Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Mini-Kompaktanlage

+A -A
Autor
Beitrag
Xava
Neuling
#1 erstellt: 22. Jan 2016, 13:31
Hallo!

Ich suche nach einem Ersatz für meine 21 Jahre alte Grundig M25-Kompaktanlage. (Ausgangsleistgung: 2 x 30 W RMS/6 Ohm/THD 10 %, Music-Leistung 2 x 50 W; Boxen Grundig MBX 25: Musik-Belastbarkeit: 60 W, Nenn-Belastbarkeit: 30 W)
Leider hat sich der CD-Wechsler verabschiedet. Zudem hat die Anlage auch nur einen Aux-Eingang (Cinch).
Die bisherige Lautenstärkenleistung war ausreichend.

Einsatz:
Die neue (Mini-)Kompaktanlage soll im ca. 20 m² großen Wohnzimmer betrieben werden. Offen (große Schiebetür) angrenzend befindet sich ein Eßzimmer/Küche. Bei beiden Räume bilden ein "L".

Ich vefüge über eine digitale Set-Top-Box (Vu+ Duo²) und einen Bluray-Player (Philips BDP7300). Beide Zuspieler sollen Ihren Ton wahlweise neben dem Fernseher auch über die Stereo-Kompaktanlage ausgeben. Ansonsten sind hier verschiedene iDevices vorhanden.

Obwohl natürlich der Bluray-Player auch CDs abspielen könnte, ist mir ein zusätzlicher CD-Spieler wichtig. Der Bluray braucht zu lange zum Starten und einlesen.

Wichtig ist mir eine ganz simple und intuitive Bedienung.

Ein Surround-System ist nicht geplant. Schon alleine von den Zuschauerpositionen suboptimal.
Ggf. soll jedoch noch ein Subwoofer hinzukommen.

Meine Recherche/Ergebnisse
Nach vielem Lesen von Testberichten und Forenbeiträgen habe ich jetzt die folgenden zwei Systeme ins Auge gefasst.
  • Teufel Kombo 42
  • Denon D-M40


Die Recherche gestaltete sich allerdings schwierig: Zum einen werden die Testberichte in Foren aufgrund von angeblich unabhängigen Redaktionen (Werbepartner) oft angezweifelt oder widersprochen. Der Hersteller Teufel ist in den Foren meist verrufen; jedoch ein Grund konnte ich nie lesen.

Fazit meiner Recherche:
Die Teufel Kombo 42 hat 10 W mehr Leistung. Natürlich ist dieser Wert eigentlich nicht wirklich aussagekräftig, da dieser nichts über dB pro m² pro Watt aussagt. Insgesamt kommt die Anlage in Tests jedoch gut weg und was auch die Boxen selbst gilt. (Natürlich immer relativ zur Preisklasse.) In Foren wird stets ohne Angabe von objektiven/sachlichen Gründen von dieser Anlage oder gar von diesem Hersteller abgeraten.
Die Denon D-M40 kommt in Tests auch gut weg. Auch in den Forengemeinden scheint sie nicht unbeliebt zu sein. Sie ist moderner ausgestattet und hat vielmehr Anschlussmöglichkeiten und es gibt sogar eine DAB+-Variante sowie unterstützt sie iDevices. Oft wird jedoch in Foren noch zu Yamaha Piano Craft oder Denon F109-Komponenten als höherwertige Alternativen geraten. Jedoch schließen sich diese aus Budgetgründen aus.

Die Denon D-M40 ist in Sachen Konnetivität klar im Vorteil. Sie hat zwei Digitaleingänge für meine Set-Top-Box und meinem Bluray-Player und meine iDevices können Ihre Inhalte auch über den USB-Anschluss digital zur Anlage liefern.
Die Teufel Kombo 42 kann auch mit meinen beiden Zuspielern (Set-Top-Box und Bluray-Player) angeschlossen werden. Hier nimmt sie jedoch nur das analoge Signal per Cinch an. Dies dürfte auf einer Distanz von 1 bis 1,5m Kabelentfernung verschmerzbar sein. Auch dürften die D/A-Wandler kaum einen wesentlichen Unterschied machen. Die iDevices müssten ebenfalls per analogem Kabel verbunden werden oder etwas komfortabler mit einem seperaten Dock.

