Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Besitze 800 watt subwoofer benötige 2 Lautersprecher + Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
Sib0r
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 11. Nov 2015, 21:42
Hallo,
Ich besitze einen 800 Watt subwoofer von meinen Auto(er hat diese normalen Klemm anschlüsse) und habe ihn bereits seit längeren an einer Anlage angeschlossen aber da sie zu schwache ausgangsleistung hat erreicht er nicht seinen maximalen bereich.

Jetzt bin ich auf der suche nach 2 neuen Lautsprechern(sie sollten auf meinen schreibtisch passen) und einen passenden Verstärker mit dem ich auch meinen subwoofer ansteuern kann. Und möchte dann gerne über meinen PC musik abspielen lassen.

Habt ihr da Kaufempfehlungen? und auf was muss ich achten?
Habe leider nicht so viel Ahnung von der Materie.

Wäre schön wenn ihre für verschiedene Preise was vorschlagen könnt.
Sollte so zwischen 80-300 euro sein.


Bedanke mich schon einmal im voraus

Sib0r

PS: Sie sollten eher für Bass lastigere Lieder ausgelegt sein.


[Beitrag von Sib0r am 11. Nov 2015, 21:48 bearbeitet]
zafrin
Gesperrt
#2 erstellt: 11. Nov 2015, 21:50
Hallo guter

Die autosubwoffer am heimkino kanst vergessen gibt nie was rechtes !!
Ganz im falschen unterforum bist du auch
Mach den moderator aufmerksam der ändert dass

Gruss zafrin
Sib0r
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 11. Nov 2015, 21:55
Hm möchte ungern einen neuen kaufen.
Da gibts doch bestimmt was das es funktioniert,will ja nur bissel lauter musik höhren .

Und das ist dochdas unterforum für "Kaufberatung zu Stereo-Komponenten (Verstärker, Lautsprecher, Subwoofer etc.)"
Meiner meinung stimmt das doch auch?
Console_Cowboy
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 11. Nov 2015, 22:05
Was für ein Woofer ist das denn genau? Passt der wirklich unter den Schreibtisch?
Wenn der tatsächlich 800Watt liefern soll, wird der Verstärker nicht ganz billig werden..
roger23
Stammgast
#5 erstellt: 11. Nov 2015, 22:07
Einen weiteren Verstärker zwischen Deinem Stereo-Amp und dem vermutlich passiven Subwoofer? Hm.

Und ob die vorhandenen Chassis und Gehäuse geeignet sind, ist fraglich. Auch ist die Ankopplung eines Subs an einen Stereoverstärker ohne Aktivweiche nicht simpel, da sind AVR's pflegeleichter.

Mit einem gekauften aktiven Subwoofer für 300 Euro sollten sich bessere Ergebnisse erzielen lassen als alles, was aus den alten Komponenten entsteht.

- Roger
roger23
Stammgast
#6 erstellt: 11. Nov 2015, 22:11

Wenn der tatsächlich 800Watt liefern soll, wird der Verstärker nicht ganz billig werden..


Ein Lautsprecher, der 800 Watt Dauerleistung verträgt, glaube ich nicht. Damit kann man wohl mühelos eine mittlere Turnhalle in eine Disco verwandeln.

Solche Angaben sind selten seriös. Wie lange hält der Lautsprecher die 800 Watt? Eine Mikrosekunde?

