Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gebrauchte Kompaktlautsprecher + Verstärker gesucht ~200€+?

+A -A
Autor
Beitrag
Vir2ell
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Okt 2015, 00:14
Hallo zusammen,
ein Student sucht nach Hilfe mit diesem Gebrauchtmarkt, in dem man gefühlt den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht. Sprich: Zu viel Auswahl. Beim durchforsten der Threads in diesem Forum scheinen in jedem einzelnen andere LS empfohlen zu werden als in den vorherigen. Deshalb versuch ich es jetzt mit meinem eigenen:

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
Hatte so an bis zu 200€ für die LS + den Verstärker gedacht. Aber ich bin leicht zu beeinflussen...

-Wie groß ist der Raum?
13m², ziemlich quadratisch, praktisch, gut.

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Wahrscheinlich in einem zu den Seiten offen Wandregal, also wohl sehr nah an der Wand.

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Kompakt aufgrund von Platzmangel. Eine Höhe von unter 35cm wäre wünschenswert, aber nicht notwendig.

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Genau gesagt, nein.

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Brauch ich noch. Von der Größe dachte ich an einen Mini-Verstärker, falls einige da was taugen.

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Musik. Ich höre viel Folk-/Rock (auch gerne Indie), mache aber auch Abstecher in Hip-Hop und Klassik.

-Wie laut soll es werden?
Nicht besonders laut.

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Ich bevorzuge neutrale Kopfhörer, bei LS fehlt mir jedoch die Erfahrung. Dem Gefühl nach würde ich zu etwas "wärmerem" Klang im Vergleich zu dem meiner Kopfhörer tendieren.

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Keine.

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Nach den inneren Werten vielleicht auch die Äußeren. Das Aussehen ist aber definitiv zweitrangig.

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
Ich wohne in Freiburg. Was lokas wäre natürlich gut, ich schrecke aber nicht vor einem Versand zurück.


Bisher betrachtete LS:
Canton Ergo 200 ~ ein Paar für 140€ auf ebay kleinanzeigen zu haben
KEF IQ1 ~ sehr höhenbetont/hell?
Magnat Quantum 503 ~ Große Auswahl bei ebay kleinanzeigen, ab 89€
B&W DM 302 ~ einziges Angebot für 130€ bei ebay kleinanzeigen
Mordaunt-Short MS-902 ~ ab 100€
Behringer Truth B2031P ~ ebenso

Eine sehr grob zusammengewürfelte Liste von Threads aus diesem Forum.

Verstärker:
McVoice HVA-2100
Dynavox CS-PA1 MK
EnGive SA-36A Pro
SMSL SA-50 D-AMP

Randnotiz: Ich hab keine Ahnung von Verstärkern.

Freue mich über jeden Vorschlag.
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 21. Okt 2015, 04:14
Hallo,

im Forum wird von CarstenO noch ein Paar Highland Audio Aingel 3201 angeboten welche ich für den genannten Zweck empfehlen kann.

http://www.hifi-forum.de/viewthread-171-11523.html

Der Verstärker sollte diesbezüglich schon etwas kräftiger sein.

Hier ein Pioneer SX-20 in Deinem Nahbereich, den Du ggf. noch etwas runter handeln kannst:

http://m.ebay-kleina...u/368596928-172-9367

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 21. Okt 2015, 04:19 bearbeitet]
Vir2ell
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Okt 2015, 16:56
Hallo Tywin, danke für deine Antwort.

Habe dein Review zu den Highland Audio Aingel 3201 durchgelesen und bin überrascht wie gut die auf meinen Fall passen würden. Jedoch schrecken mich auch 2 Sachen ab: 1. der Preis und 2. die Tatsache, dass die LS schon seit fast einem Jahr von CarstenO angeboten werden. Bei einem Neupreis von 149€ (gut ohne Versand, aber trotzdem) finde ich 130€ gebraucht schon etwas happig. Kannst du dir erklären warum die schon seit 11 Monaten angeboten werden?
Der Verstärker scheint zwar ein super Angebot zu sein, ist aber leider auch echt sehr groß für mein Zimmer. Ich bräuchte eine neue Komode nur um den nicht auf den Boden stellen zu müssen. Das wäre zwar auch kein Problem, würde ich aber möglichst gerne vermeiden. Verstärker kommt aber trotzdem auf die Liste.

