Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Verstärker für meine Wharfedale 8.3. Danke !

+A -A
Autor
Beitrag
diddel72de
Stammgast
#1 erstellt: 05. Feb 2005, 10:14
Hallo,

ich habe seit ca. 14 Tagen aufgrund einer Empfehlung aus dem Forum die Wharfedale 8.3 Boxen und bin sehr zufrieden mit ihnen.

Das Problem das ich nun habe ist das mein ca. 15 Jahre alter Technics Verstärker SU-V550 so langsam den Geist aufgibt. Es steigt immer mal der rechte Kanal aus, bzw. krächzt ganz schön.

Nun suche ich einen passenden Verstärker für die oben genannten Boxen. Da ich aber relativer Neuling bin habe ich nicht soo die Ahnung und würde mich über ein paar Tips freuen. Der Preis sollte max. 400 Euro betragen.

Was ich suche ist ein "warm" klingender Verstärker mit einem ausgeglichen Klangbild.

Ich habe mich natürlich auch schon ein wenig schlau gemacht und mich hier umgesehen :). Ins Auge habe ich bis jetzt den Cambridge Audio 540, den Rotel RA-01 und den Marantz 7200. Letzterer kostet aber leider 500 Euro. Auch NAD habe ich im Auge, weiss aber nicht welchen ;).

Es ist mir auch klar das ich die Verstärker selber probehören muss um mir ein Bild zu machen. Aber vielleicht könnt ihr mir trotzdem ein wenig helfen. Vielen Dank !

Bin selbstverständlich auch für Alternativen offen. Allerdings sollten sie noch auf dem Markt erhältlich sein, da ich mir gerne ein Neugerät kaufen möchte.

Auch bezüglich der Leistungsdaten Boxen / Verstärker habe ich null Durchblick. Sorry ! Ich meine damit das Verhältniss der Watt und Ohm Geschichte.

Vielen Dank schonmal !!

Gruß
Didi
Tycoon16
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 05. Feb 2005, 11:32
Hallo,
bei einem Parrpreis um die 300 € nimmst du lieber einen Vollverstärker unter 300 €. Von Marantz gibst auch noch den PM 4400 (schon ab 260-270 €), der soll einen warmen Klang haben.
NAD wird meistens eher als neutral abgestimmter Verstärker beschrieben. Nach meiner Meinung spielen Rotel und Cambridge Audio schon in einer etwas höheren Preisklasse. Ich hab den Denon pma 655 an zwei nuBox380 und bin sehr zufrieden damit. Ich finde, er hat einen guten Bass und einen "spritzigen" Klang, wenn man das überhaupt erhören kann. Eigentlich an jeden Vollverstärker kannst du Boxen von 4 Ohm und mehr anschließen. Watt brauchst du gar net viel, meistens ist ab 15-20 Watt pro Kanal Schluss mit lustig. Aber lass dich nicht von hohen Wattangaben beeidrucken, es gibt kaum Verstärker um 300 €, die über 100 echte Watt kommen - und dazu ist dann etwa ein 300 Watt-Netzteil nötig.
diamondhand
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 05. Feb 2005, 14:03
Hi didi!
Nur kurz zum Preis vom Marantz.
Für meinen pm 7200 habe ich 390€ plus Versand bezahlt.
Gruss.
diddel72de
Stammgast
#4 erstellt: 05. Feb 2005, 15:16

Tycoon16 schrieb:
Hallo,
bei einem Parrpreis um die 300 € nimmst du lieber einen Vollverstärker unter 300 €. Von Marantz gibst auch noch den PM 4400 (schon ab 260-270 €), der soll einen warmen Klang haben.



Hallo,

vielen Dank für Deine Antwort.

Eine kleine Frage hätte ich da aber noch : Wieso meinst Du das ein Verstärker für ca. 300 Euro für die Boxen ausreicht ? Sind die über 300 Euro so viel besser als es die Boxen wiedergeben können ?

Ist nicht provozierend gemeint, nur kapier ich die Aussage leider nicht ganz. Bin aber halt auch nur Laie. Sorry.

Gruß
Didi
diddel72de
Stammgast
#5 erstellt: 05. Feb 2005, 15:17

diamondhand schrieb:
Hi didi!
Nur kurz zum Preis vom Marantz.
Für meinen pm 7200 habe ich 390€ plus Versand bezahlt.
Gruss.


Hallo,

vielen Dank für die Info ! Wo hast Du ihn den her ?

