Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


DualCS601 SonoFer2.1 upgrade Vollverstärker oder PhonoVorstufe

+A -A
Autor
Beitrag
s02cube
Neuling
#1 erstellt: 02. Mrz 2016, 19:55
Hallo erstmal,

Kurzvorstellung: nachdem die Kinder dem zerstörungswütigem Alter entwachsen sind, kann ich meine Anlage wieder gefahrlos in Betrieb nehmen.

Habe einen gut gewarteten Dual CS601 mit Ortofon M20E Plattenspieler und kürzlich wenig benutze SonoFer SF2 Boxen (4Ohm 100/150 Watt) erhalten.

Als Verstärker diehnt derzeit ein Pioneer A-351R hat Phono Eingang + Pioneer CD-Player.


Der Verstärker ist hier imho das schächste Glied in der Kette.

Meine Frage an euch, ist es sinnvoll für dieses Setup:

a) einen guten PhonoVorVerstärker/Entzerrer zuzulegen. Wenn ja, welchen? (dachte sowas Richtung Musical Fidelity V90-LPS)

oder
b) mir einen besseren Verstärker zu kaufen, darf auch gerne eine älterer sein. (NAD, Marantz,...) aber sollte jetzt nicht > 400/500 € kosten.

oder
c) Verstärker + Phonoentzerrer.

Ich höhre Musik eigentlich quer bank, wobei Jazz, Rock, Klassik überwiegen. Der Raum ist ca. 26m² gross.

bin für jeden guten Rat,Tipp dankbar.

Wolfgang
kölsche_jung
Inventar
#2 erstellt: 02. Mrz 2016, 20:06
Hallo Wolfgang

erstmal willkommen im Forum

der "klangliche Einfluss" von sowohl Phonoentzerrer als auch Verstärker sind - meines Erachtens - außerordentlich gering (wenn überhaupt) ... ich - an deiner Stelle - würde mich lieber ein wenig mit Akustik beschäftigen, ggfs die Aufstellung der Lautsprecher und Abhörposition optimieren (da läßt sich ggfs einiges rausholen) ... und ansonsten einfach Musik hören

Solange der Verstärker funktioniert, würde ich ihn nicht ersetzen.

Grüße Klaus
s02cube
Neuling
#3 erstellt: 03. Mrz 2016, 11:12
Danke Klaus, für die schnelle Antwort.

Dann werde ich mal am akustischem Setup weiterbasteln und die Musik geniesen!

Grüße Wolfgang
8erberg
Inventar
#4 erstellt: 03. Mrz 2016, 11:32
Hallo,

der Pio hat eine typische Lösung für Phonopres (OP-Amp, in dem Fall ein UPC 4570C) mit passiver Entzerrung. Da spricht überhaupt nix gegen, der OP ist sehr rausch- und verzerrungsarm.

Dazu ist das M20E auch ein braver Geselle mit feinem Klang, also passt das schon.

Peter
s02cube
Neuling
#5 erstellt: 03. Mrz 2016, 11:40
Danke Peter für deine Ausführungen.

Ich hatte mich da wohl zusehr von einigen sehr positiven Kommentaren von Usern beinflussen lassen, welche von einem total neuen Klangerlebnis bei Verwendung von PhonoVorstärkern sprachen.

Gruß Wolfgang
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 03. Mrz 2016, 13:29
Hallo Wolfgang,


Der Verstärker ist hier imho das schächste Glied in der Kette.


wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, können die folgenden Infos hilfreich sein:

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Das deckt sich auch weitgehend mit meinen eigenen Erfahrungen.



Meine Frage an euch, ist es sinnvoll für dieses Setup:

a) einen guten PhonoVorVerstärker/Entzerrer zuzulegen. Wenn ja, welchen? (dachte sowas Richtung Musical Fidelity V90-LPS)


Schicken lassen, kritisch probieren/vergleichen und dabei an Lautstärkeausgleich denken. Bislang setze ich z.B. meinen Trigon Vanguard 2 nicht ein, da dieses Gerät zusammen mit meinen verwendeten Tonabnehmern keinen Vorteil im Vergleich mit meinen derzeit verwendeten internen Phonovorverstärkern bietet.


oder
b) mir einen besseren Verstärker zu kaufen, darf auch gerne eine älterer sein. (NAD, Marantz,...) aber sollte jetzt nicht > 400/500 € kosten.


