Hifi-Qualität von Tidal via Bluesound Node 2 oder Apple TV?

+A -A
Autor
Beitrag
puhpuh
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Dez 2015, 10:25
Hi zusammen,

für meinen alten Herren soll eine neue Stereo Anlage her.
Zudem wird vor allem die Frage des Zuspielens interessant.
Er nutzt in erster Linie Tidal Hifi und möchte dies nun via einer Bluesound Node 2 wieder geben.
Wir diskutieren aktuell gerade noch die Möglichkeit auf das Node 2 zu verzichten und Tidal via Apple TV bzw. Airplay abzuspielen.
Aktuell gibt es noch keine Tidal App direkt auf dem Apple TV was einfacher wäre, daher Airplay.
Ich habe aber die Befürchtung, dass das Apple TV den Hifi Stream nicht so sauber wieder gibt wie es Bluesound angeblicht tut. Was meint ihr? Ist die Sound-Qualität des Apple TVs schlechter als die des Bluesound Node 2?

Vorteile wenn es via Apple TV läuft wären a) ein Gerät (Bluesound) weniger, b) die Tidal App zu nutzen anstatt die Bluesound. Multihome ist aktuell eh noch nicht interessant.

Die Zweite Frage wäre noch die der Video-Konzerte. Entweder können diese ja auch via Tidal gesehen werden - habe noch keine Ahnung wie ich hier das Bild und den Ton auftrenne und wie das ohne Apple TV gehen soll?

Gehört wird an einem NAD375 und KEFQ700.

LG und besten Dank im Voraus.
puhpuh
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 04. Dez 2015, 13:48
Also dann versuche ich mich mal an Hand dieser Quellen selbst zu beantworten:
http://geekout.de/in...ay_Audio_Streams.php
http://www.whathifi.com/tidal/review

Würde bedeuten Tidal schickt an Airplay Geräte einen ALAC Codec (Apple Lossless Audio Codec).
Ansonsten wäre der Tidal Hifi Standard = FLAC 1411
Beide scheinen losless mit 16-bit/44.1 kHz zu funken.
Damit wäre die CD-Qualität gesichert und ich sehe keinen klanglichen Vorteil mehr der Bluesound.
iPad und iPhone mit der Apple TV würden also ausreichen und ich spare das Geld der Node 2.

Einsprüche?


[Beitrag von puhpuh am 04. Dez 2015, 13:48 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#3 erstellt: 04. Dez 2015, 14:11
Nein. Man hört sowieso nur höchst selten Unterschiede bei digitalen Musikformaten/-Geräten, solange die nicht ganz fürchterlich schlecht sind. Jedenfalls im Blindtest.
puhpuh
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Dez 2015, 14:16
Merci. Also dann weiter ohne Bluesound.
Naja, aber Tidal lohnt sich schon noch vs. Spotify - meinst Du nicht?
Und irgendwie sollte sich ja auch noch der NAD 375 lohnen


[Beitrag von puhpuh am 04. Dez 2015, 14:17 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 04. Dez 2015, 15:06

puhpuh (Beitrag #4) schrieb:

Naja, aber Tidal lohnt sich schon noch vs. Spotify - meinst Du nicht?


ich würde sagen nein.
wenn man eine 192 kbps mp3 von einer CD nicht unterscheiden kann, was sollte man dort für unterschied hören?
apple TV ist übrigens nicht die beste wahl wenn es hohe qualität geht, das signal wird dort hochgesampled.
eine airport express mit analogem ausgang ist theoretisch besser.

wird hier z. b. in einem akustisch optimiertem raum auch benutzt.
http://www.hifi-foru...=7059&postID=381#381
puhpuh
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Dez 2015, 15:24
Hi Soulbasta,

vielen Dank.
Wahnsinns Raum! Das würde ich ja gerne mal hören

Verstehe ich nicht ganz. Apple TV und Airport Express streamen doch beide im ALAC Format.
Irgendwie muss ja die Tidal Musi in die Lautsprecher. Und das mit möglichst wenig Umstand und idealerweise ohne Klangverlust.
Ah ja ... und ohne 5000 EUR