Entscheidungsfrage:
Die Frage die ich mir nun noch stelle ist: Ist die akustische Qualität der Teufel Kombo 42 wirklich besser als die der Denon D-M40, als dass man auf die ganzen zusätzlichen Konnektivitätsmöglichkeiten und Features der Denon D-M40 zu gunsten des besseren Sounds der Teufel Kombo 42 verzichten könnte?

Ich hoffe, ihr könnte mir weiterhelfen?

VG. Xava!


[Beitrag von Xava am 22. Jan 2016, 13:34 bearbeitet]
crossroad
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 22. Jan 2016, 18:27

Xava (Beitrag #1) schrieb:
Der Hersteller Teufel ist in den Foren meist verrufen; jedoch ein Grund konnte ich nie lesen.


Gibt halt Hersteller (Teufel, Bose, B&W,...), die aufgrund ihrer Kundschaft und ihres Vermarktungskonzeptes als "nicht HIFI-Forums tauglich" gelten
Darum sollte man sich nicht wirklich kümmern.

Du hast schon die drei richtigen Modelle aus der Masse herrausgefiltert (M40, Pianocraft, Kombo42).
Die Kombo42 bekommst du direkt vom Hersteller für 299,- € mit einem top Service (Rückgaberecht, Garantie).
Da würde ich nicht mehr über die Anschlüsse nachdenken. Bei der akustischen Qualität in diesem Segment ist das Kriterium "analog vs digital" Eingang das geringste Problem.
Per Bluetooth Adapter (z.B. von Logitech) kannst du ja auch an jede der Analgen noch kabelos den PC hängen.

Die Kombo42 macht optisch meiner Meinung nach am meisten her, vorallem die Lautsprecher.
Wenn du oft CDs einlegst, könnte dir der etwas träge und klapprig geratene Ausschub missfallen. Sonst gibt es da nichts dran auszusetzen.

Gruß,
CR
JULOR
Inventar
#3 erstellt: 22. Jan 2016, 18:45
Ich würde aus den von dir genannten Gründen auf die DM40 setzen. Mehr Anschlüsse, Konnektivität mit iPhone etc. digital ist nicht unbedingt besser, aber doch praktischer und "fühlt sich besser an". Die Denon Boxen klingen in der Preisklasse wirklich gut. Die Leistung auf dem Papier sagt nichts aus, die Denon mit 2x25W reicht dicke. Klanglich kann ich die Teufel Kombo nicht einschätzen, Quantensprünge würde ich da aber nicht erwarten. Sonst spricht alles eher für Denon (aus meiner Sicht).
Xava
Neuling
#4 erstellt: 22. Jan 2016, 19:35
Schon mal vielen Dank für eure Antworten.


crossroad (Beitrag #2) schrieb:
Gibt halt Hersteller (Teufel, Bose, B&W,...), die aufgrund ihrer Kundschaft und ihres Vermarktungskonzeptes als "nicht HIFI-Forums tauglich" gelten.[...]

Ok, hier geht es um ein Klischee.
Bei Bose habe ich das auch gemerkt. Hat mich von dem Kauf meiner SoundTrue InEar auch nicht abgehalten. ;-) Zum Glück, denn ich persönlich bin mit meinem "Ohrentyp" ganz zufrieden damit. Aber das ist jetzt off topic und schweifft vom eigentlichen Thema ab.


crossroad (Beitrag #2) schrieb:
[...] Die Kombo42 macht optisch meiner Meinung nach am meisten her, vorallem die Lautsprecher.[...]

Das Aussehen spielt bei meiner Entscheidung nur eine untergeordnete Rolle. Wirklich hässlich ist keine. Und bei dem Preissegment ist mir die Klangqualität wichtiger als die Optik.