Ich durchforste gerade ebay-kleinanzeigen und habe dieses Angebot hier gefunden, was hälst du von denen?

Heco Celan XT 301
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 21. Okt 2015, 17:36
Hallo,


Bei einem Neupreis von 149€ (gut ohne Versand, aber trotzdem) finde ich 130€ gebraucht schon etwas happig.


die haben mal mehr Geld gekostet, aus diesem EK resultiert womöglich der VK. Frag doch mal beim Verkäufer, ob er Dir entgegen kommen kann. Ansonsten ist der NP bei Son-Vidéo aus meiner Sicht ein sehr guter Preis.


Kannst du dir erklären warum die schon seit 11 Monaten angeboten werden?


Die Boxen kennt kaum jemand und sie machen mit ihrer geringen Größe auch optisch nicht so viel her wie große Boxen.

Die Fertigung und die aufwändig gemachte Gehäuse sind aber sehr gut, sie spielen warm, voll und sehr räumlich ... dies auch bei suboptimalen Positionierungsmöglichkeiten wie in Deinem Fall.


Ich durchforste gerade ebay-kleinanzeigen und habe dieses Angebot hier gefunden, was hälst du von denen?
Heco Celan XT 301


In meinen Ohren klingen die Celan zu fett/schwülstig, davon ab sind es aber keine schlechten Lautsprecher wenn man eine solche Abstimmung mag.

Auf Ständern mit reichlich Freiraum zu allen Seiten würde ich Dir raten sie zu probieren. Es sind keine Regallautsprecher!

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 21. Okt 2015, 17:38 bearbeitet]
Vir2ell
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Okt 2015, 18:50
Okay, danke für das Feedback. CarstenO habe ich mal angeschrieben. Gibt es denn noch andere LS die du mir empfehlen könntest? Verfügbarkeit mal außen vor.
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 21. Okt 2015, 19:16
Auf Lautsprecher die bei suboptimalen Positionierungsmöglichkeiten - wie in einem Regal - gut funktionieren, bin ich immer nur zufällig gestoßen, da ich danach nie gesucht habe. Die wenigen anderen Boxen in dieser Art die ich kenne, klingen nicht ansatzweise warm. Ich kann Dir diesbezüglich leider nicht weiter behilflich sein.
Freiundunbesch...
Stammgast
#7 erstellt: 21. Okt 2015, 21:24
Hallo
Warum kaufst du dir den keine aktiv Lautsprecher
Das spart Platz und Geld
Und klingt auf jeden fall besser als zusammengewürfelte Kram
Zum beispiel JBL LSR 305
Oder Mackie CR4
haumti
Stammgast
#8 erstellt: 21. Okt 2015, 21:46
Der Pioneer Receiver ist aber schon ein Echtes Schnäppchen.
So groß ist er ja auch nicht, und du hättest was du später bei einer größeren Anlage gebrauchen kannst.
Er hat Fernbedienung, ausreichend Leistung und viele Anschlüsse ich würde sowas auf jeden Fall vor einem Mini Amp ohne FB vorziehen.
Radio ist auch noch drin.

Die Highland Audio sind bei deinen suboptimalen Positionierungsmöglichkeiten eigentlich das Beste was man für den Preis bekommt.

Gruß
Alex
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 22. Okt 2015, 04:37
Hallo,

leider klingen die guten neutralen LSR 305 für etwa 300€ allenfalls nur sehr leise gut, wenn man sie suboptimal wandnah und im Regal positioniert.

Ich empfehle sie für freie Aufstellungen auf Ständern sehr gerne .... Auch die Tannoy Reveal 402 die im Budget zu haben sind, empfehle ich gerne ... aber nicht für wandnahe Positionierungen im Regal .... und beide Boxen sind neutrale und keine warm klingenden Lautsprecher.

Weiterhin wird dazu - zumeist - auch noch irgendein Steuergerät (Lautstärkeregelung/Eingangsumschalter) benötigt, woran man dann vielleicht auch einen KH anschließen können sollte?

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 22. Okt 2015, 05:30 bearbeitet]
Vir2ell
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 22. Okt 2015, 08:55
Vielen Dank für die Antworten!


