Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Welche Aktivlautsprecher bis 500€ (Stereo)

+A -A
Autor
Beitrag
wastl46
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Okt 2014, 12:33
Hallo,
Ich möchte mir eine Stereoanlage mit Aktivlautsprechern fürs Wohnzimmer kaufen.
Ich habe des öfteren gehört, dass ich mir gleich Abhörmonitore kaufen kann/soll bevor ich irgendwelche Heimkino 2.1 Anlagen kaufe.

Jedenfalls hab ich etwas gesucht und hab bei Thomann nun drei Modelle gefunden:
KRK RP8 G3
Yamaha HS8
Behringer B3031A Truth

Ich hätte gerne die 8" LF Lautsprecher da ich doch vermehrt basslastige Musik höre und die auch tiefere Frequenzen (<40Hz) noch ordentlich wiedergeben. Die über 100W/Box reichen schätzungsweise deutlich aus für 20m^2 ^^ Aber lieber mehr Reserven falls der Lautsprecher mal wo anders zum Einsatz kommt.

Fragen:
Studiomonitors für Wohnzimmer empfehlenswert? (KRK ja auch mit EQ auf Rückseite für Anpassungen)
Welchen Lautsprecher könnt ihr empfehlen? Richtige Entscheidung mit den dreien?
Tipps zu eine Wireless Lösung für ab und zu hören mit Handy oder Laptop, Bluetooth oder WLAN?

Danke vielmals für eure Hilfe, die vielen Tests und schreiben im Net machen mich so unsicher :/


[Beitrag von wastl46 am 31. Okt 2014, 12:38 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 31. Okt 2014, 13:09

wastl46 (Beitrag #1) schrieb:
da ich doch vermehrt basslastige Musik höre und die auch tiefere Frequenzen (<40Hz) noch ordentlich wiedergeben./


unter 40 Hz kommt auch bei basslastigen musik so gut wie nichts mehr, mestens sogar unter 50 Hz nicht.
in dem zusammenhang kommt die frage wie du die boxen aufstellen kannst?
sind die diese infos bekannt?
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

wenn du sie frei mit genügend wandabstand aufstelle kannst wären das meine tipps
http://www.thomann.de/de/m_audio_m3_6.htm
http://www.thomann.de/de/jbl_lsr_305.htm
http://www.thomann.de/de/jbl_lsr_308.htm

oder wenn es bassmäsßig krachen muß
http://www.thomann.de/de/syrincs_m3_220.htm


[Beitrag von Soulbasta am 31. Okt 2014, 13:14 bearbeitet]
wastl46
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 31. Okt 2014, 13:14
Danke vielmals für den Link Suchte gerade nach sowas ^^
Ich kann Sie genau so in einem Gleichschenkligen Dreieck aufstellen. Abstand zur Box wäre dann rund 2,5m.
Für die richtige Höhe würden zwei Millenium BS-500 sorgen. Brauche ich dann noch zusätzlich solche Iso-Pads für die Box?

Also meinst du, dass die drei Lautsprecher alle passen würden für den Preisbereich?

Kannst du mir auch einen link senden in dem die Raumanpassung (wie bei HS erklärt wird? Kann mir nichts genaues vorstellen?
Wie sich das auswirkt meine ich.

Danke


[Beitrag von wastl46 am 31. Okt 2014, 13:14 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 31. Okt 2014, 13:18
der wichtigste abstand ist der wandabstand, zur seiten und nach hinten zur wand, kannst du mind. 50 cm möglich machen?

zur raumapassung gibt es keinen link, das thema ist zu komplex.
kurz gesagt, bei vielen monitoren kann man je nach aufstellung den bass und die höhen leicht absenken oder erhöhen, mehr auch nicht, bass absenken ist manchmal nützlich, vor allem wenn man sie auf einem schreibtisch nutzt.
wenn man solche monitore kauft ist das auch eine bedienungsanleitung drin.

wenn sie auf ständern stehen mit genügend abstang zu wänden werden socleh iso pads nicht nötig, die sind auch für den tisch gedacht.


