Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuer Verstärker an alter Dynaudio Contour 1.8 ?

+A -A
Autor
Beitrag
hobbyfarmer
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 11. Feb 2016, 16:38
Hallo Forum,

ich bin neu in diesem Forum und möchte ganz kurz mein Problem schildern. Seit den 90 er Jahren höre ich mit einer Anlage Musik, die aus 2 Dynaudio Contour 1.8, einem Mission Cyrus Two mit PSX, einem Thorens 2001 und relativ neu einem Cyrus CD-X besteht.
Mit der Anlage wird sehr viel Jazz in kleineren Besetzungen, Blues, Bluesrock und Liedermacher gehört. Mir gefallen vor allem die Klangfarben der Anlage.
Eigentlich bin ich sehr zufrieden mit der Anlage, es ist aber eine 2. Überholung des Cyrus Two nötig. Das alte Mission-Problem mit den Lautstärkereglern, dem Einschaltknopf und dem Umschalter für die Eingänge
Jetzt überlege ich mir eben einen neuen Verstärker zu kaufen und habe 2 unterschiedliche "Charakter" angeboten bekommen.
Einen Cambridge 851 a und einen Cyrus 8a. Beide Geräte sind leicht gebraucht, die Besitzer geben sie nicht zum Ausprobieren her. Hat jemand Erfahrungen mit solchen Kombinationen?
Zudem möchte ich meine Dynaudios in den nächsten 2 Jahren durch neuere ersetzen. Ins Auge gefasst habe ich da die Focus 260 evtl. die Excite 34. Beide haben ein tieferes Bassfundament als meine 1.8. Kann man die mit dem Cyrus 8 a hören? Wie spielt ein Cambridge mit diesen Boxen?
Freue mich über jede Erfahrung und jeden Ratschlag, möchte aber keine Grundsatzdiskussionen über das HiFi-ABC beginnen.
Vorerst vielen Dank und viele Grüße
hobbyfarmer
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 11. Feb 2016, 18:11
Hallo hobbyfarmer,

was möchtest du denn ausgeben ?

LG
hobbyfarmer
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 11. Feb 2016, 20:06
Hallo Fanta4ever,

momentan könnte ich so bis max. 1500.-€ flüssig machen. Es sollte halt für die Zukunft ausbaufähig sein.

LG hobbyfarmer
ATC
Inventar
#4 erstellt: 11. Feb 2016, 20:30
http://www.hifi-prof...6811/Products/da1988

Oder einen Denon PMA 2500NE, da müsste man halt noch etwas sparen, den bekommt man für 2k Strassenpreis.

Darunter würde ich im Bezug auf die Zukunftsicherheit im Zusammenhang mit Dynaudio, wer weiß was da noch kommt,
nicht suchen.


Gruß
basti__1990
Inventar
#5 erstellt: 11. Feb 2016, 21:35

hobbyfarmer (Beitrag #3) schrieb:
Es sollte halt für die Zukunft ausbaufähig sein.

Was soll das heißen?
Genügend Power für größere Räume?
Erweiterbar durch Zusatz-Karten?
Digitale Eingänge?


Vielleicht stehst du ja auf Zappel-Anzeigen mit digitalen Eingängen
http://www.elektrowe...erker--schwarz-.html
hobbyfarmer
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 11. Feb 2016, 23:22
Hallo meridianfan02,

echt, so hoch einsteigen? OK, wenn man an die Confidence von Dynaudio denkt, dann ist so ein "Bolide" wohl angesagt.Dazu muss ich allerdings noch etwas sparen, da hast Du recht!
Den PMA 2020 habe ich mal an einer Canton gehört - auch nicht von schlechten Eltern und hat vor allem einen Phono-Eingang! Müsste man halt mal an der DA anhören.

