Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Lautsprecher schlecht :(

+A -A
Autor
Beitrag
wille1277
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Jun 2013, 15:46
Hi Leute,

ich habe mir neulich mit Forumshilfe ein paar schöne Lautsprecher gekauft (Wharfedale 10.7). Aber irgendwie werd ich nicht glücklich, redet mir mal gut zu

Der Kauf lief ab so wie mans machen "sollte"... in verschiedenen Läden mehrere Modelle mit eigener Musik probegehört, Begeisterung, gekauft. Daheim dann: "Hm...klingt irgendwie merkwürdig, etwas spitz und ungehobelt im Stimmebereich trotz unkritischem Hörraum."

Erster Gedanke... der muss sich halt einspielen. Nix da, nach drei Tagen Endlosschleife hatte sich kein bisschen geändert. Da ich in dieser Zeit abwesend war, konnte sich der vermutlich bedeutendere Effekt des Einspielens nicht einstellen: Die Gewöhnung des eigenen Gehörs an den neuen Klang. Naja, eine Rückgabe an den Händler ist leider ausgeschlossen, dumm gelaufen.

Was lern ich daraus... Probehören beim Fachhändler und dann verbindlicher Kauf ist für mich ein NOGO???? Also bleibt für fundiertes Probehören nur der Versandhandel mit Rückgaberecht????

Ich habe vor ein paar Tagen überlegt, was man eigentlich an Geld in die Hand nehmen muss, um eine wirkliche Klangverbesserung zu bekommen. Die Wharfedale 10.7. lagen bei 900EUR. Andere im gleichen Raum gehörte Lautsprecher waren B&W684 (1000EUR), eine kleine Heco Celan (700EUR), eine Nubox (400EUR). Jede sicher mit eigenem Klangcharakter, aber ich hatte nie das Gefühl innerhalb dieses Feldes eine "Liga" aufzusteigen. In meiner Ratlosigkeit habe ich mal eine Box aus der besten Serie von Nubert liefern lassen, (1150EUR). Nach kurzem Anspielen war klar... die pustet die oben genannten Lautsprecher sowas von weg, der kangliche Benefit von nur 150EUR Mehrpreis war enorm.

Wo liegen diese Preisgrenzen, bei denen man klanglich eine Liga aufsteigt? Bis 1000 EUR alles Chinaschrott, bei 1150 EUR plötzlich audiophile Qualität made in Germany??? Wäre wohl etwas zu einfach, aber wie sind Eure Erfahrungen beim Probehören verschiedener Preisklassen. Wann kommt der klangliche "Sprung"?
elchupacabre
Inventar
#2 erstellt: 10. Jun 2013, 15:51
Im eigenen Hörraum wird jeder Lautsprecher eine andere Charakteristika aufweisen, als im "Studio"

Vielleicht solltest du am Raum etwas ändern, anstatt ein paar hundert Euro mehr in die Hand zu nehmen, oder einen Lautsprecher kaufen, der deinen Klangansprüchen entspricht.
kölsche_jung
Inventar
#3 erstellt: 10. Jun 2013, 16:03

wille1277 (Beitrag #1) schrieb:
...
Der Kauf lief ab so wie mans machen "sollte"... in verschiedenen Läden mehrere Modelle mit eigener Musik probegehört, Begeisterung, gekauft. ...

genau so sollte es nicht ablaufen ...

entweder vorführLS zu hause ausprobieren oder vorher und schriftlich ein Rückgaberecht vereinbaren ...
lass dich jetzt bloß nicht bequasseln, dass es der verstärker schuld ist ... es ist nämlich die raumakustik
Highente
Inventar
#4 erstellt: 10. Jun 2013, 16:18
Es liegt an der Raumakustik, der Aufstellung der Lautsprecher im Raum, und natürlich den Lautsprechern.
Man sollte die Lautsprecher, die einem im Laden gefallen haben, möglichst zu Hause unter den eigenen Raumbedingungen hören.

Häufig hat schlechter Klang aber auch einfach ewas mit der falschen Aufstellung zu tun. Ich würde dir also raten erstmal die Aufstellung zu optimieren.

Eine 1000.-€ Grenze mit der Aussage, darunter ist alles Müll, darüber alles audiophil ist Quatsch.