[Beitrag von Soulbasta am 31. Okt 2014, 13:20 bearbeitet]
wastl46
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 31. Okt 2014, 13:24
Ja 0,5m sind möglich. Im Prinzip is die Raumanpassung auch nur ein EQ der einen bestimmten Frequenzbereich dämpft (Lautsprecher zu nah an der Wand => Bässe dämpfen) ?

Werd mich da weiter einlesen und hoffentlich einige Tipps umsetzen.

Nochmals zu den Boxen! Sind die nun empfehlenswert oder doch eher andere Modelle zu wählen?

Lg
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 31. Okt 2014, 13:35
du musst es selbst probehören, ich habe dir auch ein paar empfohlen von den ich überzeugt bin, welche dir gefallen kann ich nicht wissen.
persönlich würde ich keine behringer boxen kaufen, das preisleistung wunder ist zur zeit JBL LSR 305.


[Beitrag von Soulbasta am 31. Okt 2014, 13:36 bearbeitet]
wastl46
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 31. Okt 2014, 13:50
Würd ich ja gerne mal anhören :/
Leider ist das in Österreich kaum möglich was zu finden

Die M-Audio sagen mir auch sehr zu
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 31. Okt 2014, 13:54
dann bleibt dir nichts anderes übrig als bestellen und zur not zurücksenden, thomann bietet 30-tage rückgabe.
boxen muss man zu hause testen, blindkauf ist nicht gut also stell dich darauf ein.
die m-audio haben dank des coax mittel/hochtöner gerade in einem wohnzimmer vorteile, man muss nicht zwingend im stereodreick sitzen um guten klang zu haben.
wastl46
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 31. Okt 2014, 13:59
Streut dieser Mittel-Hochtöner den Schall denn weiter? Ich weis zwar dass hohe Frequenzen konzentrierter sind und sich nicht wie Bässe so Kugelförmig ausbreiten.

Wie wirkt sich das dann genau aus?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 31. Okt 2014, 14:05
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 31. Okt 2014, 14:11
Die JBL haben einen sehr weiträumigen - nicht gebündelten - Klang.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 31. Okt 2014, 14:28
du kannst hier einen guten interessanten vergleich mit den JBL gegen die tollen coax KEF LS50 (1000,- das paar, passiv) lesen.
http://www.hifi-foru...0&thread=13717&z=385
wastl46
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 31. Okt 2014, 16:19
Also die 500€ waren für das Paar gedacht aber trotzdem danke dafür und das Revue von dem Porenmitglied ist wirklich gut
Ich möchte die Lautsprecher nicht zum Abhören verwenden sondern nur um meine Lieder in guter Quali abzuspielen.

Jetzt muss ich das erst mal sacken lassen und werde mir dann wohl zwei bestellen und die bessere behalten. Oder wenn mir keine zusagt alle wieder zurück schicken.

Aber was sagt ihr zu den KRK RP8? ich dachte eigentlich die sind wirklich top ^^
Ich überlege dir KRK und die JBL zu bestellen/probieren?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 31. Okt 2014, 16:34
du hast da was falsch verstanden, der link sollte dir die JBL schmackhaft machen, die sich im vergleich zu den 1000,- euro boxen ganz gut schlagen.
es hat auch nichts mit musik abmischen zu tun.
http://www.hifi-foru...7&postID=19302#19302

ich kenne die krk nur flüchtig von daher kann ich nichts dazu sagen, und was ist schon top? warum sollen gerade die top sein? in dem preisrahmen gibt es einige gute, welche einem selbst gefallen muss man durch testen herausfinden.
zu den JBL kann man aber sagen, dass in der letzten zeit viele von den begeistert sind.
wastl46
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 31. Okt 2014, 16:38
Sorry ja hab ich falsch verstanden :/

Hab auch ein paar Videos zu den Lautsprechern angesehen und muss sagen dass das mit den von euch empfohlenen Koaxiallautsprechern wirklich besser sein dürfte.
Herzlichen dank

Die KRK sind hier anscheinend nicht so gefragt wie sie es bei Thomann sind

Lg
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 31. Okt 2014, 16:42
hier geht es um musik geniessen und nicht produzieren, viele junge hobby produzenten stehen auf KRK, keine ahnung warum, marketing, optik, preis? schlecht sind die nicht.

