Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha R-N602 vs. Stereo Verstärker + Sonos Connect

+A -A
Autor
Beitrag
christian098
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Jan 2016, 21:29
Servus liebe Leute:

Ich habe mich geistig für ein paar Dali Zensor 7 entschieden. Nun stellt sich die Frage nach geeignetem Verstärker und Zuspieler.

Mir wurde dabei empfohlen:
a) Yamaha R-N602 (€600)
b) Stereo-Verstärker der €300-400 Klasse i.V.m. Sonos Connect (€300-400).


Ich besitze keine CDs und werde Musik hauptsächlich über Spotify und Konsorten hören.
Ferner benötige ich einen Digitaleingang weil ich den TV anschließen möchte.

Variante a) erscheint mir sympathischer da nur ein Gerät und günstiger. Wie sieht Ihr das?

1. Ist der Yamaha R-N602 zu empfehlen?
2. Was wären Argumente für Variante b)?
3. Wenn Variante b), was wären geeignete Verstärker?

LG und vielen Dank im Voraus
Christian


[Beitrag von christian098 am 03. Jan 2016, 22:13 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 04. Jan 2016, 15:07

christian098 (Beitrag #1) schrieb:
Ich habe mich geistig für ein paar Dali Zensor 7 entschieden

Geht das ohne die Lautsprecher zu hören ?

LG
christian098
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 04. Jan 2016, 16:27
War dreimal vor Ort und habe diverse Modelle gehört.

LG
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 04. Jan 2016, 17:45
Das ist schön

Ich würde auf Variante B setzen, wenn sich die Technik in Bezug auf Streaming etc. ändert und das nicht per Firmware nachrüstbar ist, muss man nur ein Gerät tauschen.

Mein Tipp:

Argon Stream 2, der müsste alles können was du möchtest und ist mit € 168.- erschwinglich.

Gescheiten Amp dazu Yamaha A-S501, Preisvorschlag € 300.-

LG
christian098
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 05. Jan 2016, 09:37
Danke. Aber kann ich nicht wenn sich die Technik ändert immer noch einen neuen Streamer dazukaufen?

LG
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 05. Jan 2016, 19:26
Von mir aus gerne

LG
kutserma
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Jan 2016, 21:30
Habe mich selbst für die Yamaha Lösung (allerdings mit RX V679) entschieden. Aus meiner Sicht hat diese, bzw. deine a) den großen Vorteil, dass du über die App auch den Receiver selbst steuern sowie an/ausschalten kannst. Das geht bei getrenntem Receiver + Connect nicht. Falls gewünscht ist es mit MusicCast dann auch einfacher externe Zuspieler (zB TV, CD Player oä) direkt an den Receiver anzuschließen und an die angeschlossenen sowie weitere Boxen zu verteilen.

Die günstigste MultiCast Lösung und den gewünschten Boxen wäre wohl der Einstiegs AV Receiver RX V479 (c 350€) auch wenn der R N602 als Stereo-Receiver für den beschriebenen Zweck wohl die passendere Lösung ist.
IchMagRadio
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 07. Jan 2016, 15:36

christian098 (Beitrag #1) schrieb:

2. Was wären Argumente für Variante b)?


Neben den bereits genannten Argumenten finde ich erwähnenswert, dass Sonos mit Abstand am meisten Musikdienste unterstützt und die Verwaltung und der Zugriff auf deine eigene Mediathek viel schöner und schneller gelöst ist als via DLNA. Von der App-Qualität ganz zu schweigen.

Um es in ein Wort zu packen: Software! Und da ist Sonos unschlagbar.

Einziger Nachteil: Sonos unterstützt maximal CD-Qualität, d.h. keine HiRes-Formate und das Connect hat keinen klassischen Hifi-Formfaktor.

Mich stört beides nicht, dafür ist die Auswahl an Diensten und das Handling super wichtig für mich.

Deshalb habe ich einen A-S501 und ein Sonos Connect und bin sehr zufrieden mit beidem :-)
hifirocka
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 07. Jan 2016, 16:31
Ich halte den Sonos Connect für vollkommen überteuert. Hole dir einen schönen klassischen Stereo Verstärker und dieses nette Teil:

https://store.google.com/product/chromecast_audio?hl=de

Vor allem für Spotofy user ist das die bessere Lösung, also rein funktionell und nicht nur wegen des Preises.

Oder bist du Apple user?
christian098
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 07. Jan 2016, 17:44
Danke für eure Antworten und Tipps.

Die Chromecast-Lösung schaue ich mir an.
Die Menge an Musikdiensten ist für mich nicht so wichtig. Ich werde Spotify nutzen und das ist alles.

Bez. AV- Receiver: Mir wurde im Hifi Studio erklärt, dass ich für diese AV-"Option" (die Möglichkeit irgendwann 5.1 zu spielen) fast das Doppelte zahle bei gleicher Stereoqualität. Sprich: Kaufe ich einen Stereo Receiver für 400 Euro, müsste ich 800 Euro ausgeben um einen AV Receiver mit gleicher Qualität zu erhalten.

Wie seht ihr das bei den genannten Dali Zensor 7?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 07. Jan 2016, 20:37
händler labern auch ein blödsinn, echt jetzt.
kutserma
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 07. Jan 2016, 21:24
Am wichtigsten sind gute Boxen und eine vernünftige Quelle (zB ausreichende Bitrate). Alle modernen AV und Stereo Receiver dürften gegen diese beiden Punkte praktisch vollkommen unterschiedslos sein.

