Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker für B W Signature 800

+A -A
Autor
Beitrag
sascha1114
Neuling
#1 erstellt: 08. Nov 2015, 16:00
Hallo,
ich bin hifi technisch ein Neuling und mich würde interessieren, welchen Verstärker Ihr mir
für die B&W Signature 800 empfehlen würdet und wo ich diesen ggf. gebraucht kaufen kann?
Danke + VG
Sascha
yahoohu
Inventar
#2 erstellt: 08. Nov 2015, 16:11
Moin,

wie viel darf der Verstärker denn kosten?

Gruß Yahoohu
sascha1114
Neuling
#3 erstellt: 08. Nov 2015, 16:15
Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung ob 2.000,- € zu wenig sind (für einen Gebrauchten)?
yahoohu
Inventar
#4 erstellt: 08. Nov 2015, 16:31
Hmm,

diese B+W werden sehr oft mit Classé kombiniert. Aber für 2000 Euro selbst gebraucht schlecht zu kriegen.

Meine Empfehlung wäre z.B. ein gebrauchter Emitter 1 oder 2, gibt es ab und an zu diesen Konditionen.

Was haben dich denn die B+W gekostet? Wie groß ist der Raum? Welche Lautstärke wird gefordert?
Highente
Inventar
#5 erstellt: 08. Nov 2015, 17:00
Probier mal einen Symphonik Line aus.
sascha1114
Neuling
#6 erstellt: 08. Nov 2015, 17:00
Die b w waren ein Geschenk 🙈 Der Raum ist ca 40 qm.
Soll schon etwas lauter auch sein aber nicht bis zum gehörsturz 😛 Wichtig ist ein trockener Bass und klare Höhen und stimmige mitten. Kann auch mehr kosten evtl 3.000,-€?
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 08. Nov 2015, 18:13
sascha1114
Neuling
#8 erstellt: 08. Nov 2015, 18:34
Welches Modell von Class Audio wäre das?
Highente
Inventar
#9 erstellt: 08. Nov 2015, 18:42
Es wird häufig mit Classee oder auch Rotel vorgeführt, weil das eben der gleiche Vertrieb ist. Im Grunde kannst du jeden handelsüblichen Verstärker nehmen. Auch die Verstärker japanischer Hersteller wie Denon, Marantz, Yamaha, Pioneer usw. würden passen. Die hier genannten High End Verstärker werden nicht anders klingen, passen nur vom Image besser zu den B&W.


[Beitrag von Highente am 08. Nov 2015, 18:43 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#10 erstellt: 08. Nov 2015, 19:00
Hatten wir so einen Thread vor kurzem nicht schon mal?

@sascha1114: Verrate uns doch mal in welcher Ecke Du wohnst (wg. nahen Gebrauchtangeboten).
Ein paar Bilder vom Raum und den Aufstellungsmöglichkeiten wäre nicht schlecht.
dejavu1712
Inventar
#11 erstellt: 08. Nov 2015, 19:36

sascha1114 (Beitrag #6) schrieb:

Wichtig ist ein trockener Bass und klare Höhen und stimmige mitten.


Das wird zum größten Teil vom Raum, der Aufstellung und dem Hörplatz bestimmt.

Beispiele Verstärker:

Lyngdorf TDAI 2170
HifiAkademie Amp 44
ATC
Inventar
#12 erstellt: 08. Nov 2015, 19:53
Moin,

ich unterschreibe den Vorschlag zum Lyngdorf TDAI 2170
sascha1114
Neuling
#13 erstellt: 08. Nov 2015, 20:48
Ich wohne in der Nähe von Nürnberg.

image
sascha1114
Neuling
#14 erstellt: 08. Nov 2015, 20:50
So sieht der Wohnbereich aus. Es ist ein offener Wohn-/Essbereich mit ca. 40qm..


[Beitrag von sascha1114 am 08. Nov 2015, 20:50 bearbeitet]
ATC
Inventar
#15 erstellt: 08. Nov 2015, 21:03
Wenn ich böse wäre würde ich fragen was du in dem Raum mit den B&W Signature 800 überhaupt willst....

Und ja, ich bin böse
Highente
Inventar
#16 erstellt: 08. Nov 2015, 21:12
Die Lautsprecher stehen viel zu weit auseinander, wie willst du da eine vernünftige Abbildung bekommen?
Tywin
Inventar
#17 erstellt: 08. Nov 2015, 21:35
Hallo,

hinsichtlich des Stereodreiecks wurden schon Hinweise gegeben. Wie schaut es in dem kahlen Raum mit den Nachhall aus? Nachhallzeit für HiFi-taugliche Widergabe sollten zwischen 0,2 - 0,5 Sekunden liegen.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 08. Nov 2015, 21:35 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#18 erstellt: 08. Nov 2015, 21:37
Hmm,

sollen die B+W noch dazu gestellt werden?