Freiundunbesch... (Beitrag #7) schrieb:
Hallo
Warum kaufst du dir den keine aktiv Lautsprecher
Das spart Platz und Geld
Und klingt auf jeden fall besser als zusammengewürfelte Kram
Zum beispiel JBL LSR 305
Oder Mackie CR4


Ich hatte schon die Idee war aber der Überzeugung, dass passive gebrauchte LS einfacher zu kriegen sind und auch, dass man damit mehr rausholen kann als bei aktiven LS. Aber ich halte aktive LS noch als Option offen.


haumti (Beitrag #8) schrieb:
Der Pioneer Receiver ist aber schon ein Echtes Schnäppchen.


Ich habe ein Treffen mit dem Anbieter vereinbart. Wenn ich das Ding in ein "Sideboard" (TV-Schrank) stelle dann sollte das schon in Ordnung gehen. Irgendwelche Tipps zu Sachen die ich beim Treffen beachten sollte? Habe leider keine kleinen LS zu Verfügung die ich mitnehmen und kurz anschließen könnte, muss also dann entweder hoffen, dass er was hat oder halt das Risiko eingehen was defektes zu kaufen.


Tywin (Beitrag #9) schrieb:
Hallo,

leider klingen die guten neutralen LSR 305 für etwa 300€ allenfalls nur sehr leise gut, wenn man sie suboptimal wandnah und im Regal positioniert.

Ich empfehle sie für freie Aufstellungen auf Ständern sehr gerne .... Auch die Tannoy Reveal 402 die im Budget zu haben sind, empfehle ich gerne ... aber nicht für wandnahe Positionierungen im Regal .... und beide Boxen sind neutrale und keine warm klingenden Lautsprecher.

Weiterhin wird dazu - zumeist - auch noch irgendein Steuergerät (Lautstärkeregelung/Eingangsumschalter) benötigt, woran man dann vielleicht auch einen KH anschließen können sollte?

VG Tywin


Zur Aufstellung: Ich habe mal mein Zimmer kurz in paint hingeklatscht.
zimmer
Das von mir angepeilte Sideboard hätte eine Länge von 90cm, ich denke 150cm wäre zu lang. Hier könnte ich die LS entweder wie geplant auf das Wandregal in 125cm Höhe aufstellen, oder auf das Sideboard in 48cm Höhe. Letzteres scheint mir besser, oder?
Ich habe mir auch schon ein paar andere Konfigurationen ausgedacht, aber in jeder bleibt es bei einer wandnahen, wenn nicht ecknahen Aufstellung. Der Raum gibts einfach nicht her ;(

Zum warmen Sound: Das war lediglich eine leise Vermutung meinerseits. Meine Kopfhörer sind durch die Bank weg alle eher neutral abgestimmt(Hifiman RE 400, Beoplay H6, Sony MDR MA 900). Es ist also wirklich kein Kriterium.

Steuergerät... mein PC? Hatte eigentlich vor den Reciever mit meinen Kopfhörer DAC zu verbinden und dann über den PC zuspielen zu lassen. Dazu dann vielleicht noch ein Cinch auf Klinke Kabel um auch mal was vom Handy abzuspielen. Wäre das vernünftig?

Ich begebe mich dann in absehbarer Zeit nochmal in den ebay-kleinanzeigen Dschungel, vielleicht finde ich ja noch ein unentdecktes Exemplar. Gestern habe ich ein scheinbar sehr lukratives Angebot gesehen: Ein komplettes Nubert nuBox Surround Set mit ich glaube zwei 681er als Fronts, einem AW-443 Sub, Center und 381ern als Rears für nur 1150€. Kann das Angebot aber nicht mehr finden, scheint also schon weg zu sein. Schade das mein Raum so klein ist


[Beitrag von Vir2ell am 22. Okt 2015, 08:57 bearbeitet]
Vir2ell
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 22. Okt 2015, 12:13
Was haltet Ihr denn z.B. von der Dynaudio Audience 42?
Freiundunbesch...
Stammgast
#12 erstellt: 22. Okt 2015, 20:05
Ich kann es nur wiederholen
Bei dem Budget und der Beschreibung deiner zuspielen ist eigentlich aktiv Pflicht

Wenn der nächste Semester Job dann gut ausfällt brauchst du nur noch ein hochwertiges Audio Interface
Und du hast mit geringen Mitteln das Maximum erwischt.

