Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Endstufe für KEF Reference 203 gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
aphysic123
Stammgast
#1 erstellt: 10. Okt 2015, 14:49
Hallo zusammen,

ich habe hier im Forum ein paar tolle KEF 203 Reference erworben und bin auch recht zufrieden mit ihnen.

Im Moment habe ich folgendes Setup:
2x KEF Reference 203 als Front
1x KEF Reference 202c als Center
2x XTZ Wall Lautsprecher als Rear (Ich weiß, dass es nicht optimal ist)

All das ist im Moment am Denon AVR X4000 angeschlossen. Ich hatte jetzt kurzzeitig einen Quad 606 hier im Betrieb, der leider sehr stark brummte. Aber trotz des Brummens hat man gehört, dass die Lautsprecher doch um einiges Erwachsener klangen. (Mehr Bass, insgesamt runder, ...)

Mein Hörverhalten ist eigtl. 70% Stereo, 30% Surround. Auf Surround möchte ich aber ungern verzichten.

Nun bin ich auf der Suche nach einer alternative zum Quad 606. Ich würde vermutlich auf ein gebrauchtes Gerät gehen um bei meinem Preislimit von 1.000€ ein gutes Gerät zu bekommen. Oder hat sich bei den neuen Endstufen etwas aufgetan in dem Preisbereich was man ausprobieren sollte?

Vielen Dank im Voraus!
HannoverMan31
Inventar
#2 erstellt: 10. Okt 2015, 15:03
Einfach für 1000 Euro einen nagelneuen AV Receiver kaufen, falls der Denon tatsächlich zu schwach ist für die Reference. Für 1000 Euro müsstest du aber auch leistungsstarke AV Receiver bekommen, die einem normalen Verstärker in nichts nachstehen. Eine zusätzliche Endstufe ist Blödsinn und bringt klanglich gar nichts, außer mehr Leistung.

Da du ja auch Mehrkanal hören willst, hole dir einfach einen AV Receiver mit bissel Power und schon kann es los gehen mit Musik und Heimkino. Keine zusätzliche Endstufe nötig, oder willst du Party oder ein Live Konzert geben?
basti__1990
Inventar
#3 erstellt: 10. Okt 2015, 15:11
Hast du beim X4000 Dynamic EQ an?
falls es wirklich eine Endstufe sein soll kannst du dir den Yamaha P2500S ansehen.


[Beitrag von basti__1990 am 10. Okt 2015, 15:13 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 10. Okt 2015, 15:22
Hallo,

ich nutze u.a. auch einen X-4000 und der genügt mir zusammen mit meinen Hauptlautsprechern auch nicht zu 100% ... zu 99,99% vielleicht. Das ist dann der Fall, wenn ich - ganz selten - auch über 100dB am Haupthörplatz messe und dabei noch eine ordentliche Dynamik bei geringem Klirr wünsche.

Eine kräftige Endstufe wie z.B. die Yamaha P5000S oder P7000S könnten da vielleicht Abhilfe schaffen. Das Gerät von von Quad hätte mir auch in der - nicht Geräusche verursachenden - späteren Ringkernversion, trotz hoher Stromlieferfähigkeit, zu wenig Leistung um sich von dem X-4000 deutlich absetzen zu können.

Eine kräftige Endstufe ausprobieren schadet aus meiner Sicht nicht.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 10. Okt 2015, 15:23 bearbeitet]
aphysic123
Stammgast
#5 erstellt: 10. Okt 2015, 15:39
Danke für Eure Tipps. Habe es mit und ohne Dynamic EQ getestet. Es hat aber immer gebrummt :-/

Ich schaue mal nach den Yamaha Endstufen. Was wäre denn aus Eurer Sicht potentere AV-Receiver?
HannoverMan31
Inventar
#6 erstellt: 10. Okt 2015, 15:49
Das ist die richtige Frage! Falls der x 4000 tatsächlich nicht ausreicht, was ich bei normalen Wohnbedingungen kaum glauben mag, kannst du den verkaufen und da dein so oder so vorhandenes Budget schon hoch genug ist, kannst du dir einen schicken neuen AV Receiver mit richtig viel Leistung und kräftigem Netzteil besorgen. Du hast weiterhin nur ein Gerät, als zusätzlich noch eine Endstufe irgendwo rumstehen.
Mickey_Mouse
Inventar
#7 erstellt: 10. Okt 2015, 15:54
wie laut drehst du denn so auf?
meinst du nicht, dass die Anschaffung eine s Subwoofers die sinnvollere Anschaffung wäre?
im Stereoplay Test sind die 203 mit 50Hz (-3dB) angegeben und fallen da auch recht steil ab.