JULOR (Beitrag #3) schrieb:
[...] Die Leistung auf dem Papier sagt nichts aus, die Denon mit 2x25W reicht dicke. [...]

So wie ich gelesen habe, hat die Denon D-M40 sogar 30 W pro Kanal. Aber wieviel Dezibel die Boxen pro Watt letztendlich drauserzeugen und wie sie auch dabei klingen steht ja bekanntlich auf einem ganz anderem Blatt. ;-)

Hat jemand vielleicht mal beide Anlagen im Betrieb gehört oder konnte sie eventuell sogar direkt miteinander vergleichen und kann etwas zur akustischen Qualität sagen?
JULOR
Inventar
#5 erstellt: 23. Jan 2016, 15:30
Wenn du besonderen Wert auf Klang legst, solltest du dir mehrere Lautsprecher in der Preisklasse anhören und vielleicht CD-Receiver und Lautsprecher getrennt kaufen. Es gibt alle Lautsprecher (z.B. Yamaha, Denon, Teufel, Onkyo) auch einzeln ohne Receiver und umgekehrt. Da kann man auch kombinieren, je nach gewünschtem Klang und Ausstattung. Den Bundlepreis bekommt man so natülich nicht, ist aber die Frage, was einem wichtig ist.
Dafür hat man eine große Auswahl an LS von Canton, Magnat, Quadral, Wharfedale, Dali und den oben genannten.
ABI
Stammgast
#6 erstellt: 23. Jan 2016, 17:28
Hallo,

da ich nichts über dein Budget gelesen habe hier mal mein Vorschlag der in Ähnlicher Form bei mir Steht.

Marantz MCR 611
ASW Opus M14

Gruß Abi
Xava
Neuling
#7 erstellt: 25. Jan 2016, 22:44

JULOR (Beitrag #5) schrieb:
Wenn du besonderen Wert auf Klang legst, solltest du dir mehrere Lautsprecher in der Preisklasse anhören und vielleicht CD-Receiver und Lautsprecher getrennt kaufen. [...]

Das ist ggf. eine Option.


ABI (Beitrag #6) schrieb:
[...] da ich nichts über dein Budget gelesen habe hier mal mein Vorschlag der in Ähnlicher Form bei mir Steht. [...]

Ich hatte mir eigentlich ein Budget von 300 - 400 € gesetzt.

Ich habe noch ein paar Rezensionen gelesen:
Der bei der Teufel Kombo 42 enthaltener CD Receiver IP 42 CR hat scheinbar einige Macken: Die CD-Schublade ist wohl sehr wackelig/instabil. Das CD-Laufwerk macht angeblich bei vielen starke Geräusche. Das Laufwerk öffnet wohl gelegentlich bei einigen nicht. Beim CD-Abspielen kommt es bei unverkratzten und sauberen Original-CDs zu sprüngen. Beim Quellen-Wechsel hört man wohl stets ein Knacken in den Lautsprechern. Bei Einzelnen schaltet das Gerät unangekündigt während des Betriebs in den Standby. Die Bedienung (insbesondere über die Fernbedienung) wird von vielen als nicht intuitiv angesehen. Dafür scheinen die Boxen Ultima 20 Mk2 ein wenig besser zu klingen als die SC-M40.
Bedenkt man, dass ein Boxenpaar der Ultima 20 Mk2 aktuell für bereits 169,99 € neu zu haben ist und diese Tatsache gegenüber dem aktuellen günstigten Preis der Kombo 42 von 299,99 € stellt, muss man feststellen, dass der enthaltene CD-Receiver IP 42 CR einen Wert von 130,- € hat. Das ist dieser offensichtlich im Vergleich zu den Konkurrenzprodukten in dieser Klasse offenbar nicht wert. Also im Ergebnis offensichtlich ein Gesamtpaket aus schlechtem CD-Receiver und guten bis sehr guten Kompakt-Regal-Lautsprechern zu einem unattraktiven Gesamtpreis.