- Roger
Jorgi69
Stammgast
#7 erstellt: 11. Nov 2015, 22:19
800Watt RMS Subwoofer hast du glaube ich nicht. Denn dann wäre dir auch der Preis eines teuren Verstärkers egal.
Kauf dir n 2.1 System von Teufel. Das wird dir reichen denke ich.
Nicht böse gemeint aber 90% der Audiotechnik für Autos ist einfach Bauernfängerei. Da stehen Werte drauf 2000WATT POWERSOUND! etc. etc. Das sind fast durch die Bank weg Mogelpackungen. Gerade die Verstärker bringen bei Weitem nicht das was sie versprechen.
Ein Verstärker für ne 800Watt RMS Box wird dich auch um und bei 500-1000€ kosten je nachdem. Gberaucht könntest du auch beispielsweise schon bei 300€ landen für ne alte PSE Sm900 zum beispiel. Sehr gute PA-Endstufe.
Aber ich denke eher, verkauf die Klapperkiste bei Ebay und seh zu, dass sie dir irgendwer abnimmt und kauf dir dann was von Teufel.
Sib0r
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 11. Nov 2015, 22:27
Es ist ein Magnat Subwoofer, war auch nicht gerade teuer. Aber sollte ja noch was rauszuholen sein.
Und das einzigste was als "alt" zurück bleibt ist der Subwoofer die kleine anlage kommt weg.

Er muss auch nich mit 800 Watt laufen desegwen relativ egal ob der da kann oder nicht, ich weiß auch das es meistens alles mist is was drauf steht.Hatte aber vorher halt nur ne leistung von 20-30 watt vllt auch noch weniger durch die schwache ausgangsleistung war halt son billiges ding für den PC.
zafrin
Gesperrt
#9 erstellt: 11. Nov 2015, 22:28
Mein velodyne ct-150 hat mich 100 Euro gekostet
Würde alles gebraucht kaufen
So kanns gehen
Console_Cowboy
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 11. Nov 2015, 22:30

roger23 schrieb:

]Wenn der tatsächlich 800Watt liefern soll, wird der Verstärker nicht ganz billig werden..



Ein Lautsprecher, der 800 Watt Dauerleistung verträgt, glaube ich nicht.


Nicht?

Wie lange der wohl an einer Autobatterie durchgehalten hat?
Und jetzt soll der ein Paar Schreibtischboxen ergänzen
Sib0r
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 11. Nov 2015, 22:32
Ansonsten wenns ja gar nichts gibt.
Könnt ihr mir vllt noch eine Komplett anlage für 150-250 euro empfehlen
zafrin
Gesperrt
#12 erstellt: 11. Nov 2015, 22:34
Sicher so ein nomame billigprodukt steht einfach gross 800 watt drauf und kostet nicht mal viel
Dass mit dem unterform hab ich verschaukelt


[Beitrag von zafrin am 11. Nov 2015, 22:36 bearbeitet]
Sib0r
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 11. Nov 2015, 22:35
ganz genau zafrin
Donsiox
Moderator
#14 erstellt: 11. Nov 2015, 22:38
Mein Tipp für deine Anwendung: http://www.amazon.de...-12&keywords=edifier

@Roger:

Ein Lautsprecher, der 800 Watt Dauerleistung verträgt, glaube ich nicht. Damit kann man wohl mühelos eine mittlere Turnhalle in eine Disco verwandeln.

Leider nein, dafür braucht man schon 2-4kW, also z. B. 4 18" Subwoofer.
zafrin
Gesperrt
#15 erstellt: 11. Nov 2015, 22:40
Auch teure subs aus autos funktionieren in privaträumen nie so richtig , viel zu gross die räume
zafrin
Gesperrt
#16 erstellt: 11. Nov 2015, 22:45
Mein gebraucht luxmann A-353 verstärker kostete mich 70 euro...
Gebraucht suchen uns fragen pfiff
roger23
Stammgast
#17 erstellt: 11. Nov 2015, 23:04
Wie auch immer, mit dem Sub kommt man nicht zu einem brauchbaren Ergebnis.

- Passiver Subwoofer: ankoppeln mit einem Stereoverstärker schwierig, die Wirkungsgrade der Boxen (Satellit + Sub) müssen zueinander passen. Lösung: Preamp, Aktivweiche und 4 Verstärker. Ob das noch im Budget ist? Und die Einstellungen sind auch kein Spaß...

- Autosubwoofer sind für Autos gerechnet. Im Zimmer dürfte der Tiefbass fehlen...
haumti
Stammgast
#18 erstellt: 12. Nov 2015, 00:19
Gebraucht wäre für das Budget was drin.

