Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dali oder Wharfedale

+A -A
Autor
Beitrag
innos
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Dez 2004, 14:39
Da bald Weihnachten ist wollte ich mir neue Boxen kaufen, aber ich bin Schüler und habe nicht so viel Geld.

Nun stehe ich vor der Wahl.

Dali AXS 5000
http://shop3.webmail...logs/682982&2D717031

oder

Wharfedale Diamond 8.3
http://shop3.webmail...logs/682982&2D717034


Zunächst wollte ich sie mit einer zehn Jahre alten Aiwa-Anlage betreiben, ca. 2-4 Monate.
Der Verstärker hat 60W Sinus pro Kanal, bei 6 Ohm.
Ich höre hauptsächlich Metal( Amon Amarth, In Flames, Six Feet Under etc.)


[Beitrag von innos am 03. Dez 2004, 14:40 bearbeitet]
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 03. Dez 2004, 14:56
Hallo...beide Lautsprecher bieten für den sehr günstigen Preis eine ernstzunehmende Klangqualität...aber eine Empfehlung, welche Du jetzt kaufen sollst kannst Du kaum erwarten!

Es gibt nur eine brauchbare Lösung: Hören...mit Deinen Ohren, denn jeder hört und empfindet anders! Sicher wird jetzt mancher sagen, daß Du bei dem geringen Geldeinsatz mit diesen beiden Lautsprechern nichts verkehrt machen kannst, aber wenn Du als "armer" Schüler auf Deine Euros achten mußt, würde ich ohne Probehören nicht kaufen!

Ich habe die Dali AXS5000 bis dato selber noch nicht hören können, aber die Diamond 8.3 ist für die von Dir genannte Musikrichtung sicher ein gelungener Spielpartner!

Ganz klar ist aber auch, daß Deine alte Anlage das Potential beider Lautsprecher wohl kaum ausschöpfen kann, also sei Dir der Neukauf wärmstens empfohlen!

Grüsse vom Bottroper
innos
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 03. Dez 2004, 15:03
Das ich auch den Verstärker wechseln muss ist mir klar, nur reicht momentan das Geld nicht dafür. Den würde ich in ca. 2-4 Monaten kaufen.

Für den Verstärker wollte ich ca. 150 Euro ausgeben, mir ist klar das ich für das Geld nur einen alten Verstärker bekommen würde.
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 03. Dez 2004, 15:13
Ich würde mal eher "gebraucht" sagen, was dann aber nicht unbedingt "schlecht" heissen muß!

Für diesen Preis kannst Du z.B. mit einem älteren NAD oder auch Denon ein durchaus hochwertiges und klangstarkes Gerät kaufen!

Grüsse vom Bottroper
innos
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 03. Dez 2004, 15:32
Ok, danke.
Einen CD-Player bräuchte ich dann aber auch noch...

Hier kann doch etwas nicht stimmen:

http://cgi.ebay.de/w...item=3856831539&rd=1
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 03. Dez 2004, 15:41
Ein sehr gutes Gerät...und wenn Dich die Kratzer nicht stören...kaufen, denn den CDP kannst Du ja entweder an den Verkäufer zurückgeben, falls er noch andere Macken hat oder aber (vermutlich gewinnbringend) weiterverkaufen!

Grüsse vom Bottroper
innos
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 03. Dez 2004, 15:45
Na toll, vor der Nase weggeschnappt, bestimmt einer aus diesem Forum.
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 03. Dez 2004, 15:53
Das war jetzt natürlich ein Schuß in den Ofen...aber ich brauchte so'n CDP noch ganz dringend ...Spaß beiseite: Das hätte das Zeug zum Schnäppchen gehabt, deshalb für die Zukunft: Auch hier gibt es genügend User, die immer wieder auf den Glücksgriff bei Ebay warten, also stelle solche Fragen am besten etwas unverfänglicher und ohne den Link oder frage, wenn Du die Teilnehmer besser kennst, evtl. per PM nach einer Meinung!

Viel Glück für die weitere Suche!

Grüsse vom Bottroper

P.S. Ich habe bereits ausreichend CDP's...ich war's nicht!
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 03. Dez 2004, 22:34
Hallo,

und wenn du noch länger überlegst, schnappt dir vielleicht jemand die Wharfedales weg. Also solltet du zugreifen.

Auch wenn ich dir nicht sagen kann, ob es das Richtige für DICH ist!!

Markus
olibar
Stammgast
#10 erstellt: 03. Dez 2004, 23:06
Hallo innos,

also zu den Whaferdale kann ich nicht viel sagen, die kenne ich nicht. Aber ich selbst habe Dali in Nutzung allerdings die Suite 1500. Wenn auch nicht die gleichen, glaube ich doch, dass jeder Hersteller eine "klangliche Grundrichtung" hat. Bei meinen Dali kann ich sagen, dass sie für Metal nicht wirklich geeignet sind, dafür sind sie meines Erachtens einfach zu langsam, bei schnell gespielten Bässen habe ich das Gefühl, sie klingen etwas angestrengt. Nun bin ich nicht der Metal-Fan, so dass es mich nicht stört, aber bei Dir könnte das ein Problem sein. Für Jazz sind sie super geeignet, Klassik sowieso, auch Sachen wie Pink Floyd, Peter Gabriel, Sting - aber Metal? imho nicht so geeignet.

Viel Glück bei der Suche

Oliver
MikeDo
Inventar
#11 erstellt: 04. Dez 2004, 17:10

Markus_P. schrieb:
Hallo,

und wenn du noch länger überlegst, schnappt dir vielleicht jemand die Wharfedales weg. Also solltet du zugreifen.