Der CD-Receiver RCD-M40[DAB] ist bezüglich Ausstattung und Konnektivät auf dem Stand der Zeit und hat einen offenbar angemessenen Preis. Lediglich über die im Paket D-M40 beiliegenden Boxen SC-M40 ist eine Minderheit nicht von der Tonqualität (meist Bass) überzeugt.

Bei der Yamaha PianoCraft (MCR-550[D]) und der Denon DRA-F109[DAB] als reine CD-Receiver-Komponente (ohne Boxen) sehe ich gegenüber der Denon D-M40[DAB] für mich persönlich keinen nennenswerten Vorteil in Relation zu den Preisunterschieden. Und Boxen sind ja letztendlich unter Berücksichtigung der jeweiligen Verstärker- und Boxen-(Leistungs-)Parameter wählbar.

Vielleicht können meine Ausführungen ja auch anderen in ähnlicher Situation bei der Abwägung/Entscheidung helfen.

Ich habe daher zunächst überlegt, mir den RCD-M40DAB ohne Boxen zu kaufen und diesen CD-Receiver zunächst mit meinen vorhanden Boxen (Grundig MBX 25) zu testen und ggf. später andere hörwertigere passende Boxen anzuschaffen.

Ich habe allerdings in der Elektronischen Bucht für 333,- € ein Neugerat ergattern können. Nun kann ich auch die vom Hersteller zum CD-Receiver RCD-M40DAB gedachten Boxen SC-M40 testen und mit meinen vergleichen. Von dem "Verlierern" kann ich mich dann ja trennen.

Wenn mir beide nicht gefallen, werde ich nach anderen passenden Boxen Ausschau halten.

Nochmals vielen Dank für eure Unterstützung!
Hifi-Flower
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 18. Feb 2017, 20:32
Hallo,

mich würde interessieren, ob du den RCD-M40DAB noch besitzt und damit bisher zufrieden bist?
Xava
Neuling
#9 erstellt: 20. Feb 2017, 10:37

Hifi-Flower (Beitrag #8) schrieb:
[...] mich würde interessieren, ob du den RCD-M40DAB noch besitzt und damit bisher zufrieden bist?

Ja, ich besitze die RCD-M40DAB noch und bin auch damit immer noch sehr zufrieden. Ich bin auch bei den dazugehörigen Lautsprecherboxen geblieben.

VG. Xava!


[Beitrag von Xava am 20. Feb 2017, 10:38 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
"Kompaktanlage"
Made_in_Essen am 12.12.2008  –  Letzte Antwort am 12.12.2008  –  4 Beiträge
Kompaktanlage
Neo092 am 21.10.2008  –  Letzte Antwort am 21.10.2008  –  2 Beiträge
Kompaktanlage mit W-Lan
tom26 am 02.06.2014  –  Letzte Antwort am 03.06.2014  –  3 Beiträge
Kompaktanlage
Jackomobile am 31.12.2009  –  Letzte Antwort am 06.01.2010  –  11 Beiträge
! kompaktanlage oder verstärker + boxen !
chappo am 16.02.2009  –  Letzte Antwort am 18.02.2009  –  9 Beiträge
Kompaktanlage mit CD-Wechsler
dehmarc am 04.01.2011  –  Letzte Antwort am 04.01.2011  –  12 Beiträge
Kompaktanlage
Propagandhii am 16.05.2012  –  Letzte Antwort am 16.05.2012  –  2 Beiträge
Kaufberatung Mini Kompaktanlage
soledat am 05.06.2007  –  Letzte Antwort am 26.06.2007  –  10 Beiträge
Mini kompaktanlage von Eltax M-100
topek am 01.12.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2006  –  5 Beiträge
Ersatz für B&W CDM1
tombolala am 09.01.2017  –  Letzte Antwort am 14.01.2017  –  10 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teufel
  • Yamaha
  • Denon
  • Vu+
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.206 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedWestePest
  • Gesamtzahl an Themen1.361.984
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.942.370