Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Analoger Vollverstärker für 2 x 125 W an 16 Ohm gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
maz_stgt
Neuling
#1 erstellt: 19. Jan 2016, 10:10
Hallo liebe Experten-Runde ...

... ich werde mir wahrscheinlich (vorausgesetzt das Probehören läuft gut) von Kling & Freitag ein Paar Sona 5 und den Sona Sub XO anschaffen.
Ich hatte richtig tolle Boxen bei Orbitsound Next Generation angehört, in die hab ich mich vom Fleck weg verhört ;o) Aber leider brauch ich richtig kleine Topteile, da der Platz einfach nicht da ist. Außerdem ist es klasse, dass ich mit dem Subwoofer das richtig schön über die Position "einstellen" kann wie ich das haben möchte.

Wie auch immer.

Dazu bräuchte ich einen Vollverstärker der folgendes erfüllt:

2 x Optischer Eingang
2 x digitaler Cinch Eingang
mindestens 2 zusätzliche Analoge Eingänge
Stereo genügt, extra Subwoofer-Anschluss ist nicht notwendig.
Für die Boxen benötige ich 2 x 125W an 16 Ohm (das war auch der Grund warum mir die meisten Verstärker nicht genügt haben.)

Was auch geht ist ein Vorverstärker und die passende Endstufe.
Mir geht es auch um das optische, daher Hifi-Komponenten.
Ich habe Endstufen gefunden mit 19 Zoll-Maß aus der professionellen Veranstaltungstechnik, aber die möchte ich mir nicht ins Wohnzimmer stellen.

Es braucht keine Discounter oder Geiz ist Geil Ware sein, aber ich brauch auch keine High-End-Variante.

Ich habe schon 2 Abende bei Google zugebracht und hab nix gefunden (oder wusste auch nicht wirklich wo suchen). Kann mir hier evtl. jemand einen Tipp geben oder hat sogar jemand ne Ahnung und kann sagen Modell XY von Firma Z.

Das wäre echt klasse!
Vielen Dank!
Matthias
HiFi_Sepp
Stammgast
#2 erstellt: 19. Jan 2016, 10:18
2*125 Watt an 16 Ohm???
Wieso daß denn?


[Beitrag von HiFi_Sepp am 19. Jan 2016, 10:19 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#3 erstellt: 19. Jan 2016, 10:40
Passen könnte eine Advance Acoustic X-Preamp mit passender Endstufe.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 19. Jan 2016, 10:55
mich interessiert auch wie du auf die 16 ohm kommst?
JULOR
Inventar
#5 erstellt: 19. Jan 2016, 13:09
Im Grunde kann jeder Hifi-Verstärker die LS handhaben. Die Frage ist doch, wozu müssen es 2x125W im Wohnzimmer sein?
Ein Verstärker/Endstufe, die 2x70W an 8 Ohm liefert, sollten reichen, auch wenn die LS eine Impedanz von 16 Ohm haben.

Warum ausgerechnet diese PA-Lautsprecher? Willst du die auch unter die Zimmerdecke hängen?

EDIT: Sehe gerade, dass der Sub passiv ist und auch über die Endstufe betrieben werden soll. Stimmt das?


[Beitrag von JULOR am 19. Jan 2016, 13:12 bearbeitet]
maz_stgt
Neuling
#6 erstellt: 19. Jan 2016, 13:13
>>HiFi_Sepp 2*125 Watt an 16 Ohm???
Wieso daß denn?<<

Da die Bassbox diese Angaben hat, die hat 16 Ohm und falls ich doch mal die Anlage umstelle, dann kann das schon zum tragen kommen.

Gruß
Matthias
Eminenz
Inventar
#7 erstellt: 19. Jan 2016, 13:22
Laut Technischer Daten sind es 8 Ohm.


Zum Schutz vor Zerstörung der Lautsprecher und zur Vermeidung einer theoretisch
möglichen Brandgefahr, dürfen die Lautsprecher nur an professionellen Endverstärkern
mit einer maximalen Nennleistung von 150W@8Ohm betrieben werden.


[Beitrag von Eminenz am 19. Jan 2016, 13:23 bearbeitet]
JULOR
Inventar
#8 erstellt: 19. Jan 2016, 13:24
Bei den Satelliten sind es 16 Ohm Nennwiderstand. Bei Installationslautsprechern gar nicht unüblich, da man davon oft mehrere parallel schaltet.

Trotzdem benötigt man im Wohnzimmer diese Leistung nicht. Ist ja nicht so, dass die LS mit 16 Ohm nur halb so laut spielen.

EDIT: Der TE möchte einen Verstärker mit idealerweise 2x250W an 8 Ohm. Die gibt es ja. Sind aber zuhause sinnlos.