Hör die mal die Mäcky an und du wirst feststellen wie viel du da fürs Geld geboten bekommst
Fanta4ever
Inventar
#13 erstellt: 23. Okt 2015, 08:35

Vir2ell (Beitrag #1) schrieb:

Hatte so an bis zu 200€ für die LS + den Verstärker gedacht. Aber ich bin leicht zu beeinflussen...

sieht fast so aus...

Vir2ell (Beitrag #10) schrieb:
für nur 1150€

mein Tipp: Alesis M1 Active 520 USB, oder Neumann KH 120 A, je nach Budget

LG
Vir2ell
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 24. Okt 2015, 13:06

Fanta4ever (Beitrag #13) schrieb:

Vir2ell (Beitrag #1) schrieb:

Hatte so an bis zu 200€ für die LS + den Verstärker gedacht. Aber ich bin leicht zu beeinflussen...

sieht fast so aus...

Vir2ell (Beitrag #10) schrieb:
für nur 1150€

mein Tipp: Alesis M1 Active 520 USB, oder Neumann KH 120 A, je nach Budget

LG


War natürlich nicht ganz ernst gemeint das ganze...

Ich habe mir den Pioneer Reciever, den es auf ebay-kleinanzeigen zu haben gab, gekauft. Dazu habe ich mir noch einen TV-Schrank besorgt um das Ding auch unterstellen zu können.
Heute war ich auf einem Flohmarkt und habe zwei Universum Q 140 II für 5€ gekauft. Die funktionieren einwandfrei und stehen jetzt auf der TV-Bank links und rechts vom Reciever. Der Sound den die produzieren ist ganz passabel, jedenfalls besser als erwartet. Der Bass ist leicht aufgebläht und die Höhen sind auch weniger klar als bei meinen KH, aber sonst reicht es fürs erste.
Die Suche geht aber natürlich weiter. Die LS müssen jetzt nicht mehr im Regal stehen, sondern können nun auch auf dem TV-Schrank stehen der etwa 40cm tief ist, d.h je nach Tiefe der LS sollte da noch ein bissl Platz nach hinten sein. Was meint ihr?

Gruß Vir2ell
evilknievel
Inventar
#15 erstellt: 25. Okt 2015, 23:36
Hallo,

schau mal nach Acron 400B. Die wollen förmlich an die Wand. Zumindest habe ich in der freien Aufstellung kein gutes Ergebnis erzielt. An der Wand klingen sie am besten.
Zu den LS gibt es hier einige Beiträge. Einfach mal Suchfunktion anwerfen.

Größenangaben und technische Daten hier:
http://www.hifi-wiki.de/index.php/Acron_400_B
Auf den ehemaligen UVP würde ich nicht achten, genausowenig wie auf die Aussage hier im Board, daß sie in der 1000 Euro Liga spielen.
Es sind einfach solide Boxen mit einem guten Hochton, der jedoch als zu spitz empfunden werden kann, wenn man anderes gewohnt ist.

Zufälligerweise hätte ich ein Paar übrig.
Kostet nicht die Welt und könntest du für den gleichen Preis weiterverkaufen, sollten sie dir nicht gefallen.
Bei Interesse PN an mich.

Gruß Evil
Vir2ell
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 26. Okt 2015, 12:38

evilknievel (Beitrag #15) schrieb:
Hallo,

schau mal nach Acron 400B. Die wollen förmlich an die Wand. Zumindest habe ich in der freien Aufstellung kein gutes Ergebnis erzielt. An der Wand klingen sie am besten.
Zu den LS gibt es hier einige Beiträge. Einfach mal Suchfunktion anwerfen.

Größenangaben und technische Daten hier:
http://www.hifi-wiki.de/index.php/Acron_400_B
Auf den ehemaligen UVP würde ich nicht achten, genausowenig wie auf die Aussage hier im Board, daß sie in der 1000 Euro Liga spielen.
Es sind einfach solide Boxen mit einem guten Hochton, der jedoch als zu spitz empfunden werden kann, wenn man anderes gewohnt ist.

Zufälligerweise hätte ich ein Paar übrig.
Kostet nicht die Welt und könntest du für den gleichen Preis weiterverkaufen, sollten sie dir nicht gefallen.
Bei Interesse PN an mich.