Hallo basti 1990,

naja, soweit es geht das "alte" behalten und sich für "neues" nicht völlig verschließen. In welche Richtung ich denke siehst Du ja an meiner bisherigen Anlage.Vielleicht (hochrüstbare) Digitaleingänge, der Entwicklung der Medien geschuldet - nix Zappelanzeigen also -.
Ich habe einige hundert CD und etwas mehr Schallplatten, die Musik soll weiterhin im Vordergrund stehen, so etwa stelle ich für mich Zukunftsfähigkeit vor.
LG hobbyfarmer
basti__1990
Inventar
#7 erstellt: 12. Feb 2016, 07:36
Ein Verstärker mit digitalen Eingängen also.

Sehr beliebt ist gerade der yamaha A-S 701. Er hat eine hohe Leistung, große Kondensatoren und eben genügend digitale Eingänge.

Mehr als 1500€ musst du jedenfalls nicht ausgeben. Das ist bereits ein ordentliches Budget bei dem große Auswahl besteht.
Ich habe manchmal das Gefühl, dass wenn in einer Beratung eine preisliche Grenze genannt wird, andere User bewusst oder unbewusst, Geräte empfehlen die etwas über der Grenze liegen. Und das unabhängig davon wie hoch die Grenze ist.
Fanta4ever
Inventar
#8 erstellt: 12. Feb 2016, 08:50
Hallo,

mein Tipp AMC 3150 MK2

LG
avh0
Inventar
#9 erstellt: 12. Feb 2016, 08:54
Kauf erst neue Boxen oder besser behalte die alten Contours, die sind nämlich super.
Ein Verstärker ist sinnvoller passend zur Box auszusuchen.
Jetzt mehrere 100 Watt hinstellen und dann ein Horn kaufen, das wäre wirklich unsinnig.
basti__1990
Inventar
#10 erstellt: 12. Feb 2016, 09:00

avh0 (Beitrag #9) schrieb:
Kauf erst neue Boxen oder besser behalte die alten Contours, die sind nämlich super.

Ja was denn nun?
außerdem ist es völlig egal wenn der Verstärker zu viel Leistung hat. Oder würdest du extra einen anderen Verstärker kaufen nur weil du plötzlich effizientere Lautsprecher hast?
avh0
Inventar
#11 erstellt: 12. Feb 2016, 09:10
Wieso soll man etwas bezahlen, dass man nachher evtl. gar nicht benötigt.
Wenn der Neukauf von Boxen geplant ist, sollte man auch damit beginnen und dann dazu den passenden Verstärker aussuchen und nicht anders herum.
Nachher stellt er fest, dass er mit einer Aktivbox super bedient ist und hat sich ein Wattmonster hingestellt, dass dann noch nicht einmal einen Pre-Out hat.
Außerdem ist etwas Besseres als die alten Contour zu finden m.E. nach ziemlich schwierig und geht ins Geld.
hobbyfarmer
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 12. Feb 2016, 12:31
Hallo avh0, hallo bast 1990,

die contour 1.8 werde ich definitiv die nächste Zeit behalten. Sollte ich später andere kaufen, wird damit evtl. eine Zweitanlage bestückt. Bei allen Einschränkungen, ich mag den Klang der 1.8, avh0 - da sind wir uns einig.
Mir ist klar, dass es sehr viele Kombinations-Möglichkeiten gibt, vielleicht viele preisgünstiger als ich mir das gerade so vorstelle. Konkret geht es mir um die beiden o.g. Angebote und überlege mir halt wie sich die in meiner Anlage anhören würden.
Den Cambridge habe ich mal an einer Heco (glaube ich) gehört, ist sehr quirrlig rübergekommen, manchmal fast hart in den Höhen mit klarem, aber nicht sehr tiefem Bass.
Der Cyrus ist mir als füllig beschrieben worden, mit sattem Bassfundament und weniger Höhenauflösung. Man hat mir gesagt das würde mit der 1.8 toll harmonieren - habs halt nicht gehört.
Cyrus würde optisch gut in meine Anlage/Zimmer passen, Cambridge ist günstiger. Beide haben keinen Phonoeingang und die digitale Anbindung? - naja!.
Vielleicht hat ja jemand Erfahrungen mit den beiden Geräten an Dynaudio Contour Boxen? Dafür wäre ich sehr dankbar.