für ein wohnzimmer wären die m-audio meine wahl.
majorocks
Inventar
#17 erstellt: 31. Okt 2014, 17:50
Die KRK, in dem von Dir gewähltem Preisrahmen, sind sehr basslastig und neigen schon ganz schön zum dröhnen.
Nach meinem Gehör machen sie die Mitten und Höhen ganz schön platt....
Ich stand vor der gleichen Wahl und habe mich für die TANNOY REVEAL 802 entschieden.
M-AUDIO (BX8 D2) war meine erste Wahl. Diese sind aber nach kurzen Hörproben wieder zurückgegangen.


[Beitrag von majorocks am 31. Okt 2014, 17:53 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 31. Okt 2014, 17:53
das dröhnen lag bestimmt nicht an den boxen, eher an falscher aufstellung.
welche m-audio hast du probiert?
majorocks
Inventar
#19 erstellt: 31. Okt 2014, 17:55
Ich habe auch nicht erwähnt, daß die M-AUDIO's gedröhnt haben - die haben nur ein nicht überhörbares Eigenrauschen gehabt
Tywin
Inventar
#20 erstellt: 31. Okt 2014, 17:56
Tieftonstarke Monitore müssen frei auf Ständern aufgestellt werden, das gilt auch für die JBL LSR 305.
wastl46
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 31. Okt 2014, 18:01
Puh :/ Muss auch sagen, dass die JBL 308 bei einem Neukauf teurer sind wie die KRK

2xKRK RP8 mit Steher: 465€:
http://www.thomann.de/at/krk_rp8_rokit_g3_stand_bundle.htm

2xJBL LSR 308 mit Steher: 592€
http://www.thomann.de/at/jbl_lsr_308.htm

Das sind bei einem Neukauf 127€ unterschied. Habe aber auch zwei JBL LSR 308 um 330€ gefunden.
Ist ja ein Horror sowas auszusuchen ohne sie zu hören ^^
majorocks
Inventar
#22 erstellt: 31. Okt 2014, 18:04
Wo kommst Du denn her? Gibt es bei Dir in der Nähe kein Fachgeschäft, in dem Du diese Monitore zur Probe hören kannst?


[Beitrag von majorocks am 31. Okt 2014, 18:05 bearbeitet]
wastl46
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 31. Okt 2014, 18:05
Österreich / Steiermark. Leider hab ich nichts gefunden :/

Lg
majorocks
Inventar
#24 erstellt: 31. Okt 2014, 18:06
Ständer bekommt man übrigens auch schonmal für 'nen schmalen Taler bei Ebay Kleinanzeigen - man kann sie natürlich auch selber bauen
majorocks
Inventar
#25 erstellt: 31. Okt 2014, 18:07
Ui, das ist weit weg
majorocks
Inventar
#26 erstellt: 31. Okt 2014, 18:08
wastl46
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 31. Okt 2014, 18:11
Danke ^^

Werd da mal herumtelefonieren ob die was lagernd haben zum Probehören
majorocks
Inventar
#28 erstellt: 31. Okt 2014, 18:14
majorocks
Inventar
#29 erstellt: 31. Okt 2014, 18:15
Tywin
Inventar
#30 erstellt: 31. Okt 2014, 18:15

Ist ja ein Horror sowas auszusuchen ohne sie zu hören ^^


Es nutzt Dir herzlich wenig die Geräte an einem anderen Ort zu hören auch wenn sie im Nahbereich verwendet werden sollten. Dass man die kleineren LSR 305 wandfern auf Ständern aufstellen muss, wenn man guten Klang haben will ist klar? Dass die LS 308 eher schwieriger als einfacher aufzustellen sind, auch?
majorocks
Inventar
#31 erstellt: 31. Okt 2014, 18:17
Büdde, büdde

Vielleicht wirst Du dort ja fündig ....
majorocks
Inventar
#32 erstellt: 31. Okt 2014, 18:20
@ Tywin

Da hast Du wohl Recht - es sollte ihm aber auf jeden Fall ersteinmal ein wenig auf seinem Weg seiner Auswahl, helfen ....
Tywin
Inventar
#33 erstellt: 31. Okt 2014, 18:21
Gilt denn in Österreich kein 14 tägiges Rücktrittsrecht bei Fernabsatz? Das müsste doch inzwischen EU-Recht sein?