[Beitrag von Highente am 10. Jun 2013, 16:19 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 10. Jun 2013, 16:19

wille1277 (Beitrag #1) schrieb:

Der Kauf lief ab so wie mans machen "sollte"... in verschiedenen Läden mehrere Modelle mit eigener Musik probegehört, Begeisterung, gekauft.


Hallo,

zwischen der "Begeisterung" und dem "Kauf" hätte tatsächlich noch das "Ausleihen" stehen sollen,

hast du jetzt die Nubert noch zum Vergleich da, was macht diese genau anderst als die Wharfedale?

Hattest du dieselbe Lautsprecherposition???

Bilder deines Raumes samt Aufstellung und Hörplatz?

Willst du die 10.7 verkaufen?

Es gibt keine Preisgrenzen im Bezug auf klangliche Sprünge....das wäre ja auch zu einfach...

VG
wille1277
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 11. Jun 2013, 10:15
Danke für die bisherigen Antworten!

Ist das "Ausleihen" von Lautsprechern wirklich Standard bei kleinen Fachhändlern? Fällt mir schwer zu glauben, kennt jemand da was passendes in Ostbayern?

Was die Fragen zur Aufstellung/Raum angeht. Ja, die Nubert habe ich noch, und sie stehen auf der selben Position wie die Wharfedale. Habe jetzt auch mal das Stereodreieck verkleinert, Couchtisch entfernt und Teppich vors Sofa gelegt. Bringt nix, der leicht blecherne, bei Stimmen etwas verfärbte Klang der Wharfedale bleibt.
kölsche_jung
Inventar
#7 erstellt: 11. Jun 2013, 12:23

wille1277 (Beitrag #6) schrieb:
...
Ist das "Ausleihen" von Lautsprechern wirklich Standard bei kleinen Fachhändlern? ...

es ist zumindest nicht verboten
solange man vernünftig auftritt, also darum fragt, ob man die LS aus der Ausstellung samstags kurz vor Geschäftsschluss bis Montag früh ausleihen kann und ein Pfand in Höhe des Neuwertes anbietet und ernsthafte kaufabsichten zeigt, kann ich mir kaum vorstellen, dass ein händler da nicht mitspielt
... solange es um eine "nenneswerte Summe" geht ... LS für 100€/Stück sind da vielleicht was wenig, aber bei nem 1000er würde ich ungehört nicht kaufen.
haid
Neuling
#8 erstellt: 19. Jun 2013, 08:13
Hallo wille,

ich würde die Nubert behalten wenn sie dir um so viel besser gefallen. Verkauf die Wharfedale, auch wenn du Verlust machst.
Alles andere macht keinen Sinn. Ein anderer hat evtl. Spass an den 10.7.

Gruss HR
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Lautsprecher
mikesch0816 am 27.06.2005  –  Letzte Antwort am 01.07.2005  –  8 Beiträge
Neue Lautsprecher für Wohnzimmer
uott am 22.11.2014  –  Letzte Antwort am 10.12.2014  –  16 Beiträge
Lautsprecher
sh!ne am 19.08.2009  –  Letzte Antwort am 20.08.2009  –  12 Beiträge
Lautsprecher oder Verstärker schlecht?
bananabob am 28.09.2015  –  Letzte Antwort am 28.09.2015  –  8 Beiträge
neue Lautsprecher
Lord_Skunk am 09.10.2003  –  Letzte Antwort am 09.10.2003  –  4 Beiträge
Neue Lautsprecher
Paperplanemusik am 30.11.2003  –  Letzte Antwort am 04.12.2003  –  8 Beiträge
Neue Lautsprecher
giwdul am 17.02.2005  –  Letzte Antwort am 13.03.2005  –  16 Beiträge
Neue Lautsprecher!
Kriz82 am 08.03.2005  –  Letzte Antwort am 22.03.2005  –  11 Beiträge
Neue Lautsprecher???
maxwe am 27.05.2006  –  Letzte Antwort am 31.05.2006  –  29 Beiträge
Neue Lautsprecher
Bosemann am 13.05.2007  –  Letzte Antwort am 26.09.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedeli36489
  • Gesamtzahl an Themen1.345.388
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.517