Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Sonos 2xPlay1 stereo vs parallel

+A -A
Autor
Beitrag
Noske
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 08. Jan 2016, 10:12
Hallo zusammen,
ich bin unsicher bzgl der Ausstattung meines Wohn-Essbereiches mit Sonos und hoffe auf Eure Unterstützung.
Der zu beschallende Raum hat 45qm, Hälfte Esszimmer, Hälfte Wohnzimmer.

Es geht um nette Hintergrundberieselung mit der Option auch mal etwas lauter und bewusster Musik zu hören (aber keine Partybeschallung).

Varianten:
1.) 2xPlay1: je eins in beide Raumhälften im Parallelbetrieb
2.) 2xPlay1: beide im Stereobetrieb im Wohnzimmer (eher schlecht fürs Esszimmer dann?)
3.) 1xPlay5: im Wohnzimmer (auch eher schlecht fürs Esszimmer dann?)
4.) Play3: ich lese immer wieder, dass play3 unsinnig ist, weil fast identisch mit play1. Seht ihr das auch so?

Randbedingungen:
-ich möchte nicht sowas wie 2xPlay5 im Wohnzimmer mit Sub, Playbar und connect und 1xPlay5 im Esszimmer, etc.
-das ganze sollte schon auch preislich überschaubar bleiben, zumal ich eine fette 5.1 Anlage habe.
-Connect möchte ich nicht (mir ist ganz wichtig, keine Fernbedienungen in die Hand zu nehmen, zB vom AV-Receicer).
-selten sitze ich allein direkt vor den Boxen, um Musik ganz bewusst zu genießen. Daher ist stereo nicht die oberste Prio.

Ich tendiere zu 1.), weiß aber nicht, ob das so auch die kompletten 45qm homogen und synchron ausfüllt.

Danke für Eure Einschätzung!

Gruß
Mario
sealpin
Inventar
#2 erstellt: 08. Jan 2016, 10:45
für reine Hintergrundberieselung sollte Variante 1.) reichen. Falls es nicht laut genug ist, dann halt statt zwei Play:1 jeweils zwei Play:5.

zu 3.): 1 Play:5 alleine: müsste man ausprobieren...wenn es nicht gefällt, dann halt zurücksenden.
zu 4.): sehe ich ähnlich. Ich nutze entweder den Play:1 oder wenn dann gleich den Play:5.

Ansonsten zu Deinen "Randbemerkungen":
--> Zwei Play:5 mit SUB sind bei Vorhandensein einer "fetten" Anlage nicht sinnvoll.

--> "Preislich überschaubar" ist relativ...

--> Ich nutze z.B. an meiner Hauptanlage gerne den SONOS Connect, weil ich die Bedienung von SONOS per (iOS) App gut finde und das auch an der Anlage nutzen möchte.

--> das finde ich schade - IMHO verpasst Du da etwas

ciao
sealpin
Noske
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 08. Jan 2016, 11:08

sealpin (Beitrag #2) schrieb:
für reine Hintergrundberieselung sollte Variante 1.) reichen. Falls es nicht laut genug ist, dann halt statt zwei Play:1 jeweils zwei Play:5.

zu 3.): 1 Play:5 alleine: müsste man ausprobieren...wenn es nicht gefällt, dann halt zurücksenden.
zu 4.): sehe ich ähnlich. Ich nutze entweder den Play:1 oder wenn dann gleich den Play:5.

Ansonsten zu Deinen "Randbemerkungen":
--> Zwei Play:5 mit SUB sind bei Vorhandensein einer "fetten" Anlage nicht sinnvoll.

--> "Preislich überschaubar" ist relativ...

--> Ich nutze z.B. an meiner Hauptanlage gerne den SONOS Connect, weil ich die Bedienung von SONOS per (iOS) App gut finde und das auch an der Anlage nutzen möchte.

--> das finde ich schade - IMHO verpasst Du da etwas

ciao
sealpin



hi danke für deine Einschätzung.
2xplay5 = 1100Euro
2xplay1=400Euro

Idee:
Fürs Berieseln je ein play1 in Wohn bzw Esszimmer im Parallelbetrieb. Ist die Synchronität tatsächlich perfekt dann?
Fürs bewusste Hören: connect für die Anlage.