[Beitrag von Tywin am 31. Okt 2014, 18:22 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 31. Okt 2014, 18:28

majorocks (Beitrag #19) schrieb:
Ich habe auch nicht erwähnt, daß die M-AUDIO's gedröhnt haben - die haben nur ein nicht überhörbares Eigenrauschen gehabt ;)


ich habe auch nicht die m-audio gemeint, warum auch? du hast das dröhnen bei den KRK erwähnt.
ATC
Inventar
#35 erstellt: 31. Okt 2014, 18:28

wastl46 (Beitrag #15) schrieb:

Die KRK sind hier anscheinend nicht so gefragt wie sie es bei Thomann sind ;)


Vllt hat sie hier noch (fast) keiner selbst gehört


[Beitrag von ATC am 31. Okt 2014, 18:29 bearbeitet]
majorocks
Inventar
#36 erstellt: 31. Okt 2014, 18:29
Zu KRK muß ich noch anmerken, daß mir die KRK VXT6 sehr gut gefallen haben.
Mein Preislimit war aber ebenfalls 500 Taler
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 31. Okt 2014, 18:36

majorocks (Beitrag #36) schrieb:
Zu KRK muß ich noch anmerken, daß mir die KRK VXT6 sehr gut gefallen haben.
Mein Preislimit war aber ebenfalls 500 Taler ;)


dann ist logisch, dass die 8-er falsch aufgestellt waren.
wastl46
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 31. Okt 2014, 19:23
Danke an Alle für die vielen Tipps

Ich denke dass ich die Unterschiede gar nicht so recht wahrnehmen werde ^^
So ein Profi bin ich dann auch nicht. Ich will einfach einen satten Sound und ausreichend Leistung, dass ich die auch mal für was anderes nehmen kann.

Mit den EQs kann ich die Lautsprecher dann sicher ausreichend anpassen, dass sie mal mehr oder weniger Bass/Höhen haben, je nach Musikrichtung die ich gerade höre.

Ist es denn, abgesehen von den JBL, wirklich so stark zu merken, dass der Ton schlechter wird wenn man nicht genau im Dreieck sitzt?
ATC
Inventar
#39 erstellt: 31. Okt 2014, 19:35
Warum abgesehen von den JBL??

Und zudem, das kann man alles selbst erfahren bei einem Probehören der verschiedenen Probanden,
zudem können dir deine eigenen Ohren noch mitteilen was deinem eigenen Geschmack entspricht,
und darum geht's doch, oder?
wastl46
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 31. Okt 2014, 19:54
Da die JBL laut Werbevideos angeblich einen größeren beriech haben in dem sie "gleich gut" klingen.

Ich bin nur noch auf der Suche nach einem Shop wo es ein paar der erwähnten Lautsprecher zum probieren gibt.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 31. Okt 2014, 19:56
genau, warum abgesehen von den JBL? die m-audio sind da noch besser.
ATC
Inventar
#42 erstellt: 31. Okt 2014, 19:58

wastl46 (Beitrag #40) schrieb:
Da die JBL laut Werbevideos angeblich einen größeren beriech haben in dem sie "gleich gut" klingen.


Werbung...angeblich....Nachtigall....
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 31. Okt 2014, 20:00

wastl46 (Beitrag #40) schrieb:
Da die JBL laut Werbevideos .



das mag stimmen aber es ist kein alleinstellungsmerkmal.