Zum Beispiel ein Pioneer Dolby Receiver:
http://www.ebay-klei...2/386095892-172-1162

Dazu einen Aktiv-Sub von Canton:
http://www.ebay-klei...r/386274285-172-3150

Plus 2 Regalboxen:
http://www.ebay-klei...r/383774232-172-2192

Gruß
Alex
dejavu1712
Inventar
#19 erstellt: 12. Nov 2015, 08:18
Es ist mEn absoluter Unsinn das ein "Auto Subwoofer" nicht im WZ funktioniert, es sei denn
wir sprechen von diesen billigen Fertigsubwoofern mit bunter LED Beleuchtung und 2000 Watt!

Schlechte Chassis bzw. Fertigsubwoofer gibt es allerdings auch im Home Hifi Bereich.

Der Grund warum ein sogenannter Auto Subwoofer nicht funktioniert, ist meist das Gehäuse, was
aus Platzgründen im Auto viel zu klein gewählt ist, das wirkt sich natürlich auch auf die Abstimmung
aus, wenn man sich also das passende Gehäuse zum Chassis (Stichwort TSP) bauen würde, wird
bzw. kann ein ordentlich konstruiertes Chassis, egal ob Car Hifi, PA oder Home Hifi auch zu Hause
sehr gut funktionieren, ein Aktivmodul mit 150-300W reicht dafür völlig aus, sowas kostet neu um die
100-150€, der Holz Zuschnitt und das Zubehör fürs das Gehäuse nochmal ca. 40-50€.

Wenn man sich das nicht zutraut oder kein Risiko eingehen will, bekommt man mit dem aktiven
2.1 System von Swissonic (ASM5 und Sub 10) für 400€ eine vorzügliche Kombi mit gutem PLV.

http://www.thomann.de/de/swissonic_asm5.htm
http://www.thomann.de/de/swissonic_sub10.htm

Die LS eigenen sich auch sehr gut für auf den Schreibtisch (Nahfeld) und den Betrieb am PC, alle
Endstufen, ein Highpass (80 / 100Hz) und umfangreiche Möglichkeiten der Anpassung sind integriert.
roger23
Stammgast
#20 erstellt: 12. Nov 2015, 09:21
.. aber wenn man um die Auto-Chassis ein passendes Gehäuse bauen wollte, braucht man schon noch ein paar technische Daten über die Chassis. Wenn die tatsächlich verfügbar sind, ok. Dürfte aber im Einzelfall schwierig sein...
zafrin
Gesperrt
#21 erstellt: 12. Nov 2015, 09:28
So was wie die Vorschläge von haumti ist ok
dejavu1712
Inventar
#22 erstellt: 12. Nov 2015, 09:32
Natürlich benötigt man die TSP, aber prinzipiell ist das kein Problem, jeder Hersteller, sofern es sich nicht um die zuvor erwähnten
Billig Produkte handelt, stellt die TSP für alle gängigen Chassis zur Verfügung, im Internet bin ich bisher immer fündig geworden.
zafrin
Gesperrt
#23 erstellt: 12. Nov 2015, 09:45
Ich glaube aber nicht dass der Junge Gehäuse bauen kann
dejavu1712
Inventar
#24 erstellt: 12. Nov 2015, 09:53
Glauben ist nicht wissen!

Mein Statement sollte auch nur als Erklärung herhalten, das sogenannte Auto Subwoofer
generell nicht für den Heimeinsatz geeignet sind, was natürlich umgekehrt genauso gilt,
ein hochwertiges Chassis mit den entsprechenden TSP kann sowohl im Auto als auch zu
Hause im Wohnzimmer bedenkenlos verwendet werden.
haumti
Stammgast
#25 erstellt: 12. Nov 2015, 17:08
Man kann schon um ein gutes Chassis ein Gehäuse bauen und entsprechenden Aktiv Modul einen guten Sub hinbekommen.
Dazu gehöhrt aber doch einiges an Arbeit und Geschick.
Dazu noch den Unsicherheitsfaktor das etwas doch nicht passt.
Vor allem den Faktor Zeit hat ja heutzutage keiner mehr.