2xplay1 plus connect = 750 Euro

Frage:
Der connect über opt Kabel an AV-Receiver, dort den richtigen Eingang gewählt, dann kann ich per Iphone-App meinem bestehendem System (AVR+5.1-LS) Musik dahin streamen inkl sämtlicher Funktionen Weckerfunktiuon usw als wäre es "nur" ne play1?
sealpin
Inventar
#4 erstellt: 08. Jan 2016, 11:17
die Play:1 spielen völlig syncron.

Connect über Opt. an Anlage:
genauso. Einfach an der Anlage auf den Eingang, an dem das Connect hängt, schalten, Grundlautstärke am Receiver einstellen (ruhig etwas lauter...man kann in der SONOS App die Lautstärke regeln) und freuen.
Alles was ein Play:1 (oder andere) kann, kann der Connect auch.
Wecker geht natürlich nur dann, wenn auch die Anlage an ist...

ciao
sealpin
Noske
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 08. Jan 2016, 11:25

sealpin (Beitrag #4) schrieb:
die Play:1 spielen völlig syncron.

Connect über Opt. an Anlage:
genauso. Einfach an der Anlage auf den Eingang, an dem das Connect hängt, schalten, Grundlautstärke am Receiver einstellen (ruhig etwas lauter...man kann in der SONOS App die Lautstärke regeln) und freuen.
Alles was ein Play:1 (oder andere) kann, kann der Connect auch.
Wecker geht natürlich nur dann, wenn auch die Anlage an ist...

ciao
sealpin



ok, also connect geht in beide Richtungen?!

1.) Iphone-App: Musik von der NAS über connect an die bestehende Heimkinoanlage streamen?!
2.) Musik vom CD-Player der Heimkinoanlage auf ein Sonos System im Haus streamen?!

Ist es überhaupt sinnig, 2xplay1 im Parallelbetrieb je eins im WZ und EZ zu haben, um den Raum zu füllen?
Oder würdest Du den gesamten Raum im Stereobetrieb beschallen?
sealpin
Inventar
#6 erstellt: 08. Jan 2016, 11:35
Der opt. Ausgang des Connect geht natürlich nur in eine Richtung...raus
Verstehe den Connect einfach als eine AudioQUELLE, wie ein CD Player.

Musik vom NAS:
perfekter Ort, damit SONOS Musik wiedergeben kann.
Es muss nichteinmal ein Musikdienst DNLA) laufen.
Einfache Dateifreigabe reicht dem SONOS System. Das baut seinen eigenen Musikindex auf, der dann auf allen SONOS Geräten liegt.

CD Player an SONOS Connect:
auch das geht. Dazu hat der Connect "Audio In" (analog, Cinch(RCA)).
Du kannst dann an anderen SONOS Teilen den Analogeingang des Connect als Quelle wählen.
Nachteil ist halt, dass Du immer am CD Player die CD bedienen musst.
Daher der Tipp: digitalisiere alle Deine CDs und packe die auf das NAS, dann brauchst Du nie mehr CDs einzulegen.
Ein gutes Programm dazu ist dbpoweramp.
Ich nutze das auch und lege Audiodaten meiner CDs im flac Format auf mein NAS (Speicherplatz ist ja heute kein Problem mehr...).

Bezüglich zwei in Mono oder beide in Stereo:
probiere doch aus, was Dir am besten gefällt.
Für Hintergrundbeschallung ist Stereo eigentlich nicht erfroderlich..aber erlaubt ist was Dir gefällt.

ciao
sealpin
Noske
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 08. Jan 2016, 11:54

sealpin (Beitrag #6) schrieb:
Der opt. Ausgang des Connect geht natürlich nur in eine Richtung...raus
Verstehe den Connect einfach als eine AudioQUELLE, wie ein CD Player.

Musik vom NAS:
perfekter Ort, damit SONOS Musik wiedergeben kann.
Es muss nichteinmal ein Musikdienst DNLA) laufen.
Einfache Dateifreigabe reicht dem SONOS System. Das baut seinen eigenen Musikindex auf, der dann auf allen SONOS Geräten liegt.

CD Player an SONOS Connect:
auch das geht. Dazu hat der Connect "Audio In" (analog, Cinch(RCA)).
Du kannst dann an anderen SONOS Teilen den Analogeingang des Connect als Quelle wählen.
Nachteil ist halt, dass Du immer am CD Player die CD bedienen musst.
Daher der Tipp: digitalisiere alle Deine CDs und packe die auf das NAS, dann brauchst Du nie mehr CDs einzulegen.
Ein gutes Programm dazu ist dbpoweramp.
Ich nutze das auch und lege Audiodaten meiner CDs im flac Format auf mein NAS (Speicherplatz ist ja heute kein Problem mehr...).