Gruß Evil

Acron... schon wieder ein neuer Hersteller. Mir kommts so vor als würden in jedem Thread komplett andere LS vorgeschlagen werden, eine Überschneidung suche ich vergeblich. Liegt aber wahrscheinlich an mir.
Die Dinger sehen ja super retro aus Ich hatte jetzt mehr nach Heco, IQ und vllt. Infinity geschaut weil ich irgendwo gelesen habe, dass es da öfters gute Deals gibt. Du wohnst nicht zufällig in Freiburg?
Dann würde ich gerne mal zum Probehören vorbeikommen. Da ich jetzt zumindest eine funktionierende Anlage habe, kann ich mich bei der LS Aussuche etwas mehr entspannen und mir was suchen, was ich auch wirklich haben möchte.

So nebenbei: Hat jemand Infos zu den Universum Q 140 II ? So generell scheint die Marke Universum keinen sooo guten Ruf hier im Forum zu haben, aber speziell zu diesem Modell konnte ich gar nichts finden.

Gruß Vir2ell
CarstenO
Inventar
#17 erstellt: 26. Okt 2015, 12:46

Vir2ell schrieb:
Universum Q 140 II für 5€ ... ganz passabel, ... besser als erwartet. ... Bass ist leicht aufgebläht ... Höhen ... weniger klar ..., aber sonst reicht es fürs erste.


Das ist zumindest nicht happig.


Vir2ell schrieb:
CarstenO habe ich mal angeschrieben.


Kann ich nicht bestätigen. War vielleicht nur virtuell ...


Vir2ell schrieb:
Hat jemand Infos zu den Universum Q 140 II ? So generell scheint die Marke Universum keinen sooo guten Ruf hier im Forum zu haben, aber speziell zu diesem Modell konnte ich gar nichts finden.


Diese Boxen sind auch nicht wirklich von Bedeutung. Anders als viele andere Universum-Boxen waren diese schon nicht mehr mit Markenchassis bestückt und klanglich aus meiner Erinnerung heraus weitaus schlechter, als es Deine Beschreibung andeutet.


[Beitrag von CarstenO am 26. Okt 2015, 12:47 bearbeitet]
Vir2ell
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 26. Okt 2015, 13:24

CarstenO (Beitrag #17) schrieb:

Vir2ell schrieb:
Universum Q 140 II für 5€ ... ganz passabel, ... besser als erwartet. ... Bass ist leicht aufgebläht ... Höhen ... weniger klar ..., aber sonst reicht es fürs erste.


Das ist zumindest nicht happig.

Vielleicht hat der Preis auch mein Hörempfinden beeinflusst


CarstenO (Beitrag #17) schrieb:


Vir2ell schrieb:
CarstenO habe ich mal angeschrieben.


Kann ich nicht bestätigen. War vielleicht nur virtuell ...

Stimmt, keine Nachricht auch bei mir. Dabei hätte ich schwören können... ah ja die Zeitverschiebung, macht nur Ärger


CarstenO (Beitrag #17) schrieb:

Vir2ell schrieb:
Hat jemand Infos zu den Universum Q 140 II ? So generell scheint die Marke Universum keinen sooo guten Ruf hier im Forum zu haben, aber speziell zu diesem Modell konnte ich gar nichts finden.


Diese Boxen sind auch nicht wirklich von Bedeutung. Anders als viele andere Universum-Boxen waren diese schon nicht mehr mit Markenchassis bestückt und klanglich aus meiner Erinnerung heraus weitaus schlechter, als es Deine Beschreibung andeutet.

Das heißt wohl ich kann mich in Zukunft noch auf ein paar o(h)rdentliche Überraschungen freuen? Sehr fein.

Was hältst du denn von den Highland Audio Aingel 3201 für meine Aufstellung (also auf dem TV-Schrank)? Ja, nein, vielleicht?

Gruß Vir2ell
CarstenO
Inventar
#19 erstellt: 26. Okt 2015, 14:01

Vir2ell (Beitrag #18) schrieb:
Was hältst du denn von den Highland Audio Aingel 3201 für meine Aufstellung (also auf dem TV-Schrank)? Ja, nein, vielleicht?