Billiger ist es ja auch nicht wenn man beides auf ca.200€ addiert.
Vielleicht haben wir hier aber einen Hobbyhandwerker ?

Gruß
Alex
zafrin
Gesperrt
#26 erstellt: 12. Nov 2015, 17:18
Hallo
Wenn der te hinkriegt
Warum nicht
Nur melden könnte er sich langsam...
Gruss zafrin
zuyvox
Inventar
#27 erstellt: 12. Nov 2015, 17:35
Es gab hier schon ganz gute Vorschläge.

Mein Tipp wäre, sofern eine komplette Anlage mit gutem Klang und Schreibtischtauglichkeit her soll folgendes:

Als Anlage mit Boxen die Pioneer X-HM11.
Gibt es um die 140 Euro NEU

Die hat USB Anschluss, und Audio In, sowie auf der Rückseite einen AUX Eingang (Da kannst du deinen PC oder Laptop anschließen) UND sie hat einen Subwooferausgang.

Allerdings brauchst du dann noch einen AKTIVEN Subwoofer.
Hier würde ich, damit es schön kompakt bleibt und ggf. auch unter den Schreibtisch passt zu einem Yamaha YST-SFW050 nehmen. Der hat zwar nur ein 16cm Basstreiber, aber der funktioniert gang gut. (Neupreis um 150 Euro)

Alternativ einen Mivoc Hype 10 G2. Kostet um die 140 Euro und hat ein 25cm Treiber. Der macht ordentlich krach und ist für den Preis echt in Ordnung.

Meiner Meinung nach klug investierte 300 Euro.
Sib0r
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 12. Nov 2015, 21:29
Also hab ich das richtig verstanden anderes gehäuse und dann
das:
http://www.amazon.de...nt-USB/dp/B00BN75PHW
oder:
http://www.ebay-klei...2/386095892-172-1162
http://www.ebay-klei...r/383774232-172-2192
und dann sollte es funktionieren ?

oder hat noch jemand andere vorschläge für verstärker und Lautsprecher ?

ansonsten die wurde ja auch als Komplett system vorgeschlagen
http://www.amazon.de...-12&keywords=edifier

Danke schonmal für die vielen Antworten .


[Beitrag von Sib0r am 12. Nov 2015, 21:44 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#29 erstellt: 12. Nov 2015, 21:38
Nein, so einfach ist das leider nicht!

Ein Gehäuse muss exakt auf das Chassis abgestimmt bzw. berechnet werden, dazu benötigt man die TSP!
roger23
Stammgast
#30 erstellt: 12. Nov 2015, 22:02
Und der "Rest" der Elektronik im Sub muss raus und dafür ein passendes Verstärkermodul rein.
std67
Inventar
#31 erstellt: 12. Nov 2015, 22:19
Hi

es geht au Weihnachten zu......................da ist wohl wieder Bastelzeit. Gibt ja derzeit wieder einige Anfragen wie man Car-"Hifi" in dieWohnung implantiert

Ein Mivoc Hpe Sub ist ja nun wahrlich nicht teuer, erspart ne Menge Bastelei und wird sich auch besser anhören als das alte Zeug ausm Auto. Die Dinger sind doch für vel geringere Raumvolumen ausgelegt. Entspricht Zuhause vieleicht der Abstellkammer
zuyvox
Inventar
#32 erstellt: 13. Nov 2015, 00:13

Ein Mivoc Hpe Sub ist ja nun wahrlich nicht teuer, erspart ne Menge Bastelei und wird sich auch besser anhören als das alte Zeug ausm Auto. Die Dinger sind doch für vel geringere Raumvolumen ausgelegt. Entspricht Zuhause vieleicht der Abstellkammer

Dem stimme ich zu 100% zu.

Also Kompaktanalge plus Aktivsubwoofer. Das passt dann für 300 Euro und klingt auch gut.
dejavu1712
Inventar
#33 erstellt: 13. Nov 2015, 08:49
Es gibt genügend User die Auto Subwoofer sehr erfolgreich im Heimbereich einsetzen!