LG hobbyfarmer
ATC
Inventar
#13 erstellt: 12. Feb 2016, 12:33

hobbyfarmer (Beitrag #6) schrieb:
Hallo meridianfan02,

echt, so hoch einsteigen?


Moin,

das kommt eben darauf an wie zukunftsicher zu fahren willst...

Für die jetzigen Contour würde der 2020 schon o.k. gehen.
Vllt läuft dir aber tatsächlich mal ne Confidence, und sei es nur die C1 (gibt es gebraucht um die 2,5k€),
dann kann ich dir raten zu sparen....zu warten...oder eben gleich noch ne andere Klasse anzufahren.

Wer nen 701 nennt hat diesen garantiert noch nicht an einer Confidence gehört, das kannst du mir glauben.


avh0 (Beitrag #11) schrieb:

Wenn der Neukauf von Boxen geplant ist, sollte man auch damit beginnen ....


Wenn dem so ist stimme ich absolut zu.

Gruß
basti__1990
Inventar
#14 erstellt: 12. Feb 2016, 14:49

meridianfan01 (Beitrag #13) schrieb:
Wer nen 701 nennt hat diesen garantiert noch nicht an einer Confidence gehört, das kannst du mir glauben.

Es geht hier aber nicht um die Confidence sondern um die Contour 1.8. Die Contour ist mit minimal 3,8 Ohm und 86db/w technisch absolut handzahm und andere LS sind derzeit nicht geplant.



Beide haben keinen Phonoeingang und die digitale Anbindung? - naja!.

Dann schmeiss sie doch direkt aus deiner Liste der möglichen Geräte.

Um mal wirklich weiter zu kommen, bei dir in der Nähe gibt es doch sicher einen HiFi-Laden der Verstärker bis 1,5k€ (mit Phono und Digital-Eingängen) führt, der auch bereit ist, dir 2-3 Geräte zum Vergleich mit nach Hause zu geben. Wenn du uns deine PLZ sagst, können wir dir auch gerne 2-3 Händler raus suchen.
Oder du bist mal ganz "verrückt" und schreibst den Dynaudio Support an, was die dir vorschlagen würden
Jamoluke
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 12. Feb 2016, 14:56
Vergiss nicht dass der neue Trend was auch Musik angeht in die 360° Kulisse sich erweitert

Sprich 5.1
avh0
Inventar
#16 erstellt: 12. Feb 2016, 15:01
[quote="basti__1990 (Beitrag #14)"]
Oder du bist mal ganz "verrückt" und schreibst den Dynaudio Support an, was die dir vorschlagen würden ;)[/qutoe]

Die Antwort ist vorhersehbar, der Vorschlag wird NAD sein, denn es ist der gleiche Vertrieb.
Ist auch grundsätzlich kein schlechter Vorschlag, die NAD Verstärker sind sehr ordentlich.

Ich habe aber nicht verstanden, warum es überhaupt ein neuer Amp sein soll?!
avh0
Inventar
#17 erstellt: 12. Feb 2016, 15:04
Wer's braucht.
Ich jedenfalls nicht!
Gute Stereoaufnahmen sind schon Mangelware, Mehrkanalmusik auf anständigem Niveau ist super selten.
Heimkino wäre ein anderes Thema...
Jamoluke
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 12. Feb 2016, 15:05
Wenn du es so siehst?
avh0
Inventar
#19 erstellt: 12. Feb 2016, 16:27

Jamoluke (Beitrag #18) schrieb:
Wenn du es so siehst?