Was würdest Du machen?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 04. Dez 2015, 15:30
airport express 16-bit/44.1 kHz
apple tv 16-bit/48 kHz

wenn ich z. b. von gerippten cd's in 44.1 kHz ausgehe, wird es im apple tv auf 48 kHz hochgerechnet.
ob man das hört? das habe ich nicht verglichen, bin aber mit airport express mehr als zufrieden, zu meinem technics cd-player konnte ich keinen unterschied hören.
dktr_faust
Inventar
#8 erstellt: 04. Dez 2015, 15:51
Die Frage ist halt: Soll es bei Tidal bleiben.
Ich bin wirklich überzeugter Apple User, aber in Puncto "Vielseitigkeit" gibt es eindeutig bessere Hersteller. Da Apple zZ seinen eigenen Musikdienst aufzieht besteht durchaus die Möglichkeit, dass andere Dienste über kurz oder lange ausgeschlossen bzw. zumindest keine neuen mehr aufgenommen werden - ist aber nur Spekulation.

Die einfachste (und wohl auch unkomfortabelste) Lösung für Dein Problem ist ein altes Smartphone an die Anlage Deines Dads anzuschließen --> da kannst Du die passende App installieren und bekommst dann die Musik direkt auf die Anlage. Was Du Dir am oberen Ende der Preisskala noch anschauen könntest wäre Sonos - ein Connect und ggf. ein Boost: Damit hast Du eine sehr vielseitige Auswahl an Musikdiensten, einfache Bedienung und - als Dreingabe - auch noch eine veritable Multiroomfähigkeit.

Grüße
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 04. Dez 2015, 15:53

dktr_faust (Beitrag #8) schrieb:
Da Apple zZ seinen eigenen Musikdienst aufzieht besteht durchaus die Möglichkeit, dass andere Dienste über kurz oder lange ausgeschlossen bzw. zumindest keine neuen mehr aufgenommen werden - ist aber nur Spekulation.


es ist sogar eine sehr unbegründete spekulation.
puhpuh
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 04. Dez 2015, 16:08
Okay, also vielen Dank für Deine Antwort aber NEIN - SONOS kommt mir erstmal nicht ins Haus.
Von Spotify hab ich auch genug und bin mit Apple Music bisher sehr unzufrieden. Absolut grausame Menüführung. Gerne investiere ich ein paar Euro mehr in Tidal (da bessere Auflösung, exklusiver Content, besserere Unterstützung der Künstler, gesplittete Familienfreigabe, etc. aber das wäre ein eigener Threat )

Die Fragen scheinen folgende zu sein:
1) wie ich den Sound vom Apple TV in die NAD bekomme oder ob ich gleich die 109 EUR in eine neue Airport Express investiere.
Damit könnte ich zudem meine aktuelle Timecapsule in die Bucht schmeissen und hätte direkten analoge Qualität.
Damit wären wir bei Frage 2.
2) ist die analoge Qualität aus dem Airport Express BESSER bzw. HÖRBAR vs. Apple TV?

Merci im Voraus


[Beitrag von puhpuh am 04. Dez 2015, 16:10 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#11 erstellt: 04. Dez 2015, 16:12

puhpuh (Beitrag #4) schrieb:
Naja, aber Tidal lohnt sich schon noch vs. Spotify - meinst Du nicht?

Nein, meine ich nicht. Diese ganze Lossless-Geschichte ist etwas für Möchtegern-Audiophile, die Stellschrauben für guten Klang liegen ganz woanders. Ich kenne jedenfalls keinen Blindtest, in dem jemand die Hörbarkeit von Unterschieden nachgewiesen hätte, gegenteilige Wahrnehmung sind entweder Einbildung oder fußen auf anderen Ursachen, zum Beispiel andere Abmischungen.