Hier mal ein schönes Beispiel von vielen Monacor Carpower Sonic

Mit Car Hifi Subwoofern lässt sich also ganz bequem nicht nur die Abstellkammer beschallen!

Solche immer wiederkehrende Pauschal Aussagen die Reflexartig aufkommen wenn gewisse
Dinge wie Car Hifi Subwoofer, Soundbar, etc. in einem Thread erwähnt werden, helfen keinem
wirklich weiter und treffen auch nicht immer zu, obwohl im Falle des TE eine fertige Lösung
womöglich der sinnvollere Weg ist, allerdings eignen sich die verlinkten Komponenten bzw. der
Mivoc Hype Sub mMn nicht sonderlich gut für den Schreibtisch, aber das muss der TE entscheiden.
zafrin
Gesperrt
#34 erstellt: 13. Nov 2015, 10:40
Wenn jemand auf diesem Thread neu
Gepostet hat bekomme ich automatisch ein Mail
Kann mir jemand sagen wie ich das wegeinstelle
Allen ein guter Tag
zafrin
Donsiox
Moderator
#35 erstellt: 13. Nov 2015, 11:17
Hallo Zafrin,

Du bist wohl auf den Button "über neue Nachrichten via Mail informieren" gekommen. Klicke einfach noch einmal darauf, um dies zu deaktivieren.

Gruß
Jan
zafrin
Gesperrt
#36 erstellt: 13. Nov 2015, 11:48
Habs gefunden danke gruss
zafrin
Gesperrt
#37 erstellt: 13. Nov 2015, 11:58
Hallo
Was ich noch sage
Mit altbausteinen kann der te
Sicherlich höherwertiges HiFi ersteigern anstatt neu
Wichtig
Bewertungen checken auf Xbay oder so
Platzprobleme sind in Kauf zu nehmen
Salü zafrin

Ins Rennen schicke ich noch die technics sb-f1 2 oder 3 als Klassiker
Kompaktformat und fast unzerstörbar
CHICKENMILK
Inventar
#38 erstellt: 13. Nov 2015, 12:23

zafrin (Beitrag #2) schrieb:
Hallo guter

Die autosubwoffer am heimkino kanst vergessen gibt nie was rechtes !!
...

Gruss zafrin


Sorry, aber so eine pauschale Aussage stimmt in keinster Weise.
Wenn was nicht optimal ist, dann das Gehäuse ( Abstimmung ).

Ansonsten gibt es keine baulichen Unterschiede zwischen einem "Heim"-Sub und einem "Auto-Sub.

Gibt massenweise Bauvorschläge wo "Auto" Subwoofer fürs Heimkino eingesetzt werde.
Ich benutzte selbst einen Focal Utopia WX38 fürs Wohnzimmer und 2 Magnat Agressor 6000 fürs Heimkino.
Funktioniert perfekt.
zafrin
Gesperrt
#39 erstellt: 13. Nov 2015, 12:36
Okay
Soll möglich sein
Ich nehme aber an dass deine Subs angepasst mit neuem Gehäuse sind
Google jetzt mal nicht
Bei Meinem zitierter Post war aber noch keine Rede von sowas
Ciao zafrin
Sib0r
Schaut ab und zu mal vorbei
#40 erstellt: 13. Nov 2015, 14:55
Na dann,
würde ich meine frage mal als halbwegs beantwortet sehen.
Werde mich wahrscheinlich dafür entscheiden, da ich bis jetzt noch nichts besseres gefunden habe
http://www.amazon.de...nt-USB/dp/B00BN75PHW
http://www.amazon.de/MIVOC-HYPE-10-G2-SUBWOOFER/dp/B00F0JPUFQ

Danke für die hilfe und zahlreichen antworten.
std67
Inventar
#41 erstellt: 13. Nov 2015, 16:35
Hi

auch wenn das Thema für den TE wohl durch ist:




Es gibt genügend User die Auto Subwoofer sehr erfolgreich im Heimbereich einsetzen!

