Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Aktivlautsprecher sind die richtigen?

+A -A
Autor
Beitrag
Olaf_Rohde
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Nov 2015, 13:30
Grüße,

Habe mich nach langer Recherche nun für Aktive Lautsprecher entschieden, wollte ursprünglich mal eine Soundbar/Base. Mir ist aber direktes Stereo lieber als Pseudo Virtual Surround Sound und für Musik sind die warscheinlich wieso besser.

Meine Einsatzgebiete sind,

1. TV Sound aufbesseren und
2. Musik hören.

Die Kandidaten:

Heco Ascada 2.0
Dali Zensor 1 AX
Q Accoustics BT3

Nun meine Frage, welcher Aktivlautsprecher eignet sich am besten für mein Einsatzgebiet, hat jemand schon Erfahrungen mit den Lautsprechern gemacht.

Vielen Dank schonmal im voraus,

Mit freundlichen Grüßen,

Olaf Rohde
Dadof3
Inventar
#2 erstellt: 21. Nov 2015, 08:39
Die drei, die du dir herausgesucht hast, sind alle keine wirklichen Aktivlautsprecher, sondern normale Passivlautsprecher, bei denen in eine Box ein Stereoverstärker eingebaut wurde.

"Richtige" Aktivlautsprecher haben je Treiber/Weg einen eigenen Verstärker mit vorgeschalteter digitaler Frequenzweiche. Das hat im Prinzip einige Vorteile. Ob und inwieweit die zum Tragen kommen, ist natürlich eine andere Sache, aber dieses besondere Etwas, eine schön druckvolle und dynamische Wiedergabe, habe ich in der Einsteigerklasse bislang nur bei "echten" Aktivlautsprechern erlebt.

Wenn Wohnzimmertauglichkeit wichtig ist, würde ich mir einmal eine Nubert Nupro A-100/200, eine Adam Audio Artist 3/5 und eine Abacus C-Box anhören. Ansonsten bieten JBL mit der LSR305/8, Adam Audio A3X/A5X und die Yamaha HS-Reihe überragend viel Klang fürs Geld.
soundpaar
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Nov 2015, 20:29
Hallo,

ich kenne nur die Heco Ascada. Die sind eigentlich nicht schlecht, aber der Klang ist nicht wirklich überzeugend. Ich würde den Aktiven LS dieser art, immer passive Boxen mit einem Stereoverstärker vorziehen. Und zu dem Preis der Ascada von 600 Euro, bekommt man problemlos etwas besseres.

Allerdings hatte der Freund von mir der sie hat, sie bei einer Gartenparty eingesetzt. Das war sehr bequem, da ausser der Boxen sonst keine Technik gebraucht wurde. Die Musik wurde direkt über Bluetooth eingespielt. Den Klang im freien habe ich als angenehmer empfunden im vergleich zu dem Inneraum.

VG
audiophilanthrop
Inventar
#4 erstellt: 22. Nov 2015, 11:57

Dadof3 (Beitrag #2) schrieb:
"Richtige" Aktivlautsprecher haben je Treiber/Weg einen eigenen Verstärker mit vorgeschalteter digitaler Frequenzweiche.

Analoger. Jedenfalls in der Preisklasse. Anyway...

Dadof3 (Beitrag #2) schrieb:
Wenn Wohnzimmertauglichkeit wichtig ist, würde ich mir einmal eine Nubert Nupro A-100/200, eine Adam Audio Artist 3/5 und eine Abacus C-Box anhören. Ansonsten bieten JBL mit der LSR305/8, Adam Audio A3X/A5X und die Yamaha HS-Reihe überragend viel Klang fürs Geld.

Aber Achtung, die Jungs aus dem Studiobereich haben bei der Verkabelung ihre Tücken, da gibt's bei unsymmetrischem Anschluß die Masseschleife gratis mit dazu. Da kann man u.U. pro Stereopaar gleich nochmal 40-50€ zusätzlich für einen Behringer HD400 nebst Strippen unsymmetrisch auf große Klinke (lang) und symmetrisch große (Stereo-)Klinke auf XLR (kürzer) einplanen.
http://www.hifi-foru...ad=58&postID=151#151
Ich habe bisher von keinem gehört, der die Variante mit dem selbst zu lötenden Adapterkabel ausprobiert hätte. Der Witz ist ja, daß z.B. die Stereo-Miniklinke-auf-2x-XLR-Strippe von Cordial vom Material her durchaus geeignet wäre, sie müßte nur anders belegt werden.
DaleWintry
Stammgast
#5 erstellt: 22. Nov 2015, 16:39

audiophilanthrop (Beitrag #4) schrieb:

Dadof3 (Beitrag #2) schrieb:
"Richtige" Aktivlautsprecher haben je Treiber/Weg einen eigenen Verstärker mit vorgeschalteter digitaler Frequenzweiche.

Analoger. Jedenfalls in der Preisklasse. Anyway...

Ich denke "aktive" Frequenzweiche war gemeint.

Die JBL LSR 30x sind Lautsprecher der unteren Preisklasse mit einer digitalen Frequenzweiche.

Servus
Dadof3
Inventar
#6 erstellt: 22. Nov 2015, 18:07
Ehrlich gesagt habe ich bis soeben geglaubt, dass aktive Frequenzweichen immer digital seien. Wieder was gelernt. Jedenfalls war "aktiv" gemeint. Analoge Frequenzweichen finden sich ja in jedem Passivlautsprecher.
Olaf_Rohde
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 22. Nov 2015, 21:24
Hallo,

Vielen Dank erstmal für die vielen Antworten, werde dann doch nochmal etwas in mich gehen und weiter überlegen. Die NuPro Reihe finde ich auf jedenfall auch sehr interessant.

Ganz lieben Dank.

Olaf
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Aktivlautsprecher / Nahfeldmonitore?
Rob.Leinad am 25.01.2016  –  Letzte Antwort am 27.01.2016  –  8 Beiträge
welche boxen sind die richtigen
hans_der_5 am 18.10.2004  –  Letzte Antwort am 29.10.2004  –  72 Beiträge
Welche Lautsprecher sind die richtigen !
Demizet am 04.03.2013  –  Letzte Antwort am 04.03.2013  –  8 Beiträge
Welche Stereo Aktivlautsprecher fürs Wohnzimmer?
severinikos am 29.10.2011  –  Letzte Antwort am 17.12.2013  –  20 Beiträge
Aktivlautsprecher bis 400?, aber welche?
simon_u. am 25.02.2013  –  Letzte Antwort am 26.02.2013  –  11 Beiträge
Suche kompakten Aktivlautsprecher, Kaufberatung
vinylluder am 12.11.2016  –  Letzte Antwort am 13.11.2016  –  3 Beiträge
Hifi Neukauf Welche Boxen sind die richtigen
Sound__Ozzy am 11.01.2007  –  Letzte Antwort am 13.01.2007  –  20 Beiträge
Welche sind die richtigen Ls für mich?
*YG* am 28.03.2011  –  Letzte Antwort am 28.03.2011  –  4 Beiträge
Welche Boxen sin die richtigen??
shishasmoker am 21.09.2005  –  Letzte Antwort am 23.09.2005  –  9 Beiträge
Wetterfester Aktivlautsprecher
JLo24 am 06.03.2012  –  Letzte Antwort am 06.03.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Adam
  • Heco
  • Dali
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 180 )
  • Neuestes MitgliedWinstonSmith85
  • Gesamtzahl an Themen1.344.978
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.893