Gruß
Didi
Tycoon16
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Feb 2005, 17:32
Hallo, also ich denke eben, dass die Lautsprecherqualität neben Akustik und Aufstellung viel bedeutender für den Gesamtklang ist als die Elektronik. Ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass ein deutlicher Unterschied zwischen den beiden Marantz an diesen Lautsprechern zu hören ist. Viel besser ist das Geld in den Lautsprechern investiert. (Es gibt so ne Grundregel, dass man etwa 60 % des Gesamtbudges in die Lautsprecher investieren sollte und den Rest in die Elektronik.) Außer du willst später mal auf bessere Lautsprecher umrüsten, dann würde ich dir lieber den teureren Verstärker empfehlen.
Kj.Ig
Stammgast
#7 erstellt: 05. Feb 2005, 18:33
Also wenn du 400€ ausgeben willst, würde ich das an deiner Stelle auch tun. Und den Unterschied zwischen den beiden Marantz hört man auch an noch günstigeren Lautsprechern...

Der NAD in der Preisklasse, ist der NAD C-320BEE, der ist wirklich zu empfehlen.

Warum warmer Klang immer gleich toll sein soll weiß ich nicht... das wird doch alles nur matschig...


Welchen Verstärker du letztlich kaufst, wirst du an deinen eigenen Lautsprechern ausprobieren müssen.
diamondhand
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 06. Feb 2005, 10:30
Hi didi!
Du hast Post.
diddel72de
Stammgast
#9 erstellt: 06. Feb 2005, 10:44
Guten Morgen,

vielen Dank für Eure Hilfe.

Zu den 400 Euro : Die habe ich mir als Obergrenze gesteckt weil ich mich kenne :). Sobald man sich informiert kommt jemand und sagt man solle doch noch einen 100er draufpacken dann bekommt man xyz und der ist viiiel besser als der zxy für 400 Euro ;). Ist nicht böse oder provokant gemeint, ist nur meine persönliche Erfahrung. Weil ich mich kenne und das Spiel dann wahrscheinlich mitmache gibt es in diesem Fall ein absolute Obergrenze von 400 Euro.

Das Hörerlebnis ist natürlich immer rein objektiv von jedem und ich weiss das ich die Teile selber hören muss, aber ich versuche einfach eine Vorauswahl zu treffen oder den ein oder anderen Geheimtip zu erhaschen :).

Also im Moment habe ich noch 2 Angebote von 2 netten Forumusern :

1. Cambridge 640 für 360 Euro

und

2. Vorstufe: RC 980 BX
Endstufe: RB 980 BX
zusammen für ebenfalls ca. 360 Euro.

Wäre das was für meine Wharfis ? Wobei die Rotel Kombi anscheinend "überzogen" wäre für meine Boxen. Was meint Ihr ?

Vielen Dank !

Gruß
Didi
diddel72de
Stammgast
#10 erstellt: 06. Feb 2005, 10:45

diamondhand schrieb:
Hi didi!
Du hast Post.


Danke !!

Gruß
Didi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Wharfedale 9.5
Tritan am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 14.01.2008  –  3 Beiträge
JMLab 707, Wharfedale 8.3, MonitorAudio B2
Olix am 17.11.2003  –  Letzte Antwort am 17.11.2003  –  5 Beiträge
Suche Verstärker für Wharfedale Diamond 10.1
Phonodromer am 29.01.2015  –  Letzte Antwort am 30.01.2015  –  6 Beiträge
Verstärker für Wharfedale Diamond 10.7
Fragger2104 am 13.05.2015  –  Letzte Antwort am 17.05.2015  –  8 Beiträge
Verstärker für Wharfedale Diamond 10.7
Jokernero am 26.11.2016  –  Letzte Antwort am 27.11.2016  –  5 Beiträge
Suche günstigen Verstärker für Wharfedale Diamond 10.1 Set
razak am 06.02.2016  –  Letzte Antwort am 11.02.2016  –  9 Beiträge
Verstärker für Wharfedale Diamond 10.2 gesucht
Bastkop am 08.05.2015  –  Letzte Antwort am 09.05.2015  –  10 Beiträge
Suche (evtl gebrauchten) Receiver/Verstärker für Wharfedale 9.1 limited
Caradhras am 13.09.2009  –  Letzte Antwort am 30.09.2009  –  3 Beiträge
Auf der Suche nach passendem Verstärker für Wharfedale Diamond 9.1
EddieNewman am 02.11.2006  –  Letzte Antwort am 06.11.2006  –  10 Beiträge
Suche Verstärker für Wharfedale Diamond 9.5
hyte am 28.12.2009  –  Letzte Antwort am 29.12.2009  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Rotel
  • Caliber

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedimbecilic
  • Gesamtzahl an Themen1.345.058
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.077