Hier mal ein schönes Beispiel von vielen Monacor Carpower Sonic

Mit Car Hifi Subwoofern lässt sich also ganz bequem nicht nur die Abstellkammer beschallen!


und was steht in dem Link?


Subwoofer Monacor V4 (4x Monacor Carpower Sonic-15 in 4x 200l Bassreflex)


von Selstbau war hier nie die Rede, sondern den Sub wie vorhanden an eine Anlage zu basteln.

I.d.R. sind diese "800W Magnatsubwoofer" einfache Bandpasskonstruktionen die selbst im Auto nur viel BummBumm machen, aber keinen knackigen Tiefbass liefern. Allzu hochwertige Chassis kann man da wohl auch nicht erwarten

Aber wenn man die TSP des Chassis hat, und ein wenig Ahnung, Werkzeug, und keine zwei linken Hände kann man sicherlich was braucbares, odr sogar gutes, bauen
haumti
Stammgast
#42 erstellt: 13. Nov 2015, 16:46
Mir fällt gerade auf das die Pioneer Kompaktanlage keinen Sub out hat.
Zweiter LS Anschluß fehlt auch, kann man mit den Mivoc-Sub noch über High Level in/out einbinden ?

Gruß
Alex
zuyvox
Inventar
#43 erstellt: 14. Nov 2015, 01:54
Weia, ich raff grade nicht, an welcher günstigen Kompaktanlage ich neulich noch rumgeschraubt habe, die einen Subwooferausgang hatte... Ich hätte schwören können, es war die Pioneer.

Aber der Mivoc Subwoofer hat zum Glück einen Hochpegelein und Ausgang. Also dann von der Anlage via normalem Lautsprecherkabel in den Subwoofer, und die Boxen der Anlage dann an den Ausgang des Subwoofers. Das Signal der Anlage wird dann durchgeschleift.

Anlage - Subwoofer - Boxen.


achja... es könnte eine Sharp XL-HF102BH gewesen sein.
Kostet 160 Euro, klingt auch für den Preis gut und sieht der Pioneer recht ähnlich.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer 600 - 800 Watt rms
charly123 am 03.02.2004  –  Letzte Antwort am 03.02.2004  –  2 Beiträge
2 Mal Carvin TR1503 400 Watt 8 Ohm 2 Mal Subwoofer Welcher Verstärker
#Thies# am 16.09.2014  –  Letzte Antwort am 16.09.2014  –  3 Beiträge
Verstärker zu Magnat Monitor Supreme 800
Üpol am 16.10.2010  –  Letzte Antwort am 06.08.2012  –  16 Beiträge
kauf beratung Verstärker subwoofer
guterschreiner am 20.07.2012  –  Letzte Antwort am 20.07.2012  –  2 Beiträge
Welchen Subwoofer benötige ich ?
ch1llp1ll am 19.03.2014  –  Letzte Antwort am 19.03.2014  –  17 Beiträge
Verstärker + Boxen Kombi bis 800 Euro/ 100qm
hankBert am 14.06.2006  –  Letzte Antwort am 19.06.2006  –  18 Beiträge
Brauche Kaufberatung @ Subwoofer + Verstärker
Fluffy93 am 09.12.2009  –  Letzte Antwort am 13.12.2009  –  4 Beiträge
Suche Subwoofer und Verstärker insg. bis 800?
samuz am 05.02.2013  –  Letzte Antwort am 06.02.2013  –  5 Beiträge
Suche einen Verstärker für eine Hifonics Subwoofer Kiste mit 2 mal 450 Watt RMS @ 4 Ohm
max1985 am 23.08.2005  –  Letzte Antwort am 27.08.2005  –  37 Beiträge
Verstärker für vitas 800
patatas am 15.08.2007  –  Letzte Antwort am 15.08.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Pioneer
  • Carpower
  • Mivoc
  • Sharp

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedBananenkobold
  • Gesamtzahl an Themen1.345.013
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.365