Ja, ich habe es auch klar als meine pers. Meinung gekennzeichnet,
natürlich kann es sein, dass Du Deine Prioritäten anders setzt,
das ist dann auch völlig i.O..
ATC
Inventar
#20 erstellt: 12. Feb 2016, 18:47

basti__1990 (Beitrag #14) schrieb:

Es geht hier aber nicht um die Confidence .......


Hab ich was verpasst, ist das jetzt plötzlich dein Thread?


hobbyfarmer (Beitrag #6) schrieb:
OK, wenn man an die Confidence von Dynaudio denkt, dann ist so ein "Bolide" wohl angesagt.


hobbyfarmer (Beitrag #1) schrieb:

Zudem möchte ich meine Dynaudios in den nächsten 2 Jahren durch neuere ersetzen.


hobbyfarmer (Beitrag #3) schrieb:
Es sollte halt für die Zukunft ausbaufähig sein.


Übrigens , von mir aus gerne den Yamaha 701 oder auch nen AV Receiver. Ich muss damit ja nicht hören.

@hobbyfarmer
Wie wäre es denn mal im Dynaudio Thread User zu befragen welche die Lautsprecher nicht nur vom Datenblatt her kennen und aufgrund von zwei Zahlen alles über den Lautsprecher zu wissen vermuten?
http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-12760.html
avh0
Inventar
#21 erstellt: 12. Feb 2016, 19:06

meridianfan01 (Beitrag #20) schrieb:
@hobbyfarmer
Wie wäre es denn mal im Dynaudio Thread User zu befragen welche die Lautsprecher nicht nur vom Datenblatt her kennen und aufgrund von zwei Zahlen alles über den Lautsprecher zu wissen vermuten?
http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-12760.html


Deswegen sage ich ihm ja, er soll die 1.8 behalten.
Toller LS, eine Focus ist nicht besser, macht nur mehr Bassüberhöhung.
Ausserdem ist die Focusserie gerade (wohl auch ersatzlos) ausgelaufen.


[Beitrag von avh0 am 12. Feb 2016, 19:07 bearbeitet]
ATC
Inventar
#22 erstellt: 12. Feb 2016, 19:33
Seh ich genauso,
mit ner Focus oder X.... irgendwas tut man sich da klanglich im Vergleich keinen gefallen,
und mit ner neuen Contour oder Confidence, da sollte man.... ne, in das Horn hab ich genug gepustet
stoffgiraffe
Stammgast
#23 erstellt: 12. Feb 2016, 20:08
Den AMc fand ich auch sehr interessant ... Bei mir ist es ein A-S701 geworden.
Bin mit dem Verstärker, der Verarbeitung und der Leistung mehr als zufrieden ...

Und gebraucht bekommt man den schon um die 400€ mittlerweile ....

Gruß
Fanta4ever
Inventar
#24 erstellt: 12. Feb 2016, 20:12
Ist ja auch ein prima Gerät, halt ohne Schwurbelfaktor
LG
stoffgiraffe
Stammgast
#25 erstellt: 12. Feb 2016, 20:15
Was ist ein Schwurbelfaktor?
Fanta4ever
Inventar
#26 erstellt: 12. Feb 2016, 20:23
Du hast PM

LG
ATC
Inventar
#27 erstellt: 12. Feb 2016, 20:35

stoffgiraffe (Beitrag #25) schrieb:
Was ist ein Schwurbelfaktor? :?


Schwurbelfaktor ist das Gerede von Leuten die noch nie ne Contour oder Confidence gehört haben
Fanta4ever
Inventar
#28 erstellt: 12. Feb 2016, 20:44
Da liegst du falsch, oder auch nicht, je nachdem wen du meinst

Aber ohne Unterstellungen geht es ja bei dir leider nicht, schade.

