Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vollverstärker für ein Paar B&W 685 s2 bis 300€ + Verständnisfragen

+A -A
Autor
Beitrag
shark-fi
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 20. Dez 2015, 21:40
Guten Abend liebes Forum,

ich habe mich die letzten Wochen mit der suche nach einer neuen Musikanlage (Stereo + Regallautsprecher) beschäftigt und möchte langsam zu einem Abschluss kommen um endlich Musik zu genießen

Nach Probehören in Elektronikmärkten und einem Hifi-Händler habe ich mich zunächst auf die B&W 685 s2 eingeschossen. Haben mir einfach Sau gut gefallen. Zudem darf ich die auch zum Probehören noch mit nach Hause nehmen und werde auch zu einem weiterem Probehören in den Laden gehen.
Das CM Modell plane ich noch zu hören, kann ich aber erst ab nächster Woche, wird dann wohl eher Januar.

Bisher gehört an Kompakten: (+in Klammer eine kurze Einschätzung)
B&W 600er (super)
Canton Chrono und GLE (Chronos waren gut, GLE schlecht)
Dali Zensor3 und Opticon 2 und 1 (beide sehr Gut)
Wharfedale 220 (gut, langweilig)
Magnat Monitor 200 und Quantum 600er (Monitor schlecht, Quantum ok)
gehört wurde an 2 verschiedenen Denon AVRs. Hörraum war ebenfalls 16m² groß. Zudem kann ich ja zuhause noch testen.

Zurück zur eigentlichen Topic:
Für die möglichen B&W suche ich ja nun den passenden Stereo-Verstärker.
Zuspieler:
Primär via Computer über Y-Kabel z.B.:Y-Kabel (später evtl. über neue externe oder interne Soundkarte)
Sekundär: Tv über Cinch, Blue Ray- Player über Cinch. Vllt bau ich mir zukünftig auch noch einen Wireless-Link dran.

Was möchte ich beschallen:
Ein 16m² Zimmer (4x4) mit Teppichboden und normaler "Kinderzimmereinrichtung" (Schrankwand, Schrank, Bett, Schreibtisch, Hängesessel)
Lautstärke: alle Variationen. (Hintergrundbeschallung, normale Zimmerlautstärke, aber auch mal so Laut, dass es 2 Zimmer weiter auch noch zuhören sein soll^^)
Was soll angeschlossen werden:
Das Paar B&W 685 s2 und in naher Zukunft, wenn es nötig werden sollte und das Kleingeld rumliegt ein aktiver Subwoofer.
Was gibt's zur Musik zu sagen?
normal: 192-320kBit/s; was ich oder enge bekannte auf CD haben in Apple-lossless (sind meist so 700-1100kBit/s), Genres sind Hardrock, Punkrock, Grunge, aber auch gerne mal Soul und RnB, selten was elektronisches.
Preisrahmen:
250€ möchte ich ausgeben, wenn es sich lohnt auch max. 300€.

Meine bisherige Auswahl:
Marantz 5005
Denon pma-720ae
Yamaha A-S301

Die Fragestunde:
1. Eignen sich die Verstärker für die Boxen und Anforderungen?
2. Hat der Marantz zu wenig Leistung, sonst wäre er aktuell mein Favorit?
3. Der Pre-Out vom Marantz und des Denons eignen sich doch ebenfalls für einen Aktiven Subwoofer? Oder gibt es da Vor- / Nachteile zum Sub-Pre-Out?
4. Eignet sich ein "gutes" Y-Kabel als Zuspieler (der PC ist von 2015), oder geht da etwas verloren?
Habe da recht kontroverse Meinungen gelesen, aber selbst spitzen Kopfhörer beziehen ja auch über 3,5mm ihren Sound.
Ein Grundrauschen habe ich definitiv nicht (an einer anderen Anlage getestet). Netzteil ist ein gutes BeQiet, die Lüfter ebenfalls, zudem beides Gummigelagert. HDD ist keine drin, nur 2 SSDs. Gehäuse ist Schallgedämmt. Also recht Schwingungsreduziert und leise das ganze im Vergleich zu einem standard PC, Gefahrpotenzial von dem gewarnt wird. Sollte also auch ohne DAC klappen oder?

Ich hoffe auf freundliche Hilfe und wünsche allen lesenden schon mal frohe Feiertage!

Danke im Voraus

Vincent
Amperlite
Inventar
#2 erstellt: 21. Dez 2015, 00:33
Ich halte alle genannten Verstärker für diese Kompaktbox für geeignet.

Im Zusammenspiel mit dem PC ist eine Brummschleife das häufigste Problem. Muss man an der konkreten Anlage ausprobieren. Hast du einen SAT-Receiver oder Tuner mit Anschluss ans Kabelnetz dabei, ist dies wahrscheinlich.

Der Marantz hat keinen Pre-Out, da kannst du keinen Subwoofer anschließen. Diese "Rec-Out" sind nicht lautstärkegeregelt, sondern gehen immer mit Vollgas raus.
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 21. Dez 2015, 11:36
Hallo,

ich würde den Yamaha A-S501 empfehlen, damit ist man mMn für einen moderaten Aufpreis in einer anderen Leistungsklasse, max. Leistungsaufnahme 510 W, 12,000 uF Blockkondensatoren.

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hifi Vollverstärker für B&W 685 gesucht
LEZZIM am 01.09.2009  –  Letzte Antwort am 04.09.2009  –  44 Beiträge
Vollverstärker bis 800.- Euro für B&W cm9 s2
Buchungszeichen am 26.01.2015  –  Letzte Antwort am 26.01.2015  –  7 Beiträge
Stereo Verstärker für B&W CM9 S2
Q_MaxPower_Q am 06.08.2016  –  Letzte Antwort am 10.08.2016  –  24 Beiträge
Neuer stereo-Verstärker für B&W 685 gesucht
williwucht am 06.08.2011  –  Letzte Antwort am 07.08.2011  –  10 Beiträge
B & W 685 oder Dali zensor 5
alterelektroniker am 09.08.2016  –  Letzte Antwort am 11.08.2016  –  13 Beiträge
Verstärker für B&W 603 S2
Hobst am 20.01.2011  –  Letzte Antwort am 22.01.2011  –  10 Beiträge
Verstärker für B&W 683 S2 (bis 800?)
In_search_of_Sunrise am 15.02.2015  –  Letzte Antwort am 22.03.2015  –  37 Beiträge
was für elektronik passt am besten an B@W 685
metalcat96 am 07.03.2008  –  Letzte Antwort am 26.07.2008  –  11 Beiträge
Welcher Verstärker für B&W 685?
blusi am 24.08.2009  –  Letzte Antwort am 25.08.2009  –  10 Beiträge
B&W DM602 S2 and Marantz M-CR510
aeroFX am 18.06.2015  –  Letzte Antwort am 24.06.2015  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • Yamaha
  • Dali
  • HTC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 117 )
  • Neuestes Mitgliedhanspeterolaf
  • Gesamtzahl an Themen1.345.647
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.165