Ich muss sie nicht so dringend verkaufen, dass sich eine Lüge lohnt: Nein. Nicht für diese Aufstellung. Frei aufgestellt eine gute Alternative.
Vir2ell
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 26. Okt 2015, 14:13
Okay, danke für die Ehrlichkeit. Dann schau ich mich mal weiter um. Hättest du irgendwelche Tipps für mich? Würde dich einen Schritt näher an die zehntausender Marke bringen
CarstenO
Inventar
#21 erstellt: 26. Okt 2015, 14:16

Vir2ell (Beitrag #20) schrieb:
Okay, danke für die Ehrlichkeit. Dann schau ich mich mal weiter um. Hättest du irgendwelche Tipps für mich? Würde dich einen Schritt näher an die zehntausender Marke bringen :D


Da gibt es Massenposter, die sich mit weniger unterschiedlichem Inhalt und mehr Links auf Drittseiten schneller dieser Marke nähern.

Mission 760
Mission 771
Magnat Quantum 551


[Beitrag von CarstenO am 26. Okt 2015, 14:17 bearbeitet]
Freiundunbesch...
Stammgast
#22 erstellt: 26. Okt 2015, 20:20

CarstenO (Beitrag #21) schrieb:

Vir2ell (Beitrag #20) schrieb:
Okay, danke für die Ehrlichkeit. Dann schau ich mich mal weiter um. Hättest du irgendwelche Tipps für mich? Würde dich einen Schritt näher an die zehntausender Marke bringen :D


Da gibt es Massenposter, die sich mit weniger unterschiedlichem Inhalt und mehr Links auf Drittseiten schneller dieser Marke nähern.

Mission 760
Mission 771
Magnat Quantum 551


Die Mission halt ich wenn es um passive geht auch für eine gute wahl


[Beitrag von Freiundunbesch... am 26. Okt 2015, 20:21 bearbeitet]
Vir2ell
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 27. Okt 2015, 10:15
Die Mission LS gehen ja für ganz schön viel weg auf Ebay. Die 771 habe ich beispielsweise nur für 160€ + Versand gefunden und das bei einem Neupreis (wenn er stimmt) von 149 Pfund. Genauso mit fast allen anderen LS von Mission. Ein Paar m71er: 100€, NP: 129 Pfund.

Ein Paar m72er mit einigen Gebrauchsspuren gibt es jedoch gerade auf Ebay für 80€. Im August 2001 für 160 Pfund erschienen (wenns stimmt was hier steht). Konnte hier im Forum nichts zu denen finden. Scheinen eine kräftigen Bass für ihre Größe zu haben, kräftiger als die m71 zumindest. Hat jemand hier schonmal die m70er Serie gehört?

Gruß Vir2ell
CarstenO
Inventar
#24 erstellt: 27. Okt 2015, 10:45

Vir2ell (Beitrag #23) schrieb:
Die Mission LS gehen ja für ganz schön viel weg auf Ebay. Die 771 habe ich beispielsweise nur für 160€ + Versand gefunden und das bei einem Neupreis (wenn er stimmt) von 149 Pfund. Genauso mit fast allen anderen LS von Mission. Ein Paar m71er: 100€, NP: 129 Pfund.


Das findest Du wohl auch happig, was?

Die 771 hat m.W. in Deutschland um die 500 EUR gekostet. 149 Pfund kann ich nicht nachvollziehen.
Moonlightshadow
Inventar
#25 erstellt: 27. Okt 2015, 11:09

CarstenO (Beitrag #24) schrieb:


Die 771 hat m.W. in Deutschland um die 500 EUR gekostet. 149 Pfund kann ich nicht nachvollziehen.


771 ist ein Produkt aus den 90ern des letzten Jahrhunderts. Der Preis lag deutlich unter den 750LE und die kosteten damals IMO um 500,- DM das Stück.


[Beitrag von Moonlightshadow am 27. Okt 2015, 11:22 bearbeitet]
Vir2ell
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 27. Okt 2015, 12:11

Moonlightshadow (Beitrag #25) schrieb:

CarstenO (Beitrag #24) schrieb:


Die 771 hat m.W. in Deutschland um die 500 EUR gekostet. 149 Pfund kann ich nicht nachvollziehen.


771 ist ein Produkt aus den 90ern des letzten Jahrhunderts. Der Preis lag deutlich unter den 750LE und die kosteten damals IMO um 500,- DM das Stück.


