücherstapel oder eine Kiste?

Grüße


[Beitrag von bananabob am 28. Sep 2015, 14:42 bearbeitet]
Haiopai
Inventar
#4 erstellt: 28. Sep 2015, 15:26
So auf die Schnelle schau mal hier im Forum im Biete Bereich unter Klassiker .

Der User Funny 001 bietet einen Onkyo A-8017 und einen Yamaha A700 an , beides solide gute Geräte für 65 bzw. 95 € ,
da würde ich mir einen von greifen , die Preise sind fair , sogar leicht unterdurchschnittlich .

Bei den Lautsprechern schwimmt gerade einiges sehr interessantes in der Bucht rum .

dieses Set vom schweizer Hersteller Piega z.B (link)

Canton Karat 920 DC

Elac CL 82 i für kleines Geld

Canton Karat 20

Monitor Audio

Gruß Haiopai

P.S Was ist an Ständern wild , zur Not aus 4 Teilen , im Baumarkt vorher zugesägt innerhalb weniger Minuten zusammengeschraubt .
Kostenpunkt für beide kaum mehr als 10 €


[Beitrag von Haiopai am 28. Sep 2015, 15:28 bearbeitet]
bananabob
Neuling
#5 erstellt: 28. Sep 2015, 16:11
Super, vielen Dank!

Hab jetzt mal funny angeschrieben zwecks dem Onkyo. Mal schauen ob er noch zu haben ist.

Bei den Boxen haben es mir wirklich die Canton Quinta angetan, auch wegen der Optik. Da bin ich auch vielleicht bereit ein paar Euro mehr zu investieren. Oder vielleicht diesen Canton Karat 930?

Was ist denn der Unterschied zwischen den Canton Quinta 510, 520 und 530? Nur die Wattstärke, wenn ich mich nicht irre oder?

Danke schonmal, hast mir wahnsinnig geholfen!


[Beitrag von bananabob am 28. Sep 2015, 16:12 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#6 erstellt: 28. Sep 2015, 16:25

Was ist denn der Unterschied zwischen den Canton Quinta 510, 520 und 530?


Die Größe des Basstreibers und das Volumen des Lautsprechers.
Im übrigen heißen die Quinto. (mit O hinten )

Die größte Quinto ist die 540 mit einem 30 cm Basstreiber. Die 510 hat dagegen nur einen 20 cm Treiber.

Gruß
Georg

Edit: Die Wattzahl von Lautsprechern interessiert wirklich nur ganz am Rande.


[Beitrag von RocknRollCowboy am 28. Sep 2015, 16:26 bearbeitet]
Haiopai
Inventar
#7 erstellt: 28. Sep 2015, 16:26
Keine Ursache , ich hab nix gegen die Quinto Serie , die Lautsprecher sind nur schon ziemlich alt und da schrecke
ich bei Einsteigern eher zurück sowas zu empfehlen , vor allem bei jemandem mit wenig Budget .

Die Gefahr ist nunmal einfach größer , das Basssicken (Die runden Gummiringe , mit denen der Bass aufgehängt wird) gemacht
werden müssen oder mal ein Töner hopps geht oder Weichen restauriert werden müssen , da stehen Einsteiger dann schnell
doof da .

Die Karat 930 DC schon wesentlich eher , guter Lautsprecher und nen ganzen Happen neuer , sehr selten das
die mal defekt sind .

Gruß Haiopai
bananabob
Neuling
#8 erstellt: 28. Sep 2015, 16:56
Das wäre natürlich nicht ganz so praktisch, wenn die gleich repariert werden müssten. Aber gut, da werde ich mich nochmal ein wenig umschauen. Aber die Karat 930DC in Nussbaum sind ja von der Optik her sehr ähnlich. Da schau ich mich einfach noch ein wenig um

Danke für die Hilfe!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2.1 Verstärker ohne Lautsprecher
FBlur am 09.08.2012  –  Letzte Antwort am 10.08.2012  –  2 Beiträge
Lautsprecher oder Verstärker
iselba am 27.02.2004  –  Letzte Antwort am 06.04.2004  –  19 Beiträge
Neue Verstärker oder Lautsprecher?
marvstar am 24.09.2008  –  Letzte Antwort am 05.10.2008  –  11 Beiträge
Neue Lautsprecher oder Verstärker
Warf384 am 03.04.2010  –  Letzte Antwort am 05.04.2010  –  36 Beiträge
Pilotboxen gut oder schlecht???
MrksWsck am 09.07.2003  –  Letzte Antwort am 10.07.2003  –  3 Beiträge
Lautsprecher <--> Verstärker
HoLLi am 06.02.2003  –  Letzte Antwort am 06.02.2003  –  2 Beiträge
Verstärker + Lautsprecher
dw123 am 18.01.2006  –  Letzte Antwort am 19.01.2006  –  6 Beiträge
Lautsprecher + Verstärker
lottelotte am 18.11.2006  –  Letzte Antwort am 22.11.2006  –  5 Beiträge
neue Lautsprecher oder Verstärker?welche?
alterelektroniker am 22.08.2012  –  Letzte Antwort am 23.08.2012  –  10 Beiträge
Neuer Verstärker, oder Lautsprecher reparieren?
sonyboy85 am 07.03.2013  –  Letzte Antwort am 11.03.2013  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.796