Bezüglich zwei in Mono oder beide in Stereo:
probiere doch aus, was Dir am besten gefällt.
Für Hintergrundbeschallung ist Stereo eigentlich nicht erfroderlich..aber erlaubt ist was Dir gefällt.

ciao
sealpin



sehr gut, alles verstanden. Danke für Deine Erklärungen!

-->
Ich kaufe 2xplay1 zur Berieselung (und für die Frau) und für Flexibilität (Terrasse)
Der connect für meine Anlage für laut und Party. Play5 zur Berieselung wohl zu groß, zu unflexibel, zu teuer, daher unnötig.
sealpin
Inventar
#8 erstellt: 08. Jan 2016, 11:56
klingt gut...berichte von Deinem Eindruck.
Und wenn Du online kaufst hast Du ja Zeit zum Ausprobieren.

hv fun.
Ciao
sealpin
Noske
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 10. Jan 2016, 00:03
so, gekauft und getestet.

play5 spielt deutlich besser, voluminöser und kräftiger als 2xplay1.
so zumindest mein empfinden.

dafür ist play1 im raum unauffälliger, hübscher und flexibler (terrasse zb).
alle drei im wohnbereich sind oversized.
daher bin ich immer noch unschlüssig.

fakt ist auch, dass 2xplay1 schon deutlich besser sind als nur 1xplay1 (war ja zu erwarten...)
sealpin
Inventar
#10 erstellt: 10. Jan 2016, 08:05
Würde mich auch wundern, wenn der Play:5 nicht "bässer" als der Play:1 wäre.
Aber ich finde die Play:1 von der Form her recht "sexy". ... und die profitieren durchaus von sehr wandnaher Aufstellung.

Wenn Du zwei Einheiten haben möchtest sind zwei Play:5 halt recht sportlich bepreist...wie wäre es mit dem Kompromis:
Einen Play:1 fest montiert an der einer Stelle und einen Play:5 an der anderen Stelle so aufgestellt, dass Du den dann auch mobil mit auf die Terassse nehmen kannst?

Ciao
sealpin
Noske
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 10. Jan 2016, 10:54
so hab ich mir das auch überlegt. WZ die play5, die play1 ins EZ (sexy und trägt nicht auf) und bei bedarf terrasse.

die play 3 hab ich mir bei MM im wechsel mit der play 2 blind zeigen lassen und einen unterschied konnte ich da auf die schnelle im laden nicht erkennen.
die 5er war da schon echt ne bank.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
höhrbare Qualitätsunterschiede Sonos vs LINN vs Naim?
snoopynoise am 04.03.2015  –  Letzte Antwort am 25.02.2016  –  12 Beiträge
Sonos Play:5 Stereo vs. B&W 686 S2 ?
david.kremer am 30.12.2015  –  Letzte Antwort am 02.01.2016  –  14 Beiträge
Yamaha R-N602 vs. Stereo Verstärker + Sonos Connect
christian098 am 03.01.2016  –  Letzte Antwort am 08.03.2016  –  16 Beiträge
Sonos Stereo
Tomtino am 04.11.2015  –  Letzte Antwort am 06.11.2015  –  5 Beiträge
Sonos Play 5 Vs. Nupro A20
Sharky0819 am 22.01.2012  –  Letzte Antwort am 22.01.2012  –  4 Beiträge
Empfehlung für Wireless-Lautsprecher Bose vs. Sonos
MarlSehn am 30.08.2014  –  Letzte Antwort am 01.09.2014  –  12 Beiträge
Sonos Play 1 vs Bose Sountouch 10
webSlip am 24.11.2016  –  Letzte Antwort am 30.11.2016  –  3 Beiträge
Sonos als TV-Stereo Boxen? Alternativen gesucht!
scartoffel am 15.10.2012  –  Letzte Antwort am 16.10.2012  –  8 Beiträge
Gutes Stereo mit Sonos Connect AMP möglich?
Trawmio am 11.05.2015  –  Letzte Antwort am 12.05.2015  –  12 Beiträge
Stereo vs avr stereo, Tuner
januszm am 01.04.2012  –  Letzte Antwort am 16.04.2012  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sonos

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 69 )
  • Neuestes Mitgliedkosinus83
  • Gesamtzahl an Themen1.346.150
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.520