Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


höhrbare Qualitätsunterschiede Sonos vs LINN vs Naim?

+A -A
Autor
Beitrag
snoopynoise
Neuling
#1 erstellt: 04. Mrz 2015, 11:31
Hallo Leute,

ich suche einen brauchbaren Netzwerkplayer zur Integration in meine vorhandenen Stereo-Anlage.

Boxen: 2x KEF Q700
Standort: Wohnzimmer 20 qm
Stereovollverstärker: Music-Hall a35.2
NAS-Server: Synology 215J
Quelle(n): FLAC vom NAS bzw. Streaming by WIMP-"Hifi"

Welchen Netzwerkplayer sollte ich hier vorzugsweise (=Preis-Leistung) wählen?

SONOS oder NAIM oder LINN-Sneaky ?
...oder ganz ein anderer?

Besteht (bei identischer Wiedergabequelle) überhaupt ein hörbarer-Unterschied im Klang beim Streaming bzw. NAS-Wiedergabe hinsichtlich des jeweiligen Netzwerkplayers?

LG
Oliver
Amperlite
Inventar
#2 erstellt: 04. Mrz 2015, 11:51
In der heutigen Zeit erwarte ich kein hörbaren Abweichungen mehr. Und wenn doch, dann allenfalls im direkten Vergleich und mit extrem gespitzten Ohren.

Beim Thema Komfort, Kompatibilität und Bedienbarkeit gibt es allerdings oft extreme Unterschiede. Darauf solltest du dein Augenmerk legen.
hifirocka
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Mrz 2015, 15:33
Ich bezweifle auch, dass du Unterschiede hörst. Sonos liefert die CD Qualität, die anderen mutmaßlich "mehr".

Sonos ist was die Bedienbarkeit angeht über jeden Zweifel erhaben, hat allerdings kein Spotify Connect! Aber scheinbar legst du darauf keinen Wert?

Marantz bietet eine Alternative, die auch High- Res kann (Marantz NA 6005).
dejavu1712
Inventar
#4 erstellt: 04. Mrz 2015, 16:48
Ich nutze ausschließlich den Sonos Connect als Vorverstärker und Streamer/Zuspieler für meine Aktivboxen, andere
Namhafte High End Geräte haben mMn auch nicht mehr "Klang" geboten und man muss auf Komfort verzichten, es
gibt wichtigere Dinge die dem Klang zu gute kommen als "teure" Elektronik, die werden aber meist vernachlässigt.
snoopynoise
Neuling
#5 erstellt: 05. Mrz 2015, 10:21
....ja, da dürftet ihr wohl Recht haben.


[Beitrag von snoopynoise am 05. Mrz 2015, 14:09 bearbeitet]
RalphWiggum
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Mai 2015, 18:12
Hallo, ich bin auch gerade dabei das Streaming-Thema in meine HiFi Anlage zu integrieren. Ein paar Sachen müssen da schon noch gesagt werden.

- Linn und Naim sind High End und das hört man auch
- Bedienung ist bei Linn etc.. gleich einfach wie bei Sonos - beides über App.
- Sonos hat aber entscheidende Nachteile, zB.:
- die App ist eher unpraktisch (Navigation) und altbacken und sie wird auch nicht modernisiert (zumindest in den letzten Jahren).
- Sonos kann keine HighEnd Flacs abspielen
- die Titelanzahl ist LIMITIERT - dh. Sonos kann nur 65.000 Titel anzeigen
- und einer der größten Nachteile - Sonos spielt nur Musik ab, die du am Server oder am Computer liegen hast - dh. wenn du dir ein YouTube Video anschaust, läuft der Ton über deinen Computer nicht über die Sonos.

Linn gibt alles was du am Computer abspielst, YouTube, Foobar, Videos, etc... über die Stereoanlage aus.

Aber ich muss zugeben, ich weiss nicht ob Linn Kinsky (die App von Linn) auch nur eine bestimmte Anzahl an Titeln anzeigen kann.