Also für die Kaliber nicht gerade günstig, die Dinger sollten schon mit ordentlich Platz nach hinten stehen.

Ein Händler mit recht vielen Angeboten (auch Gebrauchtsachen) sitzt in Schwaig und heißt Musica Nova
www.musicanova-ihp.de/kontakt/karte
sascha1114
Neuling
#19 erstellt: 08. Nov 2015, 21:51
image
sascha1114
Neuling
#20 erstellt: 08. Nov 2015, 21:56
Ja den Abstand habe ich schon geändert. Passt das so?
ATC
Inventar
#21 erstellt: 08. Nov 2015, 21:58
Der linke Lautsprecher steht (fast) auf dem Balkon, oder?

Hast du mal ne maßstabsgetreue Skizze von oben gesehen?
Ich kann dir nur den Lyngdorf nochmals deutlich empfehlen,
natürlich auch die Aufstellung in Ordnung zu bringen (falls das Bild nicht täuscht Potenzial verschenkt, deutlich)
sascha1114
Neuling
#22 erstellt: 08. Nov 2015, 22:01
Naja nicht ganz am Balkon Ca einen Meter von der Seitenwand entfernt..
sascha1114
Neuling
#23 erstellt: 08. Nov 2015, 22:04
Und naja, Geschenk ist Geschenk... Spielen die deshalb schlechter wie "kleinere" Lautsprecher?
Tywin
Inventar
#24 erstellt: 08. Nov 2015, 22:32
Lautsprecher müssen zu den jeweiligen akustischen Rahmenbedingungen und zum persönlichen Hörgeschmack passen. Ob das bei Dir im Vergleich mit anderen Lautsprechern der Fall ist, kann z.B. ich nicht wissen.

Diese Lautsprecher würden bei mir in jedem Fall schlechter als kleinere Lautsprecher spielen, weil sie nicht zu meinen Räumlichkeiten passen und ob sie mir tonal gefallen weiß ich nicht. Interessant finde ich sie allerdings.

Viel Spaß damit
dejavu1712
Inventar
#25 erstellt: 09. Nov 2015, 08:02
Lass Dich nicht verrückt machen.

Die Gegebenheiten sind sicherlich alles andere als optimal, aber wie die B&W klingen,
auch im Vergleich zu den vorherigen LS und ob es sich insgesamt lohnt, kannst Du am
aller besten beurteilen, letztendlich muss allein Dir die Performance zusagen.

Wenn Du die B&W einfach gekauft hättest, trotz geäußerter Bedenken, könnte ich die
Reaktionen verstehen und würde wohl selbst den Kopf schütteln, aber ein Geschenk
verändert die Situation doch ein wenig, sollten die B&W aber wirklich verboten klingen,
was ich nicht glaube, bliebe ja noch der Verkauf, aber das ist ja bei einem Geschenk
nicht immer so ohne weiteres möglich.

Was für einen AVR hast Du denn eigentlich im Einsatz, sieht nach einem Denon aus?

Da Du nach wie vor noch ein Surround System im Einsatz hast, oder sehe ich das falsch,
nutzt Dir ein Vollverstärker reichlich wenig, vermutlich macht es gar keinen Sinn viel Geld
für einen neuen Stereo Verstärker auszugeben, da dieser wenig bis gar nichts am Klang
ändern kann, falls das deine Absicht ist, sollte es Dir aber lediglich an Leistung fehlen,
kann man das erheblich effizienter und günstiger lösen.
Fanta4ever
Inventar
#26 erstellt: 09. Nov 2015, 08:33

dejavu1712 (Beitrag #25) schrieb:

Da Du nach wie vor noch ein Surround System im Einsatz hast, oder sehe ich das falsch,
nutzt Dir ein Vollverstärker reichlich wenig

Nach den Bildern sehe ich das genau so, hier könnte man mal einen Anthem MRX 710 zum vergleich hören.

LG
sascha1114
Neuling
#27 erstellt: 09. Nov 2015, 08:35
Ja, mit einem Pionier Sc-lx59
Fanta4ever
Inventar
#28 erstellt: 09. Nov 2015, 08:40
Ordentliches Gerät, ich bleibe dabei, mal einen MRX 710 zum Vergleichen

LG
arizo
Inventar
#29 erstellt: 09. Nov 2015, 09:26
Ich würde mal einen Yamaha AS 2100 probieren.
Den bekommst du neu für etwas über 2000€.
Oder Marantz PM 11 S3.
Der müsste dann gebraucht in deinen Preisvorstellungen liegen.
Einen AV-Receiver würde ich nicht nehmen.
Die Zeigerinstrumente des Yamaha sind einfach zu schön...