LG
ATC
Inventar
#29 erstellt: 12. Feb 2016, 21:11
Ja, die Wahrheit kann wehtun.
basti__1990
Inventar
#30 erstellt: 12. Feb 2016, 21:17

meridianfan01 (Beitrag #29) schrieb:
Ja, die Wahrheit kann wehtun. ;)

und nur du kennst sie
ATC
Inventar
#31 erstellt: 12. Feb 2016, 21:26
Nö,

ihr werdet schon auch wissen was ihr gehört habt und was nicht
hobbyfarmer
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 12. Feb 2016, 22:25
Hallo Forum,

Vielen Dank für eure Beiträge. Wenn ich mir euere Meinungen so anhöre, dann fühle ich mich bestätigt. Die Dynaudio Contour 1.8 bleibt!
Warum ich einen Verstärker suche habe ich ja Eingangs beschrieben. Mittlerweile habe ich übrigens ein Reparaturangebot und ein Kaufangebot für den Mission Cyrus Two bekommen. Wusste gar nicht, dass soviele verborgene Schätze in den kleinen Kisten liegen.
Ja, dann werde ich mir die Meinung anderer Dynaudio-Speziallisten mal ansehen - guter Vorschlag!
Ich glaube den Kauf einer Focus oder Excite (in ca. 2 Jahren) werde ich mir nochmal überlegen, so ganz überzeugt war ich eh nicht. Vielleicht findet sich bis dahin eine Contour 3.4 o.ä.
Der "neue" Verstärker? Bin total unschlüssig!
Viele Grüße hobbyfarmer
Moonlightshadow
Inventar
#33 erstellt: 13. Feb 2016, 11:12
Den Cyrus Two würde ich wenn überhaupt, dann nur mit Netzteil PSX an den Dynaudio betreiben. Ohne ist er doch ein bischen schwach auf der Brust.


[Beitrag von Moonlightshadow am 13. Feb 2016, 11:17 bearbeitet]
hobbyfarmer
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 14. Feb 2016, 20:19
Hallo Moonlightsshadow,

in dieser Zusammensetzung habe ich die Dynaudio C 1.8 betrieben. Damit wurde sehr viel Musik gehört und einige meiner Bekannten haben sich dadurch Dynaudio Boxen gekauft. Jetzt habe ich halt Probleme mit dem Lautstärkepoti und dem Programmwahlschalter des Cyrus, beide sind schon öfters gereinigt worden. Zudem habe ich den Eindruck, dass der Cyrus Two zunehmend "dunkler" spielt - Elkos?
Mal sehen, vielleicht lass ich ihn "restaurieren" ein Angebot dafür habe ich ja bekommen.


LG hobbyfarmer
ATC
Inventar
#35 erstellt: 14. Feb 2016, 20:48

hobbyfarmer (Beitrag #34) schrieb:
...ein Angebot dafür habe ich ja bekommen.


Von wem eigentlich?
Gibt es danach eine Garantie/Gewähr?
hobbyfarmer
Schaut ab und zu mal vorbei
#36 erstellt: 14. Feb 2016, 20:55
Hallo meridianfan,

er hat darum gebeten seine Adresse nicht weiterzugeben - Privat? Keine Garantie - deshalb überlege ichs mir auch noch!

LG hobbyfarmer
ATC
Inventar
#37 erstellt: 14. Feb 2016, 21:13
Gibt ja einige gewerbliche Anbieter , dort würde ich im Vergleich mal anfragen...
Vllt ja einer in deiner Nähe unterwegs?
PLZ?
Moonlightshadow
Inventar
#38 erstellt: 14. Feb 2016, 21:42

hobbyfarmer (Beitrag #34) schrieb:

Mal sehen, vielleicht lass ich ihn "restaurieren" ein Angebot dafür habe ich ja bekommen.
LG hobbyfarmer


Frag vielleicht auch mal bei der Freien Ton- und Bildwerkstatt in Bayreuth nach. Die sind gerade auf diese älteren englischen Geschichten spezialisiert.
hobbyfarmer
Schaut ab und zu mal vorbei
#39 erstellt: 29. Feb 2016, 19:05
Hallo Moonlightshadow,

vielen Dank für den Tipp, ich werde mich bei denen melden. Mit dem ersten Angebot klappt es nicht so toll, er hat wohl Probleme mit den Ersatzteilen. Er will einen Ersatzpoti mit wahrscheinlich anderer Kennung einbauen - das mache ich lieber mal nicht!

