Mal wieder: Lautsprecher für Segelboot - verschoben - kann gelöscht werden

+A -A
Autor
Beitrag
g1234
Neuling
#1 erstellt: 26. Feb 2016, 00:24
Hallo in die Runde,

in meinem Segelboot ist ein Medion-Autoradio eingebaut, dass ca. 8 Sender empfängt. Im Fußraum sind zwei Lautprecher verbaut, deren einer kaputt ist.

Zum einen soll der Empfang auf UKW verbessert werden. Ansatz: Aktive große Scheibenantenne und neues DAB+ - Autoradio wie z.B.
JVC KD-DB65E oder Kenwood KDC-DAB35U oder Blaupunkt TORONTO 420 BT
CD oder Freisprechen wird nicht gebraucht. Wichtig ist Front-USB und Front AUX. Radio wird eher selten gehört, ist aber wegen Wetterbericht wichtig.

Nun zu den Lautprechern:
Mir schwebt ein System aus zwei kleinen Satelliten und einem Subwoofer vor.
Einbaulautsprecher möchte ich nicht, weil ich die Holzflächen nicht mit Löchern perforieren möchte. Also für die kleinen LS eine Aufbaulösung.
Selbstbau ist kein Problem, wäre mir am liebsten, weil ich dann passend zum Bootsholz furnieren könnte.
Bei Kompaktlautsrpechern werden die JBL Control One öfter empfohlen (OK, die kann man nicht furnieren ;-) ).
Die Autoradios haben alle einen Subwoofer-Ausgang. Taugt das was?
Einen separaten Verstärker werden die Batterien bei einem Abend vor Anker nicht versorgen können. Im Hafen ist das kein Problem.
Aktive Subwoofer habe ich nur mit 230V gefunden. Das geht vor Anker nicht sinnvoll.

Innenraum Bspl.

So ungefähr sieht es innen bei mir auch aus. Die kleinen Satelliten sollen dorthin, wo die gelben Linien hinzeigen. Feste Hörsitzplätze gibt es nicht, das Stereodreieck wird nicht umzusetzen sein.
Für einen Subwoofer hätte ich eine Ecke.
Es geht um Beschallung abends und zum Frühstück, Beim Segeln bleibt das Radio aus. Keine Party, aber sauberer Klang.
Ich hatte als provisorische Variante während des Urlaubs mal den Bose SoundLink Mini in Betrieb. der war eigentlich nicht schlecht (besser als die vorhandene Lösung), läßt sich nicht ans Radio anschließen, kann nicht befestigt werden und braucht 230V.
Die Kosten sind jetzt nicht soo entscheidend. Ob das 300 oder 800 kostet, ist sekundär, hauptsache es funktioniert und klingt gut.

Soviel erst einmal.

Gerd


[Beitrag von g1234 am 26. Feb 2016, 22:42 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 26. Feb 2016, 08:29
Hallo Gerd,

ich würde den Thread in den Car HiFi Bereich verschieben lassen, passt mMn besser.

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
kann gelöscht werden.
demolux606 am 15.09.2011  –  Letzte Antwort am 19.09.2011  –  10 Beiträge
Mal wieder Lautsprecher :-)
Kernspalter am 15.10.2005  –  Letzte Antwort am 16.10.2005  –  12 Beiträge
Frauentaugliche Lautsprecher für wandnahe Aufstellung
Marverel am 12.01.2009  –  Letzte Antwort am 15.01.2009  –  14 Beiträge
Regallautsprecher für TV, Musik bis 200 EUR
joeywied am 11.11.2017  –  Letzte Antwort am 12.11.2017  –  4 Beiträge
Schon wieder: Lautsprecher bis 550?
buutinie am 03.12.2008  –  Letzte Antwort am 05.12.2008  –  5 Beiträge
Stereo-Lautsprecher für meinen alten Onkyo
Leifstyle am 24.06.2013  –  Letzte Antwort am 25.06.2013  –  15 Beiträge
Neue Lautsprecher für bis zu 1000?
Vossten am 11.12.2015  –  Letzte Antwort am 14.12.2015  –  12 Beiträge
Mal wieder die Kompaktanlage
hifi_frank am 28.07.2007  –  Letzte Antwort am 30.07.2007  –  8 Beiträge
Lautsprecher für 800? ?
m!chA am 14.07.2008  –  Letzte Antwort am 14.08.2008  –  35 Beiträge
Kaufberatung Anlage für Vereinsheim
Flip86 am 02.02.2015  –  Letzte Antwort am 13.01.2016  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder839.005 ( Heute: 36 )
  • Neuestes MitgliedEisFuchs
  • Gesamtzahl an Themen1.398.023
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.619.992

Hersteller in diesem Thread Widget schließen