[Beitrag von JULOR am 19. Jan 2016, 13:28 bearbeitet]
Slatibartfass
Inventar
#9 erstellt: 19. Jan 2016, 13:26
Wenn Die Bassbox 16 Ohm hat, bedeutet das nur, dass sie die Endstufe weniger belastet als eine Box mit 8 oder 4Ohm. Nicht, dass der Verstärker auch 16Ohm haben muss. Dass wäre sogar Kontraproduktiv, da es dann an diesem Verstärker Probleme mit niederohmigeren Boxen (8Ohm und erst recht mit 4Ohm) geben könnte. Eine höhere Ohmzahl (Impedanz) der Lautsprecher ist kein Problem, den der fließende Strom, der den Verstärker belastet, errechnet sich nach dem Ohmschen Gesetz (I=U/R).

Slati
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 19. Jan 2016, 13:32
die sateliten haben 16 ohm weil sie oft zur raumbeschallung benutzt werden und parallel angeschloßen werden.
um den sub gut zu nutzen sollte man eine aktive weiche haben und extra verstärker für den sub.

keine ahnung was der spaß dich kosten sollte aber für den betrieb im wohnzimmer gibt es sicherlich bessere lösungen.
HiFi_Sepp
Stammgast
#11 erstellt: 19. Jan 2016, 13:50

maz_stgt (Beitrag #6) schrieb:
>>HiFi_Sepp 2*125 Watt an 16 Ohm???
Wieso daß denn?<<

Da die Bassbox diese Angaben hat, die hat 16 Ohm und falls ich doch mal die Anlage umstelle, dann kann das schon zum tragen kommen.

Gruß
Matthias


Dann brauchst du aber, wie andere schon geschrieben haben, keine 2*125 watt.....

Und für das Wohnzimmer gibt es wirklich bessere Lösungen als diese Lautsprecher.
maz_stgt
Neuling
#12 erstellt: 19. Jan 2016, 16:39
Ich brauche halt ne Lösung die von den Maßen her passt. Ich bekomme diese Boxen als Demo-Ware nächste Woche, habe selbst noch nen TEAC AG-H irgendwas Verstärker zuhause und werde sie damit und alternativ mit ner größeren Endstufe mal Probehören.

Aber für das System benötige ich wahrscheinlich was stärkeres als für meine alten KEF1.

Aber wie gesagt, wenn jemand nen Verstärker weiß, das wäre klasse.

Ich könnte auch andere Boxen nehmen, das ist klar. Das ist vielleicht auch nicht die beste Wahl. Aber ich werde sie mir mal anhören. Wenn ich irgendwie nicht zufrieden bin, dann würde ich mich gern hier noch einmal melden. Der Platz, wo die hin müssen ist leider recht festgelegt.
halo_fourteen
Stammgast
#13 erstellt: 20. Jan 2016, 08:11
Könntest du nicht als Vorstufe etwas aus dem PA Bereich einsetzen und dazu eine Studio Endstufe? Also einfach mal in einem Musikgeschäft fragen. Oder PA Vorstufe + HiFi Verstärker.

Aber falls du nur Zuhause hörst, tut es sicher auch was kleines, da die Lautsprecher sicher einen hohen Wirkungsgrad haben.
maz_stgt
Neuling
#14 erstellt: 20. Jan 2016, 22:49
Danke, das werde ich dann wohl auch tun, nen Fachgeschäft aufsuchen. Vorstufe aus dem PA-Bereich möchte ich nicht, genauso wenig eine Endstufe, die haben meist Lüfter, und gefallen mir nicht, passen nicht in ein Wohnzimmer.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Verstärker 2 x 200 Watt bei 8 Ohm gesucht
Stone-Hawk am 18.02.2009  –  Letzte Antwort am 19.02.2009  –  26 Beiträge
Einfacher HiFi-Vollverstärker gesucht
berti56 am 07.04.2009  –  Letzte Antwort am 07.04.2009  –  5 Beiträge
Stereo-Kaufberatung: Vollverstärker gesucht
Targond am 09.08.2011  –  Letzte Antwort am 15.08.2011  –  37 Beiträge
Bitte Vorschläge für Vollverstärker mind. 2*70 W RMS an 8 Ohm MOSFET
memento_ am 24.09.2009  –  Letzte Antwort am 24.09.2009  –  3 Beiträge
Vollverstärker für B&W CM9 gesucht
bitjaeger am 24.05.2012  –  Letzte Antwort am 29.05.2012  –  15 Beiträge
Hifi Vollverstärker für B&W 685 gesucht
LEZZIM am 01.09.2009  –  Letzte Antwort am 04.09.2009  –  44 Beiträge
Vollverstärker gesucht (für Stereo +7.1.4.)
bo.ro am 20.06.2015  –  Letzte Antwort am 21.06.2015  –  7 Beiträge
Vollverstärker für Panaconic-Boxen gesucht
schneida46 am 02.01.2011  –  Letzte Antwort am 06.01.2011  –  10 Beiträge
Vollverstärker gesucht
tbvegas am 19.11.2016  –  Letzte Antwort am 26.11.2016  –  34 Beiträge
Vollverstärker gesucht!
GOAT am 09.09.2009  –  Letzte Antwort am 24.11.2009  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Advance Acoustic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedhifinoob5422
  • Gesamtzahl an Themen1.345.524
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.322