Hallo ATC,#

vielen Dank für Dein Angebot meine PLZ ist 745.. Vielleicht hast Du ja eine Idee.

Irgendwie gefallen mir die Cyrus - Kistchen, ich glaube ich kauf mir den angebotenen 8 a doch noch und bau mir später eine Zweitanlage damit auf.

Viele Grüße
hobbyfarmer
hobbyfarmer
Schaut ab und zu mal vorbei
#40 erstellt: 29. Mrz 2016, 14:48
Hallo Forum,

jetzt konnte ich den Cyrus 8a an meinen Dynaudio Contour 1.8 doch noch ausführlich testen. In den Mitten und im Bass holt er deutlich mehr aus den Boxen heraus. Die Höhen finde ich dagegen etwas zurückhaltend - eben etwas gewöhnungsbedürftig.
Hat jemand Erfahrungen mit dem 8a und dem Netzteil PSX-R?

MfG

hobbyfarmer
hobbyfarmer
Schaut ab und zu mal vorbei
#41 erstellt: 23. Mai 2016, 10:30
Hallo Forum,

jetzt hole ich meinen alten Tread vom März wieder hervor.
Nachdem ich mittlerweile 2 Monate Gelegenheit hatte meinen damals doch noch erworbenen Cyrus 8 a ausführlich anzuhören, möchte ich hier meine Einschätzung zu dem Gerät wiedergeben.
Irgendwie bin ich mit dem Ding hin-und hergegerissen.
Meine Contour 1.8 produzieren jetzt einen Bass, den ich den Boxen gar nicht zugetraut habe. Egal ob Drums, Elektrobass oder tief gespielte Saiten eines Flügels, der Bass klingt konturiert. Tiefe Instrumente lassen sich deutlich unterscheiden, kein Gedröhne, kein Gebrummel, insgesammt recht trocken. Toll Cecile Vernys Memory Lane. Dabei ist es nicht einmal so sehr die Tiefe des Basses, vielmehr überzeugt wie kontrolliert dieser an den Boxen rüberkommt. Dabei sind meiner Meinung nach die Contour 1.8 nicht gerade als "Bassmonster" bekannt.

Gut leben kann man auch mit den Mitten. Schöne Stimmenwiedergabe und auch recht natürliche Wiedergabe mit einem gewissen "Schmelz" versehen, vielleicht kann man es auch als "warm" bezeichnen. In diesem Bereich entscheidet eindeutig die Aufnahme über den Hörgenuss. So kommt z.B. Weckers CD Gamsig toll rüber, die früher gerne gehörte Queen CD Night of the Opera dagegen wirkt etwas langweilig, da fehlt mir irgendwie der Biss.

Die tendenziell warme Wiedergabe ist auch in den Höhen feststellbar. Es ist nicht so, dass keine Höhen vorhanden wären, aber manchmal hat man den Eindruck, dass ein gewisser Schleier über die Musik gezogen ist. Zart angetastet Becken, wie bei Simin Tanders Where Water Travels Home hört man zwar deutlich raus, aber mir fehlt einfach die Brillanz. Das Konzert mit der Dame habe ich übrigens gehört, live kommt die Musik nicht so warm rüber. Liegt das jetzt an den Aufnahmen? Die Percussion von Rabih Abou Khalils Blue Camel wiederum klingt detaillreich und sehr impulsive - einfach toll!
Das was mir jetzt an dem Cyrus in den Höhen zu wenig erscheint, ist mir übrigens an einem zum Vergleich gehörten Cambridge Azur 851a zuviel, das rasselts und klimberts wie man es sonst so in keinem Konzert hört.
Vielleicht liegt das Ganze ja auch an der Kombination Dynaudio-Cyrus 8a. Der "alte Cyrus 2" hat da stimmiger gespielt, wenn auch auf deutlich niedrigerem Niveau. Jedenfalls möchte ich die Contour 1.8 nicht weggeben, die ist mir irgendwie ans Herz gewachsen. Vielleicht gibt es bessere Kombinationen - vielleicht für meine Zweitanlage, wie oben beschrieben?
Interessant wäre, wie sich der Cyrus mit einer Contour 1.4 anhört. Ich weiß, das läuft gerade falsch herum, normalerweise sucht man den Verstärker nach den Boxen aus.
Notfalls müsste ich den 8a wieder abgeben, oder ich bin zu eingefahren, bzw. zu empfindlich?
Vielleicht ist es manchen von euch ja auch schon so ergangen?