[Beitrag von arizo am 09. Nov 2015, 09:29 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#30 erstellt: 09. Nov 2015, 09:29
Was stimmt denn mit dem Pioneer nicht bzw. was erhoffst Du dir von einem neuen Verstärker?
arizo
Inventar
#31 erstellt: 09. Nov 2015, 09:41
Ach ja, das mit dem Surround-Setup habe ich gerade erst gesehen.
Was ist denn damit?
Bleibt das so?
Dann würde ich wahrscheinlich den Pioneer behalten.
dejavu1712
Inventar
#32 erstellt: 09. Nov 2015, 09:50
Aber Hauptsache erst einmal reflexartig einen AVR verpönen und irgendeinen Stereo Verstärker empfehlen?

Vielleicht sollte man es sich nicht immer so einfach machen und Details beachten bzw. hinterfragen bevor man irgendeinen Tipp abgibt.
arizo
Inventar
#33 erstellt: 09. Nov 2015, 09:59
Ich verpöne keinen AVR.
Mir gefällt aber einfach das Design des Yamaha mit seinen Zeigerchen.
So etwas gibt es bei einem AVR nicht.
Ich habe selbst auch einen AVR im Einsatz.
Dahinter hängt für den Stereobetrieb ein Stereo-Verstärker, weil ich die Bedienung und das Design einfach besser finde.
Die hier gezeigten Bilder sind sehr klein.
Da habe ich die hinteren Boxen nicht gesehen und da der Threadersteller nach einem Verstärker für seine 800er gefragt hat, bin ich dann von reinem Stereo ausgegangen und habe deine Frage nach Surround irgendwie überlesen...

Soll das Rack eigentlich so bleiben, oder ist da noch etwas geplant, in das der Pioneer oder dessen Nachfolger gestellt wird?
Ich finde das immer ein bisschen lieblos, so auf dem Boden...


[Beitrag von arizo am 09. Nov 2015, 10:03 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#34 erstellt: 09. Nov 2015, 10:25

arizo (Beitrag #33) schrieb:
Die hier gezeigten Bilder sind sehr klein

Nicht wirklich, die haben eine Auflösung von 4032 x 3024, das sind 12,2 Megapixel.

Weil dir die Zappelzeiger gefallen soll der TE einen A-S2100 probieren, für mich eine merkwürdige Logik, aber egal

LG
arizo
Inventar
#35 erstellt: 09. Nov 2015, 10:28
Wieso?
Der Verstärker ist stark genug, hat ausreichend Anschlüsse und wenn ihm das Design vielleicht auch gefällt, ist das doch eine Option.
Welche Kriterien nutzt du denn zum Aussuchen eines Verstärkers?
Soll ich einen Verstärer empfehlen, den ich hässlich finde?

Ein Verstärker ist Teil des Wohnzimmers.
Der muss dem Hörer auch optisch gefallen.


[Beitrag von arizo am 09. Nov 2015, 10:31 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#36 erstellt: 09. Nov 2015, 15:50
Fanta4ever
Inventar
#37 erstellt: 09. Nov 2015, 16:41
@arizo, ganz ruhig, nicht aufregen, das schadet dem Blutdruck

Wenn du richtig gelesen hättest und die Bilder vernünftig angeschaut .....
LG
arizo
Inventar
#38 erstellt: 09. Nov 2015, 16:47
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker zu B&W Signature 800
red_faction am 09.04.2014  –  Letzte Antwort am 22.04.2014  –  32 Beiträge
Kaufberatung Verstärker für B&W 800 D
Teufel.xs60 am 06.09.2009  –  Letzte Antwort am 05.02.2010  –  34 Beiträge
Passender Verstärker für B&W CM9 sowie Frage zu B&W Signature Diamond
P-tr-ck am 01.04.2010  –  Letzte Antwort am 04.04.2010  –  7 Beiträge
700-800? Verstärker gesucht (für b&w 601 s3)
best_1 am 14.09.2006  –  Letzte Antwort am 21.09.2006  –  11 Beiträge
Verstärker für B&W 683 S2 (bis 800?)
In_search_of_Sunrise am 15.02.2015  –  Letzte Antwort am 22.03.2015  –  37 Beiträge
Verstärker Class-D zu B&W Sig 800 LS
red_faction am 20.08.2014  –  Letzte Antwort am 04.09.2014  –  33 Beiträge
Verstärker für B&W 805S
Vaughn am 16.08.2005  –  Letzte Antwort am 27.10.2005  –  13 Beiträge
Verstärker für B&W 604S2
am 19.01.2006  –  Letzte Antwort am 20.01.2006  –  2 Beiträge
Welchen Verstärker für B&W?
Stefan23539 am 05.08.2006  –  Letzte Antwort am 05.09.2006  –  40 Beiträge
Verstärker für B&W 804 ?
mgv410 am 16.05.2007  –  Letzte Antwort am 21.05.2007  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Lyngdorf
  • Yamaha
  • Pioneer
  • Watson
  • Anthem

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitgliedgoblan
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.544