Ich habe Sonos und in kürze hoffenltich auch einen Linn Sneaky. Was mir bei den Sonos gefällt und ich auch sehr oft nutze ist die Weckfunktion. Das klingt jetzt nach nichts ist aber SEHR praktisch. zB.: habe ich die Sonos so programmiert, dass Sie sich am Tag zu einer bestimmten Zeit einschalten und nach ... Stunden wieder ausschalten, eine Art Einbruchsschutz.
Oder, die Sonos wecken mich am Morgen im Schlafzimmer immer zu unterschiedlichen Zeiten (Montag um 06:00, Dienstag um 07:00, etc...), nach 10 Minuten hören sie auf, und die Sonos im Bad gehen an, danach gehen die Sonos in der Küche an und wenn ich die Wohnung verlasse - gehen die Sonos in der Küche aus und die Sonos im Vorzimmer (Einbruchschutz) an.

Ist eine reine Spielerei, aber sehr, sehr praktisch. Und dafür und fürs Internetradio nutze ich die Sonos. Für meine Musikfiles werde ich mir ein Linn Sneaky anschaffen.

Ich hoffe, ich habe jetzt nicht viel Blödsinn erzählt, aber falls ja, wird mich sicher jemand verbessern.

Schöne Grüße,
Ralphie


[Beitrag von RalphWiggum am 05. Mai 2015, 18:16 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#7 erstellt: 05. Mai 2015, 18:19
Nun, mMn ist nicht alles richtig was Du schreibst, aber letztendlich ist es eh deine Entscheidung, ob Linn und Co.
die sündhaft teuren Geräte selbst nach mehr als 5 Jahren noch genauso up to date hält wie Sonos die seinen,
darauf bin schon jetzt gespannt, ansonsten hat man wie so oft wieder mal sehr teuren Elektroschrott zu Hause stehen.
Erik030474
Inventar
#8 erstellt: 05. Mai 2015, 20:17
Ich habe zwei LINN Sneakys hier zu Hause stehen, einen Music DS und einen DSM.

Kinsky-App funktioniert tadellos, ohne Ausfälle oder Abstürze (mit iOs). Einziger Nachteil ist die fehlende Suchfunktion.

LINN speichert die Playlist im Gerät bzw. im Netzwerk und nicht im Steuergerät, d.h. ich erstelle meine Playlist oder rufe diese auf und kann dann mit der Fernbedienung (beim DSM) alles steuern. Das Handy steht in der Ladestation und dient nur als Bildschirm.

Die Software wird laufend aktualisiert, kostenlos und es werden neue Funktionen implementiert, zuletzt z. B. die SpaceOptimization, die eine sagen wir mal rudimentäre Raumanpassung erlaubt. Dazu gibt es noch die SO+, hier werden besondere Anpassungen bzw die Charakteristik verschiedenster Lautsprecher berücksichtigt. Vornehmlich natürlich von LINN, aber auch viele Dritthersteller: B&W, DALI, KEF usw.

LINN kann Airplay, Songcast ist auch ganz nett, damit kann man alles überall ausgeben, egal ob Playlist von einem Gerät oder Videos vom PC/Mac oder Youtube vom Handy.

Ich bin vollends zufrieden mit den Geräten und möchte sie nicht mehr missen. Das "Nicht-Design" des DSM ist natürlich diskutabel, der Music DS geht optisch so. Aber das alles über LAN läuft, kann man die Geräte auch im Schrank verstecken. Das ist vielleicht auch ein Nachteil, alle LINN-Geräte brauchen immer einen LAN-Anschluss. Falls keiner zur Hand ist, sollen aber Power-LAN-Adapter ganz gut funktionieren.

Vielleicht gibt es ja mal ein Modell mit ac-WLAN, damit dürften auch die Datenmengen hochauflösender FLACs problemlos zu übertragen sein.

Ich hatte übrigens auch ein NAIM-Gerät (Uniti-Cute) zum Testen hier, mich dann aber aufgrund des Gesamtpaketes für LINN entschieden. Klanglich konnte ich keine großen Unterschiede ausmachen.
iwikiwi
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 25. Feb 2016, 14:41
Hallo,

ich belebe mal diesen älteren thread, da ich auch an einem Erfahrungsbericht der Systeme Sonos und Linn interessiert bin. Die Fakten sind ja tlw. genannt, sind nachzulesen in den jew. technischen Details oder schon bekannt.
Vielleicht kann jemand der beide Systeme betreibt, einfach mal subjektiv beschreiben, was er/sie hört?
Grüße, iwikiwi
Amperlite
Inventar
#10 erstellt: 25. Feb 2016, 18:01

iwikiwi (Beitrag #9) schrieb:
Vielleicht kann jemand der beide Systeme betreibt, einfach mal subjektiv beschreiben, was er/sie hört?