Viele Grüße
hobbyfarmer
ATC
Inventar
#42 erstellt: 23. Mai 2016, 16:28
Hast du ein Bild deiner aktuellen Aufstellung?
hobbyfarmer
Schaut ab und zu mal vorbei
#43 erstellt: 24. Mai 2016, 11:20
Hallo ATC,

ideal aufgestellt sind sie nicht, halt dem Raum geschuldet.
Muss jetzt meinen Kamera-Akku laden, dann sende ich Dir Fotos per PM oder Mail!

Viele Grüße
hobbyfarmer
ATC
Inventar
#44 erstellt: 24. Mai 2016, 16:01
Ja, mach mal die Fotos.
Fanta4ever
Inventar
#45 erstellt: 24. Mai 2016, 16:11

hobbyfarmer (Beitrag #43) schrieb:

Muss jetzt meinen Kamera-Akku laden, dann sende ich Dir Fotos per PM oder Mail!

Stell sie doch einfach hier rein, möchten sicher noch mehr sehen

LG
hobbyfarmer
Schaut ab und zu mal vorbei
#46 erstellt: 26. Mai 2016, 14:17
Hallo ihr Beiden,

wow!, ich habs geschafft!!
Jetzt habe ich mal 3 Bilder hochgeladen, obwohl ich meine "Schmuddelecken" nicht so gerne im Netz veröffentliche. Naja, ist halt ein kleines Zimmer, ca 18 m².
Die Boxen stehen ca. 40 cm von der Wand weg und ca 2,5 m weit auseinander. Sie sind leicht angewinkelt, werden also fast im Nahfeld gehört.Viel mehr geht nicht. Auch ein Grund, weshalb ich die 1.8 Mark 1 nicht gerne ersetze.


DSC07930DSC07931DSC07933

Viele Grüße

hobbyfarmer
ATC
Inventar
#47 erstellt: 26. Mai 2016, 17:13
Hallo,

du kannst ja die Bilder jetzt wieder löschen nachdem wir diese gesehen haben,
das versteh ich vollkommen das man sein heiliges Reich nicht öffentlich präsentieren möchte.

Der Hörplatz liegt nun wahrscheinlich auf dem Platz von welchem im 2. Foto aus fotografiert wurde, nehme ich mal an.

Mit dem Bass und den Mitten bist du zufrieden,
an der Höhenwiedergabe bemängelst du etwas....
Nun, du hast die Lautsprecher leicht eingewinkelt, in wie weit hast du mit der Einwinkelung schon gespielt,
ich würde mehr und mehr auf den Hörplatz einwinkeln um zu erhören ob es dann irgendwo im Hochton besser einrastet.
Du kannst auch komplett auf den Hörplatz einwinkeln, oder sogar auch die Achsen vor dem Hörplatz kreuzen lassen.

Hast du hier die beste Position gefunden versuche die Lautsprecher vorne testhalber etwas zu unterbauen und erhöre ob hier noch eine weitere Verbesserung eintritt. Wenn nicht wieder zurückbauen (Buch vorne drunter oder Ähnliches).