Dein kleiner Pioneer ist nicht das leistungsfähigste Gerät und kann bei höheren gehörten Lautstärken insbesondere bei kleinen Lautsprechern und kräftig klingender Musik ggf. limitierend wirken. Es gibt aber andere wichtigere Baustellen, siehe dazu die obigen Infos.


Ich höhre Musik eigentlich quer bank, wobei Jazz, Rock, Klassik überwiegen. Der Raum ist ca. 26m² gross.


Ggf. machen andere Lautsprecher mehr Spaß. Um dazu aber einen Rat zum Ausprobieren zu geben, fehlen aussagekräftige Infos (Bilder, Zeichnung mit Maßen) zur Lautsprecherpositionierung, Hörplatzposition, Raumakustik, Hörentfernung und gehörter Lautstärke in dB am Hörplatz (ggf. Smartphone-App verwenden).


Ich hatte mich da wohl zusehr von einigen sehr positiven Kommentaren von Usern beinflussen lassen, welche von einem total neuen Klangerlebnis bei Verwendung von PhonoVorstärkern sprachen.


Das 1. denkbar wenn bislang ein zum Tonabnehmersystem technisch unpassender (Eingangskapazität) Phonovorverstärker verwendet wurde, 2. der womöglich lautere Ausgangspegel des anderen/neueren Pre als "besserer Klang" vom menschlichen Gehör/Hirn interpretiert wird und natürlich 3. die Psychoakustik, die einem hübschen neuen teuren "viel beschwurbelten" Gerät besseren Klang bescheinigt.

Punkt 3 lässt sich mit Blind- und Fakevergleichen inklusive Lautstärkeausgleich ausschließen.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 03. Mrz 2016, 15:20 bearbeitet]
kölsche_jung
Inventar
#7 erstellt: 03. Mrz 2016, 15:10

Tywin (Beitrag #6) schrieb:
... und gehörter Lautstärke in dB am Hörplatz (ggf. Smartphone-App verwenden)....

ein - wie ich finde - sehr guter Vorschlag.
zwar bietet eine App nicht viel mehr als ein Schätz-O-Meter, allerdings werden damit mal die "Größenordnungen" deutlich.
Ich zB höre (ausnehmend) selten über 80 (Schätz-O-Meter) dB/1m ... womit die Leistungsanforderungen an den Verstärker (maximal und absurd hoch gerundet) immer noch im 1-stelligen Wattbereich liegen ... ich "brauche" demnach gar keinen "leistungsfähigen 200 Watt-Verstärker" ... und wenn ich wirklich laut hören wollte, würde ich das auch nicht über "mehr Leistung" sondern über andere Lautsprecher (mit entsprechendem Wirkungsgrad) machen ...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Upgrade: Verstärker oder Subwoofer?
IKEA_Tuner am 09.12.2005  –  Letzte Antwort am 12.12.2005  –  3 Beiträge
Hifi Upgrade - Neue komponenten beratung
eftilon am 05.09.2012  –  Letzte Antwort am 17.09.2012  –  12 Beiträge
Vollverstärker
Haie am 06.01.2013  –  Letzte Antwort am 06.01.2013  –  3 Beiträge
vollverstärker
majordiesel am 26.08.2005  –  Letzte Antwort am 26.08.2005  –  7 Beiträge
Vollverstärker
NQ-Aussie am 07.07.2005  –  Letzte Antwort am 25.07.2005  –  43 Beiträge
Verstärker Upgrade
huber_bernd am 25.08.2011  –  Letzte Antwort am 25.08.2011  –  24 Beiträge
Chrono Upgrade.
CantonJunkie am 03.05.2015  –  Letzte Antwort am 03.05.2015  –  6 Beiträge
Marantz PM-15S1 klingt zu schwach! Upgrade?
rudinho76 am 03.01.2008  –  Letzte Antwort am 03.01.2008  –  11 Beiträge
Lautsprecher Upgrade (oder lieber nicht?)
flotschi0310 am 17.09.2012  –  Letzte Antwort am 18.09.2012  –  4 Beiträge
Upgrade NAIM Anlage
sjust am 03.03.2004  –  Letzte Antwort am 23.04.2004  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Trigon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.422 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitglieddertroll94
  • Gesamtzahl an Themen1.362.447
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.950.802