Auch wenn ich dir nicht sagen kann, ob es das Richtige für DICH ist!!

Markus


Stimmt
Mein Bruder hat sich die Diamond 8.3 für 89,95Euro /LS bei LostinHifi bestellt. 2 Tage später waren sie da, habe mit ihm die Dinger aufgestellt und an seine Yamaha Anlage angeschlossen. Also, ist wirklich beachtlich, was die 8.3 leisten, zumal sie noch für Bi-wiring bzw. Bi-amping ausgestattet sind
Die Verarbeitung ist solide, aber der Klang war echt gut, also für solch einen Preis kann man imho keinen Fehler machen. Sie haben 100Watt an 6Ohm und haben einen Wirkungsgrad von 86db. - Habe mal meine Audio CD Burmester No.3 mitgenommen und war wirklich erstaunt, was man für schlappe 90 Euro/Box bekommmen kann.- Respekt!!


MikeDo
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 04. Dez 2004, 17:17
Da kann ich nur zustimmen...ich glaube nicht, daß Du für diesen Preis bessere Lautsprecher, dazu noch neu(!), finden wirst...und da sich dieses Angebot mit Sicherheit schnell verbreitet hat (zu Recht!) solltest Du Dich schnell entscheiden! IMHO am besten DAFÜR! Denn selbst wenn die Diamond 8.3 Deinen Geschmack nicht treffen sollte, wofür die Chancen vermutlich schlecht stehen, machst Du mit Sicherheit kein Verlustgeschäft!

Ich persönlich würde die Wharfedale für die von Dir genannte Musikrichtung der Dali vorziehen, aber auch das ohne Gewähr...ich habe meine Ohren, Du hast Deine!

Grüsse vom Bottroper
MikeDo
Inventar
#13 erstellt: 04. Dez 2004, 18:18
Und bald sind alle weg..
hole mir auch noch 2 davon, die ich sicherlich mal gut verwenden kann. nur für solch einen Kurs kommt man nicht mehr dran..

MikeDo
Sero
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 04. Dez 2004, 19:22
also die Warfedale ist bestimmt gut für ""speed"" metal (alle die wissen was ich meine mögen mir meinen Spam verzeihen).
Ich hab auch just Heute die Dali Suite 2.8 gehört und bin auch nicht gerade wenig begeistert.Hört sich in Kombination mit The Cult,Aerosmith und Phill Collins richtig gut an.
Als ich dann allerdings mal eine Iced Earth CD in den CDP legte um mal den Bass zu testen offenbarten sich die leichten Schwächen dieses LS.

um mal wieder zum Thema zu kommen.
Vielleicht kann man von der Suite auf die hier angesprochene Dali schließen und so kann ich olibar recht geben;die Dali ist nicht die schnellste.

aber um noch schnell mit einem Satz abzuschließen um hier nicht geschlachtet zu werden:

Selber hören,dann weiß man was man will.

MfG

Sebastian


[Beitrag von Sero am 04. Dez 2004, 19:24 bearbeitet]
lolking
Inventar
#15 erstellt: 04. Dez 2004, 22:28
ich war heute auch die wharfedale diamond 8.3 bei nem kumpel probehören und bin begeistert! bei metallica u.ä. musik trumpfen sie voll auf! ich hab mir sie gleich bestellt weil man für 90 € echt nix sagen kann...
MikeDo
Inventar
#16 erstellt: 05. Dez 2004, 04:00

lolking schrieb:
ich war heute auch die wharfedale diamond 8.3 bei nem kumpel probehören und bin begeistert! bei metallica u.ä. musik trumpfen sie voll auf! ich hab mir sie gleich bestellt weil man für 90 € echt nix sagen kann...


Mein Reden..

MikeDo
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DALI AXS 5000/ Diamond 8.3 und Receiver
Paatrick am 09.02.2005  –  Letzte Antwort am 09.02.2005  –  2 Beiträge
Dali oder WHARFEDALE
Lord_British am 30.12.2004  –  Letzte Antwort am 02.01.2005  –  6 Beiträge
Wharfedale Diamond 10.6 kaufen?
-Musik- am 07.02.2015  –  Letzte Antwort am 07.02.2015  –  4 Beiträge
Suche Verstärker für meine Wharfedale 8.3. Danke !
diddel72de am 05.02.2005  –  Letzte Antwort am 06.02.2005  –  10 Beiträge
Bose Acoustimas oder Wharfedale
schul33 am 02.01.2009  –  Letzte Antwort am 03.01.2009  –  8 Beiträge
Wharfedale Diamond 8.1 oder 2?
The_Mars_Volta am 24.10.2004  –  Letzte Antwort am 25.10.2004  –  6 Beiträge
Wharfedale Diamond 10.7 vs. Dali Ikon 6 mk2
*TomTom79* am 26.04.2012  –  Letzte Antwort am 30.12.2013  –  25 Beiträge
Wharfedale Boxen ?
Diego am 05.12.2004  –  Letzte Antwort am 09.12.2004  –  15 Beiträge
Wharfedale Diamond 9.5 oder 9.6?
NgihtDriver am 28.11.2005  –  Letzte Antwort am 28.11.2005  –  3 Beiträge
Dali Opticon 5 oder Dali Rubico 5?
djmaggy1111 am 29.12.2015  –  Letzte Antwort am 26.10.2016  –  39 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 142 )
  • Neuestes Mitgliedamaretto90
  • Gesamtzahl an Themen1.346.059
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.087