Hat dies noch nicht ganz zum Erfolg geführt Spikes mit Spitze zum Boden zeigend unter den Lautsprechern montieren,
Geldstücke unterlegen um den Parkett zu schonen, und wiederum erhören was sich verändert. (welche Füße im Moment darunter?)

Viel Erfolg erstmal....
hobbyfarmer
Schaut ab und zu mal vorbei
#48 erstellt: 21. Jun 2016, 09:50
Hallo ATC,
vielen Dank für Deine hilfreichen Tipps. Mittlerweile hatte ich etwas Gelegenheit zu experimentieren. Die Boxen stehen jetzt etwas weiter angewinkelt, zunächst hätte ich gedacht zu weit, aber dadurch hat sich ein kleines Schrittschen getan. Weiterhin habe ich sie vorne etwas unterbaut, etwa nur einen cm - noch ein kleines Schrittchen vorwärts. javascript:insert('%20:prost%20','') Übrigens stehen die Boxen schon immer auf Spikes.
Der ganz große Durchbruch war es jetzt nicht, aber immerhin. Nach wie vor kommen mir die Höhen etwas verhangen vor, der Vorhangeffekt halt. Mir ist schon klar, dass der Cyrus 8a nicht der Verstärker mit der ganz tollen Hochtonauflösung ist, irgendwie passt da der alte Cyrus II besser zu den Dynaudio. In den Klangfarben, vor allem in der Basswiedergabe ist der alte dem neuen deutlich unterlegen, in der alten Kombination hört sich die Anlage aber frischer, aber auch etwas "zischeliger" an, obwohl ich den Eindruck habe, dass der Cyrus II aufgrund seines Alters etwas "dunkler" geworden ist..
Die Klangfarben vom neuen und die Frische vom alten - das wärs. Ich glaub ich muss mir in diese Richtung noch was überlegen. javascript:insert('%20:?%20','')
Grüße
hobbyfarmer
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Dynaudio Contour 1.8 MK II
lamma am 14.02.2013  –  Letzte Antwort am 03.08.2013  –  3 Beiträge
Receiver für Dynaudio Contour 1.8 ?
SoundandSmoke am 12.02.2008  –  Letzte Antwort am 21.03.2008  –  35 Beiträge
Guter Verstärker für Dynaudio Contour 1.8 MK II
babel180 am 05.03.2015  –  Letzte Antwort am 09.03.2015  –  33 Beiträge
Verstärker für Dynaudia Contour 1.8 mkII
pumpkin_no1 am 25.08.2004  –  Letzte Antwort am 28.08.2004  –  6 Beiträge
Verstärker für Dynaudio Contour 1.8 MKII
lamma am 13.12.2010  –  Letzte Antwort am 14.12.2010  –  3 Beiträge
Dynaudio Contour 1.8 MKII sucht Verstärker
Heinz_12207 am 02.12.2013  –  Letzte Antwort am 04.12.2013  –  13 Beiträge
Verstärker für Dynaudio Contour 1.8MKII
Stefan90 am 03.04.2006  –  Letzte Antwort am 04.04.2006  –  4 Beiträge
LS ähnlich Dynaudio Contour 1.8?
Lukcy am 10.09.2012  –  Letzte Antwort am 11.09.2012  –  3 Beiträge
Welcher LS? B&W CM4 - ALR Take 4 - ALR Nummer 5 - Dynaudio Contour 1.8
maetty3 am 20.05.2015  –  Letzte Antwort am 17.09.2015  –  10 Beiträge
Verstärker für Dynaudio Contour S5.4
RalBer am 14.03.2004  –  Letzte Antwort am 27.11.2006  –  16 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cyrus
  • Yamaha
  • Denon
  • Advance Acoustic
  • Dynaudio
  • Cambridge Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 139 )
  • Neuestes MitgliedXPazanX
  • Gesamtzahl an Themen1.345.494
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.543