Und irgendwie sollte sich ja auch noch der NAD 375 lohnen :)

Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.
puhpuh
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 04. Dez 2015, 16:18
hmmmm... auch das sollte dann mal Probegehört werden.
Bin ich mal gespannt ob ich das nicht doch raushöre

Aber wie gesagt gehts mir ja weniger um Tidal sondern viel mehr darum ob sich der Umschwung zum Airport von der Apple TV lohnt?

Was meinst Du?
LG
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 04. Dez 2015, 16:39
wenn dein NAD keinen digitaleingang hat, brauchst du ein wandler auf analog um apple TV zu nutzen, z. b,
http://www.abacus-electronics.de/136-0-DA-Wandler+FiiO.html

wenn das apple TV schon vorhanden ist würde ich es behalten.
DonC
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 30. Sep 2017, 11:35
Ist jetzt schon ein ziemlich alter Thread, ich möchte ihn mal auf den aktuellen Stand auffrischen.

AppleTV und Tidal:
Stream von Tidal Mac über AppleTV 4 auf NAD funktioniert wunderbar. Tidal MAQ ist klanglich deutlich unterscheidbar zu "normalen" Formaten und Apple Music. Was wichtig ist: Auf dem Mac die Lautstärke voll aufdrehen. Nur dann verändert Mac OS die Sounddaten nicht.

Node 2 und Tidal:
Das Node 2 unterstützt mittlerweile native Tidal. Zugriffsdaten eingeben und Tidal steht als Musikquelle zur Verfügung. Man sollte jedoch aktuell die Verwaltung der Playlists und Favorites in der Tidal App machen. Bedienung von BlueOS vom Mac aus ist ok, besser jedoch verwendet man ein iPad, dort ist die App ausgereifter.

NAD allgemein:
Wenn jemand einen NAD mit Steckplätzen hat: es gibt seit kurzem BlueOS Aufrüstmodule. Ich habe das mit dem NAD T758 gemacht und bin super zufrieden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bluesound Node 2 oder Pioneer N-50A?
thelivingyears am 30.06.2017  –  Letzte Antwort am 01.07.2017  –  8 Beiträge
Bluesound Node 2 oder Cambridge Azur CXN?
philmg2 am 05.05.2016  –  Letzte Antwort am 03.03.2017  –  20 Beiträge
NAD C356 und Bluesound Node - Frage wegen Wandler
victorward am 09.01.2015  –  Letzte Antwort am 09.01.2015  –  5 Beiträge
Bluesound Powernode 2 als Stereo-Verstärker?
puhpuh am 07.12.2015  –  Letzte Antwort am 13.09.2016  –  9 Beiträge
Streamfähiger Verstärker (Tidal) oder Chromecast?
Dadadadaist am 13.03.2017  –  Letzte Antwort am 13.03.2017  –  3 Beiträge
Verbindung Apple TV 3 Yamaha RS-500
hort296 am 28.12.2012  –  Letzte Antwort am 29.12.2012  –  4 Beiträge
Apple TV Frage - allgemein "Streamer"
drift-bro am 23.10.2017  –  Letzte Antwort am 23.10.2017  –  8 Beiträge
Verstärker für Tidal Lautsprecher
Stephan22 am 01.02.2008  –  Letzte Antwort am 16.12.2008  –  12 Beiträge
Kaufberatung TV -und Anlage Hifi
carlosmendieta am 02.07.2011  –  Letzte Antwort am 03.07.2011  –  9 Beiträge
MP3 musik via Hifi-Receiver ?
mgr am 26.11.2009  –  Letzte Antwort am 29.11.2009  –  21 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.448 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedMarkyMarkNo1
  • Gesamtzahl an Themen1.389.236
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.454.642

Hersteller in diesem Thread Widget schließen