Ja, ein Stereoreceiver ist für reines Stereo hören ein Quentchen besser geeignet als AVRs und wir auch mehr Power pro Kanal haben. Aber im Falle von Yamaha lässt sich MusicCast mit AVR für 350€ mit Stereoreceiver erst ab c 600€ umsetzen - und wenn die Quelle schon komprimierte Musik ist dürfte es da klanglich keinerlei merklichen Unterschied geben (im Gegensatz zu passenden Boxen...)
Deftknot
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 18. Feb 2016, 13:22
Wie hast du dich schlussendlich entschieden?
Ejsel
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 08. Mrz 2016, 15:37
Das würde mich auch sehr interessieren.
Aktuell habe ich noch eine eher sehr bassschwache HifI -Anlage (Technics SU-C800M2 + SE-A900M2).
Das Ganze ist mir einfach wirklich viel zu lahm. An einem alten Luxmann Verstärker hören sich meine Boxen schon um ein vielfaches besser an.

Da ich immer mehr streame und in der Regel wirklich nie CDs höre, bin ich auf den Yamaha R-N602 gestoßen. Hier kann ich meinen Plattenspieler anschließen und ich habe die Möglichkeit Dinge zu streamen.Was mir ganz wichtig ist, ich habe WLAN und muss kein Kabel gesondert an den Receiver stöpseln.
Ein weiterer Punkt ist, dass mir meine Boxen zu viel Platz wegnehmen. Sie können wirklich super klingen und sind ein Eigenbau, aber ich hätte gerne etwas kleineres, was mich dennoch zufriedenstellt. Sonos Boxen hatte ich dazu im Hinterkopf, allerdings ist für mich schon fraglich, ob diese überhaupt mit dem Yamaha Receiver funktionieren. Ein "Multiroom" Konzept finde ich ganz cool

Eine ganz andere Alternative wäre ein AV-Receiver, diese haben ja aber offenbar selten einen Phono-Eingang und ich bin schon eher ein Musik- als Filmfetischist.

(Sollte man merken, dass ich mich mit der Materie nicht auskenne, kann ich klar sagen, dass ich teilweise durch das Ganze Zeugs nicht mal durchsteige...)
dejavu1712
Inventar
#15 erstellt: 08. Mrz 2016, 16:25
Wenn ein Gerät auf den ersten Blick teuer erscheint muss es das auf den zweiten nicht.

Die Sonos Geräte haben eine hohe Haltbarkeit und funktionieren stabil, die Bedienung
ist intuitiv und der Support bestens, meine 10 Jahre alten Sonos Geräte sind heute noch
auf dem neusten Stand, da macht es sich mMn schon bezahlt ein paar € mehr auszugeben.

Der Connect funktioniert übrigens ganz hervorragend mit Aktivboxen, man benötigt keine
weiteren Geräte/Verstärker und kann noch einen weiteren Zuspieler anschließen, wer also
keinen großen Geräte Park hat oder braucht, findet hier vielleicht eine einfache Lösung.
christian098
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 08. Mrz 2016, 17:11
Also ich habe mich für die Dali Zensor 7 mit dem RN602 entschieden. Bin sehr zufrieden, streame regelmäßig über Spotify. Läuft bestens und klingt hervorragend.
Also danke für die Beratung hier.

Re Multiroom und co kann ich leider gar nichts sagen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha Stereo-Verstärker vs. Stereo-Receiver
christianschw am 09.10.2016  –  Letzte Antwort am 19.10.2016  –  14 Beiträge
Regallautsprecher für Yamaha R-N602
Cuipeua am 22.05.2016  –  Letzte Antwort am 06.06.2016  –  22 Beiträge
Yamaha R-N602
Wolfgang110 am 28.10.2016  –  Letzte Antwort am 30.10.2016  –  8 Beiträge
Gutes Stereo mit Sonos Connect AMP möglich?
Trawmio am 11.05.2015  –  Letzte Antwort am 12.05.2015  –  12 Beiträge
Yamaha R-N602 + CD-S300: Welche Standlautsprecher?
tbausa am 10.09.2015  –  Letzte Antwort am 21.11.2015  –  7 Beiträge
Upgrade: ONKYO A-9377 -> Yamaha R-N602
bauks am 10.07.2016  –  Letzte Antwort am 12.07.2016  –  10 Beiträge
Yamaha R-N602+CD-S300+Soavo-2 oder Yamaha MCR-N870D
tbausa am 31.08.2015  –  Letzte Antwort am 05.09.2015  –  19 Beiträge
LS für Sonos Connect AMP
philg am 18.03.2013  –  Letzte Antwort am 18.03.2013  –  15 Beiträge
Sonos 2xPlay1 stereo vs parallel
Noske am 08.01.2016  –  Letzte Antwort am 10.01.2016  –  11 Beiträge
Yamaha: R-S 500 vs. RX-797
Tobzen16 am 21.09.2010  –  Letzte Antwort am 20.11.2011  –  17 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sonos
  • Yamaha
  • Argon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 105 )
  • Neuestes Mitgliedano4k
  • Gesamtzahl an Themen1.345.451
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.740