Hm, muss dann wohl am damaligen Wechselkurs gelegen haben. War doch so 5 DM pro Pfund damals oder? Ist aber etwas vor meiner Zeit das ganze


CarstenO (Beitrag #24) schrieb:

Vir2ell (Beitrag #23) schrieb:
Die Mission LS gehen ja für ganz schön viel weg auf Ebay. Die 771 habe ich beispielsweise nur für 160€ + Versand gefunden und das bei einem Neupreis (wenn er stimmt) von 149 Pfund. Genauso mit fast allen anderen LS von Mission. Ein Paar m71er: 100€, NP: 129 Pfund.


Das findest Du wohl auch happig, was?


Muss zugeben ich war etwas überrascht als ich den NP von damals gesehen habe. Hatte den Wechselkurs nicht mehr auf dem Schirm. Aber es wird schon seinen Grund haben warum diese LS nicht/wenig an Wert verloren haben.

Die Mission LS werden nirgends mehr verkauft oder? Ich würde die ja schon gerne mal Probehören. Glaube aber das wird ganz schön schwierig.
Vir2ell
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 27. Okt 2015, 12:40
Grade mal die Universum Q 140 II ausgemessen. Die Dinger sind genau 42cm hoch
Vir2ell
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 28. Okt 2015, 01:32
War heute mal bei einem HiFi-Händler in Freiburg. Der Laden war echt cool mit einem separaten Hörraum in dem man ungestört seine Musik hören konnte.

Ich hatte nur etwa 20min Zeit zum Hören. Größtenteils gehört habe ich die KEF Q300 und die B&W 685. Von den beiden hat mir die KEF besser gefallen, die B&W schien mir oben rum einiges an Detail zu verschlucken, was zu einem etwas "lässigerem" Sound führte. Die KEF schien mir in dem Bereich "differenzierter" wie man so schön sagt.
Die KEF R300 konnte ich auch ein bisschen hören, die schien aber unter der wandnahen Aufstellung zu leiden da der Bass ziemlich wummerig rüber kam.

Außerdem waren da noch die kleinen Q Acoustic 3020 sowie die 3050 Stand-LS von denen der Verkäufer so angetan war. Die 3020er gefielen mir ganz gut, geben auf jeden Fall mehr her als ich bei der Größe erwartet hätte. Aber die 3050er waren da (logischerweise) nochmal ein ganzes Stück besser. Lagen für mich vom Sound her irgendwo zwischen den KEF Q300 und B&W 685. "Warmer" Sound mit detailreichem Mitten/Höhen. Leider aber zu groß

Weiß zwar nicht ob mich der Besuch für meinen Gebrauchtkauf irgendwie weitergebracht hat, aber interessant wars allemal.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker und Kompaktlautsprecher gesucht!
m!chA am 25.02.2009  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  5 Beiträge
gebrauchte knackige Kompaktlautsprecher gesucht
HappyMax am 09.12.2010  –  Letzte Antwort am 10.12.2010  –  7 Beiträge
gebrauchte Stereolautsprecher unter 200?
troglo am 08.10.2016  –  Letzte Antwort am 11.10.2016  –  10 Beiträge
Kompaktlautsprecher für ca. 200 ? (canton?)
daPatrick am 08.04.2007  –  Letzte Antwort am 24.07.2007  –  18 Beiträge
Gebrauchte Boxen für Pioneer Verstärker gesucht
Schnickfitzel am 03.09.2016  –  Letzte Antwort am 03.09.2016  –  9 Beiträge
[Kaufberatung] Gebrauchte Kompaktlautsprecher bis 200 Euro
*Lapdog* am 21.01.2011  –  Letzte Antwort am 04.02.2011  –  3 Beiträge
Gebrauchte Verstärker
Punktoall am 10.12.2003  –  Letzte Antwort am 21.05.2013  –  23 Beiträge
Low-Budget Kompaktlautsprecher gesucht
Chili_Palmer am 25.10.2014  –  Letzte Antwort am 18.11.2014  –  13 Beiträge
Kompaktlautsprecher gesucht (gebraucht)
roho_22 am 18.02.2012  –  Letzte Antwort am 18.02.2012  –  8 Beiträge
Gebrauchte Kompaktlautsprecher
kyote am 05.03.2012  –  Letzte Antwort am 07.03.2012  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Pioneer
  • Mordaunt Short
  • Magnat
  • HIFIMAN
  • B & O
  • Heco
  • Mackie
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 25 )
  • Neuestes Mitglied2frames
  • Gesamtzahl an Themen1.345.820
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.819