ich halte es für Einbildung, wenn eine Endstufe mehr Bass "produzieren" soll, wenn der AVR auch mit "Ausgangsleistung (8 Ohm, 20 Hz - 20 kHz, 0.05% Klirr, 2-Kanal-Betrieb) 125 W" angegeben ist. Außer da ist irgendwo absichtlich ein nicht linearer Frequenzgang dazu gezaubert worden.
aphysic123
Stammgast
#8 erstellt: 10. Okt 2015, 16:04
Eigentlich nicht so laut. Bei meinen alten Lautsprechern war ich immer bei ca. 30-40 und bei den KEFs muss ich um die gleiche Lautstärke zu haben auf ca. 50-60 gehen.

Gibt es denn konkrete Empfehlungen für einen potenteren AVR?
ATC
Inventar
#9 erstellt: 10. Okt 2015, 16:30
Moin,
also wenn du die Quad schon gehört hast und da klanglich dran willst darfst du eigentlich nicht nach aktuellen Endstufen schauen.
jedenfalls nicht im Preisbereich bis 1000€....

Manche nennen es Einbildung, manche fehlende Erfahrung mit dem entsprechenden Gerät....

Ist dein Budget für einen AV Receiver dann höher und du benötigst mehr Klang statt neuester Schnickschnack und Ausstattung?

Dann wäre Anthem mein Anlaufpunkt, leider nicht weit verbreitet, preisintensiv,aber laststabil ,super Einmesssystem usw.....
aphysic123
Stammgast
#10 erstellt: 10. Okt 2015, 16:54
Also für nen AVR würde ich schon bis 1.500-2.000 Euro gehen und ich könnte mir auch sehr gut etwas gebrauchtes vorstellen.

Meine Anforderungen an die Ausstattung wären:
- gutes Einmesssystem
- 5.1 Kanäle oder evtl. 5.2 (eher nice to have)
- 5 HDMI Eingänge
- 1 HDMI Ausgang

Ich brauche keine Bedienung per App oder ähnliches. Meine Anforderungen sind schon sehr basic, bis auf den Klang ;-)
ATC
Inventar
#11 erstellt: 10. Okt 2015, 17:02
http://www.loftsound.de/shop/Archiv/Anthem-MRX-710::7540.html

Das Flagschiff von Anthem, neu, damit du auch im Falle der Unzufriedenheit widerrufen könntest,
halte ich doch für wichtig in dem Preissegment.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Steigerung zu KEF Reference 203 gesucht
aphysic123 am 03.01.2016  –  Letzte Antwort am 03.01.2016  –  16 Beiträge
KEF Reference 203
nikolo am 13.03.2006  –  Letzte Antwort am 13.03.2006  –  3 Beiträge
Optimaler Verstärker für KEF Reference 203
moonchild1967 am 17.11.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  50 Beiträge
Vollverstärker für KEF Reference 203/2
Argoran am 14.08.2011  –  Letzte Antwort am 09.10.2011  –  12 Beiträge
Reference 203
manusan1 am 21.09.2005  –  Letzte Antwort am 25.09.2005  –  6 Beiträge
Gesucht: Passender Antrieb für KEF Reference 3 und Denon AVR-3806 Receiver
xont am 10.03.2008  –  Letzte Antwort am 17.03.2008  –  11 Beiträge
Geigneter Verstärker für die KEF Reference 203/2
schmayck am 16.07.2009  –  Letzte Antwort am 16.07.2009  –  2 Beiträge
Canton Reference oder KEF Reference
demaumic am 19.06.2011  –  Letzte Antwort am 19.06.2011  –  6 Beiträge
Monitor Audio GS 60 oder KEF Reference 203 ?`?
togro am 23.10.2007  –  Letzte Antwort am 26.10.2007  –  4 Beiträge
Korsun V8i/V6i an Kef Reference 203
moonchild1967 am 05.12.2004  –  Letzte Antwort am 05.12.2004  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Anthem
  • Denon
  • Quad

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 97 )
  • Neuestes MitgliedDamager1911
  • Gesamtzahl an Themen1.345.296
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.738