[Beitrag von Soulbasta am 31. Okt 2014, 20:01 bearbeitet]
wastl46
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 31. Okt 2014, 20:01
Meinte durch die Coaxiallautsprecher hat man eben den Vorteil.
So hab ich hier verstanden ^^

Also die M-Audio sind mir als 8" zu teuer.
Die JBL würd ich gebraucht kaufen
und seid KRK RP8 wären neu mit den Stativen preislich ok. (unter 500€)


[Beitrag von wastl46 am 31. Okt 2014, 20:05 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 31. Okt 2014, 20:02
die JBL haben keinen coax.

ich bin der meinung, dass es nicht unbedingt 8" sein müssen, aber teste es mal.
ATC
Inventar
#46 erstellt: 31. Okt 2014, 20:02

wastl46 (Beitrag #44) schrieb:
Meinte durch die Koaxiallautsprecher hat man eben den Vorteil.
So hab ich hier verstanden ^^


Jo, und JBL und Koax iss nicht

Soul war schneller


[Beitrag von ATC am 31. Okt 2014, 20:03 bearbeitet]
wastl46
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 31. Okt 2014, 20:08
Dann hab ich da was verwechselt mit den Coax :/
Sorry, bin schon verwirrt ^^

So, dass wir hier zu einem Schluss kommen ^^
Ich werde trotz allem die KRK und JBL bestellen und vergleichen.
Oder die zwei in einem shop, sofern ich einen finde, testen.
majorocks
Inventar
#48 erstellt: 23. Jun 2015, 07:49
@ wastl46

Was ist denn nun aus Deiner Lautsprechersuche geworden ????
wastl46
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 23. Jun 2015, 11:12
Hey, ich habe die 8" KRK gekauft.
Die stehen am Boden mit ISO-Pads und sind auf den Sitzplatz hin ausgerichten (Pads haben so ne Keilform).
Denke da hab ich mir zu viel den Kopf zerbrochen. So ein feines Gehör hab ich nicht.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 23. Jun 2015, 11:48
am boden? stell sie mal testweise auf stühle oder was vergleichbares, mit hochtöner in ohrhöhe, vielleicht überdenkst du dann die aufstellung am boden.
wastl46
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 23. Jun 2015, 14:24
Also ehrlich gesagt mach ich mir da nicht so viel draus ^^
Ich will keine Aufnahmen abhören und mischen sonder einfach Musik hören.

Und da reicht mir das Optimal aufstellen ist sowieso nicht drinnen im Wohnzimmer, hab nur den Bass runter geschraubt mit dem Regler auf der Rückseite.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Stereo Aktivlautsprecher fürs Wohnzimmer?
severinikos am 29.10.2011  –  Letzte Antwort am 17.12.2013  –  20 Beiträge
Aktivlautsprecher (Stereo) bis 1000?
Xxtest83 am 06.01.2010  –  Letzte Antwort am 23.02.2010  –  67 Beiträge
Stereo-Anlage bis 500?
laufzeit am 04.02.2009  –  Letzte Antwort am 05.02.2009  –  4 Beiträge
Aktivlautsprecher für PC bis 500?
dehein2 am 02.09.2013  –  Letzte Antwort am 23.10.2013  –  25 Beiträge
Aktivlautsprecher bis 400?, aber welche?
simon_u. am 25.02.2013  –  Letzte Antwort am 26.02.2013  –  11 Beiträge
Kauberatung Stereo-Lautsprecher bis 500 ?
Andorni am 01.03.2011  –  Letzte Antwort am 06.03.2011  –  12 Beiträge
Stereo-Lautsprecher bis ca. 500?(Paar) gesucht
homermorisson am 26.05.2006  –  Letzte Antwort am 27.05.2006  –  13 Beiträge
Standboxen bis 500? für Heimkino/Stereo?
Bonsaidesign am 06.02.2007  –  Letzte Antwort am 09.02.2007  –  21 Beiträge
Welche Aktivlautsprecher sind die richtigen?
Olaf_Rohde am 20.11.2015  –  Letzte Antwort am 22.11.2015  –  7 Beiträge
Stereo Vorstufe bis 500?
Akalazze am 14.01.2010  –  Letzte Antwort am 14.01.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • M-Audio
  • Tannoy
  • JBL
  • KEF
  • Vincent
  • KRK
  • Logitech

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedNierewa
  • Gesamtzahl an Themen1.345.535
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.716