Na das, was die Autosuggestion vorgibt! Muss nicht das gleiche sein, was du hören würdest.
iwikiwi
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 25. Feb 2016, 18:57
[quote]Vielleicht kann jemand der beide Systeme betreibt, einfach mal subjektiv beschreiben, was er/sie hört?/quote]
Deswegen bin ich auch an einem [b]Erfahrungsbericht[/b] interessiert und nicht an Worthülsen, über etwas, was man noch nie gesehen/gehört hat.
Octaveianer
Stammgast
#12 erstellt: 25. Feb 2016, 21:10
Also Linn ist der erste und einzige Hersteller bisher die KEINE CD Player mehr bauen und anbieten. Auch war Linn der erste Hersteller von reinem Streamer gerade auch mit der ihrer eigen Entwicklung der Wandler Chips liegt Linn imho schon klar im vorteil. Auch die Updates Software seitig sind erst klassig.

nein ich bin kein Linn Händler , habe mich auch lange gegen das Streaming gewehrt aber jetzt bin ich einfach völlig überzeugt von den dingern.

Letztendlich spielen alle Player nicht schlecht, aber folgende Meinung vertrete ich nicht

"In der heutigen Zeit erwarte ich kein hörbaren Abweichungen mehr"

das sehe ( höre ) ich aber anders , Habe selber einen Naim ( weiß nicht genau mehr welchen ) und einen Majik DS gegen einander gehört. Ich empfand den Naim etwas ober betont und mitten lastig. Aber sehr warm klingend. Der Majik war einfach da , musikalisch,nichts wurde extra herausgearbeitet. In sich für mich ein extrem stimmiger Player. Der sneaky klingt deutlich "ausgedünnter" als der Majik DS. Macht eine nicht so große Bühne und tiefen Staffelung.

Sneaky oder Sonos ? Sonos kenne ich leider noch gar nicht. Die Bedienung eines Linn´s ist denkbar einfach und viel Seitig. Songcast oder webradio funktionieren reibungslos.
Ich vergleiche das gerne mit Apple.... Anschließen und es funktioniert , es gibt kein vll. oder es könnte...

Solltest Du Dich für Sonos entscheiden , lade ich Dich hiermit herzlich ein damit einmal zu mir zu kommen, möchte die beiden Systeme gerne einmal gegeneinander hören.

MFG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Naim DAC vs Akurate DS
disco_stu1 am 14.07.2011  –  Letzte Antwort am 15.07.2011  –  4 Beiträge
Linn Majik Isobarik - Passender VS?
Graubert am 14.09.2011  –  Letzte Antwort am 13.10.2011  –  15 Beiträge
Electrocompaniet vs. NAIM
andre' am 15.03.2003  –  Letzte Antwort am 15.03.2003  –  3 Beiträge
Naim "Intro" vs. Rega
hal_2001 am 14.03.2005  –  Letzte Antwort am 21.07.2005  –  6 Beiträge
Naim CD5 vs. CD5x
engel am 05.04.2005  –  Letzte Antwort am 10.06.2005  –  15 Beiträge
Cambridge vs Naim Hilfe!
drfthomas am 02.09.2007  –  Letzte Antwort am 03.09.2007  –  5 Beiträge
Linn vs. Teac
bellring am 27.02.2007  –  Letzte Antwort am 13.03.2007  –  3 Beiträge
naim vs. musical fidelity vs. rega
jhs1 am 15.03.2008  –  Letzte Antwort am 18.04.2008  –  2 Beiträge
Linn LK240 vs. Klout vs. 2250
corrado72 am 27.03.2007  –  Letzte Antwort am 25.08.2011  –  4 Beiträge
Sonos 2xPlay1 stereo vs parallel
Noske am 08.01.2016  –  Letzte Antwort am 10.01.2016  –  11 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Sonos

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 45 )
  • Neuestes MitgliedFranz_Svoboda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.854
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.289