Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welchen Verstärker? Yamaha A-S301/ Marantz PM 6004

+A -A
Autor
Beitrag
andreas.ph
Neuling
#1 erstellt: 16. Dez 2015, 13:39
Hallo liebe Community,

ich möchte mir einen neune Verstärker kaufen, weil der Alte leider den Geist aufgegeben hat.
Ich habe die Bose Acoustimass 5 Serie II und habe mir nach kleiner Recherche den Yamaha A-S301 (Preise ab 230 €) und den Marantz PM 6004 (Preise ab 330 €) raus gesucht. Wichtig war auch, dass ein Phono Eingang vorhanden ist um meinen Plattenspieler anschließen zu können. Beim Yamaha Verstärker ist der Vorteil, dass ein Bluethoot-Adapter angeschlossen werden kann, was ich sehr begrüße. Die von mir gefundenen Rezessionen vielen jedoch beim Marantz gefühlt besser aus. Die teureren Modelle der A-S Reihe von Yamaha unterscheiden im wesendlichen durch vergoldete Anschlüsse. Lohnt es sich dementsprechend mehr beispielsweise den A-S501 zu nehmen? Würde mich über eine Kaufberatung freune. Bin natürlich auch für Andere Verstärker offen.
basti__1990
Inventar
#2 erstellt: 16. Dez 2015, 13:59
Der A-S501 hat etwas mehr Leistung (85 statt 60W) und eine Aluminium Front. Ich würde daher zum 501 greifen.
Falls der Preis das wichtigste ist, gibt es auch noch den A-S201. Dem fehlt allerdings die Loudnesss Funktion, dafür hat er aber ein Display.
andreas.ph
Neuling
#3 erstellt: 16. Dez 2015, 14:11
Also sowohl der 301 als auch der 501 haben ein Alu-Frontgehäuse. Der Preis soll auch nicht das Ausschlaggebende sein. Möchte einen Verstärker der der Leistung der Soundanlage (also in dem Fall der Bose Acoustimass 5 Serie II) zugunsten kommt. Das heißt, wenn er im Bereich von 350 Euro liegt aber von der Anlage nicht ausgenutz wird macht dass ja natürlich wenig sein. Anderenfalls bin ich natürlich schon dazu bereit etwa diese 350 auszugeben.
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 16. Dez 2015, 14:12
Hallo,

der Yamaha A-S501 hat eine kräftigere Stromversorgung und die Blockkondensatoren haben mit 12.000 uF fast die doppelte Kapazität wie beim 301, das ist schon ein Unterschied.

Einen Bluetooth Adapter kannst du an jeden Amp anschließen z.B. Philips AEA2500/12

Marantz und Yamaha bauen mMn solide Geräte da macht man nichts falsch, egal mit welchem.

LG
andreas.ph
Neuling
#5 erstellt: 16. Dez 2015, 21:33
Wie wirkt sich denn die Kapazität der Blockkodensatoren aus? Und sind vergoldete Anschlüsse wirklich notwendig?
AkustikLaie
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 16. Dez 2015, 21:47
Ich hab mich für den Yamaha R-N 500 Entschieden, den gibts mitlerweile für ca. 369€ und der hat eigentlich alles was das Stereoherz begehrt von phono-eingang über digitale eingänge bis hin zu diversen netzwerkfunktionen.
CarstenO
Inventar
#7 erstellt: 17. Dez 2015, 07:53

andreas.ph (Beitrag #1) schrieb:
Ich habe die Bose Acoustimass 5 Serie II und habe mir nach kleiner Recherche den Yamaha A-S301 (Preise ab 230 €) und den Marantz PM 6004 (Preise ab 330 €) raus gesucht.


Hallo,

nach eigenen Erfahrungen würde ich einen der Yamaha-Verstärker mit regelbarer Loudness nehmen, da das AM 5 II bei kleinen Pegeln sonst recht dünn klingen wird.

Viele Grüße,

Carsten
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 17. Dez 2015, 08:30

andreas.ph (Beitrag #3) schrieb:
Möchte einen Verstärker der der Leistung der Soundanlage (also in dem Fall der Bose Acoustimass 5 Serie II) zugunsten kommt.


passive lautsprecher haben keine leistung, sie können nur welche vertragen. bei zimmer lautstärke werden je nach lautsprecher ca. 1-5 W benötigt.
mache dir also keine gedanken über die leistung, ob 70 oder 100 W ist im prinzip egal.
die genannte loudness funktion ist bestimmt ein vorteil.
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 17. Dez 2015, 09:04

andreas.ph (Beitrag #5) schrieb:
Wie wirkt sich denn die Kapazität der Blockkodensatoren aus?

Das kommt auf deine Anfordeungen an, möglicherweise überhaupt nicht.

Info http://blog.teufel.d...gsten-hifi-bauteile/

Und sind vergoldete Anschlüsse wirklich notwendig?

Wenn sie notwendig wären müsste ja jeder Verstärker darüber verfügen

LG
Tywin
Inventar
#10 erstellt: 17. Dez 2015, 09:19
Eine Vergoldung ist hinsichtlich der Leitfähigkeit nicht das Optimum, hinsichtlich der Korrosionsbeständigkeit ist eine Vergoldung allerdings eine gute Lösung. Ich schenke solchen Dingen keine Beachtung da nahezu irrelevant.


[Beitrag von Tywin am 17. Dez 2015, 09:19 bearbeitet]
andreas.ph
Neuling
#11 erstellt: 17. Dez 2015, 16:11
Vielen Dank schonmal für die vielen Antworten. Ich fasse also zusammen:
Man hört klar die Kaufempfehlung zu einem der Yamaha verstärker.
Ist nurnoch die Frage ob der 301 oder 501.
Die Vorteile des 501 waren die höhere Kapazität der Blockkondensatoren, die vergoldeten Eingänge und die höhere Leistung. Wie ich es aber raus gehört habe ist die höhere Leistung für meinen Bedarf nicht erforderlich. Zudem hieß es dass vergoldete Eingänge überflüssig sind und die Blockkapazität eventuell keine Unterschiede ausmachen würde.

D.h. ich kaufe am besten den Yamaha A-S301?
basti__1990
Inventar
#12 erstellt: 17. Dez 2015, 17:50
Nimm den 301, dann kannst du später ein Upgrade leichter rechtfertigen
kallix
Stammgast
#13 erstellt: 17. Dez 2015, 18:01
Und warum nicht den R-S 700/500 RN 500.....

Kosten keine 400€ und hat den gleichen Verstärkerteil wie die reinen Verstärker und sind billiger.....

Kalli


[Beitrag von kallix am 17. Dez 2015, 18:02 bearbeitet]
23niko
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 17. Dez 2015, 22:26

kallix (Beitrag #13) schrieb:
Und warum nicht den R-S 700/500 RN 500.....

Kosten keine 400€ und hat den gleichen Verstärkerteil wie die reinen Verstärker und sind billiger.....

Kalli


Da hast du wohl was falsch nachgeguckt. Der Yamaha A-S 501 kostet aktuell 329€. Somit wäre er günstiger als jede deiner genannten Alternativen.
Ich habe ihn übrigens selbst erst gestern geliefert bekommen. Ist leider noch nicht angeschlossen, hatte da noch keine Zeit zu. Macht aber einen sehr guten Eindruck für den Preis.
ATC
Inventar
#15 erstellt: 17. Dez 2015, 22:43
Moin,

für 399€ gibt es hier den Marantz PM 6005 mit Loudness, Digitaleingang sowie brauchbarem Phono Eingang.
http://www.h-e-w.de/...Tt48kCFRUTGwodmu4Bbw

Ich persönlich würde diesen den Yamahas eigentlich immer vorziehen,

Gruß
dejavu1712
Inventar
#16 erstellt: 18. Dez 2015, 08:31

kallix (Beitrag #13) schrieb:

Und warum nicht den R-S 700/500 RN 500.....


Die beiden Modelle sind von der Haptik nicht gerade ein Highlight, das hat sich aber glücklicherweise bei der neuen Serie positiv verändert.

Allein das wäre für mich zumindest ein entscheidender Grund die neuen Modelle zu bevorzugen.

Prinzipiell macht man mit jedem Marken Gerät der Preisklasse keinen Fehler, die Phono Eingänge sind brauchbar und die Leistung reicht
für die allermeisten Anwender aus, daher kann man die Entscheidung an Hand des Preises, der Ausstattung, der Optik und Haptik treffen.
CarstenO
Inventar
#17 erstellt: 18. Dez 2015, 08:43

meridianfan01 (Beitrag #15) schrieb:
Ich persönlich würde diesen den Yamahas eigentlich immer vorziehen,Gruß


Ich auch. Aber nicht mit diesem Lautsprecher.
dejavu1712
Inventar
#18 erstellt: 18. Dez 2015, 09:03
Auch hier gilt, alles eine Frage des persönlichen Anspruchs und Geschmacks.

Ob Marantz, Yamaha oder was auch immer, spielt letztendlich keine wesentliche Rolle.

Wenn man das verinnerlicht hat, kann man den Verstärker nach Kriterien auswählen,
die für den jeweiligen Interessenten wirklich den Unterschied ausmachen können.

Bei Marantz stören mich z.B. die Plastik Seitenteile, das wäre vielleicht noch zu verkraften,
aber der enormen Farb bzw. optische Unterschied zu der Metall Front geht mMn gar nicht.

Bei anderen Usern spielt das wiederum keine Rolle, da zählen andere Kriterien oder es
gefällt sogar, so ist das eben in der Hifi Welt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz PM 6004 für die Küche ?
Kairaulf am 23.11.2014  –  Letzte Antwort am 28.11.2014  –  10 Beiträge
pm 6004 oder 7004 als nachfolger für marantz pm68 verstärker
braasch am 29.09.2012  –  Letzte Antwort am 30.09.2012  –  2 Beiträge
Onkyo A-9030 oder Yamaha A-S301 ?
maxschiffer am 08.08.2015  –  Letzte Antwort am 09.08.2015  –  3 Beiträge
Suche geeignete Lautsprecher für Yamaha A-S301
okin1 am 09.10.2016  –  Letzte Antwort am 14.10.2016  –  10 Beiträge
Marantz PM 6004 passende Lautsprecher
Blueberlin am 29.06.2012  –  Letzte Antwort am 20.07.2012  –  7 Beiträge
Marantz PM 6004/05 oder 7004 an Canton Chrono 509?
schmufti25 am 23.12.2013  –  Letzte Antwort am 07.01.2014  –  9 Beiträge
Maranatz PM 6004 und KEF IQ5
Jens25482 am 03.04.2015  –  Letzte Antwort am 03.04.2015  –  16 Beiträge
LS für Yamaha A-S301
muzzie am 19.04.2016  –  Letzte Antwort am 20.04.2016  –  28 Beiträge
NAD C-350 / Yamaha AX 596 / Marantz PM 7200
przyjaciel am 30.10.2003  –  Letzte Antwort am 17.01.2004  –  3 Beiträge
Welcher Verstärker? Marantz vs. Yamaha vs. Magnat
DeadWax am 06.09.2015  –  Letzte Antwort am 17.09.2015  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 74 )
  • Neuestes MitgliedFlintbeker
  • Gesamtzahl an Themen1.345.091
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.476